Seite 11 von 61 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 610

Brexit-Referendum in Großbritannien, 23. Juni 2016

Erstellt von xxeo, 24.02.2016, 17:48 Uhr · 609 Antworten · 26.228 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.479
    Es dürfte relativ sinnlos sein, über das Ergebnis der Brexit-Volksabstimmung zu diskutieren.
    Je nach Präferenz der britischen Regierung wird das Wahlergebnis hingebogen ,dass es passt.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.898
    Mal abgesehen davon, dass laut Erhebungen sich die Unentschlossen am Wahltag öfter für den Status Quo entscheiden als für eine Veränderung: mit dem "Cox"-Case ist das Thema durch. Logik und Rationalität spielen nach solchen Ereignissen bei der Wahlentscheidung vieler Menschen noch weniger eine Rolle als ohnehin.

    Ist aber am Ende ohnehin egal: die EU wird auch mit einem Verbleib von UK in der EU nicht gerettet. Die Erkenntnis bei der Mehrheit der EU-Bürger, dass die EU in dieser Form keine Existenzberechtigung hat, wird lediglich etwas später einsetzen.

    Im übrigen gab es von den Verfechtern des Verbleibs bis heute keine Antwort auf meine Frage, wie es denn andere europäische Staaten - beispielhaft seien Norwegen und die Schweiz genannt - seit Jahrzehnten gelingt, ohne eine EU-Mitgliedschaft zu überleben.

  4. #103
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.069
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Im übrigen gab es von den Verfechtern des Verbleibs bis heute keine Antwort auf meine Frage, wie es denn andere europäische Staaten - beispielhaft seien Norwegen und die Schweiz genannt - seit Jahrzehnten gelingt, ohne eine EU-Mitgliedschaft zu überleben.
    Da ich mich ja nun schon zum 2.Male fuer eine laengere Zeit in Norway aufhalte versuche ich mal Dir ein wenig die Situation hier darzustellen:
    Gerade stand in einer Zeitung, das die norwegische Ministerpraesidentin den Briten dringend raet, fuer den Verbleib zu stimmen.Sie begruendet das damit, das man zwar als assoziiertes Mitglied trotz einiger Vorteile meist nur am Katzentisch der europaeischen Politik sitze.
    Die Zeitung selbst berichtete darueber, das gegenwaertig nur 18 % der Norweger fuer einen Beitritt stimmen wuerden.Wir erleben es auch des Oefteren, das auf den Maerkten irgendwelche Anti-Europa-Gruppierungen lautstark mit Megafonen gegen einen Beitritt lamentieren.
    "Lidl"-die bis 2009 sehr erfolgreich in N taetig waren , wurden von einigen eigenwilligen norwegischen Politikern oeffentlich vorgefuehrt, als negatives Zeichen europaeischer Handelspolitik und quasi nachdem Motto:"....kauft nicht beim J...."verkrault."Lidl"hat reagiert und demonstrativ alles verkauft. Dafuer fahren die Norweger nun hunderte km nach S und DK, um bei eben diesen Lidl einzukaufen.
    Ich denke mal, das die Ministerpraesidentin, respektive die Regierung nicht wirklich ueberzeugend im Sinne ihres Volkes regiert.

  5. #104
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.060
    .............mal abwarten wie abgestimmt wird. Die Wahllokale schließen nach unserer Zeit (Sommerzeit) erst um 23:00 Uhr. Also vor morgen kein vorläufiges oder gar endgültiges Ergebnis. So wie ich die EU kenne wird, falls das Erstergebnis nicht genehm, solange abgestimmt bis es paßt: Dänemark (Maastricht 1992/93), Holland und Frankreich (EU-Verfassung 2005), und Irland (Lissabon 2008/09). Wir dürfen gespannt sein..............


    .............das ganze natürlich volldemokratisch...............

  6. #105
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.026
    Fest steht, dass ungeachtet des Ausgangs die britische Nation in dieser Frage etwa haelftig gespalten ist. Man muss erkennen, dass faktisch jeder zweite Brite die Nase voll hat vom Gemeinsamen Markt und von der EU. Nun gut, die Briten, Insulaner halt, waren immer etwas seltsam und nie vom Herzen her Europaeer, mentalitaetsmaessig immer isoliert vom Kontinent.

    Allerdings ist dieser EU-Verdruss in vielen Mitgliedstaaten inzwischen sehr verbreitet und mit Haenden zu greifen. Wie konnte es so weit kommen, waren wir nicht einmal in der grossen Mehrheit ueberzeugt von der Europaeischen Einigung? Das ist das eigentlich Tragische an dieser Entwicklung. Irgendwann tritt ein Land aus EU oder Eurozone aus, und dann beginnt vielleicht die richtige Erosion der Gemeinschaft.

  7. #106
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    3.404
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Wie konnte es so weit kommen, waren wir nicht einmal in der grossen Mehrheit ueberzeugt von der Europaeischen Einigung?
    Es gibt mehrere Faktoren:

    a) Niemand möchte gerne auf Dauer Zahlmeister für wirtschaftlich schwache Länder sein.
    b) Man begreift so langsam das sobald man mit einem staatlichen Recht bzw. einer staatlichen Rechtsbeugung nicht weiterkommt, einfach weiter an die EU eskaliert in der Hoffnung die boxen das schon irgendwie durch.
    c) Die Menschen schnallen langsam das die Wohnungseinbrüche, Fahrraddiebstähle, Raubdelikte seit den offenen EU Grenzen ins Astronomische gestiegen sind.
    d) Die Menschen verstehen ebenfalls nicht, warum wenn er ein deutsches Unternehmen mit Handwerksaufgaben betraut auf einmal ungelernte rumänische Bauarbeiter auf der Matte stehen, er aber Preise für deutsche Wertarbeit bezahlen soll.

    Hier bei uns gibt es inzwischen etliche Kleinunternehmer, da siehst du kein Mitarbeiterauto mit deutschem Kennzeichen mehr vor der Tür parken. Alle inzwischen durch Rumänen/Polen/Tschechen ausgetauscht.

    Beim Bürger kommen die Vorteile der EU nicht an, er ist gefühlt der Zahlmeister der von allen Ecken der EU ausgenutzt wird. Da zieht das einmalige in den Urlaub fahren ohne Geldumtausch und Passvorzeigen nicht mehr wirklich.

    Allein aus dem Grund bin ich ja auch gespannt was in Thailand die nächsten Jahre so passiert, wenn ASEAN erstmal richtig in Gang kommt.

    /Edit: Noch ein interessanter Link dazu: https://sciencefiles.org/2016/06/22/...-stimme-geben/

  8. #107
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.934
    Die ersten Ergebnisse sind überraschend: Die Umfragen hatten das Remain-Lager vorne gesehen, aber bis auf London und Schottland stimmt fast das gesamte Königreich für den Austritt aus der EU. Aktuell führt Leave mit 51,3% zu 48,7%.

  9. #108
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.298
    und die folgen....

    fuer Gb koennte es eng werden, schottland wird sich abspalten,neue grenzen entsehen. england selbst, wird erst einmal,witschaftlich zurueckrudern.
    die folgen fuer europa sind gering,england war noch nie ein vollmitglied (bzw einmitglied wie ein kleinkind mit sonderrechten)
    In england werden grosskonzerne leiden ,sowie London,und die ganze finanzmafia , dafuer koennten staedte wie frankfurt stark profitieren.
    Spanien und die anderen GB urlaubsdesitinationen werden hart getroffen.
    das groesste risiko fuer dei Eu liegt im mittelfristigen zeitfenster....
    sollte es england gelingen ,das lohnniveau der normalen einkommen zu steigern und gleichzeitig lebenstandard,immigration,sicherheit etc zu verbessern,koennte england ein musterbeispiel fuer andere Staaten der Eu werden...das waere die groesste negativfolge des Brexit.
    Ichdenke der normalbuerger in england,wird kaum nachteile haben, ob ermittelfristig proitiert ,ist eine ganz andere sache, das wird sich zeigen. die finanzmafia und london sind mal die grossen verlierer,das freut mich....

    fuer england besteht ein weiteres risiko , das sich schottland abspaltet ,in irland neue grenzen entstehen, und damit england aussenwirtschaftlich kaum noch was mitzureden hat , denn sie sind unbedeutend gegenueber den grossen Bloecken Eu,USA,Asean

    im grossen und ganzen ueberbewertet man den Brexit..................und viele werden sich heute erstmal die wunden an den Boersen behandeln lassen.pfund -10%,euro-3% ,und manche in GB sind froh oin gold od usd investiert zu sein, das sind aber dei wenigsten Gold in GBp +14 %

  10. #109
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.921
    so,so leave seite fuehrt mit 13.58800 mio zum sieg werden ca. 16. 6 mio stimmen benoetigt also noch ca. 3.1 mio.
    39 bezirke noch auszuzaehlen, 14.1 mio stay gegen 15.2 mio leave......

    mfgpeter1

  11. #110
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.898
    Screen Shot 2016-06-24 at 06.12.51.png

    Stand 06:10

Seite 11 von 61 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wetter in april/mai/juni?
    Von geraldo im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.06.08, 19:55
  2. Was passiert nach dem Referendum in Irland?
    Von petpet im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.06.08, 15:42
  3. Urlaub in Großbritannien
    Von Blondinenfreund im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.05.08, 16:15
  4. Thailändische Nacht in Düsseldorf 23. 9.
    Von Loso im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.06, 15:06
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.03, 12:58