Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 59

Australiens "NO WAY" der richtige Weg?

Erstellt von singto, 09.02.2015, 12:12 Uhr · 58 Antworten · 3.644 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Warum denn auch, es funktioniert doch auch so! Die Politik wird das im Interesse der Arbeitgeber schon richten.
    Mit entsprechend möglichst vieler Zuwanderer, speziell auch im Niedriglohn-Sektor!

    Und so schließt sich der Kreis! (Konzern-Arbeitgeber! Nachtrag wegen #12!)

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.781
    Könntet ihr bei Arbeitgeber bitte unterscheiden zwischen Kleinunternehmern , Mittelstand und Konzernen.
    Ansonsten liegt ihr nämlich voll daneben.

  4. #13
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.434
    Werd mal nicht kleinlich.

  5. #14
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    Australiens neuer Kurs erscheint äußerst hart - aber er ist konsequent.
    Und Konsequenz ist das was der deutschen Einwanderungspolitik schon immer gefehlt hat.

    Nie wurde die Zuwanderung insgesamt geregelt. Sie verlief immer mehr oder weniger zufällig, chaotisch, und oft willkürlich ab. Lange war die Forderung nach einer systematischen Steuerung der Zuwanderung im Interesse Deutschlands geradezu verpönt. Multikulti galt als Wert an sich; ungeachtet der wirtschaftlichen und sozialen Umstände.

    Gleichzeitig wird beispielsweise ausländischen Studenten zwar ihr Studium finanziert und das Diplom verliehen, aber danach die Aufenthaltsgenehmigung verwehrt. Leistungsstarke raus, Leistungsschwache rein! Andere Länder wie die USA oder auch Australien sind da schon viel länger viel klüger - sie bemächtigen sich der klügsten Köpfe der Welt, und versuchen Leistungsschwächere abzuwehren.

    Deutschland war und ist bisher eher der Magnet für jene, die Deutschland mehr brauchen als Deutschland sie.

  6. #15
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.631
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Andere Länder wie die USA oder auch Australien sind da schon viel länger viel klüger - sie bemächtigen sich der klügsten Köpfe der Welt, und versuchen Leistungsschwächere abzuwehren.
    Funktionieren aber nur sehr bedingt, diese Abwehrversuche, oder wie erklärst du die Millionen illegaler Einwanderer in den USA, insbesondere aus Mexiko und anderen lateinamerikanischen Staaten?

  7. #16
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.889
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Funktionieren aber nur sehr bedingt, diese Abwehrversuche, oder wie erklärst du die Millionen illegaler Einwanderer in den USA, insbesondere aus Mexiko und anderen lateinamerikanischen Staaten?
    Der Unterschied ist, dass kein Mexikaner von Haus aus versucht in die US-Sozialsysteme einzuwandern - also wie das die Muränen und Vulgaren derzeit hier machen.
    Ohne "Illegale" in den USA würde es zu empfindlichen Störungen auf dem Arbeitsmarkt kommen, denn die verrichten tatsächlich die ungeliebten Tätigkeiten oder auch "Drecksarbeit".

    Was würde denn in D. passieren, wenn alle die illegal hier sind, also auch die namentlich bekannten Wirtschaftsflüchtlinge aus dem Kosovo etc., sich plötzlich in Luft auflösen?

  8. #17
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.829
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    .....dass kein Mexikaner von Haus aus versucht in die US-Sozialsysteme einzuwandern -
    Gibt es die denn?

  9. #18
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.067
    Nach dem australischen Konzept würde hier kein Einwanderer Fuss fassen. Nur wäre das EU Konform? Die Reisefreizügigkeit ist ja eine Säule des EU Rechts.
    Brüssel würde unserem Merkelchen was erzählen, wenn es künftig für Rumänen und Bulgaren heist........Du kommst hier nicht rein.
    Die EU Mitgliedschaft hat nicht nur Vorteile und es scheint, das wichtige Punkte im Einwanderungsrecht von den "Experten" einfach schlicht vergessen worden sind.

  10. #19
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.889
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Gibt es die denn?
    Ja, die gibt's. Es lohnt sich aber dafür nicht über einen Zaun zu klettern - zumal Unberechtigte sowieso keinen Zugang haben.
    Es bleibt also bei Essensmarken.

  11. #20
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.754
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Die eindeutige Botschaft der australischen Regierung gegenüber Bootsflüchtlingen :
    »Wenn ihr ohne Visum mit dem Schiff zu uns kommt, dürft ihr nicht in Australien bleiben. Ihr werdet Australien nicht zu eurer Heimat machen. Das gilt auch für unbegleitete Kinder, Gebildete und Fachkräfte. Es gibt keine Ausnahmen!«

    »DU HAST KEINE CHANCE, dass Australien deine Heimat wird!«

    Fragwürdige Migrationspolitik: Schock-Kampagne: So wehrt sich Australien gegen Flüchtlinge - Video - Video - FOCUS Online

    Das ist äußerst konsequent.
    Aber ist aus auch richtig und auf unsere (europäischen) Verhältnisse übertragbar?

    Hätten wir uns Australien bloß längst, ganz früh, zum Vorbild genommen!

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der lange Weg zur Einheit
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.01.07, 18:40
  2. was ist denn nun der beste Weg?
    Von UAL im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 23.07.06, 20:58
  3. 14. Oktober - der lange Weg zur Demokratie
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.03, 12:39
  4. Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.09.03, 22:51
  5. Der kürzeste Weg zum thailändischen Pass.....
    Von holtec im Forum Treffpunkt
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.02.02, 04:12