Seite 227 von 560 ErsteErste ... 127177217225226227228229237277327 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.261 bis 2.270 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 251.684 Aufrufe

  1. #2261
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.289
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Die AfD dürfte nach meiner Einschätzung im nächsten Jahr deutlich zweistellig werden.
    Allenfalls in wenigen Wahlkreisen in Ostdeutschland.

    Aus dem Kreis poltisch ernstzunehmender Kraefte duerften sie sich vorerst verabschiedet haben und eine 5 % Huerde reissen die im Moment bundesweit bei weitem nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #2262
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.054
    Mir ist vollkommen egal ob jetzt die AfD oder evtl. Luckes neue Partei ein bischen mehr rechts oder weniger rechts steht!
    Hauptsache ich kann eine Partei wählen, die nicht zu den etablierten Parteien gehört und meinen Ärger mit der deutschen Politik am ehesten widerspiegelt!

  4. #2263
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Mir ist vollkommen egal ob jetzt die AfD oder evtl. Luckes neue Partei ein bischen mehr rechts oder weniger rechts steht!
    Hauptsache ich kann eine Partei wählen, die nicht zu den etablierten Parteien gehört und meinen Ärger mit der deutschen Politik am ehesten widerspiegelt!
    So sieht das auch die FAZ-Leserin Sabine Mersmann :

    Egal, in welche Richtung sich die AfD bewegt.
    SABINE MERSMANN (SABINE2772) - 09.07.2015 11:23
    Bei dem Rumgehampel in der Politik bezogen auf die sogenannte Flüchtlingspolitik, die sogenannte Euro- und Griechenlandrettung, den Gender-Unsinn, Energiewende und was sonst noch so alles schief läuft:
    Solange die AfD nur wirklich eine Alternative zu all diesen idiotischen, nationalmasochistischen Positionen stellt und bleibt, kann für die Partei gar nichts schiefgehen. Das sind doch echte Steilvorlagen. Das sind die Themen, die man doch nur aufzugreifen braucht.
    Dabei muss man doch nicht wirklich unterscheiden zwischen einem politischen Flüchtling, einem Wirtschaftsflüchtling und einem Ausländer, der kriminell geworden ist: Abschieben, wenn dessen gesellschaftliche Last seinen volkswirtschaftlichen Nutzen übersteigt. Lasst die Altparteien doch weiter über die Ausgestaltung eines Postens für Fußgängerbeauftragte oder über den Stand der Grashüpferpopulation debattieren. In der Birne des Michels beginnt sich etwas zu regen; ein Prozess, den die AfD beschleunigen kann."

  5. #2264
    Avatar von NinaNina

    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Mir ist vollkommen egal ob jetzt die AfD oder evtl. Luckes neue Partei ein bischen mehr rechts oder weniger rechts steht!
    Hauptsache ich kann eine Partei wählen, die nicht zu den etablierten Parteien gehört und meinen Ärger mit der deutschen Politik am ehesten widerspiegelt!
    Auweia, so ne Aussage bringt mich glatt dazu, meinen Wahlboykott abzubrechen

  6. #2265
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.657
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    So sieht das auch die FAZ-Leserin Sabine Mersmann: (...) Dabei muss man doch nicht wirklich unterscheiden zwischen einem politischen Flüchtling, einem Wirtschaftsflüchtling und einem Ausländer, der kriminell geworden ist: Abschieben, wenn dessen gesellschaftliche Last seinen volkswirtschaftlichen Nutzen übersteigt.
    Frau Mersmann mag das so sehen. Meiner Meinung nach liegt sie völlig falsch. Denn für die meisten bürgerlichen Wähler aus dem Westen, die den wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Kurs der Altparteien durchaus kritisch sehen, ist eine Partei die solche Positionen vertritt weder wählbar noch diskutabel.

    Sturz von Bernd Lucke läutet Ende der AfD ein - The European

  7. #2266
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Allenfalls in wenigen Wahlkreisen in Ostdeutschland.

    Aus dem Kreis poltisch ernstzunehmender Kraefte duerften sie sich vorerst verabschiedet haben und eine 5 % Huerde reissen die im Moment bundesweit bei weitem nicht.
    Das sehe ich auch so. Vielleicht noch nicht mal in den "wenigen Wahlkreisen in Ostdeutschland".

  8. #2267
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.223
    Abwarten ! Die Wahlen 2017 sind ja noch ein bisschen hin. Jetzt ist nur die Frage ob Schlafmützen-Michels Wecker schon tickt und rechtzeitig bimmelt.

  9. #2268
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.258
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Mir ist vollkommen egal ob jetzt die AfD oder evtl. Luckes neue Partei ein bischen mehr rechts oder weniger rechts steht!
    Hauptsache ich kann eine Partei wählen, die nicht zu den etablierten Parteien gehört und meinen Ärger mit der deutschen Politik am ehesten widerspiegelt!
    @hermann2-mit diesen zwei Saetzen nimmst Du eigentlich genau die Stimmung auf, die zumindest in der Mehrheit der Deutschen vorherrscht-sie sich aber nicht getrauen zu artikulieren.Die Etablierten koennen noch so viele Schmutzkuebel ueber die AfD auskippen, erst wenn es der AfD gelingt sich konsequent von wirklichen N.azies zu distanzieren werden Nichtwaehler zu Protestwaehlern ebenso wie Wutbuerger.Wobei ein sicher grosser Teil der Nichtwaehler sogenannte Wutbuerger sind.
    Die Geschichte wird sich wiederholen, wie es mit den Gruenen war-erst Ausgrenzung, Diffamierung und Hetze, danach allmaehliche Uebernahme derer Positionen durch die Altparteien und danach allmaehliches Rueckfallen der Initiatoren in die politische Ueberfluessigkeit respektive Nichtwaehlbarkeit.
    Allerdings muss man konstatieren, das durch den nunmehr seit selig Schroeders Zeiten praktizierten Abbau des Sozialsystems mitsamt der desastroesen Weiterfuehrung dieser Politik durch die Nachfolge-Regierungen viel Zeit und Vertrauen verloren wurde und dies mindestens innerhalb einer Generation nicht zu reparieren sein wird.

  10. #2269
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Mir ist vollkommen egal ob jetzt die AfD oder evtl. Luckes neue Partei ein bischen mehr rechts oder weniger rechts steht!
    Hauptsache ich kann eine Partei wählen, die nicht zu den etablierten Parteien gehört und meinen Ärger mit der deutschen Politik am ehesten widerspiegelt!
    Das bemerkte der Lucke auch nach seinem Parteiaustritt. Die AfD würde nun zu einer Partei für Wutbürger und andere Protestwähler.
    Weil das aber bei der Politik, welche Rotschwarz jetzt zu verantworten hat, immer mehr werden, sind es bei der nächsten Wahl sicher wieder mehr als 5 Prozent.

    Dass Parteien, welche gegen den idiotischen Kurs der jetzigen Regierung..z.B. in der Asyl- und Ausländerpolitik , EU-Politik usw... wettern, schon rein routinemäßig stets als Na.zi-Parteien dargestellt werden, beeinflusst die steigende Zahl der Wutbürger und Protestwähler längst nicht mehr. Das viel zu oft benutzte Na.zi-Totschlagsargument hat so gut wie ausgedient..

  11. #2270
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.223



Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31