Seite 448 von 560 ErsteErste ... 348398438446447448449450458498548 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.471 bis 4.480 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.164 Aufrufe

  1. #4471
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.078
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    AfD-Anti-Islam-Kurs: Bundesregierung betont Religionsfreiheit - SPIEGEL ONLINE

    Na, ob der Schuss nicht eher nach hinten losgeht und der AfD ein paar neue Stimmen einbringt? Und wenn Merkel noch 100 Mal betont das der Islam zu Deutschland gehört wird hoffentlich irgendwann trotzdem das Volk bestimmen das der Islam nicht zu Deutschland gehört hat und nie zu Deutschland gehören wird. Ja, er gehört nicht mal in die EU.
    der islam gehört nirgends hin, er ist ein krebsgeschwür des hasses und der unterdrückung ... er ist die aktuell grösste bedrohung der menschheit.

  2.  
    Anzeige
  3. #4472
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.781
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    ... das würde in Deutschland zu 99% dem Christentum, namentlich den beiden großen christlichen Kirchen (evangelische und katholische Kirche) schaden ...
    Dem Christentum schadet dies sicher nicht, aber möglicherweise den Institutionen, die sich "christliche Kirche" nennen und denen es vor allem (und ausschliesslich?) um nicht versiegende Einnahmen geht.

    Wie Du zu recht anmerkst: es gibt in Deutschland bereits christliche Gemeinschaften, die ganz ohne staatliche Fürsorge auskommen (müssen). In anderen Ländern sowieso.

    Und für ein paar Feiertage mehr oder weniger sollten wir uns kein Diktat zu Moral, Gut und Böse verkaufen lassen. Wem diese Tage spirituell wirklich wichtig sind, kann sich ja einfach freinehmen.

    Zugleich kann der Staat diese Tage natürlich zu Feiertagen erklären, sollten dann aber auf eine ehrliche Bezeichnung achten.

    Mein Vorschlag wäre z.Bsp. "Fest des hemmungslosen Konsums", "Auferstehung des Goldenen Kalbs", "Einkaufen befreit", ..... Niemand muss dann mehr Betroffenheit und Religionsnähe heucheln.

    Tanz- oder Spielverbote an diesen Tagen erübrigen sich dann nebenbei auch.

  4. #4473
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Wir hatten über Songkran studierten Besuch aus bkk. Dabei kam das Thema auch auf den Islam.

    Interessanterweise vertrat unser Gast zu Auffassung, dass der Islam gegen das Christentum sei, weil beide Religionen einen Gott kennen, quasi um denselben Gott konkurrieren.
    Die Buddhisten würden vom Islam nicht drangsaliert, weil die Budhhisten keinen Gott anbeten.

    Ich hab aber drauf verzichtet, nachzufragen, wie sich unser Freund aus bkk das Gemetzel an Buddhisten im tiefen Süden erklärt.

  5. #4474
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140
    Da liegt dein Gast leider falsch, und es ist auch nicht schwer zu verstehen warum. Nach der Auffassung des Islam war Jesus ein Prophet, ein Gesandter Allahs, und daher versteht der Islam die Lehre von Jesus als im Einklang mit dem Islam. Es gibt daher auch keinen "anderen" konkurrierenden Gott im Islam, denn der Gott von dem Jesus sprach wird als derselbe aufgefasst. Allerdings lehnt der Islam die Trinitätslehre und die Doktrinen der christlichen Kirchen ab. Mit dem Buddhismus verhält es sich grundlegend anders. Der Buddhismus kennt keinen Gott und hat daher aus der Sichtweise des Islam als Religion das Thema verfehlt. Ein Muslim mit geringer Bildung würde den Buddhismus typischerweise als Götzenanbetung und Irrlehre wahrnehmen.

    Cheers, X-pat

  6. #4475
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.194
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ein Muslim mit geringer Bildung würde den Buddhismus typischerweise als Götzenanbetung und Irrlehre wahrnehmen.
    Was ja nun so falsch nicht ist...

  7. #4476
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Ist müßig, sich darüber zu streiten...

  8. #4477
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.281
    @franki- hab mich gerade bedankt, weil von mir 99% Zustimmung-Das 1% geht dahingehend ab, weil Du 99% Schaden für das Christentum insgesamt prognostizierst.Es ist aber wie bei den Block-Parteien. Sie präsentieren auch nur noch eine Minderheit der Deutschen und glauben durch Blockbildung der deutschen Bevölkerung ein Ei an die Backe heften zu können.Und naja, Weihnachten etc. werden nicht gleich dran glauben müssen. Wir sind doch früher wohl auch nicht wegen der politischen Überzeugung zur Mai-Demo gerannt, sondern weil die Sonne lachte und das Bier frisch gezapft war. Und den ersten Mai gibt es heute auch(fast)überall auf der Welt.

  9. #4478
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    828
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ist müßig, sich darüber zu streiten...
    Du weißt bestimmt auch das ungläubige in Thailand (Budismus) als armselig betrachtet werden,genauso wie im Christentum und Islam.

  10. #4479
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Ich hab die Armseligen schon seit fast 3 Wochen um mich herum. Ich kann nachvollziehen, was Du meinst.
    Ein Merkmal des thail. Volksbuddhismus ist u.a. Beliebigkeit - generell ist alles egal, bis hoch zu nationalen Gesetzen.

    "Gottlose Haiden, die sich archaischen Riten hingeben" schiesst es mir öfters durch den Kopf.

  11. #4480
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.419
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Die Buddhisten würden vom Islam nicht drangsaliert, weil die Budhhisten keinen Gott anbeten.

    Vielleicht ist fuer Deinen Bekannten folgender Text von Bedeutung...

    Trimondi Online Magazin - Lamaismus

    ...hier wird von einem Endzeit-Krieg zwischen Buddhisten und Muslimen berichtet.

    (sehr interessant)


    Textauszug:

    Klar und eindeutig prophezeit das Kalachakra-Tantra einen apokalyptischen Krieg zwischen dem islamischen und buddhistischen Kulturkreis. Buddhisten kämpfen gegen Muslime, die im Text als mleccha bezeichnet werden. Der Begriff stammt aus vor-islamischen und bedeutet „Barbaren“, nach der islamischen Invasion Indiens wird daraus „Einwohner Mekkas“. In „Mekka“ – sagt das Kalachakra-Tantra – lebt das „machtvolle, gnadenlose Idol der Barbaren, die dämonische Inkarnation“. (Shri Kalachakra I. 154). Verstreut über den ganzen Text werden immer wieder Verweise auf die Religion Mohammeds gemacht wie zum Beispiel die Beschneidung der Männer, der Schleier der Frauen, die rituelle Schlachtung von Tieren und so weiter. Buston, einer der traditionellen Kalachakra Kommentatoren spricht vom Land Mohammeds als der Wohnstätte der „Dämonenhorden“. (2) Ein anderer „klassischer“ Interpret, Padmini, bezeichnet Adam, Henoch, Abraham als Dämonen, und die anderen (Jesus usw.) als Angehörige der Schlangenfamilien. Der Mahdi wird von ihm als Emanation Mohammeds vorgestellt. (3) Auch ein modernerer Kommentar bezeichnet den Militanten Messias Rudra Chakrin als „Töter“ der Mlecchas. (4)

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31