Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66

Au.schwitz und kein Ende

Erstellt von singto, 27.01.2015, 16:14 Uhr · 65 Antworten · 3.860 Aufrufe

  1. #11
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Thema verfehlt; ich finde übrigens das das Thema Aus.chwitz zu ernst ist als mit so depperten Kommentaren belegt zu werden.
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Jeder blamiert sich so gut er kann! Du bist einsame Spitze!
    Hab nur eure Propaganda wiedergegeben oder was versteht ihr unter Lügenpresse ? Jo, da seit ihr wirklich einsame Spitze

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.306
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Na Rolf, da haste anscheinend den Ironieschalter bei ffm nicht gesehen. Türkische Gedenktage für den Armenier-Genocid oder einen Gedenktag in PRC für die Opfer der Kulturrevolution habe ich noch nicht gesehen. Und frag' mal einen Franzmann wer der größte Franzose gewesen ist.

    In Beijing ist ja noch nicht mal ein stilles Gedenken an Tiananmen Square möglich!
    ich hab FFM schon genau verstanden, und darauf hingewiesen das er diese Dinge bei anderen Völkern anspricht, jedoch haben die eben genau nicht diese Betroffenheitsveranstaltungen bezüglich ihrer geschichtlichen Schandflecken. Von daher waren sogar die Nürnberger Prozesse seitens der Siegermächte schon äußerst schwierig zu begründen, da sie alle selbst genügend Schwachpunkte in ihrer eigenen Historie haben.

  4. #13
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.688
    Autsch, jetzt geraten wir aber doch stark ins "Relativieren", gelle?

  5. #14
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.736
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Hab nur eure Propaganda wiedergegeben oder was versteht ihr unter Lügenpresse ? Jo, da seit ihr wirklich einsame Spitze
    Schade, dass Du dieses ernstes Thema hier zur Selbstdarstellung nutzt, und deine Meinung zu Pegida, Propaganda und Lügenpresse nicht in die dafür vorgesehenen Thread schreibst.

    Zum Thema möchte ich aber auch noch etwas beitragen. Ich finde es schon wichtig, dass an die damals grausamen begangenen Verbrechen erinnert wird. Ein Problem habe ich allerdings mit einer Großzahl unserer Politiker, die ich als Betroffenheitsprofis bei dieser Art Veranstaltungen nicht ernst nehme.

    Ich behaupte mal, wenn man über dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte, mal einige Jahre nicht mehr in den Medien berichten würde, die nachwachsende Bevölkerung dieses Kapitel völlig aus den Augen verlieren würde.

  6. #15
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.306
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Autsch, jetzt geraten wir aber doch stark ins "Relativieren", gelle?
    absolut richtig, und warum nicht ?

    die Sowjets unter Stalin haben auf dem Gewissen 20-30Millionen, die Chinesen unter Mao 40Millionen, die Amerikaner fast die gesamten Ureinwohner, ebenso die Spanier, Portugisen, Holländer und Engländer in ihren Unterwerfungen der Ureinwohner weltweit. Neueste Angriffskriege nicht eingerechnet. Nehmen wir die Römer, Perser, Griechen usw historisch auch ins Boot, dann haben wir es mit einem menschlichen Phänomen zu tun Kriege zu führen und "feindliche" Völker zu vernichten.

    Die Deutschen haben es auch getan und nach ihnen die Jugoslawen, die Hutus mordeten die Tutsis, und so weiter und so fort..............

    es ist in der Tat kein deutsches Alleinstellungsmerkmal grausam gegenüber Minderheiten gewesen zu sein. Also wenn schon sollte man als Mensch sich über den Menschen und seine Grausamkeit schämen...... das irgendwer der genauso Dreck am Stecken hat sich hier moralisch erhebt gegenüber einem anderen Volk ist tatsächlich vermessen.

    Scham bringt uns da nicht weiter, auch nicht Schuldzuweisungen, nur das Lernen aus der Geschichte würde helfen.

  7. #16
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.125
    Ich habe mir gerade ein bisschen Hintergrund über diese Zeit zusammengesucht

    .........-Überlebende: ,,Die Russen haben das Lager befreit, nicht die Amerikaner, die Russen!“



    Vor 50 Jahren, am 27. Januar 1945, wurde ......... von den Russen befreit. Rund eineinhalb Millionen Menschen mußten hier sterben: Juden vieler Nationalitäten, Polen, sowjetische Kriegsgefangene, Sinti und Roma. Hunderttausende wurden mit Gas, dem Entlausungsmittel Zyklon B, getötet. In ......... wurden Menschen zu Nummern, Schicksale zu Chiffren.
    Ein Bericht im Spiegel über die Verbrechen in .........

    .........-Gedenken ohne Russlands Präsidenten: Putins Fehler
    ......... ist Symbol für die Barbarei des ....-Regimes, für den ......... an den Juden, für das Gegenteil einer freien und toleranten Gesellschaft. Und ein Mahnmal gegen Hass und Gewalt. Putins Abwesenheit in ......... wirkt auch so, als wolle er zeigen, wie wenig ihn dieser Diskurs momentan interessiert. Zuletzt hatte Russland den Nachdruck der islamkritischen "Charlie Hebdo"-Karikaturen unter Strafe gestellt - auch das wirkte wie eine demonstrative Geste gegenüber dem Westen.
    .........-Gedenken ohne Russlands Präsident: Putins Fehler - SPIEGEL ONLINE

    Und ein Mahnmal gegen Hass und Gewalt. Putins Abwesenheit in ......... wirkt auch so, als wolle er zeigen, wie wenig ihn dieser Diskurs momentan interessiert.
    Den Satz finde ich krass!

    Vielleicht ist es eine Auszeichnung für Putin sich nicht den anderen Laberern anschliessen zu müssen.

    .....Der Forumfilter.....ist auch wach.....

  8. #17
    Avatar von rotbaer

    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    171
    Ich dachte immer im deutschen Recht wäre Kollektivschuld abgeschafft. Meiner Meinung nach werden die Verbrechen der N.a.zis von Israel instrumentalisiert um sich damit Vorteile zu verschaffen (das neueste U Boot war ja auch umsonst). Damit werden die Opfer ein zweites Mal geschändet. Bei den vielen Beiträgen zu Verbrechen im "3. Reich" in den letzten Monaten kann man nur zu dem Schluss kommen, das bei der politischen Elite die Angst besteht das mit dem allmählichen Aussterben der letzten der Kriegsgeneration das Thema auf dem Stapel der Geschichte landet.

  9. #18
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.676
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Ich behaupte mal, wenn man über dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte, mal einige Jahre nicht mehr in den Medien berichten würde, die nachwachsende Bevölkerung dieses Kapitel völlig aus den Augen verlieren würde.
    Also eigentlich ideal für den Geschichtsunterricht in allen Schulen mit Mindeststundenzahl!
    So muß sich jeder mit den damaligen Vorfällen auseinandersetzen, was heute nicht unbedingt gegeben ist!

  10. #19
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Wenn man die Bevoelkerungsentwicklung und die Masse der "Einwanderer" aus Muselmanenlaendern sieht
    wird dieser Gedenktag sicher in einigen Jahren abgeschafft,
    aus Ruecksicht gegen die Palaestinenser und Konsorten

  11. #20
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.736
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Also eigentlich ideal für den Geschichtsunterricht in allen Schulen mit Mindeststundenzahl!
    So muß sich jeder mit den damaligen Vorfällen auseinandersetzen, was heute nicht unbedingt gegeben ist!
    Da stimme ich dir zu. In der heutigen Zeit scheinen einige Menschen in der Schule keinen Geschichtsuntericht gehabt zu haben. Warum sonst, verwenden viele Leute das Wort "N.azi" schon fast inflationär um andere zu diffamieren? Ich empfehle auch einigen Leuten hier im Nitty, die mit dem N-Wort nur so um sich schmeissen, mal dieser Tage einige Dokumentationen im Fernsehen anzuschauen und sich mal zu verinnerlichen, was die N.azis für Untaten begangen haben. Vielleicht gehen diese Leute dann mal etwas sensibler mit diesem Wort um.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tuk Tuk und kein Ende....
    Von Antares im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.11, 14:23
  2. Rothemden-Proteste und kein Ende?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 16.02.10, 10:29
  3. HRE und kein Ende (des Systems)?!
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.06.09, 12:42
  4. Keine Ehe und keine Familie
    Von Iffi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.03.04, 11:30
  5. Yabah und kein Ende - Asiaweek+Nation einig
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.01, 13:40