Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 60

Australiens "NO WAY" der richtige Weg?

Erstellt von singto, 09.02.2015, 12:12 Uhr · 59 Antworten · 3.839 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.017
    Da dürfte unserer Gutmenschenfraktion en masse das Haupthaar zu Berge stehen. Süße Säuglinge ins weit entfernte Flüchtlingscamp - das geht ja nun gar nicht.

    Mama Merkel, wiewohl nachwuchsfrei, wird sagen: Kommet her, ihr Babies, an meinen wogenden ---, wir schaffen das auch.

    Was die Babies in 20 Jahren in Deutschland anstellen? Schaun wer mal.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    26.297
    Vielleicht wäre das aber eine humane Möglichkeit, wenn man den Babys erlaubt im Lande zu bleiben.
    Um Adoptionswillige Inländer mache ich mir eher keine Sorgen, aber wären die Mütter damit einverstanden?

  4. #43
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.069
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Muss ja nicht gleich eine Fernreise sein. In den Niederlanden wurde die Inanspruchname gewisser Dienstleistungen z. T. vom Sozialamt bezahlt. Weiß nicht, ob das heutzutage immer noch so ist.

    Und wenn man dann noch bedenkt, dass eine HarzIV-Empängerin ja verpflichtet ist, jede Arbeit anzunehmen. Möchte das nicht weiter spinnen ...
    Es heisst ja richtig im Gesetzestext.....jede zumutbare Arbeit anzunehmen.
    Sich von diversen Muselmanen durchorgeln zu lassen gehört wohl kaum dazu.
    Man könnte ihnen ja ein paar Ziegen spenden...

  5. #44
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.017
    Gericht: Flüchtlingslager Australiens auf Papua-Neuguinea unzulässig - Flüchtlinge - derStandard.at ? Panorama

  6. #45
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    413
    Was muessen sich da schon wieder
    andere einmischen?
    Das ist alles eine Entscheidung der
    australischen Buerger und nicht die
    der alles besser wissenden Deutschen.

  7. #46
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.017
    In diesem Fall ist es auch eine Entscheidung Papua-Neuguineas und evtl., als Folge, der Republik Nauru.

    Wir beobachten und bewerten das alles - und fragen uns, ob das australische Modell auch für Europa taugen könnte bzw. durchsetzbar wäre. Noch nicht, denke ich, aber sehe ich die gestern beschlossene österreichische Asylgesetzgebung einschließlich der Notstandsklausel, dann erkenne ich, dass sich die Dinge in Europa stark verändern.

  8. #47
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.017
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Noch nicht, denke ich, ...
    ... aber schon spricht Österreichs Außenminister davon, Teile des australischen Modells könnten auch für Europa ein Vorbild sein.

    Außenminister Kurz zur Flüchtlingskrise: Österreich setzt auf Abschreckung | tagesschau.de

  9. #48
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.063
    Zitat Zitat von SED Chef Beitrag anzeigen
    Das ist alles eine Entscheidung der
    australischen Buerger und nicht die
    der alles besser wissenden Deutschen.
    Wieso die Deutschen, der Artikel kommt aus Österreich .at nicht .de

    bzw. wie ein Vorredner schon angemerkt hat:

    Das umstrittene Internierungslager für Bootsflüchtlinge aus Australien auf der Insel Manus soll geschlossen werden, nachdem ein Gericht in Papua-Neuguinea es für unzulässig erklärt hat.

  10. #49
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.533
    JA, Australiens Weg könnte für Europa ebenso gehen, diese Aussagen des österr. Außenminister Kurz in der Presse sorgt nun für Wirbel bei den europäischen Gutmenschen, vbesonders bei "Amnesty-International".........aber warum eigentlich, warum muß man Flüchtlingsboote unbedingt nach Europa bringen, zurück nach Lybien könnte als Abschreckung wirkungsvoller sein als hier Millionen anzufüttern?
    Jetzt heulen die Eurokraten wieder auf und meckern über das böse ( Na.z.i ) Österreich.......
    Im Mittelmeer abfangen: Außenminister Kurz will Flüchtlinge abschrecken | www.heute.at

  11. #50
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    3.401
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Jetzt heulen die Eurokraten wieder auf und meckern über das böse ( Na.z.i ) Österreich.......
    Im Mittelmeer abfangen: Außenminister Kurz will Flüchtlinge abschrecken | www.heute.at
    Seid froh das ihr so jemanden habt, der klar denken kann...

    In den Kommentaren oben hat es jemand auf den Punkt gebracht:

    Es gibt prinzipiell nur 2 Möglichkeiten die zahlreichen Toten im Mittelmeer zu vermeiden: 1. Man schickt alle Migranten ausnahmslos zurück. und 2. Alle Menschen die es wollen werden kostenlos mit Fähren über das Mittelmeer nach Europa gebracht. Wenn man diese Zahl begrenzt werden die hiervon ausgeschlossenen wieder in Boote steigen. Jeder diesbezügliche Mittelweg ist ein Verbrechen, den es werden dadurch die Toten im Mittelmeer wissentlich erhöht!
    Genau so sieht es aus. Leider.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der lange Weg zur Einheit
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.01.07, 18:40
  2. was ist denn nun der beste Weg?
    Von UAL im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 23.07.06, 20:58
  3. 14. Oktober - der lange Weg zur Demokratie
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.03, 12:39
  4. Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.09.03, 22:51
  5. Der kürzeste Weg zum thailändischen Pass.....
    Von holtec im Forum Treffpunkt
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.02.02, 04:12