Seite 375 von 560 ErsteErste ... 275325365373374375376377385425475 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.741 bis 3.750 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.726 Aufrufe

  1. #3741
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Irrtum, @Kubo: dass die Thesen inhaltlich einfach nur falsch sind, wird nur von ganz wenigen und vor allem "Höcke"-Fans bestritten.
    Ohne ins Detail zu gehen und die angeblich falschen Thesen genau zu nennen, kann man nicht verallgemeinernd behaupten, das "die" Thesen Höckes falsch sind.

    Mal abgesehen davon, dass der Unfug, den der Höcke - ich unterstelle ihm wohlwollend nichts Bösartiges! - da erzählt hat, eine völlige unnötiger Spielplatz ist: einfach mal drüber nachdenken, wieviele Kinder in Deutschland 1784 oder 1846 geboren wurden.
    "Der Unfug" den er erzählt hat, ist auch schon wieder eine Verallgemeinerung. Was genau war also Unfug ? Die Vermehrungsthese bestimmt nicht.

    Ein Vergleich der Vermehrungs-Aktivität von Deutschen in 1784 und 1846 mit den Zuständen im heutigen Afrika kann doch auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich in Deutschland die Fortpflanzungsstrategie nach ca. 200 Jahren inzwischen bereits längst auf "K-Strategie" geändert hat, während jetzt aus Afrika die vermehrungsfreudigen und somit immer noch entwicklungsmäßig 100 Jahre und mehr zurück befindlichen "R-Strategen" zuhause an die Grenzen ihrer rückständigen Vermehrungsstrategie gestoßen sind und sich deshalb zwangsläufig aufmachen (..müssen) , neue Gebiete zu "erobern" um überlebensfähig zu bleiben.

    Wer dann auch noch glaubt, dass die afrikanischen und sonstigen Ankömmlinge nach Eintreffen in diesen sich selbst blödsinnigerweise ständig als Einwanderungsländer anpreisenden Gebieten wie z.B. Deutschland völlig andere, an die Europäer angepasste Menschen werden, muss schon ziemlich naiv sein.

    Was bei der ganzen Sache herauskommt, ist lediglich ein Import von nicht integrierbaren fremden Völkerscharen unterschiedlicher Entwicklungsstufen , die sich gegenseitig oft sogar noch spinnefeind sind und dann ihre aus den Dauerkrisenländern mitgebrachten blutigen Glaubens- und sonstigen Konflikte bei uns weiterhin austragen ..und allein schon durch ihre große Zahl die für soviel auf dem Arbeitsmarkt überhaupt nicht gebrauchtes Volk absolut nicht geeigneten Sozialsysteme aushöhlen und zerstören.

    Die Leidtragenden werden die Idioten sein, die ihr Heimatland nicht gegen die Invasion der illegalen Zuwanderer energisch genug verteidigt haben und statt dessen wie Volksverräter denen in den Rücken gefallen sind, welche sich wirkungsvoll zu wehren versuchten und ihr Land und die über Generationen geschaffenen Werte darin nicht einfach den Millionen darauf "scharfen" illegalen Zuwanderern kampflos überlassen wollen.

  2.  
    Anzeige
  3. #3742
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Dafür braucht man(n), aber keine strapaziöse, zeitaufwendige und kostenintensive Anreise, das Gute ist so nah.
    Cedi, die Reiserei lässt sich nun mal nicht vermeiden, wenn man den deutschen Winter um ein paar Monate verkürzen und dadurch dem individuellen Eigenbedarf anpassen möchte.

  4. #3743
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Cedi, die Reiserei lässt sich nun mal nicht vermeiden, wenn man den deutschen Winter um ein paar Monate verkürzen und dadurch dem individuellen Eigenbedarf anpassen möchte.
    Darum habe ich ja geschrieben: "Das Gute ist so nah", Teneriffa, Gran Canaria, Südfrankreich, Madeira...

  5. #3744
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.562
    Sag ich's doch: Auf meine Mitbürger ist Verlass.

    Schweiz: Trendrechnung sieht Absage für Anti-Ausländer-Initiative - SPIEGEL ONLINE

    Ein Desaster für die AfD, oops SVP!

  6. #3745
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.784
    Zitat Zitat von waltee Beitrag anzeigen
    ...
    Es ist mE völlig in Ordnung. Wichtig ist, dass der Bürger gefragt wird.
    Das schafft Sicherheit und macht klar, wo die Mehrheiten liegen.
    Auch den Unterlegenen.

    Dem deutschen Staatsbürger schenkt man dieses Vertrauen leider nicht.
    Dabei wäre es wichtig bei Themen - wie z.Bsp. Euro - statt diffuser Vermutungen irgendwelcher Mehrheiten über eine Volksabstimmung zu dokumentieren, was der Bürger wirklich wünscht. Und das Ergebnis dann von jedem(!) respektiert wird.

    Glückliche Schweiz.

  7. #3746
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.309
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Es ist mE völlig in Ordnung. Wichtig ist, dass der Bürger gefragt wird.
    Das schafft Sicherheit und macht klar, wo die Mehrheiten liegen.
    Auch den Unterlegenen.

    Dem deutschen Staatsbürger schenkt man dieses Vertrauen leider nicht.
    Doch doch, in Bayern gibt es einen unseligen Brauch, den man "Volksbegehren" nennt und zu dessen Abstimmungen sich kein normaler Mensch den Sonntag versauen laesst.

    Das Ergebnis sind haarstraeubende "Mehrheitsentscheidungen", jeweils getroffen von einer absoluten Minderheit.

    Das ist mir das parlamentarische System wesentlich lieber.

  8. #3747
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.216
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Das Ergebnis sind haarstraeubende "Mehrheitsentscheidungen", jeweils getroffen von einer absoluten Minderheit.
    ...wie zum Beispiel das Rauchverbot in Kneipen!

  9. #3748
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.092
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Extra für Dich eingestellt, @Cedi.

    Hier bedient die Petry in einer Rede vor lauter frustierten Rechten, CDU-Anhängern und - vermutlich - auch NPD-Anhänger dumpfen deutschen Nationalismus. Stell Dir schon einmal einen Kübel bereit.


    Ich habe mir diesen Vortrag komplett angehört und kann in fast allen Passagen den guten Willen erkennen Politik anders und inhaltlich ernsthaft zu diskutieren, dafür meine volle Anerkennung.

    Wahlkämpfe kann man so jedoch nicht breit erfolgreich gestalten, denn es wird zusehr die Kritik an bestehenden Verhältnissen in den Vordergrund gestellt und es fehlt mir die positive Aussage wohin die Reise denn nun gehen soll.

    Die Beschreibung der Krankheit sowie die bittere Medizin nehmen den gesamten Inhalt ein, die Beschreibung müsste viel eher auf der Gesundung und das Gute Leben in Gesundheit gelegt werden.

    So überzeugt man nicht Millionen neuer Wähler, die Inhalte erfordern intellektuelles Wissen und echtes politisches Engagement, davon ist bei der Masse leider nicht auszugehen. Mein dringender Apell an Frau Petry ihre Reden auf positive Kernaussagen und Vermittlung positiver
    Bilder hin zu untersuchen und zu verbessern, ab in einen Rhetorikkurs.

  10. #3749
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.786
    Je mehr die Petry den Mund hält und je weniger sie "Wahlkrampf" macht, desto mehr %-Punkte wird die Partei von den reinen Protestwählern einheimsen.

    Jeder Auftritt in der Öffentlichkeit kostet Stimmen. Andererseits MÜSSEN die selbstgefälligen, etablierten Parteien, vor allem die Entscheider mal einen Warnschuss vor den Bug bekommen und zwar in Form von neuen "Ideen" neuer Parteien. Die alte AfD hat mir allerdings besser gefallen, als die jetztige Dumpfbacke. Der beste von allen ist noch der Obertstudienrat Bernd Höcke.

  11. #3750
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.784
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    ... Das ist mir das parlamentarische System wesentlich lieber.
    Ging mir früher auch so.
    Allerdings ist mein Glaube, dass dies ein gut funktionierendes System sei restlos aufgebraucht.

    Parlamentarier die abgestraft werden, wenn sie nicht den Fraktionsvorgaben folgen, Kriegseinsätze die durchgewunken werden, Zustimmung zu Entscheidungen zum Thema Euro und Griechenland, in denen nachweislich manche nicht einmal die Zahlen (Geld des Steuerzahlers!) kannten, um die es ging. Dass auch nur die Hälfte überhaupt die Vorlagen liest, für die Sie die Hand heben, bezweifle ich.

    Schau Dir bitte dieses Video zur Entscheidung der Abgeordneten des Bundestages über die Beteiligung Deutschlands am Syrienkonflikt an und Du kannst meine Sicht eventuell nachvollziehen.


Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31