Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 70 von 70

Business as usual

Erstellt von MadMac, 22.09.2013, 21:09 Uhr · 69 Antworten · 3.810 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ... Das Thema, AfD und rechtes Gedankengut ist nicht neu,
    http://andreaskemper.wordpress.com/2...-gab-es-nicht/
    über google kann man zahlreiche Links finden.
    2 x 3 macht 4
    Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
    Ich mach' mir die Welt
    Widdewidde wie sie mir gefällt ....


    Jeder erzählt seine Wahrheiten.
    Selbst wenn er sich der Mittel bedient, die er ansonsten beklagt.

    Nimm mal den Link hier, Deiner funktioniert gerade nicht: Die rechte Seite der AfD | Andis Blog
    Die Kommentare finde ich fast spannender, weil dort ein paar wichtige Fragen gestellt werden.

    Ja, ich lese durchaus solche Seiten um mich nicht einseitig informiert zu fühlen (u.a. auch linksunten, indymedia).

    Balancierte Informationen. Empfehle ich jedem. Bei Dir natürlich in die andere Richtung.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Dein Link trifft sehr gut den Kern, Wolf im Schafspelz / Tarnkappenprogramm,

    Gerade die neue Rechte und Teil der Rechtspopulisten ist bei weitem nicht so einfach zu erkennen. Sie formulieren rechtes Gedankengut so um, dass es eine bürgerlich-konservative Schicht anspricht, ohne dabei offen Hass und Rassismus zu verbreiten oder demokratiefeindlich zu sein.
    Das Programm der AfD daraufhin zu bewerten, ob sie rechts ist oder nicht, ist tatsächlich vergleichsweise schwer, denn die AfD hat kein Programm, zumindest nach den Maßstäben, die an die Piratenpartei angesetzt werden. Denn selbst wir, denen bis heute vorgeworfen wird, wir hätten kein Programm, hatten bei unserer Gründung mehr als 2 Seiten mit 37 Stichpunkten.
    Gerade durch die Vermeidung von Programmpunkten und die Ausschliessliche Abbonierung von Themen,
    die in der Bevölkerung mehrheitlich getragen werden, und im Gegensatz zur Regierungspolitik stehen,
    als auch im Gegensatz zu den Forderungen der demokratisch-liberalen Opposition,
    gerade diese Themen, die wegen ihrer Komplexität schwer der unstudierten Bevölkerung zu vermitteln sind,
    weil zB. bei Themen, wie Euroausstieg, der Umfang der Staatsgarantien und Staatshaftungen derart komplex sind,
    das es dem Bürger nicht verständlich gemacht werden kann,
    diese Themen werden auf rein populistischer Art betreut, allerdings mit dem Anschein von Seriösität,
    und einer verbalen klaren Abgrenzung gegen Rechts.

    Diese Form der Demagogie wird wohl die einzige Möglichkeit bleiben,
    neben dem Protestwahlverhalten, wie bei der Piratenpartei,
    überhaupt Newcommern eine Chance zu geben,
    weil es sich nach Volksmeinung nicht schlecht anhört, was sie sagen,
    und endlich mal einer aufräumen will.

    Für den bürgerlichen unverschuldeten Durchschnittsdeutschen mit begrenztem Erfassungshorizont,
    wird der Wunsch nach Ordnung der finanziellen Verhältnisse bedient.

  4. #63
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...
    Bei den anstehenden Koalitionsverhandlungen sollte unbedingt beschlossen werden, dass ein Volkserziehungsministerium installiert wird.

    Dann werden z.Bsp. despektierliche oder Fragen überhaupt zu Euro-Europa nicht mehr bzw. unter Strafe gestellt. Egal wo, egal wann.

    Und die Demokratie ist wieder ein Stück sicherer geworden.
    Das sollte es uns wert sein.

  5. #64
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ........gerade diese Themen, die wegen ihrer Komplexität schwer der unstudierten Bevölkerung zu vermitteln sind,
    weil zB. bei Themen, wie Euroausstieg, der Umfang der Staatsgarantien und Staatshaftungen derart komplex sind,
    das es dem Bürger nicht verständlich gemacht werden kann, ...............
    Au ja, mach mal.
    Ich bin einer von diesen unstudierten Schwachköppen.

    Was mich interressiert:
    1. Wie hoch sind die Staatsgarantieen bei einem Euroausstig (alternativ eines Austritts von Griechenland)
    2. Wie hoch sind, bzw. werden die Saatsgarantieen bei einem Festhalten an der Währung, mit allen Konsequenzen.

  6. #65
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Mich interessieren diese Antworten auch.

    ... gerade diese Themen, die wegen ihrer Komplexität schwer der unstudierten Bevölkerung zu vermitteln sind,
    weil zB. bei Themen, wie Euroausstieg, der Umfang der Staatsgarantien und Staatshaftungen derart komplex sind,
    das es dem Bürger nicht verständlich gemacht werden kann ...
    Genau deswegen hat die "Professoren-Partei" das Problem, dass ihre (zu) wissenschaftlichen und (zu) sachlichen Vorträge nicht verstanden werden. Ich denke, dass dies den etablierten Parteien nur recht ist. Da kommt "Gemeinsam Miteinander", "Zusammen stark!", "Mudda wird Chef. Und Du?" und "Das Wir bestimmt!" ganz anders an.

    @DisainaM, denke mal in Ruhe über Deine Argumentation nach und vor allem was die im Umkehrschluss bedeutet: die Mehrzahl der Wähler - die sicherlich "unstudiert" sind - haben das Thema nicht kapiert und dennoch ihr Kreuz irgendwo gemacht haben.

  7. #66
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    die Mehrheit der Wähler will nicht wahrhaben, das Deutschland der drittgrösste Waffenexporteur ist,
    sie wollen nicht hören, wie deutsche Waffen in Kriegsgebiete kamen,
    aber sie grähmen sich um den Wert IHRER Währung.

    Führt man den Leuten vor Augen, wieviel Prozent ihres Wohlstandes von Waffenexporten abhängig sind,
    das es ihnen gut geht, weil deutsche Clustermienen Kinder zerrissen haben,
    wird entgegnet,
    ja, aber wir sind die Einzigen, die ausgestiegen sind.

    "Das Ziel, die deutsche Streumunition bis Ende 2015 restlos zu beseitigen, hat weiterhin Bestand."
    Bombengeschäfte mit der globalen Abrüstung - Nachrichten Print - WELT KOMPAKT - Wirtschaft (Pirnt DWK) - DIE WELT

    Auch wenn die Produktionsanlagen nicht mehr in Deutschland stehen, ja sogar noch nichtmal mehr deutschen Firmen offiziell gehören,
    produziert wird weiter, im Auftrag von Firmenverschachtelungen, wo keiner weiss, wem der Laden gehört.

    Der ganze Gutmenschtraum des deutschen Michels ist natürlich tragisch,

    er macht sich stark, für das Wir Gefühl, der Deutschen,
    nur leider spielen die deutschen Grossunternehmer nicht im selben Verein.

    Wenn wir jetzt nicht mehr Griechenland als Scheinkäufer von deutschen U Booten und anderes vorschieben können,
    irgendwie muss es trotzdem weiter gehen.

  8. #67
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ... Führt man den Leuten vor Augen, wieviel Prozent ihres Wohlstandes von Waffenexporten abhängig sind,
    das es ihnen gut geht, weil deutsche Clustermienen Kinder zerrissen haben, ... Der ganze Gutmenschtraum des deutschen Michels ist natürlich tragisch ...
    Hmmmm, und die "von Minen zerissenen Kinder" machst Du jetzt an der AfD fest?

    Ich geb' es zu: da kann ich nicht ganz folgen.
    Erst erzählst Du uns was von irgendwelchen Massen von Rechten die die AfD gewählt hätten - und wirst glaubwürdig widerlegt.
    Das "Tarnkappenprogramm" wird auch nicht weiter belegt.

    Dann wird Dir eine konkrete Frage gestellt - der weichst Du aber aus.
    Und kommst uns jetzt mit Minen, die irgendwo auf dieser Welt "Kinder zerreissen" und bringst dass ins Verhältnis zum Wunsch vieler AfD Wähler nach einer stabilen Währung.

    Vermutlich werden dieser Argumentationskette nicht nur "nicht studierte" nicht folgen können.

  9. #68
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Hmmmm, und die "von Minen zerissenen Kinder" machst Du jetzt an der AfD fest?

    Ich geb' es zu: da kann ich nicht ganz folgen.
    Erst erzählst Du uns was von irgendwelchen Massen von Rechten die die AfD gewählt hätten - und wirst glaubwürdig widerlegt.
    Das "Tarnkappenprogramm" wird auch nicht weiter belegt.

    Dann wird Dir eine konkrete Frage gestellt - der weichst Du aber aus.
    Und kommst uns jetzt mit Minen, die irgendwo auf dieser Welt "Kinder zerreissen" und bringst dass ins Verhältnis zum Wunsch vieler AfD Wähler nach einer stabilen Währung.

    Vermutlich werden dieser Argumentationskette nicht nur "nicht studierte" nicht folgen können.

    während Du von unstudierten Wählern gesprochen hattest,
    hatte ich im nachfolgenden von uninformierten Wählern gesprochen,
    die zB. den Zusammenhang einer stabilen Währung mit den Exportgewinnen und den nicht unerheblichen Steuerzahlungen der Rüstungsindustrie nicht wahrnehmen.

    Die notwendige Verschleierung der Rüstungsgeschäfte macht es notwendig,
    dass derartige Transaktionen nicht über den Bundestag genehmigt werden müssen,
    sondern als Scheinverkäufe an EU Partner dargestellt werden,
    um anschliessend von den Eu Partnern an die eigentlichen Empfänger geliefert zu werden.

    Als williger Scheinkäufer hatte Griechenland eine wesentliche Rolle.
    Um nun das Beispiel des U Boot Geschäftes anzuführen,
    Griechenland bestellt neue U Boote, die sie A nicht brauchen und sie B gar nicht bezahlen können,
    also wird dafür gesorgt, dass das Land eine Bonität bekommt, damit der Auftrag durchgeführt werden kann.

    Wenn nun Parteien, wie die AfD die Euro Frage isolieren von den Kompensations und Verschleierungsgeschäften,
    die notwendig sind, damit der 4 grösste Waffenexporteur der Welt weiterhin seine Geschäfte nicht über Genehmigungen im Bundestag abwickeln kann,

    so wird dem uninformierten Bürger, der die Hintergründe nicht studiert hat,

    nicht die Wahrheit über die Währungsproblematik vermittelt.

    Deutscher Wohlstand durch die deutsche Rüstungsindustrie musste sich Ländern, wie Griechenland bedienen,
    damit der deutsche Gutmensch vom Tagesgeschäft der Exporte uninformiert bleibt,
    weil die mediale Inzenierung ( Enzensberger / Bewusstseinsindustrie) sofort Vorgänge instrumentalisiert,
    die in Deutschland immer eine Mehrheit finden, die Mehrheit der Gutmenschen,
    die aber nicht wahrhaben wollen, dass sie damit ihren eigenen Wohlstand gefährden.

    So musste sich neben der Währungsgefährdung, (da man schwache EU Partner als Scheinkäufer mit Bonität aufpumpen musste)
    noch ein anderer Zweig der Rüstungsindustrie weiterentwickeln,
    die sogenannte Dual Use Industrie.

    Um zB. eine Biochemische Kampfstoffherstellungs Fabrik in diverse arabische Länder verkaufen zu können,
    war es notwendig, diese Fabrik mit ihren Kernkomponenten so aufzusplitten,
    dass man zB. eine Milchfabrik, und mehrere weitere, Fabriken unterschiedlichster Ausrichtung verkaufte,
    wobei in jedem Einzelgeschäft eine der Kernkomponenten als Bauteil versteckt war,
    (deshalb die Bezeichnung DUAL USE / doppelte Nutzanwendung/ für diese Branche)
    sodass der Empfänger am Ende sein Projekt zusammenbauen konnte, obwohl er von Deutschland nur harmlose Fabriken und Produktionsstätten gekauft hatte,
    also nichts militärisches.

    Dieser innenpolitische Druck, der sofort erzeugt wird, wenn die deutsche Rüstungsindustrie ihre Vorhaben umsetzen will,
    sind die Ursachen, dass man weiterhin EU Scheinaufkäuferländer braucht,
    was allerdings mit den bekannten Risiken zusammen hängt.

    Nun zur AfD,
    zu den angeblichen Wählerbewegungen, wer die AfD gewählt hat, hab ich bereits ausgeführt,
    dass da die alten Allensbach Meinungsumfragen einer repräsentativen Bevölkerung nichts taugen,
    die Ergebnisse dieser Umfragen können mich nicht glaubwürdig wiederlegen.

    Das Tarnkappenprogramm lässt sich nicht anders belegen,
    wie die AfD mit ihrem einzigen Thema Euro umgeht,
    1 einziger Inhalt einer Partei, - das ist mehr als dürftig; welche Politik würde die AfD bei mehr als 5% liefern, zu Dingen, neben dem Euro ? - wiegesagt, da hält sie sich schön bedeckt / getarnt.

    Ja, die zerissenden Kinder sind sehr plakativ,
    man könnte auch sagen,
    deutscher Wohlstand durch Blut-steuer-Geld aus der Rüstungsindustrie,
    und nun soll der AfD den Wählern erklären,
    dass Deutschland wesentlich weniger Risiken eingehen würde,
    wenn sich die Bevölkerung offen zu dem Wohlstand aus Blut-steuer-Geld bekennen würde,
    und man keine Konstrukte, a la Griechenland (als Scheinkäufer) mehr brauchen würde.

  10. #69
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat von DisainaM

    Das Tarnkappenprogramm lässt sich nicht anders belegen,
    wie die AfD mit ihrem einzigen Thema Euro umgeht,
    1 einziger Inhalt einer Partei, - das ist mehr als dürftig;
    Willst du dir für die kommende Woche nicht mal vornehmen, den 2ten Punkt aus dem Programm der AfD zu lesen?
    So kannst du dich Woche für Woche durch das zugegebener Massen noch dünne Programm durcharbeiten.

    Dann könntest du im Brustton der Überzeugung kommende Woche schreiben:

    Das Tarnkappenprogramm lässt sich nicht anders belegen,
    wie die AfD mit ihren 2 einzigen Thema umgeht,
    2 einzige Inhalte einer Partei, - das ist mehr als dürftig;

    Das Programm ist übrigens hier schon mehrfach gepostet worden.

  11. #70
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.673
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    die Mehrheit der Wähler will nicht wahrhaben, das Deutschland der drittgrösste Waffenexporteur ist,
    sie wollen nicht hören, wie deutsche Waffen in Kriegsgebiete kamen,
    aber sie grähmen sich um den Wert IHRER Währung.
    Manche träumen aber auch vollkommen unrealistisch, daß, wenn Deutschland kein Waffenexporteur mehr wäre, auch nur ein Bruchteil weniger Waffen auf der Welt hergestellt werden würde!
    Nur der prozentuale Anteil der sonst. Exporteure würde sich verschieben!

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Egypt Air - Business class
    Von fastburner im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.13, 14:46
  2. LKW (Speditions)-Business in LOS
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 02.11.08, 18:12
  3. business Visa
    Von Jetset im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.07, 21:19
  4. buisiness as usual/auch eine tour
    Von Armin im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.06, 10:33
  5. my business to be
    Von MaGic im Forum Thaiboard
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.09.03, 13:02