Ergebnis 1 bis 10 von 10

Ab sofort gibt's Geld vom Staat für Pflege in Thailand

Erstellt von Bajok Tower, 26.02.2013, 21:54 Uhr · 9 Antworten · 749 Aufrufe

  1. #1
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Smile Ab sofort gibt's Geld vom Staat für Pflege in Thailand

    Ab sofort gibt's Geld vom Staat für Pflege in Thailand!

    Ist das die Zukunft der Pflege? Und was meinen die Pflegekräfte in Deutschland dazu?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Und was meinen die Pflegekräfte in Deutschland dazu?
    Also wenn die mir das Visum besorgen und mich nach DE-Tarif (mgl. mit Auslandzulagen) bezahlen,
    würde ich mich in Thailand bewerben

  4. #3
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Ich arbeite zwar nicht mit alten Menschen zusammen, aber ich halte es nicht unbedingt für eine Konkurrenz. Es kann gut und auch schön für Menschen sein, wenn sie ihren Lebensmittelpunkt noch einmal ändern möchten. Sicherlich ein Gewinn... gibt es ja in Thailand schon für Demenzerkrankungen.
    Warum nicht? Auch im Seniorenalter kann man noch ein Abenteuer wagen... Pflege bedeutet ja nicht unbedingt so hoch pflegebedürftig zu sein, sondern auch nur Hilfe in den Dingen des Alltages zu erhalten, auch gewisse soziale Kontakte zu halten. Solche Apartment- und Bungalowanlagen gibt es schon lange in den Vereinigten Staaten. Leider ist das schwer umsetzbar, weil vielen Rentnern das nötige Geld dafür fehlt... die Altersarmut ist unumstritten und leider auch in Deutschland.

  5. #4
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Ab sofort gibt's Geld vom Staat für Pflege in Thailand!

    Ist das die Zukunft der Pflege? Und was meinen die Pflegekräfte in Deutschland dazu?
    Sind eh unterbezahlt..
    ohne hier alles gelesen zu haben..

  6. #5
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Sind eh unterbezahlt..
    ohne hier alles gelesen zu haben..
    Unterbezahlt ist ja immer relativ.
    Gerade die Pflege ist ja ein perfektes Beispiel dafür.

    Denn hier ist es ja eine direkte Beziehung zwischen Kunde und Dienstleister. Im Grunde muss der Kunde komplett für die Zahlung aufkommen. D.h. der Dienstleister kann ja nur das erhalten, was der Kunde bezahlen kann.
    Heutzutage muss jemand ja rund 2500,- EUR aufbringen, um sich in Deutschland pflegen zu lassen. Das mag man unterbezahlt empfinden (zumal, wenn dann noch Verwaltungskosten, bzw. Kosten für Dritte dazwischen stehen).

    Erhöht man die Kosten auf z.B. 4000,- EUR, dann werden sich das viele Rentner nicht erlauben können. Was sollen die machen? Ende der Pflege oder Umlage auf die Gesellschaft. Doch das Geld muss dann auch erst mal aufgebracht werden.

    Klar könnte dann ein Pfleger mal locker 1000,- EUR mehr Steuern und Sozialabgaben zahlen, wenn er mehr verdient. Doch am Ende bleibt dann netto genauso viel übrig wie vorher. Im Grunde dient das also nur dem Erhöhen der Preise, wodurch dann natürlcih erst recht vie, mehr ins Ausland flüchten werden.

    Ich finde die Entscheidung gut und richtig, für Pflege im Ausland zu zahlen. Natürlich ist das die Bankrotterklärung, dass das Pflegemodell und im Grunde auch das Sozialmodell in Deutschland gescheitert ist. Aber lieber das offen zugeben, anstatt die Menschen immer weiter in den Abgrund zu jagen. Deutschland mag gut sein in Sachen Chemie, Autobau, TV-Programme, Fußball oder Waffenherstellung, aber sicherlich nicht im Umgang mit Menschen, wozu eben auch die Pflege gehört. Darin ist Asien (also nicht nur Thailand) wesentlich besser - einfach von der Mentalität her.

  7. #6
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Mit 2.500 Euro kommst du aber wohl kaum hin.

  8. #7
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Mit 2.500 Euro kommst du aber wohl kaum hin.
    Na ja, das ist halt die Economy-Pflege mit Ankettung am Bett und so. Wer eine 1-Person-Rund-um-die-Uhr-Versorgung wie in Thailand haben möchte, wird wohl mind. 10000 EUR hinblättern müssen, was aber selbst dann als Unterbezahlung angesehen würde (wären ja umgerechnet bei einer 40 Std. Woche pro Person inkl. Urlaub/Krankheit (Ersatzperson) eine Bezahlung für 6 Leute, die dann einzeln lediglich 1666,- EUR (also nur ca. 9,50 EUR Stundenbruttolohn)).

    Insofern wären vermutlich 15.000 EUR in Deutschland ein fair bezahlter Betrag, was ja bekanntlich nahezu jeder Rentner locker flockig auf der hohen Kante hat, bzw. gerne vielleicht 30-50 junge Arbeitnehmer gerne in Form von Pflegeversicherungsbeiträgen für einen einzelnen(!) Pflegebedürftigen aufbringen. Was natürlich geht, da je bekanntlich in der Gesellschaft 50 junge Leute auf einen Alten kommen.
    Oder wie oder was?
    Natürlich kann das System so nicht funktionieren.

    Thais hingegen arbeiten praktisch zu 10% des Lohnes und tun es gerne, weil sie ihr Karma damit aufbessern, was wiederum positiv und gesundheitsfördernd beim Kunden ankommt. Insofern profitieren ja alle von einem Alters-Export.

  9. #8
    Avatar von Samuimike1

    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    417
    Opa lebt im Paradies.

    Startseite

  10. #9
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Samuimike1 Beitrag anzeigen
    Opa lebt im Paradies.

    Startseite
    Das ist doch in Surin, bis Kambodscha nicht mehr weit, vielleich werden die Khmers die Thais bald preislich unterbieten. Pflege wird immer mehr zum Geschäft.

    Naja, Hauptsache, der Opa ist glücklich. Was sagen eigentlich seine Kinder dazu?

    In Russland oder asiatischen Ländern würde man sich schämen, seine Eltern in Altenheimen zu entsorgen.

    In Deutschland ist die Clan-Mentalität irgendwie verlorengegangen...

  11. #10
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zwei Hinweise: die vollmundige Aussage von "weltweiter Leistung" und Die Vorteile - Münchener Verein - günstige Versicherungen haben unter anderem den Haken, daß ein deutscher Wohnsitz aufrecht gehalten werden muß und viel einschneidernder im Pflegefall der Kunde jederzeit auf Verlangen des Versicheres bei einem benannten medizinischen Gutachter im Bundesgebiet vorstellig werden muss. Will oder viel wahrscheinlicher kann der Pflegebedürftige die Flugstrapazen nicht auf sich nehmen - gibts folglich keinerlei Leistung. Fairness fängt für mich bereits in der Werbung an, hier wird ganz offensichtlich bayuvarischer Dummfang betrieben.


    Mit der zunehmenden Arbeitsteilung, dem Aufbau der Sozialversicherungen durch Bismark, der einhergehenden Industrialisierung, dem Verlust von Land, Wohneigentum und dem massiven Zuzug in die Städte brachen die Familienbande in Mitteleuropa immer mehr auseinander. Selber durchkommen lautet seit fast drei Generationen die Devise. Auch in den modernen Großstädten Asiens bleibt es nur nur eine Frage der Zeit bis der letzte schnallt, daß man in einer Industriegesellschaft viel Herz braucht um Schwachen oder Pflegebedürftigen zu helfen. Das kostet zudem Geld und frißt viel Zeit. Als mein Schwiegervater linksseitig gelähmt in Nong Nam Sai lag, konnten ihn lediglich die drei mit geldgebenden Farangs verheirateten Töchter rundum pflegen, die anderen vier mußten Tag für Tag Arbeiten. Und auch das verträumte Bild von der sorgsam umhegten Baba mit Ziege im russischen Gemüsegarten ist hier falsch ..

Ähnliche Themen

  1. Demenz Pflege in Thailand
    Von Hansi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.02.13, 21:58
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.12, 00:47
  3. Geld vom Staat für ´ne Thai ??
    Von SamuiFan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 13.06.09, 15:11
  4. Thailand: Visa gibt’s ab sofort gratis
    Von GAP089 im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 14:20
  5. Pflege in Thailand
    Von Yogi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 27.02.07, 12:32