Seite 96 von 560 ErsteErste ... 46869495969798106146196 ... LetzteLetzte
Ergebnis 951 bis 960 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.430 Aufrufe

  1. #951
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    In Frankreich hat die FN heute bei den Kommunalwahlen , gerade im Sueden, wohl sehr gut abgeschnitten,
    die da unten haben wohl auch keinen bock mehr auf die Nordafrikaner
    Ich guck mir das in 6 Wochen mit Auto und Zelt mal etwas genauer an...

  2.  
    Anzeige
  3. #952
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.074
    Meine Meinung ist, daß wir der AfD bei allem Für und Wider und den üblichen Geburtswehen einfach die Chance geben sollen, sich nicht nur mit Programmen, sondern auch hinsichtlich Verantwortung zu bewähren!

    Mein Hauptgrund die AfD zu wählen ist aber, damit den etablierten Parteien meine Meinung hinsichtlich des Euro-Wahnsinns zu verdeutlichen!
    Nur wenn diese damit Wähler verlieren, kann vielleicht auch ein Umdenken in dieser Hinsicht erreicht werden!
    So ähnlich war es doch auch, als die Grünen mit ihren Umweltgedanken Furore machten! Plötzlich war dies auch für alle anderen Parteien das große Thema!

  4. #953
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.781
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Meine Meinung ist, daß wir der AfD bei allem Für und Wider und den üblichen Geburtswehen einfach die Chance geben sollen, sich nicht nur mit Programmen, sondern auch hinsichtlich Verantwortung zu bewähren! ...
    Alles richtig und soweit gut, @Hermann2.

    Aber: Anspruch und Realität dürfen sich deshalb dennoch nicht beissen.
    Mit welchem Recht kann die AfD zukünftig Praktiken der etablierten Parteien kritisieren, wenn sie denen immer ähnlicher wird?

    Die Gründung einer Stiftung damit zu begründen, dass es die anderen genauso machen und man das Geld gut gebrauchen könne, sprich: auch an die Tröge möchte, passt für mich(!) nicht zum proklamierten Anspruch.

    Die Stiftungen verschlingen fast eine halbe Milliarde Euro (423,3 Millionen Euro in 2011) - dabei handelt es sich um unsere Steuergelder!

    ... Leidenschaftlich diskutierte der Parteitag die Gründung einer parteinahen Stiftung. Dabei gingen die Meinungen weit auseinander. Lucke warb eindrücklich für eine solche Stiftung.

    "Das ist zwar verdeckte Parteienfinanzierung, aber weil die anderen das auch machen, sollten wir aus Gründen der Konkurrenz nicht darauf verzichten", sagte er. Viele Mitglieder verwiesen auf die "enorme Steuerverschwendung" durch solche Stiftungen.

    "Die den Grünen nahestehende Heinrich Böll Stiftung bekommt monatlich eine Millionen Euro vom Staat. Sollen wir darauf verzichten?", fragte ein Mitglied. Schließlich wurde doch der Aufbau einer Stiftung beschlossen. ...
    Husarenstück: Wie Lucke die AfD austrickste - DIE WELT

    Leider entspricht diese Aussage der Wahrheit und hat bei einigen für grosse Enttäuschung gesorgt.
    Denn damit verkauft sich die AfD.

    Hintergrund für die übereilte Einrichtung neben dem dann ab 2017 fliessenden Geld (so es denn die AfD tatsächlich in den BT schafft und nicht eine zweimalige Präsenz im BT die Voraussetzung für den fliessenden Honig ist) dürfte viel eher sein, dass jetzt schon entsprechende Posten und Strukturen im AfD - Umfeld geschaffen werden können.

    Auch an anderen Stellen hat die jahrelange Erfahrung im Umgang mit widerspenstigen Mitgliedern und einer Strategie zur Durchsetzung vorstandsgenehmer Themen und Kandidaten ganz sicher nicht den Oberen geschadet.

    Wie bereits beschrieben: ich werde ganz sicher keine der Alt- und Blockparteien wählen.
    Und halte die AfD immer noch für die aktuell einzig wählbare Alternative - selbst wenn ich(!) befürchte, dass viele der Altkader aus der CDU/FDP und Karrieristen das Ruder in dieser Partei mittlerweile fest in der Hand halten, es auch nicht mehr aus der Hand geben werden und sich das Thema Basisdemokratie innerhalb der Partei zügig erledigt haben dürfte.

    Die Strategen werden sich schon was einfallen lassen, damit die Mitglieder nicht wieder so wichtige Anliegen wie die angestrebte quasi Alleinherrschaft der oberen Ränge abschmettern.

    Gut, was soll es.
    Einige Erfahrungen reicher und auch nicht wirklich schädlich.
    Ist eh nur das I-Tüpfelchen, denn die unappetitlichen innerparteilichen Machtkämpfe haben ohnehin schon belegt, um was es einigen wirklich geht. Zur Ehrenrettung sei erwähnt, dass dies offensichtlich für alle - egal ob etabliert oder nicht - Parteien gilt. Man schaue sich nur mal an, wie die PIRATEN sich gerade zerlegen.


    Stiftungen, die keine sind oder: Wer finanziert eigentlich politische Vereine wie die Heinrich-Böll-Stiftung | Kritische Wissenschaft

  5. #954
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.074
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Aber: Anspruch und Realität dürfen sich deshalb dennoch nicht beissen.
    Mit welchem Recht kann die AfD zukünftig Praktiken der etablierten Parteien kritisieren, wenn sie denen immer ähnlicher wird? ...............
    ....................................
    Ich will die AfD eben nicht an Worten sondern an Taten messen!
    Dazu müssen sie erst gewählt und damit im politischen Alltag angekommen sein!

    Mir ist natürlich klar, daß es auch bei der AfD nicht nur die Sonnenseite gibt sondern wie bei allen Parteien auch Schattenseiten.
    Sind halt auch nur Menschen!
    Aber solange ich mich bei der AfD mit meinen Ansichten am besten aufgehoben fühle, bekommen sie meine Stimme!

  6. #955
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.263

    Lightbulb

    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Ich will die AfD eben nicht an Worten sondern an Taten messen!
    Dazu müssen sie erst gewählt und damit im politischen Alltag angekommen sein!.....
    moin,

    .... der run auf die tröge und posten vollzieht sich jetzt, unabhängig jedweden wahlausganges, somit sind taten derzeit schon bewertbar.

    der pateritach an sich, hat meine vermutung, der nahezu ausschließlichen luck'sche-one-man-show eher bestätigt.


  7. #956
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.074
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    moin,
    .... der run auf die tröge und posten vollzieht sich jetzt, unabhängig jedweden wahlausganges, somit sind taten derzeit schon bewertbar.
    der pateritach an sich, hat meine vermutung, der nahezu ausschließlichen luck'sche-one-man-show eher bestätigt.
    Der Run auf Tröge und Posten vollzieht sich überall, nicht nur in der Politik!
    Um Taten zu bewerten, müssen diese erst vollbracht werden! Und um diese zu begehen müssen sie erst in der Verantwortung stehen!
    Also erst mal gewählt werden und nicht schon jetzt vorverurteilt werden!

    pateritach????????????

  8. #957
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.781
    Immerhin wird das Programm mittlerweile auch von Leuten gelesen und verstanden, wo man es gar nicht vermutet hätte.

    Diese Leute waren bis heute alles andere als "Rechte" - mal sehen was nun daraus von den Staatsmedien gedreht wird.

    Masenverblödung durch die Medien - Faktencheck ‪#‎AfD‬: Wir haben das Wahlprogramm jetzt 5 mal gelesen und finden weder "rechtsradikales" noch "rechtspopulistisches" Gedankengut - nicht mal ansatzweise.

    Die "Alternative für Deutschland" wurde von mehreren Dutzend aktiven Uni-Professoren, also den besten Köpfen unseres Landes, gegründet. Folgt man der Argumentation der hiesigen "unabhängigen" Medien, müsste sich in Folge dessen jeder die Frage stellen ob an unseren Universitäten und Hochschulen in den letzten 30 Jahren nur "Rechtsradikale" und "Rechtspopulisten" gelehrt haben. Allein daran erkennt man, dass die uns vorgesetzte Berichterstattung nicht korrekt sein kann.
    Anonymous.Kollektiv - FaceBook

  9. #958
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.235
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Auch wenn es jetzt einige überraschen wird, dass ich dies formuliere:
    die AfD ist auf dem besten Weg es genauso zu handhaben wie die anderen, etablierten Parteien.
    Nimm´s leicht, Frank, nimm Dujardin !
    Menschen als Masse (auch/gerade in Parteien) sind wahrlich Schafe. Blökt vorne der Leithammel geht´s ab(wärts).
    Ist so, bleibt so !
    Alternative wären die Lemminge......s.o.

    Nein, ich werde die AfD am 25.05.2014 wählen.
    Da bin ich mit mir noch nicht im Reinen. Es gibt Alternativen zur Alternative. Leider kann/wird man mit denen keinen Blumentopf gewinnen können. Effektiv ist das dann nur eine Minus-Stimme für die Volksverarschenden Politdeppen.

    Aber: mittlerweile nur noch als das kleinere Übel.
    Eben deshalb ? Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben...?!?


    Wobei ich immer noch felsenfest davon überzeugt bin, das Wahlen/Umfragen manipuliert werden.

  10. #959
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Immerhin wird die AfD bei ZEIT ONLINE mit 5 % gehandelt und ZEIT ONLINE spricht nicht mehr von einer
    "Ein-Themen-Partei" :

    "Henkel hatte auch maßgeblich das Europaprogramm der AfD mitgeschrieben, das ebenfalls auf dem Erfurter Parteitag beschlossen wurde. Es sieht unter anderem ein Vetorecht nationaler Parlamente gegen europäische Gesetze vor, ebenso wie ein Ende der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei und ein Ende des "Einheitseuro".

    Das sind bereits drei Themen. In Wirklichkeit hat die AfD zwar mehr als ein Dutzend Themen, aber die Medien nähern sich der Wahrheit an.

    Parteitag: Hans-Olaf Henkel wird Vizesprecher der AfD | ZEIT ONLINE

  11. #960
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.074
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Da bin ich mit mir noch nicht im Reinen. Es gibt Alternativen zur Alternative. Leider kann/wird man mit denen keinen Blumentopf gewinnen können. Effektiv ist das dann nur eine Minus-Stimme für die Volksverarschenden Politdeppen.
    Eben deswegen bleibt als einzige Alternative doch nur die Alternative fD um nicht indirekt wie immer die üblichen ̶v̶̶o̶̶l̶̶k̶̶s̶̶v̶̶e̶̶r̶̶t̶̶r̶̶e̶̶t̶̶e̶̶r̶ Volksverkäufer zu unterstützen!
    Wer wäre denn deine sonstigen Alternativen gewesen?

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31