Seite 314 von 560 ErsteErste ... 214264304312313314315316324364414 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.131 bis 3.140 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.493 Aufrufe

  1. #3131
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.941
    Zitat Zitat von khwaam_suk Beitrag anzeigen
    Hihi, jetz stelle Dir mal das Gesicht des Übeltäters vor, dem man sein "Einreisedokument" ähm, vorlegt. Eine Unterschrift zählt in diesen Zeiten wenig bis nichts. Rumsprechen werden sich die Lücken des Gesetzes und wie man sie für sich nutzen kannn....
    Das die Unterschrift mit einem Fingerabdruck bestätigt wird, kam dir jetzt nicht in den Sinn, oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #3132
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.421
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Daran dass der "Islam zu Deutschland gehört" (bzw. das Deutschland sich zu einer multi-ethnischen Gesellschaft verändert) wird auch die AfD nichts ändern können. Übrigens auch keine andere Partei,

    denn das ist genauso irreversibel wie das CO2 in der Atmosphäre.

    Nur zur Information:

    Das CO2 unterliegt einem chemischen (auch biochemischen) Kreislauf.

    Pflanzen wandeln das CO2 zB in Staerke oder Zucker um.

    Ich will das nicht weiter vertiefen, aber so stehen lassen wollte ichs auch nicht.

  4. #3133
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    828
    Mit gut zureden bleiben die nicht in ihrer Heimat, wie soll man denn sonst eine Grenze schützen.
    Da wäre schon mal gut 24 Stunden zu berichten das Sie ungewollt in Europa eindringen, das ist ein guter Anfang.
    Frauke Petra von der Alternative für Deutschland: AfD-Chefin fordert Waffengewalt bei Grenzsicherung - N24.de

  5. #3134
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Dur_Farang Beitrag anzeigen
    Mit gut zureden bleiben die nicht in ihrer Heimat, wie soll man denn sonst eine Grenze schützen.
    Da wäre schon mal gut 24 Stunden zu berichten das Sie ungewollt in Europa eindringen, das ist ein guter Anfang.
    Frauke Petra von der Alternative für Deutschland: AfD-Chefin fordert Waffengewalt bei Grenzsicherung - N24.de
    selbstverständlich gilt es, die eigenen Staatsgrenzen, möglicherweise auch mit Waffengewalt vor Eindringlingen zu schützen - was denn sonst ? Eine weitere Vernachlässigung dieser wichtigen Aufgabe führt zur Auflösung / (feindlichen) Übernahme unseres Landes.

    Zu einer rigorosen Verteidigung unserer eigenen Staatsgrenzen, bzw. der EU-Außengrenzen wird es in Kürze keine Alternative mehr geben.

  6. #3135
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.782
    Es gehört wirklich viel, viel Mut dazu, wenn sich heute der Bürger eine eigene Meinung bilden will.
    Dies ist seit Monaten "Standard":

    ... Immer wieder versuchen Personen, mal einzeln, mal zu zweit oder mehreren, durch die Menge auf das Gelände zu kommen. Sie werden hart geschubst, einige Male so stark, dass sie zu Boden stürzen. Sie werden massiv bedrängt. An ihrer Kleidung wird gezerrt. Sie werden bespuckt und angeschrien. Es ist dem linksradikalen Mob egal, ob die Personen jenseits der 70 sind oder Frauen. Ein paar Leuten gelingt der „Durchbruch“, wenn sie es „unerkannt“ bis zur Absperrung schaffen, wo Beamte ihnen mit massivem Körpereinsatz helfen. Die meisten müssen aufgeben. ...

    Rücksichtslose Gewalt auch gegen Frauen und Ältere, gezielte Tritte in die Weichteile, Farbbeutel, die die Kleidung ruinieren, verkratze Autos - alles schon selbst erlebt und dies muss vom Bürger offensichtlich als erlaubte Mittel der Meinungsäusserung in diesem Land hingenommen werden.

    Es bleibt also den meisten Bürgern nichts anderes als der öffentlich-rechtliche Rundfunk und die Tagesmedien.

    Bespuckt, bedrängt und zu Boden gestoßen - RheinNeckarBlog

  7. #3136
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.246
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Das hatten wir in Deutschland schon einmal....., ist nur die Frage ob daraus gelernt wurde. Nicht-Hören-Nicht-Sehen-Nicht-Reden !
    Noch einmal, extra für dich @Cedi, zum ausdrucken, einrahmen und aufhängen.


  8. #3137
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Sorry, der Islam gehört genauso wenig nach Deutschland wie du oder ich nach Thailand.
    Ich glaube ihr habt das alle falsch verstanden. Der Islam gehört insofern zu Deutschland, als das wir nach den letzen demographischen Erfassungen 5% Muslime in der Bevölkerung haben, Tendenz wachsend, dürften inzwischen eher 6% sein.

    Das ist die Folge langjähriger Migrationspolitik. Damit sind Muslime schon eine deutlich wahrnehmbare Minderheit in den meisten Städten. Es is eben nicht (mehr) eine von vielen Religionen in Deutschland, sondern nach dem Christentum die zweitstärkste Religionsgemeinschaft.

    Was soll ich sagen? Mir wären 6% Buddhisten auch lieber. Aber so sieht nun mal die Demographie aus, und ich halte das wie gesagt nicht für reversibel.

    Scharia, Theokratie, und Islamismus haben in Deutschland natürlich keinen Platz, ich glaube dafür gibt es einen breiten Konsens.

    Der Ausspruch "Der Islam gehört zu Deutschland" stammt ja ursprünglich von Christian Wulff. Wie bei vielen Politiker Zitate schwingt da eine gewisse Ambiguität mit. Meinte er, dass die Deutschen den Islam willkommen heißen sollen? Oder meinte er, dass der Islam einfach nur zu Deutschland gehört wie Döner und Köfte. Herr Wulff hatte das in der Rede leider nicht erklärt. Ich verstehe das eher im zweiten Sinn.

    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Das CO2 unterliegt einem chemischen (auch biochemischen) Kreislauf.
    Jaja, den CO2 Kreislauf habe ich gerade mit meiner Tochter durchgenommen. Führt aber nicht weiter bei diesem Thema.

    Cheers, X-pat

  9. #3138
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.305
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ich glaube ihr habt das alle falsch verstanden. Der Islam gehört insofern zu Deutschland, als das wir nach den letzen demographischen Erfassungen 5% Muslime in der Bevölkerung haben, Tendenz wachsend, dürften inzwischen eher 6% sein.

    Das ist die Folge langjähriger Migrationspolitik. Damit sind Muslime schon eine deutlich wahrnehmbare Minderheit in den meisten Städten. Es is eben nicht (mehr) eine von vielen Religionen in Deutschland, sondern nach dem Christentum die zweitstärkste Religionsgemeinschaft.

    Was soll ich sagen? Mir wären 6% Buddhisten auch lieber. Aber so sieht nun mal die Demographie aus, und ich halte das wie gesagt nicht für reversibel.
    Die Revision waere ansich recht einfach. Der Islam ist in vielen Punkten absolut verfassungsfeindlich und deshalb zu verbieten. Punkt aus.

    Wem das nicht passt, der sucht sich ein passenderes Land. Wo ist das Problem?

  10. #3139
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.296
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Jetzt stelle dir nur mal vor, man zeigt dem Übeltäter seine Unterschriftunter dem Einreisedokument, wie von mir gefordert. Verbringung in Auslieferungshaft, am kommenden Tag Auslieferung.
    Das wird sich rumsprechen.
    @yogi-ich nehm das hier mal als Aufhänger:
    1. ist dies das einzige Argument der gegenwärtigen Reichsverweser-erst mal reinlassen und dann gaaaanz konsequent abschieben.Damit glaubt man dem noch vorhandenen "Mainstream"gerecht zu werden
    2. gehört es aus meiner Sicht zu den "unrealistischten "Aufgaben, Personen die ungerechtfertigt eingereist sind qua Gesetz und in schnellster Zeit wieder los zu werden.Dagegen sprechen die zügige Umsetzung unserer Rechtssprechung, die Gegensteuerung durch die Asyl-Industrie vor allem mit juristischer Hilfe und das Untertauchen in den Weiten der Bundesrepublik
    3. die logistische Bewältigung und die Fragen der Sicherheit beim z.B. Lufttransport
    4. die fehlende"Rücknahmegarantie"der Heimatländer für normale Flüchtlinge,Problembürger und Kriminelle
    Und während ich dies hier geschrieben habe sind vielleicht wieder ca. 30 Flüchtlinge unterschiedlichster Coloeur(Kriegsflüchtlinge, Wirtschaftsflüchtlinge, Salafisten, IS-Schläfer, Kriminelle etc.) nach D eingeflutet.
    Vielleicht sollte man vor Beginn der Integration mit Fallschirmfliegerkursen beginnen.Entweder man ist bereit sich zu integrieren, dann Entfall oder man lernt , wie sich ein Schirm öffnet oder man bekommt Probleme über dem Zielgebiet beim Absetzen in die Heimat. Du hast eine Chance-nutze sie !!!

  11. #3140
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.078
    afd wählen mangels alternative, ich kann keine partei wieder wählen, die mich als wähler enttäuscht, wenn nicht gar beschissen hat.
    damit sind linke, grüne, spd und cdu raus bei mir, wer mich einmal verkauft hat, dem trau ich nicht mehr.
    bleibt nur noch csu und afd, csu ist ausserhalb bayerns nicht wählbar. bleibt nur noch afd.
    beim thema flüchtlinge, grenzsicherung und asyl, meine partei ... aber ...
    bei wirtschafts und sozialthemen ist sie es sicher nicht, sei es die einstellung zum freihandel mit den usa oder dem mindestlohn.
    aber als protestpartei taugt sie allemal. hatte jahrelang nur splitterparteien wie z.b. die partei oder die familienpartei gewählt.
    doch nun unter der merkelschen spaltung des landes, werde ich der afd mein kreuz geben, nur um den etablierten zu zeigen, so nicht!!!

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31