Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Alles Geschichte(n).

Erstellt von franky_23, 21.09.2010, 12:58 Uhr · 22 Antworten · 2.085 Aufrufe

  1. #11
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Die Polen mißtrauen allen Nachbarn. Polen wurde im Laufe der Jahrhunderte hin und her getreten wie ein Fußball.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Die Polen mißtrauen allen Nachbarn. Polen wurde im Laufe der Jahrhunderte hin und her getreten wie ein Fußball.
    Obwohl sie 1939 ja Ostpolen an den besseren Diktator abgaben?
    Und erklaert das, warum die freiheitlichen Demokratien England und Frankreich den Russen nicht ebenfalls den Krieg erklaerten - wozu sie sich ja laut Beistandspakt verpflichtet hatten?

  4. #13
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    hier eine info wie Polen zu seinen ostgebieten gekommen ist
    bitte niemals eine geschichtliche Episode aus dem Zzusammnehang gerissen betrachten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Frieden..._Brest-Litowsk

  5. #14
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Das rechtfertigt keinen Überfall durch die Sowjetunion. Zum Vergleich: Da könnten wir noch heute die deutschen Ostgebiete erobern.

    Und noch früher gab es auch mal ein Großpolen, bis Litauen. D.h. die Grenze zu Rußland war veränderlich.

  6. #15
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    hier eine info wie Polen zu seinen ostgebieten gekommen ist
    bitte niemals eine geschichtliche Episode aus dem Zzusammnehang gerissen betrachten.

    Friedensvertrag von Brest-Litowsk
    Hallo michael59,
    Gruende und Zwaenge fuer Friedensverhandlungen und territoriale Abtretungen gab es ja nicht nur fuer die Russen.
    Auch Deutschland musste - sicher nicht freiwillig - abtreten:



    Quelle Wikipedia

    War demnach zumindestens der Einmarsch in die Teile, die vor dem 1.Weltkrieg zum Deutschen Reich gehoerten analog der Begruendung fuer den russischen Einmarsch 1939 in Ostpolen, nur die Wiederrueckgewinnung von Gebieten, die unter Zwang zunaechst aufgegeben werden mussten?

    Die Gruende und Zwaenge fuer den Friedensvertrag und den daraus resultierenden Abtretungen an die Nachbarlaender scheinen mir aehnlich denen des Friedensvertrages von Brest-Litowsk - wenn auch mit anderen Teilnehmern - zu sein.

    Die Führung des deutschen Militärs fürchtete den absoluten Zusammenbruch der Front und das Vordringen des Feindes auf das Gebiet des Reichs. Am 29. September 1918 forderte Erich Ludendorff im Namen der Obersten Heeresleitung die Reichsregierung auf, Verhandlungen über einen Waffenstillstand mit dem amerikanischen Präsidenten Woodrow Wilson zu beginnen, dessen 14-Punkte-Programm vom Januar 1918 noch am ehesten Aussichten auf einen Verständigungsfrieden ohne allzu große Verluste erwarten ließ.
    Quelle Wikipedia

  7. #16
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    .... Da könnten wir noch heute die deutschen Ostgebiete erobern. ....
    Du hast es treffender formuliert.
    Meine Frage - neben der aktuellen Diskussion - war aber auch:
    warum hat England und Frankreich nicht auch den Russen nach deren Ueberfall auf Polen den Krieg erklaert?
    In dem Beistandspakt gibt es meines Wissens keine Formulierung die den Beistand lediglich auf einen deutschen Angriff einschranekt.

  8. #17
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Wahrscheinlich weil man das Bündnis der SU mit Deutschland nicht verfestigen wollte. Mit der SU Deutschland zu besiegen war schwer. Mit der SU als Feind, wahscheinlich unmöglich.

  9. #18
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich weil man das Bündnis der SU mit Deutschland nicht verfestigen wollte. Mit der SU Deutschland zu besiegen war schwer. Mit der SU als Feind, wahscheinlich unmöglich.
    Klingt schluessig.
    Bleibt damit aber dennoch ein Vertragsbruch.
    Der nirgends - offensichtlich auch nicht durch die Polen selbst - thematisiert, sondern stillschweigend akzeptiert wird.

  10. #19
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Das ist Pragmatismus. Rußland ist immer noch mächtig vor der Haustür. Die Westmächte braucht man deswegen trotz allem als Garant. Da holt man sich auch liebend gern Raketen ins Land (wenns nach der polnischen Regierung gegangen wär, dann hätte die Stationierung tatsächlich stattgefunden) und gibt im Irak den Musterverbündeten. Man will um alles zum Westen gehören (Was ich wiederum verstehe).

    Vertragstreue ist auch sonst nur gegeben, wenn Macht dazu zwingt oder so lange es im eigenen Interesse ist.

    Gruß

    Micha

  11. #20
    Avatar von cyborg

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    103
    Ich glaube nicht alles was gegoogelt wird. Ich habe etwas aus mehr details in den Geschichtsunterricht gehabt und die alten Oma erzählung sind glaubwürdiger.
    Nun wissen die meisten jetzt wo mein Ursprug herrkommt. Die eine Oma lebte auf der russischen seite Polens, die andere auf der deutschen Seite

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MAX. meine Geschichte...
    Von singto im Forum Treffpunkt
    Antworten: 228
    Letzter Beitrag: 27.03.09, 17:25
  2. Die Geschichte von Noi
    Von Mulat im Forum Literarisches
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 27.12.04, 01:02
  3. Hab da auch so ne geschichte
    Von Rawaii im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.03, 14:15
  4. Geschichte aus dem Isaan
    Von ualan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.03, 15:28