Seite 114 von 560 ErsteErste ... 1464104112113114115116124164214 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.131 bis 1.140 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.245 Aufrufe

  1. #1131
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.118
    Der inflationäre Gebrauch des Wortes "Gutmensch" ist kein Zeichen von Qualität eines Beitrages.
    Ich bin sicher kein Glööckler Fan, wenngleich er mir nicht annähernd so unsympathisch ist wie die Herren Lucke und Henkel.

  2.  
    Anzeige
  3. #1132
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Dieser Kommentar in Spiegel Online bringt es auf den Punkt :

    "5.
    Zereus heute, 16:53 Uhr

    Nanu, hier im Spiegel steht doch immer, die AfD sei eine Partei von tendentiell rechtsradikalen und populistischen Ewiggestrigen, die keine halbwegs normale Partei auch nur mit der Kneifzange anfassen könne. Wie verträgt sich diese Sichtweise mit der Tatsache, dass die britische Regierungspartei nun mit der AfD koaliert? Es hat ganz klar nicht nur Merkel verloren, sondern auch die deutschen Mainstreammedien, die durch die Tories lügen gestraft wurden."

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-974742.html

    Die AfD erhält jetzt Zugang zu wichtigen Posten, d.h. mehr Macht und Einfluss.

    http://www.welt.de/debatte/kommentar...-Bruessel.html


  4. #1133
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.938
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Aber beide verstehen was von "Wirtschaft und Finanzen" im Gegensatz zu Schäuble/Gabriel!
    Nein, Herrmann. Schäuble ist ein intelligenter Rechner, Opportunist und Lügner.

    Er würde nie auf die Idee kommen, die Menschen am Steuerboom teilhaben zu lassen, die diesen erwirtschaftet haben.
    Ein egomaner Rollifahrer. (da hat er mein Mitgefühl)
    Ein Meister der Versprechungen und im Nachhinein auch der Ausreden, warum das gerade jetzt nicht möglich ist.

  5. #1134
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.074
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Der inflationäre Gebrauch des Wortes "Gutmensch" ist kein Zeichen von Qualität eines Beitrages.
    Wenn man den Sinn des Wortes "Gutmensch" verinnerlicht, kann es gar nicht oft genug verwendet werden:
    Gutmensch ? WikiMANNia

    Der Gutmensch fühlt sich aufgrund eingebildeter höherer moralischer Einsichten und Lebensweise über andere Menschen erhaben. Gutmenschen halten sich für die einzig anständigen Menschen und sind sehr leicht dabei, andere Menschen, die nicht ganz ihrem moralischen und politischen Ideal entsprechen, als unmenschlich zu diffamieren. Gutmenschen sind Moralisierer, peinlich genau in jeder Äußerung und Träger der Political correctness.
    Ihr Maß an moralischer Gutheit und politischer Korrektheit erwarten sie auch von anderen. Charakteristisch für Gutmenschen ist die
    Betroffenheitsmiene und die Na.zi-Keule. Gutmenschen sind ängstlich bedacht, auf "der richtigen Seite" zu stehen. Sie wollen das "gute Gewissen" der Nation sein.
    Besonders in Deutschland fühlen sie sich berufen, an die "Kollektivschuld der Deutschen" aus der Na.zi-Zeit zu erinnern. Mit ihrer vorwurfsvoll moralischen Argumentation übergehen sie sachliche Einwände und legen ihr Hauptaugenmerk auf eine naive Einteilung der Welt in Gut und Böse.
    In dieser dualistischen Weltsicht sehen sie überall
    Opfer, denen geholfen werden muss, und Bösewichte, die bekämpft werden müssen.

    Zitat: «Der Gutmenschenkrieg gegen Diskriminierungen ist längst ein Krieg gegen den gesunden Menschenverstand geworden. Arbeitgeber dürfen nicht mehr anstellen, wen sie wollen. Vermieter dürfen nicht mehr vermieten, an wen sie wollen...... Sie schließt die Augen vor realen Leistungsdifferenzen und Qualitätsunterschieden. Und vor dem Bösen.»
    Norbert Bolz (CDU) Professor für Medienwissenschaften

  6. #1135
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.074
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Nein, Herrmann. Schäuble ist ein intelligenter Rechner, Opportunist und Lügner.
    Und wenn man dazu noch seine Rolle im CDU-Schwarzgeld und Spendenskandal mit in Betracht zieht, scheinst du tatsächlich Recht zu haben!

    Und wenn ich dann noch an die Konsequenzen für die Herren Kohl, Schäuble, Koch, Kanther gegenüber U.Hoeneß denke........

  7. #1136
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.200
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Wenn man den Sinn des Wortes "Gutmensch" verinnerlicht, kann es gar nicht oft genug verwendet werden
    Hinzu kommt die Art und Weise des Zustandekommens der milliardenschweren Sozial"industrie" in DE, die nicht zuletzt durch diese Gutmenschen entstanden ist. Einerseits ist es ja verständlich, dass man in Notfällen anderen Menschen hilft, das hat uns die christliche Moral vermittelt und gelehrt.
    Aber hier ist es anders gelaufen. Die "Beobachter" haben nicht selbst geholfen, sondern nach dem Staat gerufen und ihm über seine Vertreter (Wählerstimmen !!!) diese Aufgabe auf's Ohr gedrückt. Die Verwaltungs hat's gerne gesehen und sich über diese Ausweitung ihrer Aufgaben zu einem kaum noch finanzierbaren Moloch aufgeblasen.
    Immer mehr Steuereinnahmen haben immer neue Begehrlichkeiten dieser Sozialindustrie nach sich gezogen und die Gutmenschen sind die lautesten Schreier auf den gut dotierten und völlig unnützen Posten.
    Die Kirchen sind ebenfalls dankbare Abnehmer dieser Wohltaten und haben es verstanden, dadurch ihren Einfluss auf die Politik und Verwaltung massiv zu stärken! Das gipfelt dann in so feine Dinge, wie die Erpressung kleiner Kommunen wegen der Zuschusspolitik des Landes. Macht die Kirchengemeinde einen Kindergarten auf, bekommt sie vom Land reichlich Zuschüsse (auch zum Betrieb). Will die Kommune das Gleiche machen, gibt es definitiv nix!
    Solange wie die etablierten Parteien das Sagen haben, wird sich hier nichts ändern und der wohlgemeinte Vorschlag von Akif Pirinçci mit der Steuerverweigerung ist zwar symphatisch aber nicht realisierbar. Es braucht schon einen radikalen Politikwechsel oder einen großen Zusammenbruch des Systems.

  8. #1137
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.558
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Wenn man den Sinn des Wortes "Gutmensch" verinnerlicht, kann es gar nicht oft genug verwendet werden...
    Gutmensch“ wurde von Josef Göbbels oder Redakteuren des Stürmer 1941 ersonnen. Gutmensch geht auf das jiddische "a gutt Mensch" zurück, womit von den Nationalsozialisten auch ein Bezug zu den lebensunwerten Juden hergestellt werden sollte.

    Adolf H.itler (aka GröFaZ) hat in seinen Reden und in "Mein Kampf" ebenfalls die Vorsilbe gut als abwertend verwendet. So sind für ihn gutmeinende und gutmütige Menschen diejenigen, die den Feinden des deutschen Volkes in die Hände spielen.

    Dieser von N.azis ins Leben gerufene abwertende Begriff dient dem rechten Lager seit Jahren als willkommenes Totschlagargument in politischen Debatten.

  9. #1138
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.781
    Zitat Zitat von waltee Beitrag anzeigen
    „Gutmensch“ wurde von Josef Göbbels oder Redakteuren des Stürmer 1941 ersonnen. Gutmensch geht auf das jiddische "a gutt Mensch" zurück, womit von den Nationalsozialisten auch ein Bezug zu den lebensunwerten Juden hergestellt werden sollte. ...
    Das habe ich lange geglaubt, bis ich eines besseren belehrt wurde.
    Ist mir aber völlig egal, wenn ein anderer seine Definition weiter für die "richtigere" hält.

  10. #1139
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.558
    "Erstmals findet sich das Wort als Bezeichnung für die Anhänger von Kardinal Graf Galen, der gegen die Vernichtung lebensunwerten Lebens , also die Tötung körperlich und geistig Behinderter durch die Nationalsozialisten (schließlich mit Erfolg) gekämpft haben.

    Nicht klar ist, ob der Begriff von Josef Göbbels oder Redakteuren des Stürmer 1941 ersonnen worden ist."

    Sprachlos #1?Gutmensch | Meet In Montauk

    Ob nun 'guter Mensch' oder 'Gutmensch' als Unwort des Jahres weiterhin von rechten Gesinnungsbrüdern als Totschlagargument verwendet wird wenn ihnen die Argumente ausgehen, ist im Grunde dasselbe.

  11. #1140
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.118
    Vor allem ist es ein bisschen einfach, alle mit anderen Ansichten und Überzeugungen in eine Kategorie Gutmensch zu packen.
    So kann man vermeiden sich mit ihren (doch ganz unterschiedlichen) Standpunkten und Argumenten auseinander zu setzen.

    Frage: Alle die nun nicht "Gutmenschen" sind, was sind die dann eigentlich ?

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31