Seite 19 von 95 ErsteErste ... 917181920212969 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 947

Bundestagswahl 2009

Erstellt von phimax, 27.09.2009, 14:10 Uhr · 946 Antworten · 21.197 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von marc",p="778690
    den politiker (dr.jur.)westerwelle fand ich übrigens schon immer recht sympatisch
    Guido ist schon ein problematischer Name,
    in Thai gelesen, Gui- (das geht in Richtung Schlange) -do (wie loh Lüge),
    ob das ein gutes Omen ist

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Bundestagswahl 2009

    [quote="Paddy",p="778752"]
    .. nicht richtig [highlight=yellow:67dcf42223]gelesen [/highlight:67dcf42223]zu haben.
    Auch davon schrieb ich nichts.
    Du hast gar nicht verstanden,...
    waren meine Worte!
    Zitat Zitat von Paddy",p="778752
    Missverständnis also.
    Sag ich doch!
    Du glaubst an die Ärzteschaft und ihre Lobbyisten in der Regierung. Ich nicht. Also warten wir beide ab, was sich tun wird. Was anderes bleibt uns ohnehin nicht. - OK?
    Alles klar! :-)

  4. #183
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Bundestagswahl 2009

    Solche Sätze - von unserer Propagandaprofessionellen! - Frau Merkel sind es, die mich immer wieder gruseln und an ihrem tatsächlichem Sachverstand zweifeln lassen:

    "Da finde ich, ist die Union doch in einer Art und Weise mit einem Ergebnis noch dabei, das uns sehr zufrieden stimmen kann."
    Siehe http://www.spiegel.de/politik/deutsc...651631,00.html
    Schüttelst bei so einem Deutsch wirklich nur mich?


  5. #184
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Bundestagswahl 2009

    Koennte auch von Uli Hoeness sein .

  6. #185
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Bundestagswahl 2009

    "Liberal statt sozial"
    Hildebrandt entsetzt

    Der Kabarettist Dieter Hildebrandt hat sich besorgt über die künftige deutsche Politik in einer schwarz- gelben Koalition geäußert. "Ich bin entsetzt, dass das so ausgegangen ist", sagte Hildebrandt. Insbesondere der Erfolg der FDP und der tiefe Sturz der SPD ließen künftig soziale Kälte befürchten. Der Wahlausgang zeige, "dass sich ein Teil der Bevölkerung voll auf die Liberalisierung geworfen hat, nämlich auf das Geld", sagte der 82-Jährige. Nun gelte "liberal statt sozial" in Deutschland.

    Die SPD muss sich wieder auf ihre sozialen Wurzeln besinnen, meint Hildebrandt.

    FDP-Chef Guido Westerwelle stehe für den Markt und soziale Kälte. "Vielleicht macht er eine gute Figur, aber keine gute Politik", sagte Hildebrandt. Er traue Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht zu, sich gegen die politischen Forderungen der Liberalen als neuem Koalitionspartner mit sozialerer Politik durchzusetzen. Gleichwohl sei sie merkwürdigerweise jetzt die einzige Hoffnung.

    Aus seiner Sicht ist es mit den drastischen Stimmenverlusten der SPD zu einem "Knacks" der deutschen Sozialpolitik gekommen. "Und ich bin auch entsetzt, dass das scheinbar gestern abend noch gar keiner wirklich gemerkt hat." Für Kabarettisten, die ein wenig mitdenken mit der Politik, sei der Sonntag "ein schwerer Tag" gewesen. Einen Mitleidsbonus erhält die SPD bei dem politischen Kabarettisten jedoch nicht - sie müsse sich ihren Fehlern stellen und umkehren.

    http://www.n-tv.de/politik/politik_w...cle524050.html

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

  7. #186
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Bundestagswahl 2009

    Ein Ausblick
    Was Union und FDP planen

    Union und FDP haben als neue Bundesregierung vor allem in der Steuer- und Finanzpolitik Übereinstimmung. Differenzen hingegen gibt es in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik.

    STEUERN/FINANZEN: Die Union will den Eingangssteuersatz von 14 auf 12 Prozent senken. Der Höchststeuersatz von 42 Prozent soll künftig erst ab 60.000 Euro Jahreseinkommen (bisher 52.552 Euro) gelten. Unternehmens- und Erbschaftssteuer sollen verändert werden. Die FDP will das Steuersystem dagegen komplett umbauen: Künftig soll es nur noch drei Steuersätze geben. Die geplanten Steuersenkungen sind damit weit umfangreicher. Wie die Union wollen die Liberalen keine höhere Erbschaftssteuer und keine Vermögensteuer. Zur Gegenfinanzierung will die FDP Subventionen abbauen. Die Bankenaufsicht soll aus Sicht von Union und FDP neu geordnet und allein unter dem Dach der Deutschen Bundesbank konzentriert werden.

    ARBEITSMARKT: Die Union lehnt einen einheitlichen Mindestlohn ab, die FDP ist gegen eine gesetzliche Lohnuntergrenze. CDU/CSU plädieren für ein Mindesteinkommen - eine Kombination aus "fairen Löhnen" und ergänzenden staatlichen Leistungen. Die Union will das Schonvermögen für Hartz-IV-Empfänger deutlich erhöhen. Auch die FDP ist dafür, dass Arbeitslose einen höheren Betrag ihrer Rücklagen behalten können. Die FDP will alle steuerfinanzierten Sozialleistungen in einem Bürgergeld zusammenfassen - 662 Euro im Monat. Die Union will Mini-Jobs, Kündigungsschutz und die Bundesagentur für Arbeit (BA) erhalten. Die FDP will den Kündigungsschutz lockern: Er soll erst für Betriebe mit mehr als 20 Mitarbeitern und nach zwei Jahren Beschäftigung gelten. Die Bundesagentur für Arbeit soll aufgelöst werden.

    ENERGIE: Die Union setzt weiter auf Atomkraft. Allerdings sollen keine neuen Atomkraftwerke gebaut werden. Auch die FDP lehnt neue Atommeiler ab. Die Kernenergie ist für sie nur als Übergangslösung erforderlich - bis zum Ausbau neuer Energieträger. Auch muss ein Konzept für die Atommüll-Lagerung entwickelt werden.

    GESUNDHEIT: Die FDP will den von der Union mit beschlossenen Gesundheitsfonds wieder abschaffen. Die gesetzliche Krankenversicherung soll zu einem vom Lohn unabhängigen Prämiensystem umgewandelt werden. FDP wie Union lehnen eine Bürgerversicherung ab.

    RENTE: Die FDP lehnt die von der Union auch beschlossene Rente mit 67 Jahren ab. Sie ist für ein flexibles Renteneintrittsalter. Die FDP will die private und betriebliche Rentenversicherung ausbauen. Die Union will eine Rente oberhalb des Existenzminimums sichern für diejenigen, die ein Leben lang Vollzeit gearbeitet haben.


    BUNDESWEHR: Den Einsatz der Bundeswehr im Inneren, wie ihn Teile der Union im Anti-Terrorkampf fordern, will die FDP verhindern. In der kommenden Legislaturperiode sollen aus Sicht der FDP alle in Deutschland stationierten US-Atomwaffen endgültig abgezogen werden.

    http://www.n-tv.de/politik/politik_w...cle522892.html

  8. #187
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von Paddy",p="778773
    *
    Bei aller Liebe zur Sowjetunion:
    die FDP - Positionen klingen alles andere als dramatisch.
    Und die CDU/CSU - Positionen wie immer: weder Fisch noch Fleisch.

    Vorallem eine Neuordnung des Gesundheitswesen würde bestimmt für Entlastung der Bürger bei gleichzeitiger Transparenz und einem Gefühl der Gerechtigkeit sorgen.
    Gleiches gilt für die Steuerthematik.
    Zeigt mir den, der heute nicht das Gefühl hat zuviel und mehr Steuern als der Nachbar zu zahlen, nur weil keiner mehr durchblickt.

    Auszug aus dem Deutschlandprogramm der FDP:

    Unser einfacher und verständlicher Stufentarif mit Grundfreibetrag (Steuersatz 0 Prozent) und
    den drei weiteren Stufen von 10, 25 und 35 Prozent senkt die Steuerbelastung und schafft
    den dringend benötigten finanziellen Spielraum für Bürger und Unternehmen: Für mehr privaten
    Konsum, für Vorsorge für Alter, Gesundheit und Pflege, als Impuls für Wachstum und Investitionen.
    Dazu erhält jeder Bürger – ob Erwachsener oder Kind – einen Grundfreibetrag
    von 8.004 Euro. Für Einkommen, das den Grundfreibetrag übersteigt, gilt für die ersten
    20.000 Euro zu versteuerndem Einkommen ein Steuersatz von 10 Prozent, für Einkommensteile
    zwischen 20.000 Euro und 50.000 Euro ein Steuersatz von 25 Prozent, für Einkommensteile
    ab 50.000 Euro ein Steuersatz von 35 Prozent.
    Um das auszurechnen, brauche ich kein Mathematikstudium oder Lohnsteuerhilfeverein mehr.
    Also: einfach mal schauen, vielleicht werden nach jahrelangem Gerede und Nichts tun tatsächlich mal die Dinge angepackt. Auf die SPD zeigen kann die CDU ja nun nicht mehr.

  9. #188
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von strike",p="778777
    Zitat Zitat von Paddy",p="778773
    *
    Bei aller Liebe zur Sowjetunion:
    die FDP - Positionen klingen alles andere als dramatisch.
    Keine Ahnung was das mit der Sowjetunion zu tun haben soll? Bist Du Nostalgiker?

    Schön, daß es für Dich nicht dramatisch ist.

    Für Millionen Kleinrentner (die ergänzend Grundsicherung beziehen) und für Millionen Hartz4 Bezieher dürfte es hingegen zum existenzbedrohendem Drama werden.

    "Die FDP will alle steuerfinanzierten Sozialleistungen in einem Bürgergeld zusammenfassen - 662 Euro im Monat."

    Rechnest Du nämlich nur Miete, Strom und Heizung runter, so bleibt fast nix mehr zum (über)leben. Du wirst Hundertausende zusätzlich auf den Strassen und unter Brücken wiederfinden, weil sie ihre (steigenden) Mieten nicht mehr zahlen können.

    Aber macht ja nix. Schliesslich fliessen die 662 Euro fast ausschliesslich in die Taschen der FDP-Klientel.

    Ausser von denen, die dann unter Brücken leben. Denn ohne festen Wohnsitz sicher auch kein Bürgergeld. Also nix.
    Clevere Sparpolitik. Dann kann man natürlich auch Spitzensteuersätze senken. Die Obdachlosen zahlen stattdessen für die Krise.

  10. #189
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von Paddy",p="778780
    "Die FDP will alle steuerfinanzierten Sozialleistungen in einem Bürgergeld zusammenfassen - 662 Euro im Monat."
    Das halte ich fuer gar keine schlechte Idee.

  11. #190
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Bundestagswahl 2009

    Zitat Zitat von Dieter1",p="778783
    Zitat Zitat von Paddy",p="778780
    "Die FDP will alle steuerfinanzierten Sozialleistungen in einem Bürgergeld zusammenfassen - 662 Euro im Monat."
    Das halte ich fuer gar keine schlechte Idee.
    Du bist ja auch "Sozial"demokrat

Seite 19 von 95 ErsteErste ... 917181920212969 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3 Sat 14.12.2009 20:15 UHR
    Von Lanna im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.09, 20:10
  2. Bundestagswahl
    Von jaki im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 20:16
  3. Bundestagswahl
    Von ling im Forum Sonstiges
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 05.09.08, 14:48
  4. Hua Hin 2009
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.08, 13:45