Seite 63 von 560 ErsteErste ... 1353616263646573113163 ... LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 630 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.008 Aufrufe

  1. #621
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.065
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Der von dir zitierte Artikel zeigt aber auch die Nachteile auf, die die AfD immer verschweigt. Die Folgerung von Experten:
    Kurzfristige Prognosen sind spekulativ in beide Richtungen!
    Selbstverständlich gibt es auch Nachteile, die aufzuzählen es eben Sache der "Gegner" ist und dann abzuwägen!
    WIKI ist dabei immer hilfreich!
    Langfristig wird es immer teurer für uns, wie der Trend der letzten Jahre zeigt!
    Oder glaubt hier noch jemand daran, daß Griechenland jemals Schulden tilgen wird können!
    Deshalb lieber das Ende mit Schrecken!

  2.  
    Anzeige
  3. #622
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Hihihi!!!!! Und das bei 4,7%
    Die waren vor ein paar Tagen schon bei 6%. Durch den Medienhype werden sicherlich bald 10-20% Realität werden. Zudem muss man bedenken, dass Union und SPD während ihrer Koalition enorm Federn lassen müssen. Davon werden vermutlich hauptsächlich die Grünen, die Linken (vermutlich Verdoppelung der Stimmen wegen der Quasi-Zusage der SPD, in 4 Jahren mit denen koalieren zu wollen) und eben die AfD profitieren. Ist ja nicht das erste Mal, das eine Partei aus dem Nichts schnell zur Regierungspartei wurde.

    Der Hype ist unübersehbar. Die Kritiker werden mundtot gemacht. Es ist ganz schwierig, sich kritisch zur AfD zu äußern. Zu siehst es ja auch hier im Forum. Und je mehr sich doch äußern desto mehr Anhänger bekommt die AfD - einfach aus Trotz.
    Das hat der Lucke ganz geschickt eingeplant.

    Im Grunde ist es aber wie mit den Islamisten. Man sollte die Partei jetzt nicht einfach verbieten wie Burkas. Einfach abwarten und hoffen, dass die AfD-Wähler zur Vernunft kommen und einsehen, wie falsch das Programm ist. Die Erleuchtung muss also bei ihnen selbst einsetzen. Ich bin da raus.

  4. #623
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Wenn die Kritiker der AfD doch wenigstens mit Fakten aufwarten könnten...stattdessen kommen die immer nur mit Parolen und polemischen Anfeindungen (inwiefern sollen denn bei der Diskussion um den Euro Plakate aus der NS- Zeit hilfreich sein ?).

    Ich bin auch ziemlich sicher, dass viele der Entscheidungsträger aus CDU und SPD nicht wirklich wissen, was ihre Entscheidungen bewirken, geschweige denn Ahnung von der Materie haben.

    Die haben politische Vorgaben und peitschen die nun mit Scheuklappen bewaffnet durch.

  5. #624
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.781
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ... Der Hype ist unübersehbar. Die Kritiker* werden mundtot gemacht ...
    Hast Du dafür Belege?
    Danke.

    * unterstellt, dass Du nicht die Euro-Kritiker meinst

  6. #625
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Man sollte die Partei jetzt nicht einfach verbieten wie Burkas. Einfach abwarten und hoffen, dass die AfD-Wähler zur Vernunft kommen und einsehen, wie falsch das Programm ist. Die Erleuchtung muss also bei ihnen selbst einsetzen. Ich bin da raus.
    Wenn sich der Wähler aber ansieht und versteht was ihm die "etablierten" suggerieren wollen, wird er wohl oder übel andere Wege gehen müssen. So wie die Politiker der EU aktuell in der Sache Steuerpolitik handeln und sich gegenseitig ausstechen wird das erkennbar nix werden mit der Ruhe. Es ist ja nicht so das unsere "Volksverar*...." nicht wissen was tatsächlich abläuft, sie sagen uns nur nix und in Frage stellen darf man auch nix.

    "Alternaivlosigkeit" ist gans sicher keine Erleuchtung.

  7. #626
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    ein Grund mehr die AfD zu wählen :

    Fondsmodell : Deutschland soll für Europas Arbeitslose zahlen - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT

    Die Grünen sind für eine Vergemeinschaftung der Arbeitslosen-Kosten in Europa.
    "Grüne halten Versicherung für sinnvoll"

  8. #627
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.409
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Hast Du dafür Belege?
    Natürlich hat Knarf keine Belege dafür. Genau so wenig, wie für seine Aussage, dass 80% der Frauen freiwiliig eine Burka tragen. Wenn man Knarf nach Quellen fragt, dann zaubert er seine Universalquelle "hab ich irgendwo mal gelesen" aus dem Hut. Knarfi ist halt nur eine unglaubwürdige Sprechblase.

  9. #628
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Sicher, da sind uns natürlich all die Millionen produzierten Arbeitslosen durch die "Eurorettung" in den anderen Ländern viel lieber. Da hilft nicht mal das "kurzfristig".
    Ob im Falle eines Austrittes aus dem Euro die Arbeitslosenzahlen in Griechenland sinken ist doch keinesfalls gesichert. Die Probleme Griechenlands sind doch damit nicht gelöst. Die "niedrigeren" Arbeitslosenzahlen in Griechenland bis 2008 waren doch auch das Ergebnis eines aufgeblähten öffentlichen Dienstes, der auch bei einer Wiedereinführung des Drachmen nicht finanzierbar ist.

  10. #629
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Ob im Falle eines Austrittes aus dem Euro die Arbeitslosenzahlen in Griechenland sinken ist doch keinesfalls gesichert. Die Probleme Griechenlands sind doch damit nicht gelöst. Die "niedrigeren" Arbeitslosenzahlen in Griechenland bis 2008 waren doch auch das Ergebnis eines aufgeblähten öffentlichen Dienstes, der auch bei einer Wiedereinführung des Drachmen nicht finanzierbar ist.
    Das Problem werden aber die Griechen ganz alleine lösen müssen, andere dafür zahlen zu lassen, das sie Ihre Steuern nicht eintreiben ist nicht korrekt. Vielleicht ein harter Lernprozess, aber Steuerfreiheit einiger Branchen hilft am Ende auch den bekannten Branchen und dem eigenen Volk nicht. Geld ist jedenfalls genügend da, wenn auch im Ausland....

    Überhaupt muss hier ein Lernprozess in Gang gebracht werden, wenn Unternehmen schon Geld in einer Wirtschaft durch deren Stärke verdienen, müssen sie abhängig vom Ort der Einnahmen auch einen Teil als Steuern zurückgeben. Alles andere funktioniert nicht wir wir sehen....

  11. #630
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.935
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Der Hype ist unübersehbar. Die Kritiker werden mundtot gemacht. Es ist ganz schwierig, sich kritisch zur AfD zu äußern. Zu siehst es ja auch hier im Forum. Und je mehr sich doch äußern desto mehr Anhänger bekommt die AfD -
    Mit einem locker aus dem Ärmel geschüttletem: "alles ....." könntest du denen doch deine ganze Verachtung entgegenschleudern.
    So ein starkes Argument zieht immer.

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31