Seite 403 von 560 ErsteErste ... 303353393401402403404405413453503 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.021 bis 4.030 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.493 Aufrufe

  1. #4021
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    925
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    ... Das ist meiner Meinung nach auch das größte Problem der Linken. Sie haben bis heute nicht verstanden das ...
    Einspruch

    Das haben die sehr wohl verstanden und zwar ganz genau. Das ist so wie mit dem Sandmännchen aus dem Osten. Immer schön Sand in die Augen streuen.... Wir sind die guten, unsere Taten aus der Vergangenheit immer schön Verschleiern und relativieren.
    Achtung, die haben nur ihre Taktik geändert. Die fast komplette alte Garde der Grünen und auch einige hochrangige SPD'ler ( Wer in Moskau zu Stalin's Zeiten überlebt hat, kann nicht in dessen Sinne sauber gewesen sein ) kommt aus diesem Dunstkreis.
    Nur zur Erinnerung, weil es oft Verschwiegen bzw. relativiert wird.
    Das Schwarzbuch des Kommunismus

  2.  
    Anzeige
  3. #4022
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.445
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Ich seh das ganz im Gegenteil. Lass sie doch keine Verantwortung übernehmen und nichts tun. Wenn sich die AfD nicht beweisen kann, wirds ihnen genauso ergehen wie den Piraten bzw. in jüngster Zeit der FDP....
    Das wird mittelfristig nicht so schnell passieren. Man hat es gestern abend ja auch wieder vereinzelt hören können, diese fast verzweifelte Hoffnung auf ein, um mal im Bild zu bleiben, Piratenschicksal in Asterix-Manier, bereit zum Entern mit anschliessendem Selbstversenken.
    Selbst wenn die parlamentarische Arbeit / Verantwortung der AfD in den jetzt acht Landtagen zu wünschen übrig lassen würde ist bei vielen Wählern eine Art Aufbruchstimmung entstanden, gerade auch im Hinblick auf ehemalige Nichtwähler und auf ehemalige CDU-Wähler.
    Der in kürzester Zeit von der Regierung angerichtete Schaden ist so immens dass er sich nicht in wenigen Wochen oder Monaten korrigieren liesse. Nicht bis zu den nächsten anstehenden Landtagswahlen und wahrscheinlich auch nicht bis zur Bundestagswahl.
    Aber keine Sorge, Parteienforscher wie der Herr Alz..äh Arzheimer sagen bereits den Untergang voraus:
    http://www.focus.de/politik/deutschl...d_5355424.html

  4. #4023
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.305
    Was ich fuer voellig unakzeptabel halte ist, der AfD abzusprechen eine demokratische Partei zu sein.

    Leider faellt den Etablierten kaum etwas anderes ein.

    Dabei sehe ich im Programm der AfD nirgends den Punkt "Abschaffung der Demokratie".

  5. #4024
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.764
    Zitat Zitat von khwaam_suk Beitrag anzeigen
    Nicht bis zu den nächsten anstehenden Landtagswahlen und wahrscheinlich auch nicht bis zur Bundestagswahl.
    Darauf bin ich gespannt. Eins ist sicher, so spannend wie im Moment war Politik in Deutschland schon lange nicht mehr (zumindest für mich).

  6. #4025
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.078
    Das Hauptargument der AFD und die Unterstützung durch ihre Wähler ist die Flüchtlingspolitik.

    Die Etablierten setzen hier auf Zeit und auf den frommen Wunsch es würde sich schon alles richten mit der Zeit. Ich sage voraus

    Das Gegenteil wird der Fall sein, das Flüchtlingsproblem von ca 1 Million junger Männer in Deutschland ohne Job, Wohnung und Perspektive aber mit sehr viel Zeit zum Herumlungern wird ihnen noch gewaltig auf die Füße fallen, und dann wird die ganze Gutmenschenrethorik in sich zusammenstürzen.

    Wenn hier auch nur eine Bombe fliegt mit islamistischem Hintergrund und sich die Lage zuspitzt, dann nützt es nichts mehr so zu tun als wären das Einzelfälle und irgendwie entschuldbar.

  7. #4026
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.445
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Darauf bin ich gespannt. Eins ist sicher, so spannend wie im Moment war Politik in Deutschland schon lange nicht mehr (zumindest für mich).
    Absolut. Entweder gibt es jetzt eine zeitnahe nachhaltige Kurskorrektur der Entscheider, was ich nicht unbedingt annehme und was in vielerlei Hinsicht interessant wäre, oder es ensteht ein neuer Trend, weg von den bekannten Zwei-Parteien-Koalitionen und hin zu "anspruchsvolleren" Drei-Parteien-Regierungen. Das selbst eine Koalition aus CDU und SPD nicht mehr mehrheitsfähig sein würde ist schon beachtlich.

  8. #4027
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.782
    Zitat Zitat von khwaam_suk Beitrag anzeigen
    ... Das selbst eine Koalition aus CDU und SPD nicht mehr mehrheitsfähig sein würde ist schon beachtlich.


    Der Wähler hat halt vergessen, dass die SPD eine Volkspartei ist und gewählt gehört.
    Vielleicht beim nächsten Mal.

    Screen Shot 2016-03-14 at 16.05.04.png

  9. #4028
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.296
    Zitat Zitat von khwaam_suk Beitrag anzeigen
    Der in kürzester Zeit von der Regierung angerichtete Schaden ist so immens dass er sich nicht in wenigen Wochen oder Monaten korrigieren liesse. Nicht bis zu den nächsten anstehenden Landtagswahlen und wahrscheinlich auch nicht bis zur Bundestagswahl.
    Aber keine Sorge, Parteienforscher wie der Herr Alz..äh Arzheimer sagen bereits den Untergang voraus:
    24 Prozent in Sachsen-Anhalt: AfD zieht in alle 3 Landtage ein - und doch ist das Ende der Partei näher als gedacht - FOCUS Online
    Fällt mir auch auf, das man unter Verweis auf die Lösung der Flüchtlingskrise(?)der AfD ein baldiges Adieu voraussagt.Selbst für den Fall, das die Merkel plötzlich nicht mehr will oder aber irgendein Anderer meint, das sie nicht mehr sollte-haben wir uns mit ihrer vermurkelten Politik dermaßen viele Nägel eingelatscht,das noch ganze Generationen darunter zu leiden haben und Parteien und Politiker damit hausieren gehen können.
    Dies wird aber letztendlich auch dazu führen, das die AfD gar nicht so recht dazu kommen wird, mit ihrer innen-und europapolitischen Agenda punkten zu können.

  10. #4029
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.685
    Ich denke das das Flüchtlingsthema noch eine Weile anhält, Merkel und die unfähigen EU-Politiker werden schon dafür sorgen.

    Aber mit den 1-3 Mio Migranten (inkl. Nachzug), überwiegend Musleme werden sich neue, noch dringendere Themen auftun. (Vermeiden von Parallelgesellschaften, Verteilung knapper Ressourcen wie Arbeit und Wohnungen, innere Sicherheit, Integration, Rückführung, etc etc.

    Das werden die neuen, zusätzlichen Themen der AfD sein, und zwar aus einer konservativen Sicht heraus.

    Es ist ja heute schon zu sehen, das die etabl. Parteien dazu, ausser hohle Phrasen keine Konzepte haben.

  11. #4030
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.296
    Zitat Zitat von oberhesse Beitrag anzeigen
    Es macht mich schon ziemlich fassungslos, mit welchem dumpfen Gegröle du und andere hier und sonstwo dieselben Verhaltensmuster an den Tag legt mit denen schon die ..... ihr drittes Reich eingeläutet haben.
    Die AfD löst Probleme?
    Nur ein Zitat aus einem Interview das einer eurer Vordenker heute morgen abgegeben hat:
    "Wir übernehmen keinerlei Verantwortung. Das würden unsere Wähler nicht verstehen und wieder weglaufen von uns. Wir werden nur die jetzige Politik überall bis aufs Messer bekämpfen".
    Armes Deutschland!
    Also mich macht gerade mal nicht fassungslos, daß Du als Member hier schlappe 24 h nach einem vorauszusehenden Ergebnis mit :

    ....dumpfen Gegröle du und andere hier und sonstwo dieselben Verhaltensmuster an den Tag legt mit denen schon die ..... ihr drittes Reich eingeläutet haben....

    hier andere Member diffamierst ,die eigentlich ziemlich sachlich trotz durchaus unterschiedlicher Meinungen hier argumentieren.
    Es scheint mir, Du möchtest hier offensichtlich den gegenwärtig schon wieder gespeerten CediXXX mit seinen eben solchen links-dumpfen Geheul beispringen(der hätte Dir selbstredend mit einem "Danke" souffliert).
    Ich durfte eben gerade lächelnd zur Kenntnis nehmen, wie der Soziot Stegner bei "Will" offenbar den Schuß noch immer nicht gehört hat und gerne im selben Kanon wie immer unsachlich rumstänkert-trotz des desaströsen Ergebnisses seiner Sozen(was selbstverständlich auch ihm anzulasten wäre).
    Es wird einfach nicht besser, wenn man andauernd die gleichen falschen Parolen nachkaut - es erweckt schnell den Eindruck,das man nicht das hellste Licht auf der Gutmenschen-Torte ist.

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31