Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 89

Bei Auswanderung oder längerem Auslandsaufenthalt Wohnsitz in Deutschland abmelden ?

Erstellt von socky7, 29.09.2014, 12:22 Uhr · 88 Antworten · 6.980 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Bei Auswanderung oder längerem Auslandsaufenthalt Wohnsitz in Deutschland abmelden ?

    In bestimmten Fällen kann es sinnvoll sein, wenn man sich aus Deutschland abmeldet. Das hängt vom Einzelfall ab.

    Hier findet man wirklich gute und ausführlich erläuterte Ratschläge, ob sich jüngere Deutsche bei längerem Auslandsaufenthalt aus Deutschland abmelden sollten oder besser bei Verwandten gemeldet bleiben :

    Wohnsitz aus Deutschland abmelden? Das sind die Vor- und Nachteile

    VORTEILE DER ABMELDUNG DES WOHNSITZES

    • Austritt aus der gesetzlichen KV und damit freie Wahl der Krankenversicherung
    • Keine Pflicht zur Einzahlung in die Rentenkasse
    • Unter Umständen nicht mehr steuerpflichtig in Deutschland
    • Keine offizielle Adresse zur Zustellung von behördlicher und gerichtlicher Post
    • Beantragung des Reisepasses am neuen Wohnsitz ist schneller und günstiger
    • Recht zur außerordentlichen Kündigung von bestehenden Verträgen in Deutschland


    NACHTEILE DER ABMELDUNG DES WOHNSITZES

    • Kein Anspruch auf Leistungen aus den Sozialversicherungen
    • KFZ-Zulassung in Deutschland ist nicht möglich
    • Bestehendes Gewerbe muss abgemeldet werden
    • Eröffnung eines Bankkontos in Deutschland ist schwierig
    • Abschluss von Verträgen mit Dienstleistern (z.B. Telefon) ist oft nicht möglich
    • Stimmabgabe für Wahlen muss im Voraus beantragt werden


    Für deutsche Rentner und Pensionäre in Thailand gibt es besondere Hinweise, die hier im nittaya-Forum bereits in anderen Themenkreisen behandelt wurden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Hallo @Socky7

    Kannst Du mir dazu etwas genaueres noch sagen (bzw., wo kann ich Genaueres selbst nachlesen)?

    Recht zur außerordentlichen Kündigung von bestehenden Verträgen in Deutschland

    Was mir noch zu Deiner Liste einfällt: Wenn der Thai-Partner einen Thai-FS hat, hat er 180 Tage Zeit, den in DE neu zu machen (nur die Prüfungen natürlich). Meldet er sich einwohnermäßig ab und bei der Rückkehr wieder an, fängt diese Frist wieder neu an! Bei Halbjahres-Pendlern ist daher dieser verordnete FS-Zirkus (bis auf wenige Tage) nicht zwingend notwendig!
    Die Frage, ob auch eine Übersetzung (kostet beim ADAC 37,50 € - gilt aber nur ein Jahr) mitgeführt werden muss, entscheidet auch in DE jede Führerscheinstelle unterschiedlich.

  4. #3
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    @Helli, der § 314 BGB Kündigung von Dauerschuldverhältnissen aus wichtigem Grund - dejure.org ist die Rechtsgrundlage, die aber nicht überall aus Verträgen heraushilft; ist ein Auto verkauft ist der Versicherungsgrund entfallen und die Haftpflicht zeitgleich hinfällig. Strittiger wird's bei Telekommunikationsverträgen etc.

    Ich fahre seit Jahren mit Führerschein aus dem EU-Ausland, bei Polizeikontrollen wird dann regelmäßig eine MONOPOL-Anfrage durchgeführt und nach vier fünf Minuten geht's weiter. Wer einen Scanner mitführt, könnte die Auskünfte verbotenerweise gleich mithören.. Besonders bedachte Beamte prüfen zusätzlich, ob der fremdländische Schein zu einer Zeit gemacht wurde, da der heimische entzogen war und ob man seinerzeit zum Erwerbszeitpunkt mindestens 180 Tage aus dem Bundesgebiet abgemeldet gewesen ist. Bei dieser Konstellation wird man dann ca. eine Viertelstunde aufgehalten. Die zeitlich unbefristete Übersetzung eines vereidigten Dolmetschers führe ich immer mit, da aber alles auch in englisch ausgeworfen ist, hat noch nie einer nach ihr gefragt. Punkte gibt es seit Jahren nicht mehr, dafür immer nur Bares sofort in doppelter Höhe plus Verwaltungsgebühr. Andernfalls bleibt das Auto stehen, bis man vom nächsten Geldautomaten zurück kommt.

  5. #4
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Recht zur außerordentlichen Kündigung von bestehenden Verträgen in Deutschland
    Z.B. KV, Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung. Ging problemlos.
    Die Abmeldung konnte ich in Berlin eine Woche vor dem Zieltermin (Abflug) machen.
    Hatte also schon die Abmeldung in der Tasche und bin dann losgezogen, um diese Sachen problemlos auf Termin abzuwickeln.
    Bei der Telekom hatte ich einfach Glueck. Der regulaere Kuendigungstermin passte ziemlich exakt.
    Wenn ich mich recht erinnere, haetre es hier mit der ausserordentlichen K. nicht geklappt.

    Bankkonten, absolutes Muss auf der Auswandererliste: vorher sicherstellen, dass man mind. ein kostenloses Girokonto hat.
    Sinnvollerweise mit Internetzugang mit Chipcard/Kartenleser (in D besorgen).

  6. #5
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Danke @Socky und @joachimroehl,
    so ausgebuffte Sachen meine ich noch nicht mal. Meine AB will für die Daueraufenthaltserlaubnis meiner Frau diesen Sch.... B1 haben. Die VHS hier macht "nur" Integrationslehrgänge und diese nur während ihrer Arbeitszeit. Also habe ich sie für ein halbes Jahr in einer Privatschule der nächsten Großstadt (Koblenz) angemeldet und gurke sie dort 2 x die Woche hin. Die wollen mich aber jetzt um einen zusätzlichen Monat besch....., wo wir garnicht mehr in DE sind. Mein Rechtsverdreher meinte, dass der Vertrag dicht sei. Die zusätzlich verlangte Kohle würde allerdings für einen schönen Grillabend mit meiner ganzen Thaisippe reichen. Da darf man sich ja schon mal Gedanken machen.

  7. #6
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    wie steht es derzeit mit den Rentnern, die sich in D abgelmeldet haben ( Wohnsitz und GKV) , werden krank und fliegen nach D zur Behandlung. Muessen sich diese dann in D privat versichern oder muss die oertliche AOK sie wieder als gesetzlich Versicherte aufnehmen (Versicerungspflicht)??

    mfg
    peter1

  8. #7
    Avatar von BumBui

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    365
    Man darf auch nicht vergessen dass bei Abmeldung in Deutschland das Ehegattensplitting entfällt.
    Es gilt dann wieder Steuerklasse 1.
    Für die, die es betrifft.

  9. #8
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Wenn Du nicht mehr in DL lebst und arbeitest, dann bist Du auch nicht steuerpflichtig (abgesehen von der Anrechnung des weltweiten Einkommens im Auswanderungsjahr). Steuerpflicht besteht im Auswanderungsland (>180 Tage). Warum sollte man sich also einen Kopf ueber die Steuerklasse in DL machen?

  10. #9
    Avatar von Karl

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    412
    dass bei Abmeldung in Deutschland das Ehegattensplitting entfällt.
    das gilt auch für in D gemeldete Personen denen das Finanzamt nachweist, daß sie mehr als 180 Tage im Ausland gelebt haben,
    und selbst dann, wenn in D Einkommen regelmäßig monatlich versteuert wird.

  11. #10
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    wie steht es derzeit mit den Rentnern, die sich in D abgemeldet haben ( Wohnsitz und GKV) , werden krank und fliegen nach D zur Behandlung. Muessen sich diese dann in D privat versichern oder muss die oertliche AOK sie wieder als gesetzlich Versicherte aufnehmen (Versicherungspflicht)??mfg. peter1
    Meine gesetzliche macht da keine Probleme. Ich schicke denen je eine Kopie der Ab- und der Wiederanmeldung. Läuft geschmeidig seit Jahren. Nur die Zahlstelle der Rentenkasse macht ein wenig Arbeit. Die muss ich jeweils etwas intensiv um die Auszahlung der während meiner Abwesenheit nicht fällig gewordenen KV-Beiträge bitten.

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaksin mit Wohnsitz in Deutschland?
    Von petpet im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 25.04.09, 04:08
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.08, 09:41
  3. Geldwechsel in Deutschland oder Thailand
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.02.05, 14:36
  4. Heiraten in Deutschland oder besser in Bangkok ?
    Von darkrider im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.11.03, 13:44
  5. Familienvisa - aber Wohnsitz nicht in Deutschland
    Von Rico im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.03, 10:39