Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 113

Achtung Deutschland! Du kannst was dazulernen!

Erstellt von Clemens, 21.01.2014, 15:00 Uhr · 112 Antworten · 6.381 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Der Vergleich von harten Drogen wie Heroin mit deinen Beispielen ist so doof, dass ich mir weitere Ausführungen sparen kann...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002
    Alkohol und Nikotin sind also deiner Meinung nach "weiche" Drogen, oder sind es gar keine?

    Ich möchte nur deinen Standpunkt verstehen.

  4. #23
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Ich lehne die Todesstrafe generell ab.
    Ich nicht. Zum Schutz der Gesellschaft und unbescholtener Buergern vor notorischen Schwerverbrechern halte ich sie durchaus fuer gerechtfertigt. Darf aber tatsaechlich nicht rein delikt- sondern muss fallabhaengig sein. Im geringsten Zweifelsfall der Schuldfrage ist von der Hoechststrafe Abstand zu nehmen. Meine Meinung zu dieser Thematik.

  5. #24
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    @ffm: ja, es sind weiche Drogen - man hat es in der Hand, ob man die Grenze zur Sucht überschreitet oder nicht (ich schreibe da aus eigender Erfahrung) - bei Heroin gibt es diese Chance nicht!!

  6. #25
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    @ffm: ja, es sind weiche Drogen - man hat es in der Hand, ob man die Grenze zur Sucht überschreitet oder nicht (ich schreibe da aus eigender Erfahrung) - bei Heroin gibt es diese Chance nicht!!
    Das ist aber eine sehr gewagte These, wenn Du das auf Alkohol und Nikotin beziehst, die auch im Widerspruch zur medizinischen Lehrmeinung steht. Die Grenze zur Sucht wird deswegen so leicht überschritten weil sie erst erkennbar ist, nachdem man sie überschritten hat (bei Nikotin liegt die Grenze übrigens sehr niedrig!).

    Nach deiner Theorie müssten dann ja alle, die Nikotin- oder Alk-abhängig sind entweder bewusst die Grenze überschritten haben oder waren zu dumm die Grenze zu erkennen. Sie wären dann entweder bewusste Selbstverstümmeler oder Vollidioten. Beides ist zwar denkbar, aber doch nur seeeeehr theoretisch.

  7. #26
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792
    Illegalisiere Alkohl oder Nikotin und es bildet sich eine ebenso kriminelle Beschaffungs- und Konsumszene wie bei den anderen, ebenso nicht legalen Drogen.

  8. #27
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Ich bin zwar nicht grundsätzlich gegen die Todesstrafe, allerdings halte ich sie für Drogenschmuggel doch ein wenig überzogen.

    Wer sich mal bewusst macht wieviel Umsatz der Staat mit "legalen" Drogen erwirtschaftet, wieviel Menschen dabei täglich draufgehen, und was die Pharmakonzerne so alles ungestraft auf den Markt werfen bzw. geworfen haben wird eventuell eine andere Sichtweise darüber bekommen.

    Man sollte eher damit anfangen zu ergründen, warum ein Mensch überhaupt zu Drogen greift. Kann man wirklich jeden Menschen davon abbringen sich in diesem Leben mit Drogen zu betäuben? Ich glaube nicht. Ich glaube auch nicht daran, das es auf lange Sicht hilft jeden Drogendealer zu töten. Denn wo die Nachfrage ist, wird auch ein Markt geschaffen werden. Also müsste man das Problem eigentlich von der anderen Seite angehen und die Nachfrage reduzieren.

    Ich finde eher das Szenario das rolf2 und franki hier beschreiben sehr interessant, denn es könnte jeden von euch treffen.

    /PS: Eine gute Serie zum Thema Drogen ist sicherlich Breaking Bad. Unterhaltsam und regt zum Nachdenken an. Denn es ist leider nicht immer alles so schwarz/weiss und einfach wie es sich manche Menschen gerne vorstellen.

  9. #28
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Das ist aber eine sehr gewagte These, wenn Du das auf Alkohol und Nikotin beziehst, die auch im Widerspruch zur medizinischen Lehrmeinung steht. Die Grenze zur Sucht wird deswegen so leicht überschritten weil sie erst erkennbar ist, nachdem man sie überschritten hat (bei Nikotin liegt die Grenze übrigens sehr niedrig!).
    Die Grenze ist so niedrig, dass Nikotin etwa so schnell abhängig macht wie Heroin. Auch die Rückfallgefahr ist ähnlich hoch.

    Aber Gerhard ist ja mal wieder gar nicht bereit vernünftig zu diskutieren, sondern diskreditiert abweichende Ansichten einfach als "doof". Das sollte doch wohl nicht das Diskussionsniveau hier sein.

    (Mal sehen, ob er wenigstens die Größe hat das stehen zu lassen oder ob er das wieder löscht.)

  10. #29
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Na lieber Chack - mal wieder am Stänkern ?? Fang doch bitte da an und nicht bei meiner Antwort darauf:

    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Nein, deine Argumentation ist ganz grober Unfug.
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    (Mal sehen, ob er wenigstens die Größe hat das stehen zu lassen oder ob er das wieder löscht.)
    Kleiner Feigling, was - weiße Schrift ? Hab's im Zitat schwarz gefärbt....

    Keine Angst - ich lass es dieses Mal stehn, dass jeder sehen kann, dass du offensichtlich unfähig bist, Ursache und Wirkung zu unterscheiden...

  11. #30
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Drogen aller Art gibt es ja schon seit vielen Jahrhunderten (die Coca-Blätter der
    Inkas waren mit Sicherheit nicht der Anfang) und sie sind ganz eng mit den
    Menschen, ihren Bedürfnissen und auch ihren Religionen verbunden. Erst, seitdem
    sie verboten wurden, wurden sie ein Problem. Nicht zuletzt hat die einschlägige
    Chemie nachgeholfen. Nach jahrzehntelangem und erfolglosem Kampf dagegen
    und nach der Einsicht, dass man der Beschaffungskriminalität auf diese Weise
    nicht beikommt und sich damit sogar weltweit agierende Verbrechersyndikate
    geschaffen hat, hat ein Umdenken besonders im Hauptkonsumland USA angefangen.
    Das heute noch mit der Todesstrafe zu ahnden, ist inkonsequent auch vor dem
    Hintergrund, dass die US-Regierung ja auch tatenlos zugesehen hat, wie sich ihre
    Soldaten in ihren diversen Kriegen vor den Einsätzen mit dem Zeug zugedröhnt
    haben. Wichtiger war, dass sie dann funktioniert haben. Die Probleme kamen dann
    zuhause und heizten den sog. Drogenkrieg noch mächtig an.

    Was die "legalen" Drogen, wie Alkohol und Tabakwaren, angeht (Pillensucht ist ja
    auch nichts viel anderes) sei es jedem selbst überlassen, was er seinem Körper
    zumutet und solange der Staat die Winzer und Tabakanbauer subventioniert und
    dann vor dem Genuss ihrer Produkte trotz Milliarden Steuereinnahmen warnt, ist
    das für mich genau so unglaubwürdig.

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.10.13, 11:39
  2. Du Wurm ! Was ist das denn ??
    Von Yala im Forum Forum-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.09.08, 22:35
  3. DU bist DEUTSCHLAND!
    Von Taoman im Forum Sonstiges
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.11.05, 21:56
  4. Thai Reisepass in Deutschland verlängern? Wer weiß was aktue
    Von Bürotiger im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.10.05, 10:42
  5. SAT 1 - Was guks du - Thai-verriss
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.04, 12:52