Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen

Erstellt von socky7, 30.04.2014, 07:41 Uhr · 25 Antworten · 1.957 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070

    Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen

    "Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt steil an, alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Nur selten ermittelt die Polizei den oder die Täter. Der Staat, so scheint es, kann seine Bürger immer seltener schützen.Vor diesem Hintergrund siedelte Sandra Maischberger ihre Sendung an mit dem Titel: "Vorsicht, Einbrecher – Opfer schlagen zurück" Menschen, die Einbrüchen erlebt haben und sich auf ihre Weise wehrten, erzählten ihre Geschichten.
    Yvonne Richter, eine Buchhalterin, wurde in ihrer Wohnung beraubt während sie schlief. Mit gestohlenem Ausweis und Geldkarte gingen die Täter hernach einkaufen. Richter fahndete auf eigene Faust und hatte Erfolg. Die Polizei war ihr dabei keine Hilfe: "Ich habe da nie wirklich jemanden erreicht. Der zuständige Ermittler war entweder krank oder im Urlaub", berichtet sie."

    http://www.welt.de/vermischtes/artic...ch-wehren.html

    Ich hatte vor einigen Jahren auch einen Kriminalfall in Berlin im Alleingang so weit gelöst, damit der Täter zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt werden konnte. Ohne meine Mitwirkung würde der Täter noch heute frei herumlaufen.
    Für mich unglaublich war, dass bei der Kriminalpolizei in einer Dienststelle drei Sachbearbeiter(innen) unterschiedliche Straftaten vom gleichen Täter bearbeiteten. Obgleich alle drei in der gleichen Etage im gleichen Gebäude arbeiteten, wussten die drei Kriminalbeamt(inn)en das nicht - und das im Zeitalter der Computer.
    Die Dienststelle wurde erst durch mich soweit gebracht, dass die acht Straftaten dieses Täters, die dieser innerhalb von zwei Monaten (noch in seiner Bewährungszeit) begangen hatte, gebündelt wurden.

    In Berliner Behörden sind die Mitarbeiter(innen) durchschnittlich zwei Monate im Jahr krank gemeldet. Dann haben sie noch sechs Wochen Urlaub. Weiterhin sind noch Fortbildungslehrgänge erforderlich. Insofern wird nur in acht von zwölf Monaten im Jahr gearbeitet.

    Man sollte sich einmal die Kriminalstatistik von 2012 ansehen. Dort kann man auch erkennen, dass zahlreiche sog. "Fachkräfte", z.B. aus Südost-Europa, tatsächlich Fachleute auf einem bestimmten Gebiet sind.

    "Schaut, wie sie sich erfolgreich in unsere Gesellschaft einbringen“, sagte Merkel am 26.4.2014 (Focus)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Da lobe ich mir die Möglichkeiten die einzelne Staaten in den USA ihren Bürgern bieten. Kommt jemand auf's Grundstück und führt übles im Schilde....pack die Knarre aus und gut is.

    Wenn man in unserem beschi....enen Land einen Einbrecher stellt, und ihn ggf. leicht lädiert, kann man für den Rest seines Lebens auch noch für das Pack bezahlen.

    Deutschland hat sich abgeschafft.

  4. #3
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    In unserer Gegend gibt es ebenfalls eine starke Zunahme von Auto - und Wohnungseinbrüchen.

    Jetzt ist mir seit einiger Zeit was aufgefallen. Es sind etliche Reklameverteiler unterwegs, die alle vom Aussehen südosteurop. Abstammung sind.

    Neulich wieder - ich sag noch zu meiner Frau, was das Gesocks hier sucht, da sehe ich den auch mit einem Packen Werbezeug zum Verteilen. Früher waren das meist Rentner oder Schüler, die sich was dazuverdienen wollen.

    Aber - diese Typen sehen alle, ohne Ausnahmen so aus, als würden sie niemals arbeiten.

    Und ich glaube, dass tun sie auch nicht. Sie spähen die Häuser aus und versuchen auf diese Art reinzukommen.

    Wenn ich das nächste Mal einen von denen sehe, werd ich mal nachfragen, bei welcher Firma er arbeitet.
    Da darf aber meine Frau nicht dabei sein, die mag sowas net...

  5. #4
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070
    Da hatte dieser Postbeamte großes Glück, dass er im Gericht einen verständigen Richter hatte. Normalerweise fallen die Strafen in Deutschland erheblich höher aus.

    Hobby-Jäger erschießt Einbrecher: Zehn Monate Bewährungsstrafe | Rhein-Main

    Dieser Fall machte große Schlagzeilen in Deutschland :
    Der 77- jährige Rentner in Sittensen hatte jedenfalls sehr große Probleme mit der Justiz. Ich weiß nicht, wie das Urteil ausgefallen war. Ich glaube, dass er freigesprochen wurde.

    "Der Erschossene ist ein 16-Jähriger albanischer Herkunft aus Neumünster, bei dem es sich um einen so genannten Intensivtäter handelte. Er war wegen etlicher Raube und Einbrüche vorbestraft."

    Der Familienclan des Erschossenen hatte vehement eine Zuchthausstrafe für den Rentner gefordert,
    "weil der 16-jährige Albaner so ein guter Junge war !"

    http://www.mopo.de/news/sittensen-ja...2,6708792.html

  6. #5
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Bei mir laufen auch immer so dunkelhäutige Menschen vorbei.
    Das sind bestimmt Ausländer oder Menschen aus dem Isaan.
    Wo sie doch in Bangkok alle hellhäutig sind.....

    AlHash

  7. #6
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Bei mir laufen auch immer so dunkelhäutige Menschen vorbei.
    Das sind bestimmt Ausländer oder Menschen aus dem Isaan.
    Wo sie doch in Bangkok alle hellhäutig sind.....

    AlHash
    Ja ok, schon klar, was du uns damit sagen willst. Ich kann aber sehr wohl Gesocks von anderen Ausländern unterscheiden.

    Ich erkenne auch deutsches Gesocks auf 300 Meter, und falls dich das beruhigt - die gibt's auch.

    Ich habe ausserdem einen guten Riecher für Dinge, die nicht ins Bild passen. Dazu gehören Zigeuner in D. die einer schlecht bezahlten Tätigkeit wie z.B. " Prospekte verteilen" nachgehen.

    Hätte ich einen Typ mit Anzug und Krawatte gesehen, der die Dinger in die Briefkästen schmeisst, wären bei mir auch evtl. irgendwelche Signaltöne angekommen.

    Übrigens Thais verfügen auch über diese "aussergewöhnliche Gabe"

    Auf dem Markt von Aranja Prathet, keifte plötzlich Frau und Schwiegermuter los, als sich 3 Jungs näherten. So habe ich die noch nie erlebt. Für mich sahen die aus, wie ganz normale Thaibuben.

    Tatsächlich waren das aber Mitglieder einer kambodschanischen Gang, die in Sekundenschnelle klauen, was sie kriegen können.

    Praktisch jeder dort im Grenzgebiet ist schon mal Opfer von Einbrüchen, Raub und Trickdiebstählen geworden.

    Dementsprechend sind die sensiblisiert und kennen ihre Pappenheimer - genauso wie ich in Deutschland.

    Ich hoffe ich habe das damit klargestellt.

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992
    Alder, ich finde Du siehst das sehr realistisch.

  9. #8
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Da lobe ich mir die Möglichkeiten die einzelne Staaten in den USA ihren Bürgern bieten. Kommt jemand auf's Grundstück und führt übles im Schilde....pack die Knarre aus und gut is.

    .
    Apropos USA ,ich hab mal gelesen ,dass in NY alle 10 Minuten ein Mann überfallen wird ,ich frage mich ,wie hält der das aus ?

  10. #9
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Da lobe ich mir die Möglichkeiten die einzelne Staaten in den USA ihren Bürgern bieten. Kommt jemand auf's Grundstück und führt übles im Schilde....pack die Knarre aus und gut is.

    Wenn man in unserem beschi....enen Land einen Einbrecher stellt, und ihn ggf. leicht lädiert, kann man für den Rest seines Lebens auch noch für das Pack bezahlen.
    Ersteres würde ich mir auch wünschen, mit zweiterem hast du aber Unrecht. In Deutschland gilt der Grundsatz, Recht muss nicht Unrecht weichen, während es in den USA nur in einigen Staaten (allerdings zunehmend mehr) den Grundsatz "stand your ground" gibt. In den anderen darf man nur bei akuter Bedrohung zur Waffe greifen.

  11. #10
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.506
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    Apropos USA ,ich hab mal gelesen ,dass in NY alle 10 Minuten ein Mann überfallen wird ,ich frage mich ,wie hält der das aus ?
    Die Frage ist berechtigt. Der muss unheimlich lernresistent sein.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche All Net Flatrate in Deutschland
    Von eber im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.02.13, 11:00
  2. Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 13.03.11, 16:06
  3. Antworten: 173
    Letzter Beitrag: 13.03.11, 13:15
  4. Thaipass für in deutschland geborene Kinder
    Von Tim im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 20:55