Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Angst vor Aussagen gegen ausländische Straftäter

Erstellt von Hans.K, 17.12.2014, 07:59 Uhr · 53 Antworten · 4.530 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Mit den Christen hast ja Recht, aber mit dem I§§lam eher weniger.
    Denn warum werden laufend neue Protz Moscheen gebaut, und sogar Kirchen in selbige umgewandelt ?
    Weil die Moha....els weniger werden ?
    Im kirchlichen Verständnis wird eine Kirche gebaut zur "höheren Ehre Gottes" (hab' ich so gelernt). Letztlich ist es -und das wird bei den Musels nicht anders sein- eine Machtdemonstration. Ist aber nicht nur bei denen so. Wie demonstrierte über Jahrhunderte der Adel seine Macht? Durch protzige Bauten! Wie demonstrieren Despoten ihre Macht? Durch protzige Bauten! Wie demonstriert unsere öffentliche Verwaltung ihre Macht? Durch protzige Bauten!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.432
    Dummerweise hat der liebe Gott oder wer auch immer dafür verantworlich ist, den Saudis und den Golfstaaten viel Öl und damit viel Geld geschenkt, so das die Mittel für den Bau von Moscheen da sind. Die Gebäude an sich stören mich nicht, eher die sehr konservative Auslegung des Islam saudischer Prägung. Von der Bevölkerungszahl her sind das ja gar nicht so sehr viele (die Saudis, wo der 'strenge Islam' praktiziert wird).

  4. #23
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Dummerweise hat der liebe Gott oder wer auch immer dafür verantworlich ist, den Saudis und den Golfstaaten viel Öl und damit viel Geld geschenkt, so das die Mittel für den Bau von Moscheen da sind. Die Gebäude an sich stören mich nicht, eher die sehr konservative Auslegung des Islam saudischer Prägung. Von der Bevölkerungszahl her sind das ja gar nicht so sehr viele (die Saudis, wo der 'strenge Islam' praktiziert wird).
    Wobei sich mittlerweile die Frage stellt, ob sich dieser Vorteil nicht langsam dem Ende zuneigt. Nicht, weil die Suppe zu Ende geht, wie man uns seit Jahrzehnten suggeriert (und damit den Preis hochhält), sondern weltweit immer neue "Lagerstätten" auftauchen. Ich hab' zufällig im Netz einen Bericht gesehen (den Wahrheitsgehalt kann ich leider nicht werten) wo jemand behauptet, dass Erdöl nicht organischen Ursprungs ist, sondern überall vorhanden ist, also fast unendlich. Die organische Herkunft wäre auch bis heute nur vermutet, aber nicht bewiesen. Er behauptet, dass einige der bisher genutzten Lagerstätten längst leer sein müssten aber dort immer weiter Erdöl "nachläuft".
    Sorry

  5. #24
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Richtig, wobei die Fundamentalisten bei beiden Religionen nur eine kleine Minderheit darstellen. Das größte Problem, sowohl bei den Christen als auch beim Islam, sind doch die große und wachsende Anzahl derjenigen, die die Religion kaum oder nur noch wenig ausüben. Wer von den kirchensteuerzahlenden Christen geht schon noch jeden Sonntag in die Kirche, wie es vor einigen Jahrzehnten auch bei uns durchaus noch üblich war.
    Was in deiner Betrachtungsweise fehlt ist, dass sich die Muslime sich in den letzten Jahren in Deutschland wie auch auf der ganzen Welt radikalisiert haben. War es in den 80er Jahren noch üblich, dass die wenigen Türken bei uns auf der Schule bei Festen Wurst aßen, mit 15 die erste Biere kippten. Kopftücher sah man kaum...heute die nach den Koran lebenden Türken in D. in der Mehrzahl sind (Kurden und Aleviten nehme ich mal aus...). Der Unterschied von Koran zu Bibel ist (nach Glauben der Moslems), dass die Bibel zwar ein heiliges Buch ist, der Koran aber direkt von Gott/Allah kommt...Also jeder Satz und jeses Wort nicht diskutiert werden kann oder auslegbar ist. Und wenn da steht, Ungläubige (alle die nicht nach den Koran lebenden Menschen) seien nicht lebenswert, ist dies so... und dies wird auch in sehr progressiven Moscheen gelehrt. Etwas vergleichbares wirst du in der Bibel nicht finden, ganz im Gegenteil...mögen radikale Christen noch so merkwürdig sein, einen Aufruf zum Hass oder Gewalt kommt (oder kam in den letzten 500 Jahren) nicht von der Seite....

    Erdogan hat ca. 60% bei den letzten Wahlen von in Deutschland lebenden Türken bekommen. Allein diese Tatsache zeigt, welchen Geistes ein großer Teil dieser "Mitbürger" wirklich sind...

  6. #25
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    @Henk, man könnte es auch so sagen:


    Was in deiner Betrachtungsweise fehlt ist, dass sich die Muslime in den letzten Jahren immer mehr Rechte und Freiheiten herausgenommen haben. Rechte und Freiheiten, die sie selbst in ihrem Herkunftsland nicht hatten. Diese Privilegien dann ständig weiter auszubauen wurde von Jahr zu Jahr einfacher, da es gewissen Parteien an Stimmen mangelte. Wählerstimmen, die sie dann mit noch mehr Rechten und Freiheiten für Ausländer belohnte.


    Die 80er Jahre waren definitiv besser, aber da gab es auch noch Politiker, die einen Arsch in der Hose hatten und gelebt hat da auch jeder

  7. #26
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.432
    Ich kann das mangels persönlicher Erfahrungen nicht beurteilen ob die Türken die hier leben strenger die Regeln des Korans einhalten als noch in den 80igern, es erscheint mir aber unlogisch, denn die meisten hier lebenden Türken sind doch schon in Deutschland geboren oder zumindest hier aufgewachsen (die Gastarbeiter kamen in den 60igern). Das ist doch was anderes als die die erst mit 30 aus ihrem Dorf in Anatolien weggezogen sind und nach Deutschland gekommen sind. Ich merke das an den mir bekannten Thais, wenn die schon mit jünger als 16 Jahren hier her gekommen sind, dann sind sie praktisch in allem, Sprache und Verhalten, wie Deutsche.

  8. #27
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    ...strenger die Regeln des Korans einhalten als noch in den 80igern, es erscheint mir aber unlogisch, denn die meisten hier lebenden Türken sind doch schon in Deutschland geboren oder zumindest hier aufgewachsen (die Gastarbeiter kamen in den 60igern). ....
    In den 80ern waren noch weit weniger Türken in Deutschland als heute. Damals gab es kaum die Alternative unter sich zu bleiben. Heute gibt's in jedem Kaff eine Koranschule, einen türkischen Sportverein, Discotheken und dort wird türkisch gesprochen und gelebt. In der Familie fast auch immer. Geheiratet wird häufig ne Cousine oder Cousin aus dem Dorf.... Und so ist einerseits die Zeit für die in Deutschland lebenden Türken stehen geblieben oder wie in der AKP dominierten Türkei eindeutig rückwärts gewandt. Früher beriefen sich viele Türken auf den Staatsgründer Atatürk, welcher sinngemäß mal gesagt haben soll, solange sein Volk sich auf den pädophilen Araber beruft, es immer rückständig bleiben würde....Erdogan sieht dies wohl ein wenig anders. Diesen inneren Konflikt der Türken zeigen einige gerne mit kleinen Aufklebern auf der Heckscheibe ihres Autos. Entweder mit der Unterschrift von Atatürk oder halt von Recep Erdogan.

    Ich stellte schon vor 10 Jahren fest, dass meine türkischen Azubis sehr häufig nicht in der Lage waren einfachste Textaufgaben (basierend auf simplen Dreisätzen) zu lösen, da sie nicht auf deutsch denken können, obwohl oberflächlich gesagt diese fließend deutsch (mit schwäbischen Einschlag) sprechen ...Komischerweise trifft dieses Phänomen mehr auf Jungs zu als auf Mädels....

    Auch glaube nicht, dass der Großteil der in Deutschland lebenden Türken die Nachfahren der ersten Gastarbeiter sind, wie es ein die Medien immer erzählen (In den frühen 60er kamen hauptsächlich Südeuropäer, die ersten Türken erst Ende der 60er und noch mehr in den 70er Jahren). Der Großteil der Türken kamen/kommen über Familiennachzug bzw. über Asyl in den 80er bis jetzt....

    Natürlich muss man die Phrase anbringen, nicht alle Türken sind so....aber sehr, sehr viele


    Ein Member sprach hier, dass arabische Großfamilien Bremen terrorisieren... dazu fällt mir ein Vorfall eines Verwandten auf dem platten Land in der nähe von Bremen ein. Eine Nachbarstochter lies sich auf einen Kerl der Araber ein...es ging auseinander. Eines Abends hörte mein Verwandter Geräusche hinter seinem Haus er sah nach und erkannte 3 Personen aus diesem Umfeld....und wurde ins Koma geschlagen...im Krankenhaus gab die Polizei bei Aufnahme der Anzeige zu bedenken, dass insbesondere bei seinem alleingelegen Haus, sie für seine Sicherheit nicht garantieren könne....und glaubst du es kam zur Anzeige? Armes Deutschland

  9. #28
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.269
    es handet sich in bremen um einen lebanesen-clan ca. 250 sozialschmarotzer, die ueberwiegend sozialleistungen beziehen, sollen angeblich euro
    2 millionen p.a. aus euro 50 mill p.a. so kassieren. ueberdies sollen clanmitglieder zu den bandidos gehoeren.
    mahhalani heissen die

    mfg
    peter1

  10. #29
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Selbiges wie @Henk..............habe ich auch festgestellt, die ( türk.) Mädchen sind in der Schule ( Azubis ) meistens besser als die Jungs !
    Nur, sehr oft werden sie auch "gebremst" von der eigenen Familie, wie Bruder oder Vater, laut Aussage eines Mädchens ! Denke die türk.Männer haben einfach "Angst" das die Frauen schlauer werden und dadurch auch bessere Jobs bekommen........
    In meiner Nachbarschaft gibt es einen türkischen Imbiss ( Hänchen,Fisch,Salate usw...) die dort arbeitenden 2 Schwestern sind täglich 12 Std im Lokal, die Jungs dagegen sitzen irgendwo herum und zocken, rauchen oder spielen mit dem Handy...........aber rumkommandieren tun sie schon! Eines der Mädchen sagte mir, sie "haßt" ihren Vater und sie geht meistens zu ihrer Freundin, zieht sich dort um, schminkt sich und dann ab in die Disco am Wochenende, sie muß alles heimlich tun! Eigentlich leben diese in 2 versch. Welten, eine die sie lieben und eine die sie hassen........................

  11. #30
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    es handet sich in bremen um einen lebanesen-clan ca. 250 sozialschmarotzer, die ueberwiegend sozialleistungen beziehen, sollen angeblich euro
    2 millionen p.a. aus euro 50 mill p.a. so kassieren. ueberdies sollen clanmitglieder zu den bandidos gehoeren.
    mahhalani heissen die

    mfg
    peter1
    yep, die müssten es gewesen sein....machen auch viel im Gebrauchtwagenhandel dort (das typische Business zum Geldwaschen, da alles Bar abläuft)

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.06.07, 20:00
  2. Keine Angst vor Katalogen
    Von Joerg_N im Forum Touristik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.11.06, 16:51
  3. Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor !
    Von Thai-Robert im Forum Thailand News
    Antworten: 181
    Letzter Beitrag: 26.06.06, 17:42
  4. Wer hat Angst vor Thaksin?
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 29.04.04, 12:54
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.11.03, 09:26