Seite 108 von 560 ErsteErste ... 85898106107108109110118158208 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.071 bis 1.080 von 5593

Alternative für Deutschland!?

Erstellt von strike, 03.05.2013, 16:59 Uhr · 5.592 Antworten · 252.726 Aufrufe

  1. #1071
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    6.960

    Question

    Auf welchen Beitrag bezieht sich das?

  2.  
    Anzeige
  3. #1072
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.812
    Es ging um den SPON- Link mit den Hochburgen.
    Er geht aber inzwischen wieder.

  4. #1073
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Als mir Friedmann und Fatima Roth ins Auge stachen, habe ich sofort weggeschaltet!
    DasErste.de - hart aber fair - Europas Wutbürger - Abschottung statt Toleranz?
    http://www.welt.de/vermischtes/artic...rrn-Lucke.html

    Ohne die ständige Diffamierung durch das Staatsfernsehen ARD und ZDF würde es die AfD erheblich leichter haben. Ich schalte auch bei Sendungen wie "hart aber unfair" sofort aus. Diese Volksverdummung erinnert mich an die Hetze von "Sudel-Ede" im "schwarzen Kanal". ("Der schwarze Kanal war eine politisch-agitatorische Sendung des DDR-Fernsehens im kalten Krieg" -aus WIKIPEDIA)

    Interessant sind neue Töne aus der CDU :

    AfD-Erfolg bei Europawahl: CDU streitet wegen AfD - SPIEGEL ONLINE

    Bei der Landtagswahl in Sachsen im September könnte die AfD stärker als die SPD werden, denn die SPD hatte 2009 gerade einmal 10,4 % der Wählerstimmen erreicht.
    Bei der Europawahl am Sonntag hatte die AfD in Sachsen 10,1 % der Stimmen erzielt - die FDP nur 2,6 %.

    http://www.statistik.sachsen.de/down...14/lwl1414.pdf

    Ich gehe davon aus, dass die AfD den Durchbruch geschafft hat und die Hexenjagd auf die AfD zukünftig eingestellt wird oder stark zurückgeht.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/h...-12959396.html

    Diese Lesermeinung in der FAZ kann ich voll unterschreiben:

    "Die AfD ist die Nachfolgerin der CDU/CSU
    ALBERT BEGIC (ALBERT99) - 27.05.2014 07:40
    Ein Gründervater der EU, Konrad Adenauer, wollte nie einen technokratischen Moloch wie die EU. Charles de Gaulle wollte auch ein "Europa der Vaterländer" und nicht eine Einheitssuppe. CDU und SPD sind kaum zu unterscheiden. Merkel ist ein Fähnchen im Wind. Viele Anhänger der CDU, zu denen auch Lucke gehörte, wählten die letzten 20 Jahre das "kleinere Übel", also die CDU/CSU. Jetzt haben sie eine Alternative. Die einzige Rettung für die CDU ist es, zu den ursprünglichen Werten und Zielen der Partei zurückzukehren, was sie aber wohl nicht schaffen wird. Auch die Betonung der christliche Komponente, die eigentlich zu dem zentralen Erkennungsmerkmal einer christlichen Partei gehören sollte, wurde stark zurückgedrängt und kann wohl nicht mehr aktiviert werden.
    Schwere Zeiten für CDU/CSU. Gute Zeiten für Abhänger der ursprünglichen Christdemokratie."

  5. #1074
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.690
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Ohne die ständige Diffamierung durch das Staatsfernsehen ARD und ZDF würde es die AfD erheblich leichter haben. Ich schalte auch bei Sendungen wie "hart aber unfair" sofort aus.
    I................................................. ............
    Warum, da kriegt man doch so richtig gezeigt, was für Vollpfosten bei uns Politik betreiben.

    Für mich ist seit gestern klar, die Grünen werden sich mit so Leuten an der Spitze wie die Roth selbst zerlegen.

    Über den Friedman schreibe ich jetzt mal nichts, mir völlig schleierhaft warum man diesen Lautsprecher einlädt.

    Und der Heine war mal Regierungssprecher; einfach nur lachhaft.

    Und dem Scharnagl hat man angesehen, das ihm der Strauß fehlt.

    Also für mich sind so Sendungen richtige Augenöffner; sehr lehrreich!

  6. #1075
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    925
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Warum, da kriegt man doch so richtig gezeigt, was für Vollpfosten bei uns Politik betreiben....
    Also für mich sind so Sendungen richtige Augenöffner; sehr lehrreich!
    Ich hoffe auch, dass es noch ganz viele solcher Augenöffner geben wird.
    So zerlegen sie sich schön selbst.

  7. #1076
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Warum so viel Politikerschelte? mangelnde Wirklichkeitswahrnehmung? unsere Politiker durchschauen das Großmachtspiel schon, haben aber bei Strafe des persönlichen Untergangs keinen Spielraum. Ein Blick auf die Karte zeigt in der Bundesrepublik haben die Amerikaner fast dreihundert Militärbasen und keine potemkinschen Dörfer.

    Politische Änderungen sind daher auch traditionell eher von Briten und Franzosen zu erwarten. Bei uns dagegen hier ein bisschen Kritik zu Umweltfragen von bürgerbewegten Grün_innen oder zur Gewichtung Europas a la AfD - ja bitte gern. Macht sich gut für den Kleinen Mann. Aber ernsthafte Fragen dürfen von Deutschen seit 1945 nicht gestellt werden. Sonst droht vom lächerlich Machen und der sanften Nachfrage "bist ein Verschwörungstheoretiker" bis zur beruflich-sozialen Isolation nach "nationaler Keule" und StGB alles. Die welche hier auf Posten sind, sind erpressbar, jederzeit abrufbar und wenn sie den Kopf zu weit raustecken verschwinden sie aus den Öffentlichen, plumpsen vom Himmel oder verschrotten sich selbst in Nobelkarossen usw.

    us-militärbasen.jpg

  8. #1077
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Warum so viel Politikerschelte? mangelnde Wirklichkeitswahrnehmung? unsere Politiker durchschauen das Großmachtspiel schon, haben aber bei Strafe des persönlichen Untergangs keinen Spielraum. Ein Blick auf die Karte zeigt in der Bundesrepublik haben die Amerikaner fast dreihundert Militärbasen und keine potemkinschen Dörfer.

    Politische Änderungen sind daher eher von Großbritannien und Frankreich aus zu erwarten. Bei uns dagegen hier ein bisschen Kritik zu Umweltfragen, wie von bürgerbewegten Grün_innen oder zur Gewichtung Europas a la AfD - ja bitte gern. Macht sich gut für den Kleinen Mann. Aber ernsthafte Fragen dürfen von Deutschen seit 1945 nicht gestellt werden. Sonst droht vom lächerlich Machen und der sanften Nachfrage ´Verschwörungstheoretiker´ bis zur beruflich-sozialen Isolation nach ´nationale Keule´ und StGB alles. Die welche hier auf Posten sind, sind erpressbar, jederzeit abrufbar und wenn sie den Kopf zu weit raustecken verschwinden sie aus den Öffentlichen, plumpsen vom Himmel oder verschrotten sich selbst in Nobelkarossen usw.

    us-militärbasen.jpg
    Auf welche Zeit bezieht sich eigentlich dieses Uralt-Bildchen?
    Mag evtl. für die Besatzungszeit nach dem Krieg gegolten haben!

    Ausländische Militärbasen in Deutschland ? Wikipedia
    ergibt ca. 70 Basen incl. Holländer, Franzosen, Briten, USA, Kanada

    Liste der geschlossenen ausländischen Militärbasen in Deutschland ? Wikipedia
    Zähle mal nach! So könnte die Gesamtzahl von etwa 300 stimmen!

    Irgendwie machst du dich immer mehr lächerlich! Prüfst du nie solche Infos nach?

  9. #1078
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.690
    Was hat die deutsche Innenpolitik (Rentenpolitik, Verkehrspolitik, Einwanderungsfragen, etc) mit den amerik. Militärbasen zu tun?

    Ausserdem: Der Schröder hat ja auch das Kreuz gehabt die deutsche Beteiligung am Irakkrieg zu verweigern. Das sehe ich bei den heutigen Politikern an der Macht nicht mal im Ansatz. Im Gegenteil.

  10. #1079
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    @KKC das Militär hat, wie wir so schön auch gerade in Thailand sehen, die normative Gewalt des Faktischen, die alle Lebensbereiche bestimmen kann. Gleiches gilt für fremdländisches Militär. Wer am Steuerknüppel in Ramstein sitzt, bestimmt was hierzulande passiert, der Rest ist Show und Plunder für politisch Naive..

    Kanzler Schröder? ja da hast Du Recht, aber so ein ´Betriebsunfall´ dürfte sicher nicht mehr passieren, dafür sind inzwischen erpressbare Scharfmacher wie Gauck und Merkel auf die politischen Ausstellplätze gesetzt..


    OrgChart_20131122.jpg

    @Hermann2, auch nur ein fremdländischer Militärstützpunkt ist mir in der Bundesrepublik zu viel. Deshalb erinnere mich gern ans Jahr 1994, als die Sowjetische Armee Soldaten und Technik gen Heimat abzog und damit ihren besetzten Teil der Bundesrepublik vollständig frei gab.

    Quellenstand 05/2014 The United States Army | Organization

  11. #1080
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.682
    Du solltest mit deinem Arzt noch einmal über deine Medikation sprechen.

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Koh Samet
    Von ambera im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.16, 20:49
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Dialekt als Alternative !?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 00:21
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31