Seite 402 von 560 ErsteErste ... 302352392400401402403404412452502 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.011 bis 4.020 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.635 Aufrufe

  1. #4011
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.078
    Zitat Zitat von chrima Beitrag anzeigen
    Nein kann es nicht und sie werden auch noch auf den Boden der Tatsachen versetzt, aber hat deren Einstellung irgendetwas mit Religion zu tun?

    Ich lese nur ich will hier keine Moslems dabei gehören die meisten Deutschen gar keiner Religion mehr an weil ihnen die ach so wichtige Religion keine paar Kröten an Kirchensteuer Wert war.
    Wer glaubt von euch an Gott, bitte vortreten?
    ich glaube nicht an gott, religion hat für mich nichts mehr in einem fotschrittlichen land zu suchen.
    religion ist gift für das hirn, macht abhängig, manipulierbar und dumm. jede religion.
    der islam zum beispiel ist die chauvinistischste und faschistischste von allen religionen.
    religion dient einzig und allein den herrschenden, um das volk zu kontrollieren und zu steuern.
    nach dem motto, machst du nicht was gott will, wirst du bestraft. die bestrafung üben dann gerne die mächtigen selbst aus.
    und deshalb brauchen wir hier in europa keine musels, die sind geistig einfach 1000 jahre in der entwicklung zurück.
    ihr ziel ist die weltherrschaft, nicht sincetology oder die frauen mit dem leuchtturm sind gefährlich, selbst der irre kim ist nichts, gegenüber der bedrohung des weltfriedens durch den islam.
    und wer der meinung ist moslems nach europa einwandern zu lassen, legt die lunte an einen europaweiten bürgerkrieg.
    nicht heute oder morgen, aber wenn der islam denkt er kann die macht in europa an sich reissen, dann wird er es auch machen, das wird dann ne ganz finstere zeit. der wk2 wird dagegen geradezu harmlos erscheinen.

  2.  
    Anzeige
  3. #4012
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.422
    Zitat Zitat von messma2008 Beitrag anzeigen
    religion ist gift für das hirn, macht abhängig, manipulierbar und dumm. jede Religion.

    Wenn man sich kritisch mit Religion befasst, also die Dinge hinterfragt,

    dann fuehrt das zu einem aktiven Geist (Hirn).

    Alle Religionen zu verteufeln ist mir zu einfach.

    Werbung macht dumm und manipulierbar.

    Konsum macht abhaengig.

    Politik versteht es auszunutzen.

    Also,

    einige Aspekte der Religionen gehen auf diesen Sachverhalt ein und von daher verwerfe ich nicht alles,

    was mit Religion zu tun hat.

  4. #4013

  5. #4014
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.304
    Der Köppel hat doch gut argumentiert-im Gegensatz zu vielen Medienvertretern in der deutschen Medienwelt.
    Ich bin da ganz zuversichtlich, das der Bedarf an Kreide in den nächsten Jahren noch ganz gewaltig zunehmen wird, wenn es darum geht das Wutschnauben gegen die AfD mit "Kreide fressen" einzutauschen.
    Der Gag dabei ist, das die Vorräte für Kreide wohl fest in ostdeutscher Hand sind-nämlich auf der Insel Rügen. Als AfD würde ich mir da schon mal vorsorglich die Schürfrechte besorgen-quasi das "Gold des Ostens" für die Medien-u. Politik-Wölfe und Realitätsverweigerer in der Bananenrepublik.

  6. #4015
    Avatar von croc

    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    1.276

  7. #4016
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.437
    Soll man es eigentlich zum weinen, oder zum lachen finden, dass die Medien rund um die Uhr gegen die AfD schiessen und sämtlich andere Parteien, die Tausende Straftäter und Islamisten unkontroliert ins Land liessen bedingungslos unterstützen?

  8. #4017
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Soll man es eigentlich zum weinen, oder zum lachen finden, dass die Medien rund um die Uhr gegen die AfD schiessen und sämtlich andere Parteien, die Tausende Straftäter und Islamisten unkontroliert ins Land liessen bedingungslos unterstützen?
    Eben, dass fühl und denke ich auch die ganze Zeit.
    Kann mir als Schweizer mal jemand Deutscher erklären, warum das ganze (via Medien) rüber kommt als wären ca 88% alle Deutschen nun noch entsetzter über die durchschnittlich ca. 12% AfD, als erst gerade über die gegenwärtige Flüchtlingsflut?

    Das ganze kommt mir irgendwie so übertrieben vor, wie wenn eine Farmerfamilie angst hat alle Tiere auf der Farm töten zu müssen, nur weil eine Magd (AfD) durchdreht, weil auf der Farm ein Fuchs bei den Hühnern sein Unwesen treibt!

  9. #4018
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.775
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Eben, dass fühl und denke ich auch die ganze Zeit.
    Kann mir als Schweizer mal jemand Deutscher erklären, warum das ganze (via Medien) rüber kommt als wären ca 88% alle Deutschen nun noch entsetzter über die durchschnittlich ca. 12% AfD, als erst gerade über die gegenwärtige Flüchtlingsflut?
    Habs gerade im anderen Thread geschrieben. Das generelle Problem der derzeitigen Blockparteien ist, das sie allesamt Realitätsverweigerer sind. Da wird geschwafelt und schwadroniert, selbst wenn die Zahlen und Fakten schon lange auf dem Tisch liegen.

    Aber ich bin inzwischen wieder guter Dinge. Es sind wieder mehr Menschen zum Wählen gegangen und es zeigt sich das wir doch noch so etwas wie Interesse daran haben was mit uns passiert.

    Im Grunde gab es gestern nur einen Gewinner und das war die AfD, auch wenn das die Blockparteien anders sehen (wollen). Und wenn sie sich nicht mit den Gründen dafür auseinandersetzen möchten und weiter in ihrem Wolkenkuckucksheim leben, wird die Situation für sie in Zukunft nicht besser werden. Als Demokrat finde ich das was gestern passiert ist als große Chance und ich hoffe das die Blockparteien sich nun in die Richtige Richtung bewegen.

    Ein Verbot oder eine Denunzierung der Opposition ist keine demokratische Lösung. Und ein Wegleugnen von Realitäten ebensowenig.

    Andererseits: Jede Kultur ist an ihrem eigenen Hochmut zugrundegegangen und ich bin inzwischen absolut sicher das es der EU genauso ergehen wird.

  10. #4019
    Avatar von oberhesse

    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    314
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    .....

    Beobachte mal den Ausgang der heutigen Wahlen, dann wirst du sehen, wie viele Wähler das trotz übelster Gegenpropaganda der unfähigen etablierten Parteien gemacht haben, indem sie die einzige demokratische Partei namens AfD gewählt haben, von der überhaupt noch ein wirkungsvolles Vorgehen gegen die Muselinvasion und die zu erwartende Umwandlung Deutschlands in eine in Parallelgesellchaften zersplitterte und von interkulturellen Konflikten bedrohte Gesellschaft. Da sähe es dann letztendlich genau so aus, wie heute schon in den Herkunftsländern der Möchtegern-Einwanderer aus aller Welt.
    Es macht mich schon ziemlich fassungslos, mit welchem dumpfen Gegröle du und andere hier und sonstwo dieselben Verhaltensmuster an den Tag legt mit denen schon die ..... ihr drittes Reich eingeläutet haben.
    Die AfD löst Probleme?
    Nur ein Zitat aus einem Interview das einer eurer Vordenker heute morgen abgegeben hat:
    "Wir übernehmen keinerlei Verantwortung. Das würden unsere Wähler nicht verstehen und wieder weglaufen von uns. Wir werden nur die jetzige Politik überall bis aufs Messer bekämpfen".
    Armes Deutschland!

  11. #4020
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.775
    Zitat Zitat von oberhesse Beitrag anzeigen
    Armes Deutschland!
    Ich seh das ganz im Gegenteil. Lass sie doch keine Verantwortung übernehmen und nichts tun. Wenn sich die AfD nicht beweisen kann, wirds ihnen genauso ergehen wie den Piraten bzw. in jüngster Zeit der FDP.

    Aber mit einem großen Unterschied: Die AfD hat dann bewiesen das sie nichts taugt und auch nichts bewegen kann. Im Moment leben sie von Stigma des Verbotenen, des schnellen Heilsbringers (was die ja nicht leisten können).

    Mit der Politik (bzw. den Bürgern) ist es eben wie mit den Kindern. Verbietest du etwas oder erzählst du ihnen Unsinn, werden sie aus Trotz genau das tun was du nicht möchtest. Lässt du sie aber ihre eigenen Erfahrungen machen, fliegen sie eventuell auf die Nase, werden es dir aber doppelt danken.

    Vor was also Angst haben? Ich bin grundsätzlich gegen dieses Denunziantentum, vorauseilenden Gehorsam und diese Bevormundung bzw. Abschieben in irgendwelche Ecken wie das mit der AfD passiert ist.

    Gib ihnen die Chance etwas zu bewegen und wenn sie es versemmeln werden sie genauso die Rechnung bekommen wie die Piraten, FDP oder gestern auch die CDU/SPD. Aber dazu muss man eine neue Partei mitnehmen, ihnen eine Chance geben und sie sich erstmal beweisen lassen.

    So hatte ich mal Demokratie in der Schule gelernt. Aber wirklich erst verstanden was Demokratie bedeutet habe ich als die AfD auf der Bildfläche aufgetaucht ist. Das was die letzten Monate und auch gestern Abend abgelaufen ist hat mit meinem Demokratieverständnis nämlich gar nichts zu tun. Demokratie ist ein selbstregulierendes System, das durch Fakten den richtigen Weg finden muss und nicht durch Verbote und Maßregelungen. Das ist meiner Meinung nach auch das größte Problem der Linken. Sie haben bis heute nicht verstanden das das was sie treiben genauso undemokratisch ist wie das was die Rechten machen. Faktisch für mich nur ein Unterschied der Ideologien und nicht der Herangehensweise.

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31