Seite 1 von 66 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 655

Brexit-Referendum in Großbritannien, 23. Juni 2016

Erstellt von xxeo, 24.02.2016, 17:48 Uhr · 654 Antworten · 28.030 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.461

    Brexit-Referendum in Großbritannien, 23. Juni 2016




    Ich erstelle mal einen Thread zu diesem Thema, der zu einer weiteren lebhaften Diskussion unter den Herrschaften führen sollte und dürfte.

    Boris Johnson positioniert sich als Kopf der Brexit-Befürworter. Profil hat er ja, der Oberbürgermeister von London, wenngleich er doch etwas schillert und sich gerne selbst darstellt. David Cameron findet hochrangige Europagegner in seinem Kabinett; der Riss zieht sich quer durch.

    Auch in diesem Fall, so denke ich, muss im Kern nicht die (altbekannte) europakritische Haltung der Briten bedacht oder kritisiert, sondern die Kernfrage gestellt werden, weshalb der Austritt des Vereinten Königreichs aus der EU im Rahmen des Möglichen ist. Wenn sich die Bürger dort und in anderen Mitgliedstaaten der EU mit dem Gedanken der europäischen Einigung, mit den Zielen und vermeintlichen Vorteilen nicht mehr identifizieren, sondern in offenen Grenzen nur Gefahren für Leib und Leben und Wohlstand sehen, den europäischen Institutionen misstrauen und von alldem die Nase voll haben, dann ist etwas enorm schiefgelaufen.

    Auf dem Spiel steht eine politische Errungenschaft, die im Europa nach dem Zweiten Weltkrieg bislang eine Erfolgsgeschichte war und neue Kriege unwahrscheinlich erscheinen ließ. Das ändert sich offenbar.


    image360.jpgimage362.jpg

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    7.156
    die sollen doch machen was sie wollen.

    sich von dem unseeligen Euro fernhalten macht schon Sinn.

    Es stand heute eine interessante Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile eines Brexits im SPON, wobei man die positionen der Befürworter und der Gegner ausführlich beschrieb. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Das eigentlich interessante war für mich die Feststellung am Ende des Artikels, dass für die Briten selbst beim Austritt aus der EU, als Mitglied eines Europa-Raums 94% der jährlichen Kosten erhalten bleiben, weil sie Ihren Export in die EU nach wie vor der Brüsselanischen Gesetzgebung anpassen müssen . .

    diskutieren wir lieber nicht über Dinge, von denen wir keine Ahnung haben
    (Arnold Schwarzenegger)

  4. #3
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.246
    Hallo @xxeo,

    manchmal gibt einem ja auch das eigene "Bauchgefühl" recht.

    Unlängst meldete sich mein Bauch zu Wort um mir durch die Blume mitzuteilen,
    dass in Wahrheit selbst "Cameron" ein Brexit-Befürworter sei.

    Verrückte Idee - was ?


    Gruß
    Spencer

    ------------------------------

    PS :
    Froh bin ich übrigens über die Wahl der Pressemitteilung : .......... "Magen ----Blume"
    peinlich wäre der Kanal : "Darm------R.osette" gewesen,
    obwohl ich in diesem Fall nun Beweise in der Hand hätte !

  5. #4
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.264
    Boris Johnson-also irgendwie so etwas "trumpiges" hat der für mich-könnte mit seiner ganzen Art und Weise bis zum 23.06. einigen Staub aufwirbeln.Und wie man schon beim berechnenden Cameron sieht,springt die Raute sicherheitshalber auch gleich mal an(EU-Kindergeld-Regelung).Vielleicht treibt der Boris die Angie einfach mal so vor sich her!

  6. #5
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Ich kann die Leimis verstehen, würde mir wünschen, das es auch in Deutschland Volksabstimmungen zu wichtigen Themen geben könnte.

    Motto:

    Sollen wir alle armen Menschen dieser Welt einladen und in Deutschland aufnehmen sowie mit deutschen Sozialleistungen ausstatten?

    1. Ja: 0
    2. nein: 0


    Sollen wir weiterhin der NETTOZAHLER der EU sein und alle Lasten der armen EU Länder zu 35 % übernehmen?

    1. ja: 0
    2. nein: 0


    Sollte die DM wieder eingeführt werden, in dem Deutschland aus dem € austritt???

    1. ja: 0
    2. nein: 0

  7. #6
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.461
    Der Vergleich zwischen Boris Johnson und Donald Trump kam mir auch. Irgendwie ähneln die sich, wobei Johnson, soweit ich das sah, nicht dieses peinliche Grimassieren des Amerikaners hat. Aber er dürfte schon die EU-Gegner im UK um sich sammeln.

    Keine Frage, die Briten dürften die Entscheidung nicht bereuen, dem Euro die kalte Schulter gezeigt zu haben. 2002 war ich sicher, dass Großbritannien, Dänemark und Schweden in zehn bis zwanzig Jahren den Euro haben. So kann man sich täuschen. Nein, die sitzen bei Yorkshire Pudding und Smørrebrød und kichern sich eins über diese Mickymauswährung.

    P.S. Niemand äußert sich zur weiblichen Üppigkeit der Frau auf der Karikatur in #1...

  8. #7
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.264
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    P.S. Niemand äußert sich zur weiblichen Üppigkeit der Frau auf der Karikatur in #1...
    Die ist doch längst Geschichte Offensichtlich hat sie mehr Angst vor dem kopulierenden Weinfass Juncker als vorm Eisberg.

  9. #8
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    5.717
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Keine Frage, die Briten dürften die Entscheidung nicht bereuen, dem Euro die kalte Schulter gezeigt zu haben. 2002 war ich sicher, dass Großbritannien, Dänemark und Schweden in zehn bis zwanzig Jahren den Euro haben. So kann man sich täuschen.
    Die Insulaner haben sich seit ihrem Beitritt (den die Franzosen nicht verhindern konnten) jedes, aber auch wirklich jedes Zugeständnis an die EU abkaufen lassen (Thatcher: I want my money back!) und ich wünsche mir den Austritt mit einer Beendigung jeglicher wirtschaftlicher Zusammenarbeit. Die brauchen das Festland weitaus mehr als umgekehrt!
    Sie haben es bisher immer mit den Amis gehalten, haben mit denen Kriege geführt, haben mit der NSA gegen DE und FR gekungelt und den Bemühungen um eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (von Finanz- und Steuerpolitik garnicht zu reden) in der EU immer ein NEIN entgegen gehalten. Lasst sie gehen!

  10. #9
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    5.717
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Keine Frage, die Briten dürften die Entscheidung nicht bereuen, dem Euro die kalte Schulter gezeigt zu haben.
    Glaubst Du, dass sich die GB-Wirtschaft und damit der Kurs ihres halben Kilos ohne eine EU-Mitgliedschaft gehalten hätte?
    Ein Land mit riesigen sozialen Problemen als Hinterlassenschaft ihres Kolonialreiches (von dem sie seit fast 300 Jahren mehr oder weniger gelebt bzw. gezehrt haben) und mit einem "Finanzplatz London" der mit fast 28% in seinem BIP präsent ist?
    Mit Geld Hin- und Herschieben ist nichts produziert, was man verkaufen oder essen kann und die Steuer- und Finanzbehörden der meisten anderen Staaten schauen heutzutage auch nicht mehr tatenlos zu, wie bei diesen Bangstern zu deren Lasten Roulette gespielt wird.

  11. #10
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.583
    aber Cameron hat erreicht was für einige andere EU-Staaten (noch) nicht gelungen ist, Zugeständnisse! Wenn es zB. nach Umfragen geht, was das Volk gerne hätte, so bin ich mir sicher, 90% der Österreicher wollten raus aus dieser kaputten EU, andere Staaten wie D, P, HU, SLO, DK ebenfalls............nur, wer hört auf Umfragen, kein Politiker und die Brüsseler sicher nicht, denn die saugen am (pensions-)Geldtopf der EU-Bürokratie. Alle Staaten die den Teuro noch nicht haben können sich glücklich schätzen, wie Polen.
    Hätten wir so eine Volksentscheidung, ich würde für den Austritt stimmen! Zuvor stimmte ich für die EU mit Euro und "Reisefreiheit", heute stimmt davon nichts mehr, der Euro wurde zu einer Pipiwährung, die Reisefreiheit gab es einmal und der öSchilling ist Vergangenheit.......................schade!
    Cameron macht es richtig !!

Seite 1 von 66 1231151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wetter in april/mai/juni?
    Von geraldo im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.06.08, 19:55
  2. Was passiert nach dem Referendum in Irland?
    Von petpet im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.06.08, 15:42
  3. Urlaub in Großbritannien
    Von Blondinenfreund im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.05.08, 16:15
  4. Thailändische Nacht in Düsseldorf 23. 9.
    Von Loso im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.06, 15:06
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.03, 12:58