Umfrageergebnis anzeigen: Ist die Ablehnung gegen den Stasi-Check von Politikern in Ordnung?

Teilnehmer
28. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    0 0%
  • Nein

    23 82,14%
  • Mit diesen DDR Diskussionen soll endlich aufgehoert werden

    4 14,29%
  • Ist mir egal

    1 3,57%
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

Erstellt von tomtom24, 30.05.2009, 07:29 Uhr · 42 Antworten · 2.674 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Zitat Zitat von Samuianer",p="730370
    ........
    Verbrecher gehoeren weggeschlossen!
    Neee, neee.
    Erstmal die, die denen auf die Schliche kommen.
    Und dann wird das andere schnell vergessen.

    "......Die Ermittlungen Försters lösten alsbald Versuche seiner Vorgesetzten in der Finanzverwaltung aus, ihn von der Aufdeckung des Parteispendenskandals abzuhalten. Förster ermittelte jedoch unerschrocken weiter und führte auch in der Zentrale des Flick-Konzerns eine Hausdurchsuchung durch. Schließlich ergab sich, dass in den 1970er Jahren alle zu diesem Zeitpunkt im Bundestag vertretenen Parteien unter Verletzung der geltenden Bestimmungen des Parteiengesetzes Spenden des Flick-Konzerns erhalten hatten, teilweise steuerverkürzend über als gemeinnützig eingestufte parteinahe Organisationen wie die staatsbürgerlichen Vereinigungen .

    Seine Hartnäckigkeit brachte Förster berufliche Nachteile ein. Er wurde an das Finanzamt Köln-Ost versetzt....."
    Quelle http://www.portal-der-erinnerung.de/...klaus-forster/

    Nach Fragen?
    Und dieses Land nimmt sich heraus über andere Nationen zu urteilen?
    Ich lach mich schief


    Gruss,
    Strike

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Zitat Zitat von strike",p="730378
    Zitat Zitat von Samuianer",p="730370
    ........
    Verbrecher gehoeren weggeschlossen!
    Neee, neee.
    Erstmal die, die denen auf die Schliche kommen.
    Und dann wird das andere schnell vergessen.

    "......Die Ermittlungen Försters lösten alsbald Versuche seiner Vorgesetzten in der Finanzverwaltung aus, ihn von der Aufdeckung des Parteispendenskandals abzuhalten. Förster ermittelte jedoch unerschrocken weiter und führte auch in der Zentrale des Flick-Konzerns eine Hausdurchsuchung durch. Schließlich ergab sich, dass in den 1970er Jahren alle zu diesem Zeitpunkt im Bundestag vertretenen Parteien unter Verletzung der geltenden Bestimmungen des Parteiengesetzes Spenden des Flick-Konzerns erhalten hatten, teilweise steuerverkürzend über als gemeinnützig eingestufte parteinahe Organisationen wie die staatsbürgerlichen Vereinigungen .

    Seine Hartnäckigkeit brachte Förster berufliche Nachteile ein. Er wurde an das Finanzamt Köln-Ost versetzt....."
    Quelle http://www.portal-der-erinnerung.de/...klaus-forster/

    Nach Fragen?
    [highlight=yellow:b62a18b491]Und dieses Land nimmt sich heraus über andere Nationen zu urteilen?[/highlight:b62a18b491]
    Ich lach mich schief


    Gruss,
    Strike
    Sagt ja deutlichst das sich Politiker zu Buetteln der Indstrie machen, deswegen natuerlich auch das behindern, erschweren jeglicher Aufklaerung!

    Der Fall Uwe Barschel?

    Der Fall Bastian und die Gruen Petra wurde schon andere Stelle erwaehnt...

    Was ist in Stammheim wirklich gelaufen?

    ...eigentlich ist es Mega-Traurig!

    und muesste JEDEN sehr nachdenklich stimmen!


    Die schoenen Auen, Fluesse, Berge, Taeler, Waelder, Schloesser und Burgen...koennen ja nichts dafuer DIE BUERGER, die sich das Alles teilnahmslos gefallen lassen!

  4. #13
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.028

    Re: Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Zitat Zitat von Samuianer",p="730384
    ...[s:ffc9bdca5b]eigentlich[/s:ffc9bdca5b] ist es Mega-Traurig!
    Wie ist die Seigerung von Mega..?
    ...und muesste [highlight=yellow:ffc9bdca5b]JEDEN[/highlight:ffc9bdca5b] sehr nachdenklich stimmen!
    Richtig! Aber wer erzählt es "Jedem"? Die freie Presse?
    Die schoenen Auen, Fluesse, Berge, Taeler, Waelder, Schloesser und Burgen...koennen ja nichts dafuer DIE BUERGER, die sich das Alles teilnahmslos gefallen lassen!
    Recht haste!
    Also alles andere entsorgen: Bürger,Politiker,Manager....

    Back to the Urknall!! :P

  5. #14
    Avatar von

    Re: Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Haltet den Ball mal schoen flach.
    Ein Forum in dem ..... zugejubelt wird ist wohl so ziemlich der letzte Ort um ueber die Stasivergangenheit von Politikern zu fachsimpeln.

    Wie heisst es so schoen, wer im Glashaus sitzt sollte es tunlichst unterlassen mit Steinen zu werfen.
    Zeigt aber gut die Verlogenheit der hiesigen Forencommunity.

  6. #15
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Solche Nachrichten genügen, um den Hintergrund zu verstehen.
    Die haben Angst vor dem Verlust der Pension und des Rufes.

    Anwerbung von Politikern: Unbekannt ist, wie viele Bundestagsabgeordnete für die Stasi gespitzelt haben. Untersucht wurde das beispielsweise für den 6. Bundestag (1969-1972), in dem von 49 Abgeordneten Informationen abgeschöpft wurden - wobei mindestens 5 der Parlamentarier in dieser Zeit oder später wissentlich für die Stasi arbeiteten.

    n-tv vom 24.5.09

  7. #16
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Zitat Zitat von Extranjero",p="730399
    ............
    Ein Forum in dem ..... [highlight=yellow:00f3061b98]zugejubelt[/highlight:00f3061b98] wird ist wohl so ziemlich der letzte Ort um ueber die Stasivergangenheit von Politikern zu fachsimpeln.
    ...............
    Wo ist das denn passiert?
    Ich kann und werde nicht jeden Post in diesem Forum lesen, aber ein Jubeln über ..... habe ich bislang nicht bemerkt.
    Kannst Du hier vielleicht mit einem Link weiterhelfen?

    Aber selbst wenn es an der einen oder anderen Stelle aus Deiner Sicht nicht ausreichend Zurückhaltung gab, bedeutet dies ja noch lange nicht, dass damit andere Missetaten entschuldigt wären.
    Oder doch?

    Ein ratloser Strike

  8. #17
    Avatar von

    Re: Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Zitat Zitat von strike",p="730421
    Zitat Zitat von Extranjero",p="730399
    ............
    Ein Forum in dem ..... [highlight=yellow:d909f8b0a3]zugejubelt[/highlight:d909f8b0a3] wird ist wohl so ziemlich der letzte Ort um ueber die Stasivergangenheit von Politikern zu fachsimpeln.
    ...............
    Wo ist das denn passiert?
    Ich kann und werde nicht jeden Post in diesem Forum lesen, aber ein Jubeln über ..... habe ich bislang nicht bemerkt.
    Kannst Du hier vielleicht mit einem Link weiterhelfen?

    Aber selbst wenn es an der einen oder anderen Stelle aus Deiner Sicht nicht ausreichend Zurückhaltung gab, bedeutet dies ja noch lange nicht, dass damit andere Missetaten entschuldigt wären.
    Oder doch?

    Ein ratloser Strike
    Klick einfach mal Garni an und sieh dir an was der hier so alles an uebelster NPD-Propaganda hier ablassen darf.
    Und dann lies die (positiven) Reaktionen darauf.
    Ermacht ja auch keinen Hehl daraus, dass er zum Fuehrungskader dieser "Vereinigung" gehoert.

    Und so lange wie das hier im Forum so ist macht sich jeder nur mehr als laecherlich wenn er ueber eine evtl. Stasivergangenheit von einem Politiker fabuliert.

    Es war auch in der DDR viel einfacher wegzusehen oder mitzulaufen. In ....deutschland nateurlich erst recht.
    Das gilt fuer Politiker genauso wie fuer den einfachen Buerger.

    Sich gegen etwas zu stellen ist immer viel schwerer und unangenehmer. Die Mitlaeufer sind aber noch aermere Wichte wenn sie ueber die Fehler der Vergangenheit schwadronieren und dabei nicht merken, dass sie selbst keinen Deut besser suind, eher das Gegenteil.

  9. #18
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Zitat Zitat von Extranjero",p="730443
    Klick einfach mal Garni an und sieh dir an was der hier so alles an uebelster NPD-Propaganda hier ablassen darf.
    Und dann lies die (positiven) Reaktionen darauf.
    Da vermischst du aber etwas.
    Ich gehöre ja auch zu denen, die gegen eine Wortzensur von Garni sind. Aber trotzdem kritisiere ich natürlich seine Denkweise und die seiner Partei aufs Heftigste.

    Es ist aber etwas anderes, etwas zu äußern, als tatsächlich zu handeln.

    So würde ich z.B. überhaupt nichts dagegen haben, wenn hier jemand meint, die Stasi wäre ein toller nützlicher "Verein" gewesen.

    Nur wenn jemand dann tatsächlich in der Stasi war, unschuldige Menschen denunziert und ins Gefängnis gebraucht hat, dann sind das völlig unterschiedliche Dinge.
    Ebenso wie auf der anderen Seite (....) jemand nicht nur labert, sondern tatsächlich handgreiflich gegen Ausländer wird oder sie nicht ins Land lässt (deutsche Botschaft, Regierung).

    Daher ist deine Kritik in diesem Thread nicht angebracht.
    Hier labern die Abgeordneten ja nicht, dass die Stasi toll war. Im Gegenteil. Sie leugnen das ja. Aber sie waren anscheinend daran beteiligt. Und das ist ja nun mal um einiges heftiger als die geistigen Auswürfe von Garni (solange er sie nicht in die Tat umsetzt).

  10. #19
    Avatar von

    Re: Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Frank, sorry, das ist mal wieder Quark.
    Fuer mich ist nicht das kleine Licht der Uebeltaeter der verfuehrt wurde und dann verursacht durch die Propaganda etwas ausfuehrt.

    Der eigentliche Taeter ist immer der geistige Brandstifter.
    Wenn du meinst man koennte ja gegen alles und jeden hetzen, schliesslich gibt es eine freie Meinungsaeusserung und dann auf den Verfuehrten mit dem Finger zeigen willst ist das nur laecherlich.

    Die eigentliche Verantwortung traegt immer noch der Anfuehrer, nicht der Befehlsempfaenger. Und in gleicher WEise derjenige der diem Brandstifter eine Plattform fuer seine Hetze bietet.

    Aber auch derjernige der nicht offen dagegen vorgeht. Wegseher und Hosentaschenklatscher sind eh die unterste Schicht einer Gesellschaft.

  11. #20
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Zitat Zitat von Extranjero",p="730443
    .................
    Klick einfach mal Garni an und sieh dir an was der hier so alles an uebelster NPD-Propaganda hier ablassen darf.
    Und dann lies die (positiven) Reaktionen darauf.
    Ermacht ja auch keinen Hehl daraus, dass er zum Fuehrungskader dieser "Vereinigung" gehoert.
    Extranjero,
    bei 959 Beiträgen aktuell ist das ein wenig aufwendig.
    Das Garni offen dazu steht, sehe ich eher positiv und ist mir viel lieber als die verschämten, verdeckten Typen ( L. Saeed al-Sahaf ), die sich überhaupt nicht einordnen lassen.

    Und so lange wie das hier im Forum so ist macht sich [highlight=yellow:039696da07]jeder[/highlight:039696da07] nur mehr als laecherlich wenn er ueber eine evtl. Stasivergangenheit von einem Politiker fabuliert.
    Diese Aussage finde ich gewagt und auch unangemessen.
    Und sehr schade.

    Es war auch in der DDR viel einfacher wegzusehen oder mitzulaufen. In ....deutschland nateurlich erst recht.
    Das gilt fuer Politiker genauso wie fuer den einfachen Buerger.
    Sehe ich anders.
    Gerade nach den Erfahrungen des 3. Reiches war ein Wegschauen in der DDR nämlich schwieriger.

    Sich gegen etwas zu stellen ist immer viel schwerer und unangenehmer. Die Mitlaeufer sind aber noch aermere Wichte wenn sie ueber die Fehler der Vergangenheit schwadronieren und dabei nicht merken, dass sie selbst keinen Deut besser suind, eher das Gegenteil.
    Okay, ich will und werde Dich nicht missionieren.
    Aber andere Meinungen - selbst die von der NPD - muss man aushalten können.
    Die Argumente für diese Leute werden ja leider ausreichend und immer aufs neue "frei Haus" geliefert.
    Verkommene und verlogene Politik darf nicht nur ein Linker verkommen und verlogen nennen.

    Nebenbei und damit kein falsches Bild entsteht: ich bin - vergangenheitsbedingt - ein absoluter Gegner von autoritären Strukturen.
    Ja, ich würde mich sogar als immun bezeichnen

    Gruss,
    Strike

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Selbstbedienungsladen Bundestag
    Von Khun Sung im Forum Sonstiges
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 20.05.08, 17:34
  2. DEUTSCHER BUNDESTAG – Petitionsausschuss - Visaangelegenheit
    Von schauschun im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 16.12.07, 11:30
  3. Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 22.06.07, 17:21
  4. Die Internet-STASI kommt!
    Von Sammy33 im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.10.06, 11:09
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.05, 12:28