Seite 424 von 560 ErsteErste ... 324374414422423424425426434474524 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.231 bis 4.240 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.537 Aufrufe

  1. #4231
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.686
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    So genau will der @Chris das nicht wissen !!
    Tschuldigung, soll nicht wieder vorkommen.

    Dann lass ich das, dem Chris zu beweisen das man in Deutschland nicht im Paradies lebt (Obdachlose, Sozialhilfeempfänger; Verteilung des Reichtums; Altersarmut, ...)

  2.  
    Anzeige
  3. #4232
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ich will da jetzt nicht im Detail einsteigen, das wäre mir zuviel Arbeit, ich würde aber ehutzutage so einen Satz, den Deutschen gehts ja im Verhältnis sehr gut zumindestens stark anzweifeln.

    Es geht meiner Meinung nach immer weniger Leuten immer besser, und immer mehr Leuten immer schlechter. Was sagt z.B. die Beschäftigungszahl in Deutschland tatsächlich aus. Ein gewisser Millionenteil ist in irgendwelchen Maßnahmen beschäftigt und erhält Harz4, gilt aber nicht als arbeitslos, sehr viele andere arbeiten als Aufstocker zu miesen Stundenlöhnen.
    Und weil es immer mehr Leuten immer schlechter geht, sind die Geschäfte und Flughäfen voll, auf den Straßen glänzen neue Autos und Amazon meldet in D ständig steigende Umsätze. Die Leute verzehren immer mehr teurere Bioprodukte und nicht Aldi sondern das teurere Edeka steigert seine Umsätze.

    Ja, es gibt auch Arme und Leute die aufstocken müssen oder zwei Jobs brauchen. Das passiert nun mal, wenn man gerade mal so eben den Hauptschulabschluss hinbekommen hat (wenn überhaupt), weil Schule ja soooo doof ist und man doch viel Besseres erledigen kann.

    Nebenbei, wir haben die letzten Jahre für unser Lokal Aushilfen gesucht. Sie mussten nichts gelernt haben, vernünftiges Auftreten, gute Mathekenntnisse (fürs Kassieren) und das war´s. 15 Euro netto die Stunde. Wenn es Resonanz gab, war die meist unbrauchbar, weil sie 2 x 4,30 Euro nicht in angemessener Zeit ausrechnen konnte. Eine wollte bei einem halben Probearbeitstag nach 2 Stunden unbedingt auf eine Demo gegen die bösen Banken ("das ist jetzt wichtig"), etc. Ich habe sogar mal den netten Verkäufer der Obdachlosenzeitung Hinz&Kunst angesprochen, ob er sich ein paar Euro mit Gartenarbeit dazu verdienen wolle. "Och neee, ich komm´ schon klar so" war die Antwort. Sorry, den Hintern nicht hoch kriegen aber über das böse System jammern und am besten noch, dass einem die bösen Ausländer die Jobs wegnehmen. Da fehlt mir jegliches Verständnis.

    Meine Frau und ich haben übrigens in der Hochsaison JEDER 120 Stunden IN DER WOCHE gearbeitet. Und ja, dadurch gehören wir vermutlich zu den Wenigen, denen es deiner Aussage immer besser geht. Aber das war hart erarbeitet. Und von dem Geld haben wir Dividenaktien gekauft (und kein Auto - sind Motorroller gefahren), von denen wir jetzt gut leben können.

  4. #4233
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    @Chris61, das geht ungegähr so: "Das Volk" sind die ethnischen Volksdeutschen (evtl. mit ihren Angetrauten aus exotischen Ländern; die werden dann zu "Ehren-Volksdeutschen". Dann kommen die die ursprünglich mal deutsch waren (oder einen deutschen Schäferhund hatten) die wir mit viel Geld und Mühe "eingedeutscht" haben. Dann kommen die freundlichen Dienstleister die uns mit Pizza, Döner, Gyros versorgen oder die pünktliche Müllabfuhr garantieren. "Eingedeutscht" bessern sie auch die Leistung unserer Nationalelf auf.

    Der Rest ist Gesocks, Kameltreiber, potentielle Terroristen, Begrabscher und Drogenhändler.

    Zusammen sind wir die Bevölkerung. Just my 5 Cents......Und das alles ohne das Wort "Rasse" in den Mund genommen zu haben.

  5. #4234
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Googlen hilft manchmal weiter:

    Der Begriff Bevölkerung wird als Bezeichnung für die menschliche Population innerhalb geografischer Grenzen verwendet[1] und unterscheidet sich von abstammungsbezogenen Gruppierungen wie Stamm, Volk und Ethnie.

    aus dem Wiki; nix Nahzie!!
    Ach so, während ein AfD Politiker meint die Meinung des deutschen Volkes zu vertreten wissen die anderen Parteien die Mehrheit der deutschen Bevölkerung hinter sich. Ein eingebürgerter Thai/Russe/Ami/Franzose darf sich also nie als Teil des Volkes fühlen. Maximal als Teil der Bevölkerung mit deutschem Pass. Dieser Eingebürgerte darf also nie auf einer AfD Demo mitmarschieren und rufen "Wir sind das Volk" - wäre ja gelogen, denn er gehört ja keinesfalls zum Volk.

    Ich überlege gerade, ob sich ein Türke einen VOLKSwagen kaufen darf...

  6. #4235
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.686
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Ach so, während ein AfD Politiker meint die Meinung des deutschen Volkes zu vertreten wissen die anderen Parteien die Mehrheit der deutschen Bevölkerung hinter sich. Ein eingebürgerter Thai/Russe/Ami/Franzose darf sich also nie als Teil des Volkes fühlen. Maximal als Teil der Bevölkerung mit deutschem Pass. Dieser Eingebürgerte darf also nie auf einer AfD Demo mitmarschieren und rufen "Wir sind das Volk" - wäre ja gelogen, denn er gehört ja keinesfalls zum Volk.

    Ich überlege gerade, ob sich ein Türke einen VOLKSwagen kaufen darf...
    Ich geb dir mal die zwei Links; ev. verstehst Du das dann. Wenn nicht, machts auch nix.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3%B6lkerung

    https://de.wikipedia.org/wiki/Volk_%...l%C3%A4rung%29

  7. #4236
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    @Chris61, das geht ungegähr so: "Das Volk" sind die ethnischen Volksdeutschen (evtl. mit ihren Angetrauten aus exotischen Ländern; die werden dann zu "Ehren-Volksdeutschen". Dann kommen die die ursprünglich mal deutsch waren (oder einen deutschen Schäferhund hatten) die wir mit viel Geld und Mühe "eingedeutscht" haben. Dann kommen die freundlichen Dienstleister die uns mit Pizza, Döner, Gyros versorgen oder die pünktliche Müllabfuhr garantieren. "Eingedeutscht" bessern sie auch die Leistung unserer Nationalelf auf.

    Der Rest ist Gesocks, Kameltreiber, potentielle Terroristen, Begrabscher und Drogenhändler.

    Zusammen sind wir die Bevölkerung. Just my 5 Cents......Und das alles ohne das Wort "Rasse" in den Mund genommen zu haben.
    Sehr schön geschrieben - aber da hat @KKC ja bei Wikipedia was gaaaaaanz herausgefunden. Der freundliche Dienstleister kann in der 5. Generation hier wohnen, besser Deutsch sprechen als etliche Deutsche, hier Steuern zahlen, etc. - Teil des Volkes wird er nie, niemals. Und seine Kinder und Kindeskinder auch nicht. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob auch alle AfDler wirklich zum deutschen Volk gehören. Eine nichtdeutsche Urururoma reicht ja schon und zack ist es vorbei mit dem "WIR sind das Volk" Rufen.

  8. #4237
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Ich geb dir mal die zwei Links; ev. verstehst Du das dann. Wenn nicht, machts auch nix.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3%B6lkerung

    https://de.wikipedia.org/wiki/Volk_%...l%C3%A4rung%29
    Ich habe das schon verstanden. Nur dann sollte man nicht nur ständig davon sprechen, dass die AfD das Volk repräsentiert, sondern das DEUTSCHE Volk. Sonst fühlt sich womöglich auch der Türke angesprochen, weil er denkt sein Volk sei gemeint. Da macht es der Erdogan besser. Der spricht immer vom türkischen Volk. Von dem kann die AfD noch viel lernen.

  9. #4238
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.686
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Ich habe das schon verstanden. Nur dann sollte man nicht nur ständig davon sprechen, dass die AfD das Volk repräsentiert, sondern das DEUTSCHE Volk. Sonst fühlt sich womöglich auch der Türke angesprochen, weil er denkt sein Volk sei gemeint. Da macht es der Erdogan besser. Der spricht immer vom türkischen Volk. Von dem kann die AfD noch viel lernen.
    Könntest natürlich auch zugeben, das dir der Unterschied zwischen Volk und Bevölkerung nicht klar war.

    Aber wie ich schon geschrieben habe; macht nix!

  10. #4239
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Ich geb dir mal die zwei Links; ev. verstehst Du das dann. Wenn nicht, machts auch nix.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Volk_%...l%C3%A4rung%29
    Ich zitiere:
    Volk steht für:


    • Volk, eine (ethnische) Gruppe von Menschen
    • Staatsvolk, (vornehmlich) die Summe der Staatsangehörigen; Bevölkerung des zu einem Staat gehörenden Gebiets


    Und nun erklär mir nochmal den Unterschied. Bin gerade verwirrt, weil dort steht, was ich oben schon schrieb: Kein Unterschied.

    Schon doof, wenn einem die eigenen Links widersprechen...

  11. #4240
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.081
    diese Abgrenzungen sind müßig und überflüssig, da wir alle irgendwie gemischt sind, mein Vater war Norweger, meine Mutter Deutsche, meine Kinder haben ne thailändische Mutter und einen "deutschen ? " Vater.

    Man muss nur ein paar Generationen zurückgehen und es kommt Mischpoke raus.

    Es geht in der Betrachtung um Interressen in Deutschland lebender Menschen, ob die nun schwarz, braun oder weiß sind spielt dabei keine Rolle. Das ist dabei kein wesentliches Kriterium. Ein Volk, oder eine Bevölkerung, ein Staat und Gemeinwesen hat bestimmte Interressen und die gilt es zu verteidigen oder hochzuhalten gegenüber Einflüssen die diesem Ziel schaden.

    Was nun der Schaden ist oder sein könnte ist Glaubensfrage oder Ansichtssache, das wiederum schlägt sich bei uns im Wahlverhalten nieder. Die AFD ist der Ansicht das eine ungesteuerte Zuwanderung für unser Land nicht gut ist und ich teile diese Auffassung.

    Merkelchen und ihre Unterstützer vertreten die Auffassung das es uns als Staat und Bevölkerung gut ansteht ein paar Millionen Flüchtlinge ungewisser Herkunft und Ausbildung hier durchzufüttern, diese Meinung teile ich nicht. Schon garnicht wenn dieses Experiment (und was anderes ist es nicht) 50 Milliarden kostet.

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31