Seite 65 von 95 ErsteErste ... 1555636465666775 ... LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 650 von 947

Bundestagswahl 2009

Erstellt von phimax, 27.09.2009, 14:10 Uhr · 946 Antworten · 21.317 Aufrufe

  1. #641
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: Bundestagswahl 2009

    @aalreuse: sehr gutes Beispiel zum Thema Wirtschaftskreislauf.

  2.  
    Anzeige
  3. #642
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von aalreuse",p="785399
    Die globalisierte Welt sieht leider anders aus. Man will nicht billig produzieren und billig verkaufen, man will billig produziern und teuer verkaufen.
    Natürlich will man das. Das ging früher ja auch, aber doch jetzt nicht mehr. Schau dir doch mal die Margen bei neuen Produkten an, bzw. dort, wo der Markt tatsächlich noch staatsunabhängig ist. Wieviel verdient denn ein Händler an einem PC oder TV-Gerät? Das sind nur wenige Prozent.
    Auch die Modebranche muss viel kleinere Brötchen backen als früher, wo man noch 50% und mehr verdienen konnte.

    Es ist also längst bei Unternehmen angekommen, dass man den Gürtel enger schnallen muss. Das raffen nur die Arbeitnehmer und Normalbürger nicht.

    Auch der Energiemarkt würde günstiger werden, wenn er nicht reguliert wäre. Dürfte jeder Energie herstellen und verkaufen dürfen, dann wäre Energie saugünstig.

    Wir haben also nur hohe Preise, weil sich der Staat überall einmischt. Das muss und wird anders werden.

    Das ist auch der Grund, warum es in Afrika nicht so gut läuft. Da haben die Staaten ja auch zu viel Einfluss. In Asien sieht es schon besser aus. Auch da gibt es Vorschriften, aber die Bürger und Unternehmen kümmern sich darum kaum. Also boomen Staaten wie China oder Thailand.

    Natürlich kommt es auf die Kaufleistung des Endkunden an.
    Wenn ich aber die Auswahl habe zwischen einem 20000 Euro-Auto aus Deutschland und einem 5000 Euro-Auto aus Indien (mit ähnlichen für mich wichtigen Ausstattungen), dann wähle ich als Verbraucher natürlich den aus Indien.
    Wie lange wird sich das deutsche Unternehmen in einere globalen Welt dann wohl halten können?
    Dank Internet kaufen doch viele Kunden ihre Jeans schon günstig aus den USA oder Spielzeug aus Asien. Die wären ja auch schön blöd, wenn sie es nicht tun würden.

    Der Shop aus China ist heutzutage für Otto Normalverbraucher genau neben dem Shop aus Deutschland.

    Und so ist es eben wie früher in deutschen Innenstädten.
    Ein Bäcker bietet das Brot für 2 Euro an, der Nachbar für 3 Euro. Wo kaufe ich wohl?

    Es ist also ganz logisch, dass die Preise für deutsche Erzeugnisse (gerade natürlich für Exporte) extrem sinken müssen, um überhaupt noch konkurrenzfähig zu sein. Mit Qualitätsvorteieln (wenn es die denn überhaupt noch gibt) kann man zwar etwas höhere Preise anbieten, aber keine derart hohen.
    Und wo Preis und Margenfallen müssen natürlich auch Löhne fallen.

    Wenn man das nicht will hilft nur eins: "Kauft nur bein Deutschen". Nur da werden nur die absoluten Nationalfreunde mitmachen. Clevere Bürger kaufen trotzdem weiter beim Chinesen, bestellen ihre Waren per Internet aus Thailand oder Timbuktu oder gehen zum Zahnarzt nach Polen. Und das ist auch vernünftig!
    Und da das alles günstig ist nehmen sie dann auch problemlos Lohnkürzungen in Kauf.

    So läuft der globale Wirtschaftskreislauf in der Gegenwart und Zukunft!
    Die Mauer ist weg! Schaut mal nach Berlin. Es stimmt!

  4. #643
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Bundestagswahl 2009

    Dein Beispiel ist einfach nur ein Beispiel.

    Die Wahrheit ist allerdings, das in einer Werft keine Billiglöhner arbeiten. Da wird Tarif gezahlt, und zwar nicht schlecht.

    Mach dein Beispiel dochmal mit einem wirklichen Billiglöhner.

    Putzkolonne im Hotel. Die Zimmer bleiben dreckig. Was nun? Der Hotelbesitzer wird etwas unternehmen müssen. Entweder er stellt Leute ein oder er nimmt sich eine Putzkolonne, die ihre Leute auch ordentlich bezahlt.

  5. #644
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="785407
    Und so ist es eben wie früher in deutschen Innenstädten.
    Ein Bäcker bietet das Brot für 2 Euro an, der Nachbar für 3 Euro. Wo kaufe ich wohl?
    Also ich kaufe meine Brot hier

    http://www.freibackhaus.de/

    Mehrfach ausgezeichnet als eine der besten Bäckereien Deutschlands...

    Hier kostet ein 1000g Brot im Schnitt knapp 4 Euro. Aber in diesem Brot steckt viel mehr drinn, mann muss weniger davon essen um satt zu werden und es hält länger vor. Ferner ist noch nach 5-6 Tagen saftig und frisch und nicht schon nach einem Tag staubtrocken und fade. Unterm Strich gebe ich so weniger für Lebensmittel aus als wenn ich das billie Brot beim Aldi kaufe.

    Der beste Beweis dafür, das billig nicht immer preiswert ist und das Qualität ihren Preis hat aber trotzdem nicht teuer ist.

  6. #645
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von ernte",p="785417
    Dein Beispiel ist einfach nur ein Beispiel.

    Die Wahrheit ist allerdings, das in einer Werft keine Billiglöhner arbeiten. Da wird Tarif gezahlt, und zwar nicht schlecht.

    Mach dein Beispiel dochmal mit einem wirklichen Billiglöhner.

    Putzkolonne im Hotel. Die Zimmer bleiben dreckig. Was nun? Der Hotelbesitzer wird etwas unternehmen müssen. Entweder er stellt Leute ein oder er nimmt sich eine Putzkolonne, die ihre Leute auch ordentlich bezahlt.
    Der Hotelier stellt keine Leute zu vernünftigen Löhnen ein, er vergibt die Zimmerreinigung an eine Servicefirma. So wie z.B. in drei von vier 5-Sterne-Hotels hier vor Ort. Diese Zahlt für die Zimmermädchen ein Lohn von 2,12 Euro je Zimmer. Im Durchschnitt schafft ein Zimmermädchen 3 Zimmer in der Stunde. Lohn 6,36. Gesetzlicher Mindestlohn 7,90, Tarfiflohn für Gebäudereiniger 8,30. Begründung: das Reinigen von Hotelzimmer sei keine handwerkliche Tätigkeit eines Gebäudereinigers, sondern sondern sei eine gastronomische Dienstleistung.....

    Der für die Überwachung der Mindestlöhne zuständige Zoll kann nichts machen, da angeblich keine Stellungnahme der zuständigen Kammern geschweigedenn der Regierung vorliegt, ob es sich hier bei diesem Job bei einer Fremdfirma um Gebäudereinigung oder Gastroservice handelt.

    Ich kenn jedoch die Buchhalterin eines des Hotels in dem die Servicefirma arbeitet. Sie zahlen für die Reinigung 10,20 Euro je Zimmer/Tag

  7. #646
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668

    Re: Bundestagswahl 2009

    Na das ist doch einmal ein gescheiter Verdienst der Servicefirma; 2 € investieren und 8 € verdienen (z.B. über 400 € Job).

  8. #647
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Bundestagswahl 2009

    Die Zimmermädchen arbeiten zudem meist auch nur auf 400 €-Basis pauschal 15 Std pro Woche. Das wird noch erheblich zunehmen durch die Hartz4ler, die so einen Job demnächst auch machen können, und das sind alles Arbeitskräfte ohne große Kündigungsfristen, die wird man beim geringsten Anzeichen von Ermüdung oder Krankheit sofort fristlos feuern können, ohne mit einer Kündigungsschutzklage rechnen zu müssen.

    Dahin geht leider der Trend, man will keine Arbeitgeberanteile an der Sozialversicherung mehr zahlen, mal will den Leuten den Urlaub nicht mehr finanzieren und man will sie im Falle von Auftragsrückgang sofort ohne Kündigungsfrist wieder loswerden können.

    Ob einem das nun gefällt oder nicht, aber so sieht die Zukunft für die meisten aus.

  9. #648
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="785432
    Die Zimmermädchen arbeiten zudem meist auch nur auf 400 €-Basis pauschal 15 Std pro Woche. Das wird noch erheblich zunehmen durch die Hartz4ler, die so einen Job demnächst auch machen können, und das sind alles Arbeitskräfte ohne große Kündigungsfristen, die wird man beim geringsten Anzeichen von Ermüdung oder Krankheit sofort fristlos feuern können, ohne mit einer Kündigungsschutzklage rechnen zu müssen.

    Dahin geht leider der Trend, man will keine Arbeitgeberanteile an der Sozialversicherung mehr zahlen, mal will den Leuten den Urlaub nicht mehr finanzieren und man will sie im Falle von Auftragsrückgang sofort ohne Kündigungsfrist wieder loswerden können.

    Ob einem das nun gefällt oder nicht, aber so sieht die Zukunft für die meisten aus.
    Ich bin selten Deiner Meinung, aber hier vollkommen einig.
    Leider.

  10. #649
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="785432
    ... man will keine Arbeitgeberanteile an der Sozialversicherung mehr zahlen, mal will den Leuten den Urlaub nicht mehr finanzieren ...
    Da werde ich besser meine 2 Wochen Bildungsurlaub mal schnell am Jahresanfang 2010 nehmen.
    Irgendwann kommen die noch auf die Idee diesen zu streichen

  11. #650
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="785432
    Die Zimmermädchen arbeiten zudem meist auch nur auf 400 €-Basis pauschal 15 Std pro Woche. Das wird noch erheblich zunehmen durch die Hartz4ler, die so einen Job demnächst auch machen können, und das sind alles Arbeitskräfte ohne große Kündigungsfristen, die wird man beim geringsten Anzeichen von Ermüdung oder Krankheit sofort fristlos feuern können, ohne mit einer Kündigungsschutzklage rechnen zu müssen.

    Dahin geht leider der Trend, man will keine Arbeitgeberanteile an der Sozialversicherung mehr zahlen, mal will den Leuten den Urlaub nicht mehr finanzieren und man will sie im Falle von Auftragsrückgang sofort ohne Kündigungsfrist wieder loswerden können.

    Ob einem das nun gefällt oder nicht, aber so sieht die Zukunft für die meisten aus.
    Das ist der Traum vieler Unternehmer. Sie entziehen sich damit ihre eigene Existenzbasis.....

    Das es auch anders geht zeigt sich im vierten örtlichen 5-Sterne-Hotel, in dem meine Frau schon mal für eine Saison per Zeitvertrag gearbeitet hat. Die zahlen den Zimmermädchen 9,20 Stunde, haben motivierte Mitarbeiterinnen und eine angenehme Atmosphäre die sich auf die Gäste überträgt. Das Hotel ist nicht teurer als die anderen hat aber nicht zuletzt dank seiner tüchtigen Mitarbeiter eine über 90%-tige Auslastung. Die Hotels mit den lustlosen Sevicefirmen und bekannt niedrigen Löhnen dümpeln bei etwa 50% Auslastung.... was sagt uns das?

Seite 65 von 95 ErsteErste ... 1555636465666775 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3 Sat 14.12.2009 20:15 UHR
    Von Lanna im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.09, 20:10
  2. Bundestagswahl
    Von jaki im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 20:16
  3. Bundestagswahl
    Von ling im Forum Sonstiges
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 05.09.08, 14:48
  4. Hua Hin 2009
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.08, 13:45