Seite 91 von 95 ErsteErste ... 41818990919293 ... LetzteLetzte
Ergebnis 901 bis 910 von 947

Bundestagswahl 2009

Erstellt von phimax, 27.09.2009, 14:10 Uhr · 946 Antworten · 21.218 Aufrufe

  1. #901
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="788942
    Zitat Zitat von aalreuse",p="788814
    In deiner Preiskalkulation hast Du die Steuern auf den Gewinn vergessen, die sonst im Preis auch mit drin sind.
    Nein. Der Gewinn bleibt ja bei 2 Euro durch die Preiserhöhung. Der Unternehmer zahlt also vorher genauso viel wie nachher an Steuern.
    Oh man, klar hast Du dann einen Höheren Preis und der Gewinn bleibt gleich. Trotzdem hattest Du deine Stuerzahllast nicht einkalkuliert.

    Bei meiner Rechnung wird für den Unternehmer die Zahllast bei der Einkommenstseuer durch die Zahllast bei der Mehrwertsteuer erestzt.

    Wovon die meisten Unternehmen aber träumen ist, diesen Teil der Kosten loszuwerden, damit ihren Gewinn zu erhöhen, denn eines ist sicher die Preise werden sie so lange es irgend möglich ist nicht senken und die Kosten voll beim Kunden anzusiedeln.

  2.  
    Anzeige
  3. #902
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="788944
    Wenn dann Geld für etwas fehlt, dann kann man immer sagen: das Volk hat es ja so gewollt.
    Unsere jetzige Regierung und das was sie vor hat, hat die Mehrheit des Volk mit Sicherheit nicht gewollt. In reale Zahlen umgerechnet repräsentiert unsere Regierung gerade mal 30% der Bevölkerung......

  4. #903
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von aalreuse",p="788980
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="788944
    Wenn dann Geld für etwas fehlt, dann kann man immer sagen: das Volk hat es ja so gewollt.
    Unsere jetzige Regierung und das was sie vor hat, hat die Mehrheit des Volk mit Sicherheit nicht gewollt. In reale Zahlen [highlight=yellow:24bab81d0a]umgerechnet repräsentiert unsere Regierung gerade mal 30% der Bevölkerung[/highlight:24bab81d0a]......

    Ja und "gerade mal 70%" ertragen es geduldig wie der Esel die Ueberlast und die Hiebe...

  5. #904
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von aalreuse",p="788978
    Bei meiner Rechnung wird für den Unternehmer die Zahllast bei der Einkommenstseuer durch die Zahllast bei der Mehrwertsteuer erestzt.
    .
    Du musst schon konkrete Beispiele nennen, sonst kann ich deine Rechnung nicht nachvollziehen.
    Es sei denn, du denkst dabei, die Umsatzsteuer nicht ordnungsgemäß an den Staat abzuführen oder zu viel gegenzurechnen.
    In einem Staat, wo der Steuerprüfer sogar deine Schuhgröße überprüft oder die Schweiz bombardieren will, ist das kaum im großen Stil realisierbar.

    Zitat Zitat von aalreuse",p="788978
    Wovon die meisten Unternehmen aber träumen ist, diesen Teil der Kosten loszuwerden, damit ihren Gewinn zu erhöhen, denn eines ist sicher die Preise werden sie so lange es irgend möglich ist nicht senken und die Kosten voll beim Kunden anzusiedeln.
    Natürlich wollen die Unternehmer mehr verdienen, um expandieren und mehr Arbeitsplätze schaffen zu können.
    Preise senken wir nur durch höhere Konkurrenz erreicht. D.h. die Schaffung von mehr Unternehmen, z.B. durch Steuersenkungen schafft mehr Konkurrenz = sinkende Preise = mehr Wohlstand für die Gesellschaft.

    Und zwar gerade deshalb, weil dann keine einzelne Mega-Unternehmen riesige Gewinne erzielen können, sonderne s sich dann gleichmässiger auf alle Unternehmen verteilt.
    Das ist doch das, was immer gefordert wird: die Schere verkleinern. Und das geht eben nur durch Unterstützung kleiner Unternehmen und des Mittelstandes durch Steuerersparnisse.

    Beim "kleinen Mann" kommen die Ersparnisse noch früh genug an. Keine Sorge! Und zwar nicht direkt, sondern eben indirekt durch einen gestärkten freien Markt.

  6. #905
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Bundestagswahl 2009

    Von nix eine Ahnung aber den Mund aufmachen. So liebe ich es.

    Die Umsatzsteuer ist Kostenneutral, Das heisst sie ist eine Endverbrauchsteuer. Der letzte in der Kette zahlt sie. Und das ist auf der ganzen Welt so. Eine Änderung in D würde zu einem Zusammenbruch aller Unternehmen führen. Übrigens den Begriff Mehrwertsteuer gibt es im Steuerrecht nicht.

    Noch eine kleine Anmerkung zu dem Steuersatz von 15% bei Kapitalgesellschaften. Seit dem 1.1.2008 kann man die Gewerbesteuer nicht mehr als Kosten abziehen. Das heisst der Gewinn wird um die gezahlte Gewerbesteuer erhöht und dann mit 15% belastet. Somit relativiert sich dieser Steuersatz.
    Auch in der Einzelfirma oder Personengesellschaft ist die Gewerbesteuer nicht mehr absetzbar.

    Es gibt auch nur eine Einkommensteuer da es auch nur ein Einkommen gibt.

  7. #906
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Bundestagswahl 2009

    Beuspiele? Ich habe mich klar ausgedrückt!

    Oh man, daran sieht man da man nicht besonders schlau sein uss um Unternehemr zu werden. Du beherrscht ja noch nicht mal das einmaleins des Kaufmanns. Aber dafür hat man ja seine Leute.....

    Das Unternehmen expandieren wenn sie Gewinne machen ist eine Mär. Es ist derzeit eher umgekehrt die meisten machen Gewinne, drücken ihre Leute im Lohn, bauen Personal ab und die Preise steigen.

    Es geht schon lange nicht mehr ums expandieren zum Arbeitsplätze zuschaffen, Es zählt nicht mehr der Mensch es zählt nur noch der maximale Gewinn auf Teufel komm heraus. Dies ist es was unsere Wirtschaft kaputt macht.

    Sicherlich will jedes Unternehmen leben und gut verdienen, doch ich habe mal einen guten Leitfaden gelernt. Das zu erstrebende soll immer einem gesunden Menschlichen Bedurfnis entsprechen und nicht nur aus betriebswirtschaftlichen Gründen machbar sein. Das meint lieber etwas mäßig aber dafür regelmäßig als heute viel und morgen nichts....

  8. #907
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von ernte",p="788996
    Von nix eine Ahnung aber den Mund aufmachen. So liebe ich es.

    Die Umsatzsteuer ist Kostenneutral, Das heisst sie ist eine Endverbrauchsteuer. Der letzte in der Kette zahlt sie. Und das ist auf der ganzen Welt so. Eine Änderung in D würde zu einem Zusammenbruch aller Unternehmen führen. Übrigens den Begriff Mehrwertsteuer gibt es im Steuerrecht nicht.

    Noch eine kleine Anmerkung zu dem Steuersatz von 15% bei Kapitalgesellschaften. Seit dem 1.1.2008 kann man die Gewerbesteuer nicht mehr als Kosten abziehen. Das heisst der Gewinn wird um die gezahlte Gewerbesteuer erhöht und dann mit 15% belastet. Somit relativiert sich dieser Steuersatz.
    Auch in der Einzelfirma oder Personengesellschaft ist die Gewerbesteuer nicht mehr absetzbar.

    Es gibt auch nur eine Einkommensteuer da es auch nur ein Einkommen gibt.
    Das weiß ich doch alles.... darum geht es auch nicht..... es geht darum, dass die neue Regierung versuchen will die Unternehmen noch weiter zu entlasten und lt. Koalitionsvertrag (wenn auch etwas verklausuliert) zur Gegenfinanzierung bereits eine Mehrwertsteuererhöhung eingeplant hat. Was, wie Du ja eben selber festgestellt hast, nichts anderes als eine Mehrbelastung des Endverbrauchers wäre, die vor allem die kleinen und Einkommen hart treffen würde. Die geplanten Steuererleichterungen bei der Einkommensteuer bringen da wenig, denn gerade die unteren Einkommen zahlen ja nur nur wenig bis gar keine Lohnsteuer. Auch die Kindergelderhöhung hinter der sich Westerwelle beim Parteitag versteckt hat bringt für den größten Teil der Familien gar nichts. Denn im durchschnitt stehen 30% regional soagar über 50% der Arbeitnehmer in prekären arbeitsverhältnissen und sind H4-Empfänger die bekommen die Kindergelderhöhung vom H4 abgezogen. Hier profitieren nur die besserverdienenden...

    Dann kam der Gedanke auf für Unternehmen die Steuern völlig abzuschaffen (wodurch unser liebe Ernte und ich wieder arbeitslos würden).

    Daraufhin habe ich gesagt wenn alles auf indirekte Steuern umstellen, dann auch für die Unternehmen und habe als Ersatz für die Einkommenssteuer die Abschaffung der Vorsteuerabzugsberechtigung gefordert.

    Nun diskutierne wir über die theoretischen Auswirkungen und nicht über den jetzigen Istzustand.

    Also kein Grund sich aufzuregen

  9. #908
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von aalreuse",p="789004
    Beuspiele? Ich habe mich klar ausgedrückt!

    Oh man, daran sieht man da man nicht besonders schlau sein uss um Unternehemr zu werden. Du beherrscht ja noch nicht mal das einmaleins des Kaufmanns. Aber dafür hat man ja seine Leute.....
    Quark. Ich als Unternehmer gehe genauso vor wie beschrieben. Muss ich mehr Steuern zahlen (bzw. kann keine Umsatzsteuer mehr gegenrechnen) muss ich das auf den Kundenpreis aufschlagen. Nicht, dass ich das machen will, sondern weil ich das dann machen muss.

    Es ist also so, wie ich es beschrieben habe: für den Unternehmer ändert sich nichts, nur für den Kunden, bzw. für den Mitarbeiter. Und dafür brauche ich auch nicht meine Leute, um diese einfache Rechnung aufzumachen.

    Anscheinend lebst du in einer Welt, in der alle Unternehmen nur Riesengewinne machen und Kunden und Mitarbeiter ausbeuten. Die Mehrheit der Unternehmer verdient aber gerade mal so gut, dass es fürs Leben und die spätere privat finanzierte Rente reicht. Viel Spielraum ist da nicht mehr.

    Aber es wird ja immer nur den H4-Empfängern geglaubt, dass 10 Euro Praxisgebühr schon den persönlichen Ruin bedeuten. Aber Unternehmer schwimmen ja in goldenen Swimming-Pools und lassen sich die Beine von ihrem unterbezahlten Butler kraulen. Blick mal in die reale Welt.

  10. #909
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="789013
    Aber es wird ja immer nur den H4-Empfängern geglaubt, dass 10 Euro Praxisgebühr schon den persönlichen Ruin bedeuten.
    Nun, für den der sein Lben von 360 Euro im Monat fristen muss, für den sind 10 Euro sehr viel Geld. Die entspricht dem Gegenwert der Lebensmittel von zwei Tagen.

    Das Unternehmer im Geld schwimmen ist natürlich Quatsch.Ich kenne genug die nicht mehr, eher sogar weniger, Geld in der Tasche haben als ihre Mitarbeiter, oder auch Alleinunternehmer die H4- Bezieher sind.

    Rein von der Summe her verdiene ich nach Steuern auch nicht mehr als zu meinen Zeiten als tariflich bezahlter Arbeitnehmer.

    Davon kann ich zwar keine großen Sprünge machen, aber leben kann man gut davon.

    A prpos verdienen..... ich muss los zu einem auswätigen Kundentermin...

  11. #910
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von aalreuse",p="789034
    Rein von der Summe her verdiene ich nach Steuern auch nicht mehr als zu meinen Zeiten als tariflich bezahlter Arbeitnehmer.

    Davon kann ich zwar keine großen Sprünge machen, aber leben kann man gut davon.
    ... als selbstständiger habe ich auch ungefähr das Netto was ich als Angestellter auch hatte, aber ich habe entschieden mehr Freizeit, kann in Urlaub fahren wann und wie lange ich will, brauche keinen fragen.
    Angestellter möchte ich nie wieder sein.

Seite 91 von 95 ErsteErste ... 41818990919293 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3 Sat 14.12.2009 20:15 UHR
    Von Lanna im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.09, 20:10
  2. Bundestagswahl
    Von jaki im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 20:16
  3. Bundestagswahl
    Von ling im Forum Sonstiges
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 05.09.08, 14:48
  4. Hua Hin 2009
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.08, 13:45