Seite 30 von 95 ErsteErste ... 2028293031324080 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 947

Bundestagswahl 2009

Erstellt von phimax, 27.09.2009, 14:10 Uhr · 946 Antworten · 21.237 Aufrufe

  1. #291
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Bundestagswahl 2009

    Bundestagswahl und Soziodemographie:
    Wer wird von wem gewählt?


    http://medpsy.uniklinikum-leipzig.de...ntagsfrage.pdf

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von aalreuse",p="779119
    Zitat Zitat von Roah",p="779117
    Zitat Zitat von Paddy",p="779104
    Zitat Zitat von aalreuse",p="779089
    Also auf mit der FDP zurück in die Feudalherrschaft des 18. und 19. Jahrhunderts
    Ich bin mal gespannt, wie sich das auf die zukünftige Geburtenrate auswirken wird. Wer wird dann noch Kinder in die Welt setzen?
    Vernünftige Leute setzen keine KInder in diese Welt - aber keine Sorge .. es gibt sehr viele primitive - die vermehren sich .. es gibt ja Kindergeld...
    Das Kindergeld wird nach FDP-Konzept abgeschafft und ins Bürgergeld integriert
    Ist ja egal .. es gibt Geld für Kinder ... egal wo es integriert ist .. daher für viele ein Anreiz Kinder zu zeugen... es gibt ja Geld ..

  4. #293
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Bundestagswahl 2009

    Vorwärts in die Vergangenheit
    Ypsilanti soll's richten

    Die SPD ist noch immer für Überraschungen gut. Nun besinnt sich so mancher auf bessere Tage und fordert die Rückkehr einer ehemaligen Parteigröße, die massiv zum Glaubwürdigkeitsverlust der SPD beigetragen hat: Andrea Ypsilanti.

    Nach dem Debakel der Sozialdemokraten bei der Bundestagswahl gibt es in der hessischen SPD Rufe nach einer größeren Rolle für die frühere Landesvorsitzende Andrea Ypsilanti.


    Der frühere parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Reinhard Kahl, forderte, Ypsilanti wegen ihres erfolgreichen Programms zur Landtagswahl 2008 wieder eine größere Rolle zu geben. "Hier wurde die politische Zielsetzung der sozialen Gerechtigkeit verbunden mit einer gerechten Bildungspolitik und der grundlegenden Energiewende", schrieb der enge Weggefährte Ypsilantis.

    Ein solcher Wahlkampf wäre auch das Richtige für die Bundes-SPD gewesen, meinte der frühere hessische SPD-Generalsekretär Norbert Schmitt. Zu Ypsilanti sagte er: "Es ist sicherlich nicht angemessen, dass sie momentan in der dritten Reihe steht."

    Parteispitze skeptisch
    Die neue hessische Parteispitze um den Vorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel äußerte sich in Wiesbaden indes zurückhaltend zu dem Vorstoß. "Wir werden in den Gremien in den nächsten Tagen darüber beraten, was wir machen", sagte Schäfer-Gümbel vor einer Fraktionssitzung.

    Ypsilantis Wahlkampf hatte der hessischen SPD bei der Landtagswahl 2008 ein Ergebnis von 36,7 Prozent gebracht, womit sie allerdings noch hinter der CDU lag. Danach versuchte Ypsilanti, entgegen ihrem Wahlversprechens eine rot-grüne Minderheitsregierung mit Stimmen der Linken ins Amt zu bringen, scheiterte aber spektakulär am Widerstand in den eigenen Reihen. Nach dem schlechten Abschneiden der SPD bei der Landtagsneuwahl 2009 war sie von ihren Ämtern als Landes- und Fraktionsvorsitzende zurückgetreten.

    http://www.n-tv.de/politik/politik_w...cle525721.html

  5. #294
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von Roah",p="779117
    ...Vernünftige Leute setzen keine KInder in diese Welt - aber keine Sorge .. .
    moin,

    sind die sogar sehr vernünftig, greift diese klientel konsequenterweise zum strick.
    sind ja anderer leute deren pflege sie im alter oder bei krankheit ggf. in anspruch nehmen wollen.


  6. #295
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Bundestagswahl 2009

    Es gibt ja Geld, so einfach ist das nicht….

    Das Kindergeld hat sein Fundament im Artikel 6 Satz 1 und 4 GG

    Um dies Umzusetzen, wurde bei der Steuer ein Kinderfreibetrag eingeführt um auch das Existenzminimum des Kindes steuerfrei zu stellen. Damit man auf die Steuervergünstigung nicht bis zum Steuerbescheid warten muss, wurde als Abgeltung das Kindergeld eingeführt.

    Zitat aus Wikepedia

    Die steuerliche Entlastung des Einkommens, das für den Unterhalt eines Kindes aufzuwenden ist, wird in Deutschland in erster Linie über das Kindergeld bewirkt. Soweit das Kindergeld zur steuerlichen Entlastung nicht erforderlich ist, dient es der Förderung der Familien (§ 31 EStG).
    Der Kinderfreibetrag wird wirksam, wenn sich dies bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens als günstiger für den Steuerpflichtigen erweist als das (i.A. bereits bezogene) Kindergeld. Die Entlastungswirkung des Kinderfreibetrags (auf die Einkommensteuer) übersteigt bei Steuerpflichtigen, die nach der Splittingtabelle besteuert werden, ab einem zu versteuernden Einkommen von rund 67.000 Euro das Kindergeld; bei Besteuerung nach der Grundtabelle liegt die Grenze bei ca. 35.000 Euro (ab 1. Januar 2009 mit Kinderfreibetrag von 6024 Euro berechnet).
    Über diesen Grenzen hinaus wird das Kindergeld auf die Steuerentlastung angerechnet. Seit 2004 genügt für die Anrechnung auf den Kinderfreibetrag der Anspruch auf Kindergeld, seit 2007 werden auch etwaige ausländische Ansprüche mit hinein gerechnet.
    Dieses Zusammenspiel von Kindergeld und Kinderfreibetrag gilt nur für die Einkommensteuer. Bei der Berechnung des Solidaritätszuschlags und der Kirchensteuer werden immer die Freibeträge berücksichtigt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kinderfreibetrag


    Die FDP will die Kindergeldkassen und andere Ämter (z.B. die Bundesagentur für Arbeit) aufheben, sämtliche steuerfinanzierten Sozialeistungen im Bürgergeld zusammenfassen und die Genehmigung/ Überwachung beim Finanzamt ansiedeln. Wie die Familienförderung beim Bürgergeld im einzelnen geregelt werden soll, ist dem FDP Parteitagsentschluss zum Bürgergeld nicht zu entnehmen, da steht nur, das es eine geben soll…..

    Edit. Das stelle ich mir als sehr schwer umsetzbar vor. Es gibt über 100 Verschiedene Sozialleistungen, welche aus verschiedenen Anlässen bei höchst unterschiedlichen Bemessungsgrundlagen von verschiedenen Ämtern ausgezahlt werden. Das alles in eine Regelung packen zu wollen, dürfte fast unmöglich sein

  7. #296
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Bundestagswahl 2009

    Hubertus Heil tritt zurück!



    Gegenwind für Steinmeier
    von Tilman Aretz

    Am Wahlabend jubelte die SPD im Willy-Brandt-Haus der gerade erst grandios gescheiterten SPD-Spitze minutenlang zu. Und unter großem Applaus erklärte Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier, er werde weiter Verantwortung übernehmen und der Fraktion auf der Oppositionsbank vorstehen. Was als "Ich mache mich nicht aus dem Staub" aufgefasst wurde, war möglicherweise aber vielmehr eine Flucht nach vorne nach dem Motto "Bitte mich nicht rausschmeißen" und der Versuch, sich schnell den Posten des Fraktionschefs zu sichern. Das hat funktioniert. Das Steinmeier zusätzlich aber noch den Vorsitz der SPD von Franz Müntefering übernimmt, wird zunehmend unwahrscheinlicher. Zu groß ist die Ernüchterung und Enttäuschung über das miese Wahlergebnis, zu laut werden die Stimmen, die einen radikalen Neuanfang verlangen. Auf die Spitze bringt das die Berliner SPD: "Wir wollen neue Gesichter", hört man aus der Hauptstadt.

    Aber auch andere drängen Steinmeier mit schönen Worten aber klarer Absicht zum Verzicht. Der Sprecher des konservativen "Seeheimer Kreises", Johannes Kahrs, erklärt, neben dem Fraktionsvorsitz auch das Amt des Parteichefs zu übernehmen, das "sollte man keinem Menschen zumuten". Beide Aufgaben gleichzeitig seien zu viel für einen. Früher hieß es immer, nur beide Ämter in einer Hand sorgten für wenig Reibungsverlust und ein möglichst schlagkräftiges Auftreten.

    Auch aus der linken Ecke kommt Kritik. Ottmar Schreiner hält eine "Zweierlösung für sinnvoller". Schreiner, der wie viele SPD-Linke in Steinmeier den Architekten der Agenda-Politik sieht, fordet zunächst "schonungslose Aufarbeitung" von Versäumnissen der jüngsten Zeit. So müssten Schwachstellen der Agenda 2010 wie die Hartz IV und die Ein-Euro-Jobs grundlegend diskutiert werden. Sie seien ein Grund dafür, dass die SPD seit Jahren Probleme habe, bei den Wählern anzukommen. Nur folgerichtig, dass Schreiner auch personell die Abkehr von dieser Politik zum Ausdruck gebracht sehen will. "Wir haben eine Reihe von auch jüngeren Kräften, die jetzt dringendst gefordert sind, Führungsverantwortung wahrzunehmen", sagt Schreiner. Die SPD habe große Aufgaben vor sich. "Die sind von einem Mann an der Führung schwieriger zu schultern als von zwei Persönlichkeiten."

    Kritik an Kurs

    Ins gleiche Horn bläst der Sprecher der SPD-Linken und Vertraute von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit, Björn Böhning. Die SPD sei zuletzt offensichtlich "nicht sozialdemokratisch genug" gewesen, meint der 31-Jährige. Ihr schwaches Abschneiden bei der Wahl trotz einer hohen Akzeptanz in der Bevölkerung für sozialdemokratische Inhalte wie einen Mindestlohn offenbare eine Kluft zwischen Partei und Wählern, die geschlossen werden müsse. Er forderte eine Verjüngung der Parteiführung. "Die SPD könnte diejenigen nach vorne bringen, die in der Lage sind, programmatische Alternativen zu entwickeln", so Böhning. Namen wollte er nicht nennen: "Das würde nur einen Keil in die SPD treiben."

    Berliner SPD für radikale Erneuerung
    Der erweiterte Landesvorstand der Berliner Sozialdemokraten geht noch weiter. Er sprach sich für einen personellen Neuanfang auf Bundesebene aus. Dieser sei glaubwürdig nur ohne Frank-Walter Steinmeier, Franz Müntefering und Peer Steinbrück möglich, heißt es nach einem Bericht des rbb in einem internen Papier. SPD-Landeschef Michael Müller sagte dazu: "Wir wollen neue Gesichter und neue Namen. Der Generationenwechsel muss jetzt auch personell spürbar sein." Geeignet dafür seien die stellvertretende Parteivorsitzende Andrea Nahles, die bisherigen Bundesminister Sigmar Gabriel (Umwelt) und Olaf Scholz (Arbeit) sowie Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit - der angeblich mit am Tisch saß.

    Für Frank-Walter Steinmeier wird es ungemütlich.

    http://www.n-tv.de/politik/politik_w...cle525344.html

  8. #297
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von Paddy",p="779142
    Er sprach sich für einen personellen Neuanfang auf Bundesebene aus. Dieser sei glaubwürdig [highlight=yellow:7b67be2658]nur ohne[/highlight:7b67be2658] Frank-Walter Steinmeier, Franz Müntefering und Peer Steinbrück möglich, heißt es nach einem Bericht des rbb in einem internen Papier.
    Ja, was denn sonst?

  9. #298
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Bundestagswahl 2009

    Hoffentlich werden die Windspargel, die Brandenburg verschandeln und wegen Windstille sowieso keinen Strom erzeugen, bald abgeschafft.

    "So lange sie sicher sind"

    Oettinger beerdigt Atomausstieg

    Baden-Württemberg schafft Fakten: Die Landesregierung erklärt den Atomausstieg für beendet, die Atomkraftwerke in Philipssburg und Neckarwestheim sollen länger am Netz bleiben. Nach dem schwarz-gelben Sieg bei der Bundestagswahl erwarten die Energiekonzerne eine Verlängerung von Laufzeiten für alle Kernkraftwerke.

    http://www.n-tv.de/politik/politik_w...cle526029.html

  10. #299
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Bundestagswahl 2009

    ... mal sehen, für was sich dann der Steinbrück entscheidt:

    "...Zwar bliebe dem deutschen Finanzminister auf Abruf ein Hintertürchen ins Kabinett offen. Doch laut «Bild.de» gehen Vertraute Steinbrücks davon aus, dass er lieber den Hauptausgang in Richtung Wirtschaft wählt. Der Volkswirt hatte offenbar genügend lukrative Angebote in den letzten Jahren..."
    Na in dem Betrieb möchte ich nicht arbeiten.
    Aber die Leser haben ja noch andere Empfehlungen für den Versager.
    Favorit ist wohl aktuell Botschafter in Ouagadougou.

    Siehe http://www.blick.ch/news/ausland/geb...pektive-129711

  11. #300
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257

    Re: Bundestagswahl 2009

    Steinbrück ist von den Deppen der SPD der einzige Fähige. Obwohl die Linken ja nicht dafür bekannt sind haushalten zu können, hätte er es ohne Krise fast zu einem ausgeglichenem Haushalt geschafft.

    Merkel will ihn jedenfalls belohnen:
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...647164,00.html

Seite 30 von 95 ErsteErste ... 2028293031324080 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3 Sat 14.12.2009 20:15 UHR
    Von Lanna im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.09, 20:10
  2. Bundestagswahl
    Von jaki im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 20:16
  3. Bundestagswahl
    Von ling im Forum Sonstiges
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 05.09.08, 14:48
  4. Hua Hin 2009
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.08, 13:45