Seite 139 von 560 ErsteErste ... 3989129137138139140141149189239 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.381 bis 1.390 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.703 Aufrufe

  1. #1381
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.784
    Die Wahlerfolge der AfD basieren auf dem Glauben der Wähler (und aktiven Mitglieder!), dass die angesprochenen Probleme und angebotenen Lösungen (Schweizer Demokratiemodell, Einwanderungsregeln Kanada, mehr Autorität D in der EU besondere beim Thema Euro, GEZ, ... ) irgendwann durch das Wirken der AfD zum Tragen kommt.

    Wenn ich mir die Entwicklung der AfD in den letzten Monaten anschaue, dann geht es - ganz anders als ursprünglich mal proklamiert und von vielen Mitgliedern getragen - stramm in Richtung Kader- und Führerpartei. Das kann man in Zeiten, wo starke Männer gefeiert werden (Putin und Prayuth z.Bsp.) gut finden. Es ist dennoch ein krasser Gegensatz zu den originären Forderungen.

    Unbequeme Frager werden als "Querulanten" zur Seite gedrückt, Beschlüsse des Parteitages (UKRAINE Resolution, die Sanktionen für keine Gute Idee hielt und Deutschland zu einer neutralen Haltung auffordert) schlicht ignoriert.

    Das Management der AfD scheint mittlerweile komplett von alten FDP- und CDU-Hasen übernommen. Das Thema Satzung - ein ganz wichtiges beim Thema Mitbestimmung innerhalb der Partei - wurde nach Altparteien Manier nach der gar schrecklichen Erfahrung, dass es in Erfurt noch viele Mitglieder gab, die sich auf dem BPT gegen das "Ermächtigungsgesetz" wehrten, in bewährter Art und Weise behandelt. Allzu basisdemokratische Entwürfe werden mit juristischen Tricks verhindert, eigene autokratische Fassungen lanciert. Begleitend werden Kommunikation und Brandbriefe initiiert, die das unbedarfte Mitglied auf Führungslinie bringen soll.

    Absolutes aktuelles Highlight: die Landesvorstände agieren nicht zum Schutz der unteren Gliederungen, sondern machen sich zu willfährigen Helfern der Bundesführung. Was für ein Verständnis von Rolle und Funktion! In Brandenburg hat der Landesvorstand offenbar gar seine Kompetenzen auf ein bezahltes Mitglied der Bundesgeschäftsführung übertragen!

    Wem dienen die Landesvorstände?

    In demokratischen Parteien werden Landesvorstände dazu gewählt, die Interessen der Mitglieder ihres Landesverbandes zu vertreten und deren Rechte gegen die Einflussnahme übergeordneter Gliederungen zu verteidigen. In dieser AfD jedoch sind die Landesvorstände einhellig und ohne Gegenrede übereingekommen, das Recht der Ländervertreter im Konvent auf echte Mitsprache gegenüber dem Bundesvorstand selbst und freiwillig massiv zu beschneiden.

    In Anbetracht dessen, dass in diesem Konvent unter anderem über die Verteilung der staatlichen Zuwendungen aus der Parteienfinanzierung entschieden wird, stellt sich die Frage, was diese Landesvorstände dazu motiviert, das Mitbestimmungsrecht und die finanziellen Ansprüche ihrer Mitglieder derartig willfährig preiszugeben. Sie predigen draußen Subsidiarität und innerhalb der Partei schaffen sie Zentralismus.

    Geht’s noch schlimmer?


    Wenn Dich das Thema also wirklich interessiert, @socky7, dann kämpfe Dich durch die Informationen, die es im Netz dazu gibt. Als alter, politisch erfahrener Hase weisst Du, was diese Diskussionen bedeuten und kannst auch erahnen, welch Typus Partei die AfD am Ende sein wird, wenn die Führung mit derartigen Dingen durchkommt.

    Warum ich dies jetzt erwähne?

    Vor allem weil es an einem konkreten Beispiel beschreibt, wie schnell man z.Bsp. von der alten Forderung "Mehr Demokratien auch in den Parteien!" in der Praxis abrückt und damit nicht ausschliessen kann, dass all die Themen am Ende dem Machterhalt geopfert werden. Sprich: die Ernüchterung und Enttäuschung darüber, dass auch diese Damen und Herren am Ende nur übliche Politiker und Absahner sind, könnte gross werden.

    Man darf nur hoffen, dass dann wenigstens die wichtigen Themen in der deutschen Öffentlichkeit so präsent sind, dass es auf eine AfD später nicht mehr ankommt.

    Satzungskommission UPDATE | Querulanten.eu
    Aktueller Stand Satzungskommission 5.9.2014 | Querulanten.eu
    Satzungskommission « Initiativkreis Demokratie
    Kleinkrieg um die Satzungskommission « Initiativkreis Demokratie

  2.  
    Anzeige
  3. #1382
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Entgegen der früheren Medienhetze gegen die AfD :
    das Staatsfernsehen RBB formuliert merkwürdig moderat gegenüber der AfD in Brandenburg.

    Das liegt vermutlich an dem hervorragenden Spitzenkandidaten Alexander Gauland von der AfD. Dem können die Spitzenkandidaten der übrigen Parteien nicht das Wasser reichen.

    "Ganz oben auf der Liste steht Alexander Gauland. Er ist 73 Jahre alt, kommt aus Potsdam und war lange Jahre CDU-Mitglied. Als Chef der Staatskanzlei in Hessen war er politischer Beamter, bevor er bis 2006 Herausgeber der "Märkischen Allgemeinen Zeitung" war.

    Gauland wehrt sich immer wieder gegen den Vorwurf, die AfD sei rechtspopulstisch. Dennoch hat der promovierte Jurist im Wahlkampf ein Lieblingsthema: die Zuwanderung. Aus Bulgarien und Rumänien kämen Menschen, die keine Chance auf "unserem Arbeitmarkt" hätten, nirgends Beiträge zahlten, aber Kindergeld für Kinder in Rumänien kassierten, so sein Vorwurf."

    Wer steht auf der AfD-Liste? | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

    Zu Alexander Gauland habe ich absolutes Vertrauen. Denn er ist ein Mann ohne Furcht und Tadel.

    http://www.taz.de/!137917/


  4. #1383
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.064
    Eigentlich wählt man Programme und nicht Personen, auch wenn das immer mehr so erscheint. Besondere Vorzeigekandidaten haben mich noch nie beeindruckt.

  5. #1384
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.216
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Eigentlich wählt man Programme und nicht Personen, auch wenn das immer mehr so erscheint. Besondere Vorzeigekandidaten haben mich noch nie beeindruckt.
    Was nützen die tollsten Programme, wenn es keine integeren Personen dahinter gibt, die sie durchsetzen können?

  6. #1385
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.064
    Stimmt. Aber wo gibt es die noch?

  7. #1386
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.784
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Tja, der DGB wusste halt schon immer was für den Arbeiter gut ist:
    https://twitter.com/janetworkx/statu...052672/photo/1
    Ein Pirat(?), dem trotz gegensätzlicher politischer Ansichten Fairness und Korrektheit ein wichtiger Wert scheint:

    Einige Fakten zum DGB-Faltblatt über die AfD Thüringen

    Ich schreibe den folgenden Artikel ausdrücklich aus großer Distanz zur Partei AfD. Diese Partei ist im Europäischen Parlament und im Sächsischen Landtag, weil die bürgerlichen Parteien, die SPD und die Grünen auf fast allen wichtigen politischen Feldern versagt haben.

    Den Einzug der AfD in die beiden Parlamente muss ich als Demokrat respektieren. Aber die AfD kann aus meiner Sicht keine Lösung der Probleme anbieten und sie hat aus heutiger Sicht keine Gestaltungsperspektive.

    Trotzdem bin ich gegen Verzerrung und Dämonisierung. Mit der AfD muss man sich wie mit jeder anderen demokratischen Partei auseinandersetzen. Momentan geht ein Faltblatt des DGB Thüringen um, in dem Behauptungen aufgestellt werden, die ich als Demokrat so nicht stehenlassen kann.

    Denn mit der gleichen Böswilligkeit könnte jemand die Piraten, die FDP, die Freien Wähler aus Bayern oder eine andere Partei so diffamieren. Ein fairer Wettbewerb der Parteien muss gewährleistet bleiben.

    Ich habe mir das vollständige Programm der AfD Thüringen als PDF-Datei heruntergeladen und nach den Behauptungen des DGB gesucht. Der DGB behauptet ausdrücklich, dass die AfD Thüringen folgende Forderungen aufstelle:

    DGB FLYER

    Dann sollte es ja kein Problem sein, diese Aussagen im AfD-Programm auch zu finden. Dachte ich. Aber lesen Sie selbst …
    Einige Fakten zum DGB-Faltblatt über die AfD Thüringen | stefanolix


    Der Blog gefiele mir übrigens auch ohne dieses Statement gut ......

  8. #1387
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    3.958
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Ist aber fein, dass du deine rechten Volksgenossen brav unterstuetzt.
    ................machst Du das nicht das selbe in Thailand. Und zur Tarnung machste jetzt hier einen auf N.a.z.i.-Jäger...............

  9. #1388
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.974
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ein Pirat(?), dem trotz gegensätzlicher politischer Ansichten Fairness und Korrektheit ein wichtiger Wert scheint:


    Einige Fakten zum DGB-Faltblatt über die AfD Thüringen | stefanolix


    Der Blog gefiele mir übrigens auch ohne dieses Statement gut ......
    Danke für die Einstellung, Frank.
    Was mir aber sofort auffiel, war dieser Passus.

    Aber die AfD kann aus meiner Sicht keine Lösung der Probleme anbieten und sie hat aus heutiger Sicht keine Gestaltungsperspektive.
    Über 50 Jahre CDU, FDP, SPD und Grüne haben da mehr anzubieten?

  10. #1389
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Fünf Tage vor den Wahlen in Brandenburg und Thüringen fordert Merkel mehr Polizei in der Grenzregion. Ob das die Wählerinnen und Wähler überzeugt ?

    "Bereits nach der Sachsen-Wahl war Merkel ausführlicher als sonst auf Fragen eingegangen, wie ihre CDU die neue Konkurrenzpartei bekämpfen will. Die AfD war das erste Mal im Freistaat angetreten und hatte 9,7 Prozent bekommen. Man müsse schauen, "welche Probleme wir als Union noch nicht so gelöst haben, dass die Menschen damit zufrieden sind", sagte die CDU-Vorsitzende und nannte Fragen der Asylpolitik und der Kriminalität an der Grenze.Merkel fordert mehr Polizei in Grenzregion zu Polen
    Am Dienstag versuchte Merkel letzteres Thema für die Union zu besetzen: Sie verlangte ein härteres Vorgehen gegen die Kriminalität in der Grenzregion zu Polen. Auch die AfD wirbt in Brandenburg mit der Forderung nach einer härteren Gangart gegen Grenzkriminalität um Wähler. Die eurokritische Partei steht dort - wie auch in Thüringen - in den Umfragen bei acht Prozent."

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-990604.html

  11. #1390
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    auch kommenden Sonntag wird sich der positive Trend der Aufbruchspartei AFD wiederum bestaetigen, danach gehst dann nochmal
    positiv in Thueringen weiter und die Linken klappern schon mit den Zaehnen :

    Der Triumph der AfD bei der Landtagswahl in Sachsen könnte sich wiederholen: Eine Umfrage sieht die Eurokritiker in beiden Landesparlamenten. Für die FDP hingegen sieht es wieder düster aus. Zuletzt sind die Liberalen aus dem sächsischen Landtag geflogen.Die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) wird einer neuen Umfrage zufolge bei den Wahlen in Thüringen und Brandenburg in beide Landesparlamente einziehen. Würde am kommenden Sonntag gewählt, erhielte die AfD nach dem am Donnerstag veröffentlichten ZDF-„Politbarometer“ in beiden Ländern acht Prozent der Stimmen. Am 14. September wird in Thüringen und Brandenburg ein neues Landesparlament gewählt

    MfG
    Peter1

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31