Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516
Ergebnis 151 bis 160 von 160

Abhöraffäre

Erstellt von Yogi, 24.10.2013, 22:11 Uhr · 159 Antworten · 6.822 Aufrufe

  1. #151
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Schon richtig, nur von den USA hast Du nicht geschrieben.

    Vorratsdatenspeicherung = Verbindungsdaten und nicht Inhalt.

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Schon richtig, nur von den USA hast Du nicht geschrieben.

    Vorratsdatenspeicherung = Verbindungsdaten und nicht Inhalt.
    hätte es ausführlicher schreiben sollen,
    (die Russen und Chinesen spionieren die Wirtschaft pp; im Gegensatz dazu die Amerikaner auch die Privatleute ... - und dazu,
    zu den Amerikanern, mein Posting),
    wo sich die Vorratsdatenspeicherung nicht nur auf die Verbindungsdaten, sondern auch auf die Gespräche bezieht.

    Wer im Euroland mit arabischen Hintergrund lebt, im Alter von 17 bis 35 Jahren ist,
    hat gute Chancen auf eine mp3 Archivierung seiner Telefonate in den USA.

  4. #153
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Dissi arbeitet auch beim Geheimdienst?

  5. #154
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Frankie Beitrag anzeigen
    Dissi arbeitet auch beim Geheimdienst?
    Ich hab dich schon vermisst, warst du in Urlaub oder auf einer Undercover Mission?

  6. #155
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Nix Urlaub. Oder besser Zwangsurlaub. Mein netter Rat an Dissi kam wohl nicht so gut an wie geplant.

  7. #156
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...(die Russen und Chinesen spionieren die Wirtschaft pp; im Gegensatz dazu die Amerikaner auch die Privatleute ... ...
    Wer könnte ein Interesse daran haben, in einem deutschen Stahlwerk einen massiven Schaden durch Cybercrime auszulösen? Infrage kommt laut Artikel wegen dem Aufwand und der Expertise wohl nur eine staatliche Stelle der drei genannten Länder. War es ein Denkzettel, ein Testfall, eine feindliche Übernahme-Vorbereitung oder was? Als Mittelmacht auf dem Gebiet der Cyberwars ist Deutschland auf Zusammenarbeit mit anderen Ländern angewiesen. Selbst der Schulterschluss mit Frankreich reicht da nicht und ist überdies mehr als zweifelhaft, angesichts vergangener Wirtschafts-Kleinkriege gegen Deutschland (Avensis, Airbus, Eurotunnel). Das sind die Abhängigkeiten der Zukunft, freiwillig oder unfreiwillig, und es schränkt auch die Souveränität aller anderen Länder ausser den dreien ein, so oder so. Sonst wirds richtig teuer für die Wirtschaft. Ich hoffe, sie setzen aufs richtige Pferd.

    Cyberattacke auf Fabriken: Wenn Hacker den Hochofen übernehmen - IT + Medien - Unternehmen - Handelsblatt

  8. #157
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    gibt es eigentlich schon gesicherte Erkenntnisse,
    wieviele US Haifisch-Drohnen in den Weltmeeren umherschwimmen ?

    U.S. Navy has an underwater drone that looks, moves like a shark - SFGate

  9. #158
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Wer könnte ein Interesse daran haben,
    auch wenn man die Problematik nicht unterschätzen sollte,
    muss man doch sehen,
    dass meist Sicherheitsfirmen ein Interesse daran haben, Nachfrage nach ihrem eigenen Produkt zu schaffen.

    Dies würde in letzter Konsequenz bedeuten,
    dass Antiviren-Softwarefirmen ein Interesse an ständig neuen Bedrohungen haben,
    um ein stetiges Folgegeschäft zu generieren.

    Nichts desto trotz hat Deutschland Nachholbedarf,
    doch in der Prioritätenliste wäre für mich an erster Stelle,
    die weitere Verarmung des Landes zu stoppen.

  10. #159
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992
    Aus dem Handelsblatt-Artikel geht hervor, dass es nur eine Frage der Ressourcen und der Dauer ist, bis jedes Firmennetz gekapert werden kann. Selbst der Zentralrechner der NRW-Polizei war letztes Jahr tagelang komplett (!) vom Netz, weil man die Schwachstelle einfach nicht finden konnte.

    Lese dir mal den Bericht des BIS durch, oder überflieg ihn nach interessanten/lesbaren Kapiteln. Da steht ausdrücklich, dass durch Einrichten neuer Sicherheitsmechanismen tausende Schadsoftware-Einnistungen entdeckt wurden, die sämtliche am Markt verfügbaren kommerziellen Filter überwunden haben. Das ergibt für den Verkauf dieser Software keinen Sinn.

    https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/D...ublicationFile

    Überhaupt scheint man dank Snowden mal richtig wachgerüttelt worden zu sein.
    Auf Seite 22 überschlägt man sich förmlich mit Dankbarkeit an Snowden. Nachdem sich sein Vater kürzlich in einem Interview überschwänglich für die Hilfe aus Deutschland bedankt hat, habe ich da so meine Vermutungen......
    Vielleicht ist man in der Regierung doch nicht so deppert, wie es nach aussen den Anschein hat oder scheinen soll.

    Deutschland ist permanent Cyber-Angriffenausgesetzt, die darauf zielen, informative und
    finanzielle Vorteile zu erlangen. Verbesserte technische
    Sensorik des BSI in den Regierungsnetzen,
    aber auch die Auswertung der Enthüllungen von
    Edward Snowden haben technisches Wissen und
    Verständnis über nachrichtendienstliche CyberAngriffe
    sowie Cyber-Angriffsmethoden im Laufe
    der Jahre 2013/2014 erweitert.......

    Nicht zuletzt auch aus den Snowden-Veröffentlichungenergibt sich ein deutlicher Erkenntniszugewinn.
    So überraschen die Snowden-Enthüllungen
    hinsichtlich Professionalität, Ausmaß und
    Dichte nachrichtendienstlicher Überwachungsmaßnahmen
    sowie des erheblichen Ressourcenaufwandes,
    sowohl personell als auch finanziell.......

  11. #160
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    und nachdem der WDR nun auch gezeigt hat, wie leicht man das UMTS Netz knacken kann,
    indem man sich als ausländischer Netzbetreiber tarnt,
    um so von der Telekom einen Schlüssel abzuzweigen,
    mit dem dann sämtlicher netzverkehr offen ist,

    haben Sicherheitsfirmen noch lange Vollbeschäftigung.

Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516