Seite 257 von 560 ErsteErste ... 157207247255256257258259267307357 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.561 bis 2.570 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 251.560 Aufrufe

  1. #2561
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.571
    Heute in meinem Postfach:



    Sehr geehrter Herr.....,





    wir wenden uns heute an Sie aus wichtigem Grund:



    Die Existenz der AfD steht auf dem Spiel!



    Die Parteien der großen Koalition haben am 01. Dezember 2015 ein Gesetz in den Bundestag eingebracht, dass uns knapp 2 Mio. Euro aus der staatlichen Teilfinanzierung streichen soll - und das faktisch rückwirkend! Gleichzeitig haben die Parteien sich selbst ihre Steuermittel weiter erhöht.



    Wenn die Änderung des Parteiengesetzes in wenigen Tagen verabschiedet wird - und davon müssen wir ausgehen - entsteht eine Finanzierungslücke für das Jahr 2017, die sich direkt auf den Bundestagswahlkampf auswirken würde. Zudem laufen wir durch die rückwirkende Geltung des Gesetzes in Gefahr zu viel erhaltendes Geld eventuell rückzahlen zu müssen, da die Mittel der staatlichen Teilfinanzierung als Vorauszahlungen getätigt werden.



    Wir können dieses Ansinnen aber verhindern - wenn SIE uns helfen. Bitte spenden Sie jetzt z.B. einen zusätzlichen Jahresbeitrag in Höhe von 120 Euro. Den Betrag können Sie zur Hälfte unmittelbar von Ihrer Einkommenssteuer abziehen.



    Alle notwendigen Informationen zur aktuellen Lage hinsichtlich der geplanten Gesetzesänderung und zu einer direkten Parteispende sowie deren steuerlicher Absetzbarkeit finden Sie hier:



    Spendenaufruf | AfD - Mut zur Wahrheit! - Alternative für Deutschland .



    Die etablierten Parteien wissen nicht mehr, wie sie uns kleinkriegen können. In Anbetracht von steigenden Umfragewerten versucht man uns jetzt mittels einer „Lex-AfD“ einfach kalt den finanziellen Stecker zu ziehen. Kurz erklärt: Staatliche Mittel bekommen Parteien nur in der Höhe, in der sie eigene Umsätze erwirtschaften. Und da wir als kleine, neue Partei nicht wie die SPD große Verlagshäuser besitzen, wie die CDU über schwarze Koffer oder die LINKE über das SED-Vermögen verfügen, haben wir Umsätze über den Verkauf von Gold erzielt.



    Daher möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Kunden im AfD-Goldshop bedanken, die uns durch ihren Kauf unterstützt haben. Der Kauf im AfD-Goldshop war nicht umsonst. Der Gewinn kommt der AfD und ihrer politischen Arbeit zu Gute und unsere Kunden und Unterstützer besitzen mit ihrem Gold einen beständigen Anlagewert.



    Die Margen im Goldhandel sind relativ gering und liegen im Schnitt bei 2-5 Prozent. Dennoch wurde mit dem Verkauf von Gold ein Gewinn im unteren sechsstelligen Bereich erwirtschaftet, der natürlich auch einen Beitrag zur Erlangung der staatlichen Teilfinanzierung darstellt. Aber das war eben bislang auch so in Ordnung, weil nicht der Gewinn, sondern der Umsatz angerechnet wurde. Nun soll – rückwirkend ab 2015 – nur noch der Gewinn zählen.



    Um es klar zu sagen: Wir halten das Maß der staatlichen Finanzierung der Parteien ohnehin für grotesk. Allein CDU und SPD haben als Parteien im letzten Jahr Einnahmen von 100 Mio. Euro allein aus unseren Steuern erhalten. Und diese Mittel wollen sie jetzt weiter steigern und die unter dem alten Gesetz an uns auszuzahlenden Mittel in ihre bereits prall gefüllten Taschen lenken. Denn die uns zustehenden Mittel würden für den Fall, dass wir nicht genügend Spenden aufbringen sollten, nicht einfach zurück an den Fiskus gehen, sondern auf den Konten der Konsensparteien landen.



    Wir haben bis zum 31. Dezember 2015 Zeit, dieses Vorhaben abzuwenden. Bis dahin muss die Spende bei uns eingegangen sein. Auch darauf haben die Parteien nämlich geachtet. Sie bringen das Gesetz praktisch in letzter Sekunde ein, als letzte Amtshandlung des Jahres in der letzten Sitzungswoche vor dem Jahreswechsel. Damit wollen Sie die Zeit für unsere Reaktion bewusst kurz halten, da die wenige Zeit durch die vielen Bankfeiertage über Weihnachten bis dahin noch mehr eingeschränkt wird.



    Lassen wir das nicht zu. Zeigen wir den Parteien des Bundestages, dass sie uns so nicht besiegen. Zeigen wir ihnen, dass die Alternative für Deutschland fest zusammensteht. Dieses Land braucht eine Alternative. Und das sind wir.





    Mit vorweihnachtlichen Grüßen für den Bundesvorstand



    Frauke Petry und Jörg Meuthen

  2.  
    Anzeige
  3. #2562
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.042
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Rechts, Links, Oben, Unten, Vorn, Hinten - Hauptsache Schublade.
    Das gilt vermutlich sogar für mehr als 90% und nicht nur Deutsche.
    Das Schubladendenken scheint eine sooo typische deutsche Eigenheit zu sein. In irgendeine Schublade passt man immer, egal ob ganz links oder ganz rechts.

    - Wurde während der Ermittlungen gegen die NSU jahrelang recht5extreme Motive ausgeschlossen und ausländische Bandenkriminalität vermutet (es gab zu dieser Zeit ja so gut wie keine Recht5extremen), wird heute etwa jeder dritte Bürger als Recht5extremist verteufelt, nur weil er sich gegen die Flüchtlingsflut stellt, AfD wählt, im facebook seine Wut rauslässt und sich auf Pegidademonstrationen tummelt.

    - Empathie, das Zauberwort schlechthin. Als zur Zeit Rüttgers noch die Formel galt "Lieber Kinder statt Inder" war Deutschland weit entfernt von einem Einwanderungsland, Visazwänge und Deutschtests wurden eingeführt damit sich keine Importbräute in Deutschland sesshaft machen und den inneren Frieden gefährten könnten und heute halten sich Hunderttausende ohne jegliche Papiere und Registrierung in Deutschland auf, Migranten ob legal oder illegal, wird unser großzügiges Sozialsystem dazu noch regelrecht aufgedrängt. Weil wir alle plötzlich so viel Empathie und so ein großes Herz haben (dazu noch Luftballons und Teddybären).

    - Es gab Zeiten, noch nicht so lange her, da waren den selben Politikern, die heute regieren, schon 100 Flüchtlinge zu viel, jetzt gibt es bei Hundertausenden oder Millionen keine Obergrenze. Was verursachte diesen Wandel?

    - Warum hat Merkel und Co. die Flüchtlinge nicht schon viel früher willkommen geheissen? Als sie in Italien und Griechenland schon vor Jahren gelandet sind? Hatten sie etwa ein schlechtes Gewissen, als dann Tausende ertranken, weil man sie nicht haben wollte, dass sie es doch geschafft haben, trotz gesicherter Außengrenzen und plötzlich vor der deutschen Tür standen.

    - Die CDU Merkels oder vorher die von Kohl haben die Leute für verrückt erklärt, wenn sie Migration im größeren Umfang befürworteten und man steckte sie gleich in die weltfremde, linke Schublade. Heute kommt alles sofort in die rechte, ausländerfeindliche Schublade, sobald man sich gegen eine massenhafte, ungezügelte Einwanderung wendet und dieser Politik kritisch gegenübersteht.

  4. #2563
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.946
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Dass die echte Wahlbeteiligung aufzeigt, dass diese Regierung nur von einem Drittel der Bevölkerung mit einem echten Kreuzchen gewählt wurde ............

    Wären die anderen 2 Drittel nicht so dämlich und
    das passive 1 Drittel nicht so passiv
    Spaß ein:
    dann hätten wir insgesamt 4 Drittel und wären in der Tat ................. gerettet !
    Spaß aus.

  5. #2564
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    3.954
    ...................eben, eben - vier Drittel sind noch lange kein Wahlbetrug, denn das kommt von der Antifa..................

  6. #2565
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.773
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    *
    Es wird mittlerweile tatsächlich ein Problem, den Leuten zu erklären, dass - dem Himmel sei Dank! - viele Ostdeutschen nicht wie Merkel, Gauck und G.öring-Eckart sind.

  7. #2566
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.810
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Heute in meinem Postfach:



    Sehr geehrter Herr.....,





    wir wenden uns heute an Sie aus wichtigem Grund:



    Die Existenz der AfD steht auf dem Spiel!



    Die Parteien der großen Koalition haben am 01. Dezember 2015 ein Gesetz in den Bundestag eingebracht, dass uns knapp 2 Mio. Euro aus der staatlichen Teilfinanzierung streichen soll - und das faktisch rückwirkend! Gleichzeitig haben die Parteien sich selbst ihre Steuermittel weiter erhöht.



    Wenn die Änderung des Parteiengesetzes in wenigen Tagen verabschiedet wird - und davon müssen wir ausgehen - entsteht eine Finanzierungslücke für das Jahr 2017, die sich direkt auf den Bundestagswahlkampf auswirken würde. Zudem laufen wir durch die rückwirkende Geltung des Gesetzes in Gefahr zu viel erhaltendes Geld eventuell rückzahlen zu müssen, da die Mittel der staatlichen Teilfinanzierung als Vorauszahlungen getätigt werden.



    Wir können dieses Ansinnen aber verhindern - wenn SIE uns helfen. Bitte spenden Sie jetzt z.B. einen zusätzlichen Jahresbeitrag in Höhe von 120 Euro. Den Betrag können Sie zur Hälfte unmittelbar von Ihrer Einkommenssteuer abziehen.



    Alle notwendigen Informationen zur aktuellen Lage hinsichtlich der geplanten Gesetzesänderung und zu einer direkten Parteispende sowie deren steuerlicher Absetzbarkeit finden Sie hier:



    Spendenaufruf | AfD - Mut zur Wahrheit! - Alternative für Deutschland .



    Die etablierten Parteien wissen nicht mehr, wie sie uns kleinkriegen können. In Anbetracht von steigenden Umfragewerten versucht man uns jetzt mittels einer „Lex-AfD“ einfach kalt den finanziellen Stecker zu ziehen. Kurz erklärt: Staatliche Mittel bekommen Parteien nur in der Höhe, in der sie eigene Umsätze erwirtschaften. Und da wir als kleine, neue Partei nicht wie die SPD große Verlagshäuser besitzen, wie die CDU über schwarze Koffer oder die LINKE über das SED-Vermögen verfügen, haben wir Umsätze über den Verkauf von Gold erzielt.



    Daher möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Kunden im AfD-Goldshop bedanken, die uns durch ihren Kauf unterstützt haben. Der Kauf im AfD-Goldshop war nicht umsonst. Der Gewinn kommt der AfD und ihrer politischen Arbeit zu Gute und unsere Kunden und Unterstützer besitzen mit ihrem Gold einen beständigen Anlagewert.



    Die Margen im Goldhandel sind relativ gering und liegen im Schnitt bei 2-5 Prozent. Dennoch wurde mit dem Verkauf von Gold ein Gewinn im unteren sechsstelligen Bereich erwirtschaftet, der natürlich auch einen Beitrag zur Erlangung der staatlichen Teilfinanzierung darstellt. Aber das war eben bislang auch so in Ordnung, weil nicht der Gewinn, sondern der Umsatz angerechnet wurde. Nun soll – rückwirkend ab 2015 – nur noch der Gewinn zählen.



    Um es klar zu sagen: Wir halten das Maß der staatlichen Finanzierung der Parteien ohnehin für grotesk. Allein CDU und SPD haben als Parteien im letzten Jahr Einnahmen von 100 Mio. Euro allein aus unseren Steuern erhalten. Und diese Mittel wollen sie jetzt weiter steigern und die unter dem alten Gesetz an uns auszuzahlenden Mittel in ihre bereits prall gefüllten Taschen lenken. Denn die uns zustehenden Mittel würden für den Fall, dass wir nicht genügend Spenden aufbringen sollten, nicht einfach zurück an den Fiskus gehen, sondern auf den Konten der Konsensparteien landen.



    Wir haben bis zum 31. Dezember 2015 Zeit, dieses Vorhaben abzuwenden. Bis dahin muss die Spende bei uns eingegangen sein. Auch darauf haben die Parteien nämlich geachtet. Sie bringen das Gesetz praktisch in letzter Sekunde ein, als letzte Amtshandlung des Jahres in der letzten Sitzungswoche vor dem Jahreswechsel. Damit wollen Sie die Zeit für unsere Reaktion bewusst kurz halten, da die wenige Zeit durch die vielen Bankfeiertage über Weihnachten bis dahin noch mehr eingeschränkt wird.



    Lassen wir das nicht zu. Zeigen wir den Parteien des Bundestages, dass sie uns so nicht besiegen. Zeigen wir ihnen, dass die Alternative für Deutschland fest zusammensteht. Dieses Land braucht eine Alternative. Und das sind wir.





    Mit vorweihnachtlichen Grüßen für den Bundesvorstand



    Frauke Petry und Jörg Meuthen
    Ich hab 50,- gespendet.

  8. #2567
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Es wird mittlerweile tatsächlich ein Problem, den Leuten zu erklären, dass - dem Himmel sei Dank! - viele Ostdeutschen nicht wie Merkel, Gauck und G.öring-Eckart sind.
    Und ich glaube, nach all den Jahren, noch immer nicht an den guten Weihnachtsmann aus der Ostzone, weil, die "AfD" naht.

  9. #2568
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.810
    Die AfD mag nicht der Heiland sein, aber im D von 2015 ist eine Partei rechts der CDU dringend von Nöten.
    Die sollen 2017 nicht unbeding den Bundeskanzler stellen, aber die bloße Anwesenheit im Bundestag und anderen Parteien wird den Altparteien hoffentlich Beine machen.

  10. #2569
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.934
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Und ich glaube, nach all den Jahren, noch immer nicht an den Weihnachtsmann.
    Wenn man erst mal den Glauben verloren hat ................................... (oder nie hatte)

    Sei mal froh, dass es nur der Glaube an den Weihnachtsmann war. Im Islam sieht das etwas, wie soll ich sagen, intoleranter aus.

  11. #2570
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich hab 50,- gespendet.
    Schön blöd...

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31