Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Au.schwitz und kein Ende

Erstellt von singto, 27.01.2015, 16:14 Uhr · 65 Antworten · 3.865 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen

    Ich glaube Du bringst da kräftig was durcheinander.



    Genau diese unvorstellbare Grausamkeit war es, das die N.aziverbrechen historisch so einmalig machten. Von der akribischen Planung bis zur höchst effizienten Ausführung und Verwertung. Neben dem Morden kam noch Diebstahl und Raub dazu, die Ausnutzung der Arbeitskraft von Häftlingen bis zum letzten Atemzug bei schlechtester Ernährung, die Verwertung der Leichen zu kommerziellen Zwecken (Haare, Kleidung, Goldzähne, usw.). Ganz zu schweigen von der Konfiszierung des Vermögen der Getöteten. Dazu kamen noch unvorstellbare medizinische Experimente und permanente Demütigungen aller Art.

    Ja, das Verweigern von Medikamenten aus wirtschaftlichen Gründen ist so was wie Mord auf Raten - nur: bei Hit.ler wären die AIDSkranken gleich umgebracht worden, samt Angehörigen!
    Diese Dinge die du ansprichst sind in historischen Kriegen alle schon angewandt worden, Aushungern und vernichten des Gegners, Aneignung der wertvollen Gegenstände, Ver.ge.wal.tigung der eroberten Frauen mit anschließender Tötung oder Versklavung. Das war bei früheren Eroberungskriegen völlig normal, die
    Truppen mussten ja schließlich ernährt und motiviert werden.

    ich glaube nicht das sich Kriegsplaner von Sentimentalitäten leiten lassen, bei den Flächenbombardierungen ziviler Städte hat man sehr genau berechnet welche Art Bomben man zu schmeißen hat um größtmögliche Effizienz zu erreichen.

    Die Neutronenbombe ist ja auch son perverser Kram, Menschen vernichten, aber wertvolle Infrastruktur erhalten. Streubomben und Minen haben die Aufgabe Menschen zu verletzen, nicht etwa zu töten, weil ein Mensch mit nur einem Bein oder abgerissenem Arm feindliche Kräfte mehr bindet als ein Toter. Bei antiken Belagerungen und heutigen Wirtschaftsboykotten lässt man zigtausende Tote ins Kalkül einfließen. Entwicklung und Anwendung chemischer oder biologischer Waffen gehört ebenso zum Arsenal jeder fortschrittlicher Macht.

    Nein, sorry ich kann da keine großen Unterschiede wahrnehmen.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Geht jetzt zwar bisschen vom Thema weg, aber das "freie" Thailand hatte ja auch den Amerikanern den Krieg erklaert....
    Und der thailaendische Botschafter in Washington hat sich geweigert, die Kriegserklaerung an die USA auszuhaendigen.

    Fuehrt aber wirklich zu weit weg vom Thema.

  4. #63
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Und der thailaendische Botschafter in Washington hat sich geweigert, die Kriegserklaerung an die USA auszuhaendigen.

    Fuehrt aber wirklich zu weit weg vom Thema.
    Ja, und so weiter und so fort...

    Das Museum in Khun Yuam ist jedenfalls sehenswert, wenn man mal da hinkommt. Direkt an der 108 auf der suedlichen Route nach Mae Hong Son. Interessante Hintergrundinfos, die man sonst nirgends findet, was die Japaner hier so getrieben haben. Und auch, dass die "freien" Thais diese damals wie Brueder und Schwestern aufgenommen haben. Mit Doppelmoral waren sie schon damals gut

  5. #64
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.676
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen

    Ich glaube Du bringst da kräftig was durcheinander.


    Genau diese unvorstellbare Grausamkeit war es, das die N.aziverbrechen historisch so einmalig machten.
    Ich will nicht bewerten, aber wenn du den Link von rolf 2 liest, kann man die Japaner im 2. WK zumindest als
    "historisch gleichwertig" neben die Deutschen stellen!
    Google-Ergebnis für http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/67/Chinese_civilians_to_be_buried_alive.jpg

  6. #65
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    @rolf2: Nein, sorry ich kann da keine großen Unterschiede wahrnehmen.

    Spätestens Mitte 1942 zeigte sich die Hit.lerdiktatur entschlossen, jeden einzelnen Menschen, der von ihnen als Jude definiert war, zu erfassen, zu registrieren, markieren, enteignen, erniedrigen, versklaven und zu ermorden, Frauen wie Männer wie Kinder.

    Eine absolute Rarität in der Geschichte: totale Vernichtung.

    Einzigartig war auch die Globalität. Ab 1942 sollten nicht nur deutsche oder polnische Juden sterben, sondern die Juden schlechthin. Die Koexistenz von Juden und "Ariern" auf der Erdkugel sahen die Na.zis als undenkbar an.

  7. #66
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Eine absolute Rarität in der Geschichte: totale Vernichtung.
    Raritaet? IS?

    Ok, glaube hier ist alles gesagt.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Tuk Tuk und kein Ende....
    Von Antares im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.11, 14:23
  2. Rothemden-Proteste und kein Ende?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 16.02.10, 10:29
  3. HRE und kein Ende (des Systems)?!
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.06.09, 12:42
  4. Keine Ehe und keine Familie
    Von Iffi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.03.04, 11:30
  5. Yabah und kein Ende - Asiaweek+Nation einig
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.01, 13:40