Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Bundespräsidentenwahl

Erstellt von antibes, 30.06.2010, 14:53 Uhr · 26 Antworten · 1.544 Aufrufe

  1. #1
    antibes
    Avatar von antibes

    Bundespräsidentenwahl

    Nach den ersten Wahlgang haben einige Abgeordnete der Regierungsparteien für den Kandidaten der Opposition Joachim Gauck gevotet.

    Nun steht der 2. Wahlgang an.

    Bundespräsident - Es reicht für Wulff ...nicht - Politik - sueddeutsche.de

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776
    Für mich eindeutig ein Schlag gegen Merkel.

  4. #3
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Auch im zweiten Durchgang ist Wulff durchgefallen.
    Peinlich.

  5. #4
    antibes
    Avatar von antibes
    Nur im dritten Wahlgang wirds nicht mehr klappen.

  6. #5
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Diese ganzen Kandidaten sind peinlich.

  7. #6
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117
    Die ganz Roten haben verschissen! Gauck wäre ein Präsident der nicht jeden Mist unterschreiben würde! Aber an Hand der Stimmenenthaltung im letzten Wahlgang sieht man das die sogenannten Kommunisten nichts anders sind als ein Extrem am linken Flügel! Diese Sturheit und Dummheit ist nicht zu überbieten!!!
    Meine Meinung,
    Rooy

  8. #7
    Avatar von gehfab

    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    1.234
    Zitat Zitat von Rooy Beitrag anzeigen
    Die ganz Roten haben verschissen! Gauck wäre ein Präsident der nicht jeden Mist unterschreiben würde! Aber an Hand der Stimmenenthaltung im letzten Wahlgang sieht man das die sogenannten Kommunisten nichts anders sind als ein Extrem am linken Flügel! Diese Sturheit und Dummheit ist nicht zu überbieten!!!
    Meine Meinung,
    Rooy
    Du sprichst mir aus der Seele. Bin auch sehr enttäuscht. Kann mir vorstellen das diese Aktionen der Linken sich bei der nächsten Wahl drastisch zugunsten der SPD auszahlt.

  9. #8
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Rooy Beitrag anzeigen
    Aber an Hand der Stimmenenthaltung im letzten Wahlgang sieht man das die sogenannten Kommunisten nichts anders sind als ein Extrem am linken Flügel! Diese Sturheit und Dummheit ist nicht zu überbieten!!!
    Ich bin ja derzeit wahrlich kein Freund der Linken. Aber ich fand die Stimmenthaltung sehr gut. Denn da sich Gauck sich klar für einen deutschen Kriegseinsatz eingesetzt hat, wird eben ein sehr wichtiger Punkt ihrer Standpunkte nicht unterstützt. Das gilt auch für Wulff. Also ist Stimmenthaltung nur konsequent und zeigt, dass die Linken nicht auf Macht geil ist (wie Union, SPD und Grünen), sondern sich ernsthaft für ihre Ideale einsetzen (also ähnlich der FDP). Das ist zum Glück ein neuer Trend in der deutschen Politik, die wir in den letzten 1000 Jahren ja nie erlebt hatten. Ich hoffe, dass das deutsche Volk diese neue Ehrlichkeit der kleinen Parteien erkennt und hoffentlich die Steinzeit-Parteien endlich bald verschwinden.

  10. #9
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Lieber Rooy,

    da überschätzt du die Macht eines Bundespräsidenten. Denn er kann nicht willkürlich Gesetze nicht unterschreiben.

    Schätze die Linken nicht wirklich und auch nicht Ernstchen, der ja aus der Gewerkschaftsszene der Kugellagerstadt kommt, doch keiner kann von den Linken erwarten, dass sie einen Kandidaten unterstützen, der die Linken kritisiert.

    Bei der Bedeutung des Bundespräsidenten ist der Hype um das Amt eh schon maßlos übertrieben und es ist oder war gut, dass der Wahltermin auf den ersten freien Spieltag der WM gelegt wurde.

  11. #10
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055
    Schön für Wulff, er kann nun etwas durch die Gegend fliegen (Südafrika soll ja schon geplant sein), seine Ideenfactory aufbauen und dann eine Menge Rente (Pension) bekommen.

    Für mich ist die Position des Bundespräsidenten so etwas von unnötig, hier könnte man wirklich Geld sparen.

    Außerdem ist Wulff noch viel zu jung für so einen Posten.
    Das ist ja fast so als wenn ein 23-jähriger deutscher Fußballprofi einen Vertrag in Dubai annimmt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte