Seite 479 von 560 ErsteErste ... 379429469477478479480481489529 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.781 bis 4.790 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 251.684 Aufrufe

  1. #4781
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.016
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Zugegeben,
    Zeitgenossen welche auch heute noch vollkommen bedenkenlos, z.B. die eigene 17-jährige Tochter zu einem Ausflug im Nachtzug nach Berlin "entlassen" ...... beneide ich !

    l.
    Du triffst Entscheidungen, ich treffe Entscheidungen.

    Dabei wäge ich ab zwischen Risiken und Chancen, ich warne meine Tochter vor möglichen Gefahren aber das soll nicht dazu führen das es bei mir oder ihr zu psychosomatischen irrationalen Ängsten führt wie z.B die eines Disis.

    Meine Tochter fährt unbegleitet Bus, geht Joggen und zur Schule, morgen auf eine Partyveranstaltung mitten im Wald mit Livemusik und einigen hundert Gästen, das Leben will und muss gelebt werden, trotz aller Gefahren.

    So lasse ich sie auch demnächst den Führerschein machen und werde ihr ein Auto kaufen, wohl wissend das es ein erheblich größeres Risiko für Leib und Leben beinhaltet am Straßenverkehr teilzunehmen als in Berlin ermordet zu werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #4782
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.060
    Spencerlein... Du brauchst dringend eine Konfrontationstherapie um auf den Boden der Tatsachen zurück zu kommen.
    Wer keine Angst hat ist dumm, man kann es aber auch übertreiben.
    Es gibt in Berlin lebende 17 jährige Mädchen die hier schadlos überleben.

    Wenn man die Aussagen der AFD zum Islam als extreme Diskussionsgrundlage nimmt
    um sich in der Diskussion später bei sinnvollen Maßnahmen zu treffen, ist das gut.
    Wenn die Islam-Positionen der AFD aber nur einen vorsichtigen Einstieg darstellen sollten, halte ich sie für gefährlich.

    Natürlich würde momentan ein seit langem zu befürchtender großer Terroranschlag in D
    der AFD über 20 % Wählerstimmen bringen.

  4. #4783
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.775
    In meinem Umfeld teilt eine grosse Mehrheit meine Meinung: Religion ist Privatsache.
    Mit dieser Formulierung hätte man das Thema und alle Diskussionen herum "erschlagen".

    Die christlichen Institutionen hat die AfD eh gegen sich, da käme es auf den nächsten Aufschrei - wegen der zwangsläufigen Beseitigung der Kirchensteuer Zwangseintreibung durch den Staat und der damit verbundener Einkommensverluste für die Kirchen Konzerne - auch nicht mehr an.

    Vielleicht beim nächsten Mal?

  5. #4784
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Meinst Du nicht das schwarz-gelb-blau zusammen besser passen? und genug Prozente zusammen, zusammen bringen?
    Vielleicht in der übernächsten Legislaturperiode ab 2021, wenn sich die AfD in Richtung einer bundesweiten CSU entwickelt, also konservativ, aber nicht recht5extrem. Aber schon für 2017 kann ich mir das nicht vorstellen.

  6. #4785
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.348
    Religion ist Privatsache. Keine Missionierung, keine Verzahnung mit der Politik.

    Da bin ich völlig einig mit dir.

    Aber so einleuchtend es klingt - die Weltlage ist eine völlig andere. Und nicht nur der Islam nimmt täglich politischen Einfluss, auch christlich-fundamentalistische Gruppen tun das, orthodoxe Juden, radikale Hindus, in Myanmar selbst Hardliner-Buddhisten der Bewegung 969. -

    Der Auftrag zur Missionierung ist bereits in der Bibel enthalten, soviel ich weiß. Außerdem lese ich dort, man solle sich unbedingt der politischen Herrschaft unterordnen. Kann man Politik und Religion trennen, frage ich? Ich denke, es war Chomeini, der als erster weltweit wahrnehmbar den Islam politisierte.

  7. #4786
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.274
    Wenn jemand für seinen Glauben missioniert, halte ich das erst mal für unkritisch.

    Zwischen missionieren und Andersgläubigen das Menschsein oder gar das Lebensrecht abzusprechen, ist ein gewaltiger Unterschied.

    Habe grundsätzlich Respekt vor gläubigen Menschen. Solange dieser Glaube nicht dazu führt, dass sich einer wegen seines Glaubens als was besseres fühlt und andere verachtet.

  8. #4787
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Ich hätte kein Problem, wenn die Moslems in D einfach in die Moschee gehen, wir in unseren laotischen Tempel und die Mehrheitsgesellschaft in die Kirche (oder daheimbleiben).
    Aber leider bleibt der Islam nicht auf seiner Seite des Grabens, versucht an Einfluss und Macht zu gewinnen - und läßt neben sich keinen anderen Glauben zu. Das ist der Punkt, an dem meine Toleranz schlagartig aufhört.

    Kurzum: Der Islam hält sich nicht an die Spielregeln. Und da ist für mcih der Moment gekommen, wo ich sage: "Stop, ich mißbillige Euer Verhalten, ich lehne Euch ab"


    Und was mir bei Diskussionen mit Linken immer wieder auffält: Die kommem Dir ständig mit "brauner Kacke" und anderen ideolischen Nettigkeiten, aber keiner hat sachlicghe Argumente parat, über die man diskutieren könnte.

  9. #4788
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.733
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Und was mir bei Diskussionen mit Linken immer wieder auffält: Die kommem Dir ständig mit "brauner Kacke" und anderen ideolischen Nettigkeiten, aber keiner hat sachlicghe Argumente parat, über die man diskutieren könnte.
    Mehr haben sie ja leider auch nicht drauf. Ein Linker ist absolut ideologiegetrieben. Sieht man auch im Moment an den Reaktionen, so wie du das andeutest. Das Weltbild bricht denen inzwischen ganz langsam auseinander.

  10. #4789
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.775
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ... Und was mir bei Diskussionen mit Linken immer wieder auffält: ....
    Völlig verschenkte Zeit. Sollte man sich nur gönnen, wenn man wirklich nichts anderes zu tun hat und auf Unterhaltung (und Bestätigung seiner Vorurteile) aus ist.

    Da fehlt oft jegliches historisches Wissen, selbst Namen wie Biermann, Solshenizyn, Böll, geschweige den Courtois sind denen irgendein Begriff.

    Richtig lustig wird es, wenn diese Klassenkämpfer für sich in Anspruch nehmen für die Arbeiter zu sprechen, sie selbst Schüler und Studenten sind. Von Meinungsunterdrückung bzw. den Umgang mit Opposition in der DDR wissen sie nichts, oder noch schlimmer: rechtfertigen diesen.

    Dass diese Missionare in der direkten Nachfolge einer Partei, der SED, stehen, die tatsächlich hunderte Flüchtlinge erschoss, tausende Menschen in Gefängnisse warf, zig Familien zerstörte, Kinder zwangsadoptierte, Berufsverbote praktiziert, kümmert einen überzeugten LINKE.solid-Recken wenig.

    Warum auch: JuSo, ANTIFA-Kämpfer oder GRÜNE haben damit schliesslich auch kein Problem.

  11. #4790
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.400
    Die SPD ist doch immer wieder für einen Lacher gut. Allerdings denke ich nicht, dass die Clowns von der SPD wirklich so viel Humor haben, sondern, dass sie einfach die Zeichen der Zeit nicht erkannt haben.

    Bundestagswahl 2017: SPD will AfD-Wähler locken ? erreicht sie aber nicht - DIE WELT

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31