Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 163

ab 1. März sind "wir" nicht mehr Papst

Erstellt von socky7, 11.02.2013, 12:26 Uhr · 162 Antworten · 8.554 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Ja, leider halten sich zu wenig Menschen an die Ratschlaege der Bibel. Nichtmal die r.k.Kirche, die in ihrer langen Geschichte viel Unheil verursacht hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    ich verstehe die menschen was den papst angeht nicht. sie drehen völlig durch. ein alter mann der kaum noch gehen und sprechen kann......ansichten einer kirche die in der zeit vollkommen zurück liegt. nicht nur der papst gehört ersatzlos gestrichen, dieser gesammt verfilzte und verdorrte altherrenverein gehört auf den schrottplatz der geschichte.
    Leben und Leben lassen. Was kümmert es dich. Mußt ja nicht hingehen. 1,2 Milliarden Menschen sind member in der röm. kath.Kirche und Unzählige in dieser glücklicher durch diese als sie es wären ohne dieser.

    Übrigens finde auch ich, daß eine schwarze Päpstin optimal wäre, aus vielen Gründen, allerdings weder Lesbe noch minderjährig.

  4. #103
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    ......Übrigens finde auch ich, daß eine schwarze Päpstin optimal wäre, aus vielen Gründen, allerdings weder Lesbe noch minderjährig.
    oha!

    ....... noch sind die evangelen net von den katholen geschluckt ähh eingemeindet worden

  5. #104
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Graugans Beitrag anzeigen
    Es hält sich kaum einer an die Bibel und vergöttert wird sie auch nicht, wie Du ja rundum siehst.
    Ja drum... es hält sich ja auch kaum jemand an das Grundgesetzt - vor allem nicht die Politiker.
    Dennoch werden eben Bibel und Grundgesetz vergöttert und bis zum Geht nicht mehr vor dem Teufel/Islam verteidigt.
    Klingt paradox und ist es auch.
    Daher ist alles eine Sauce: der eine glaubt an einen Gott, der andere an eine Kanzlerin - im Grunde geht es aber nur sich selbst - nur an sich glauben tut widerum kaum jemand - und da müssen wieder Staatsmänner und Glaubensführer für herhalten.
    Hat alles was mit der Psyche der Menschen zu tun.

  6. #105
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    ansichten einer kirche die in der zeit vollkommen zurück liegt.
    Das ist ja zum Glück individuell. Mich erschreckt eher eine Aussage in einer Talkshow, dass es radikal sei, sich für das Leben einzusetzen (was die Kirche ja zumindest derzeit tut). In der Gesellschaft zählt ja das Leben praktisch nicht mehr. Das mag zwar zeitgemäss sein, aber in der Hinsicht bin ich froh, dass die Kirche augenblicklich moderner ist, nämlich pro Leben. Gilt übrigens für alle Religionsgemeinschaften.

  7. #106
    Avatar von Johndoe59494

    Registriert seit
    08.01.2009
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das ist ja zum Glück individuell. Mich erschreckt eher eine Aussage in einer Talkshow, dass es radikal sei, sich für das Leben einzusetzen (was die Kirche ja zumindest derzeit tut). In der Gesellschaft zählt ja das Leben praktisch nicht mehr. Das mag zwar zeitgemäss sein, aber in der Hinsicht bin ich froh, dass die Kirche augenblicklich moderner ist, nämlich pro Leben. Gilt übrigens für alle Religionsgemeinschaften.
    Sorry, aber es ging um Schwangerschaft nach ..............!!! Das sollte man doch bitte dem Opfer überlassen!

  8. #107
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.462
    Halloooooooooooooo , was soll die Laberei ...PapaRatzi geht in Pension ,na und....

  9. #108
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Red face

    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    Halloooooooooooooo , was soll die Laberei ...PapaRatzi geht in Pension ,na und....
    Sag das mal den ganzen Merging-Design-Produkt-Vertreibern. Die sich ihre Lager vollgestellt haben.

  10. #109
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Johndoe59494 Beitrag anzeigen
    Sorry, aber es ging um Schwangerschaft nach ..............!!! Das sollte man doch bitte dem Opfer überlassen!
    Ja, wenn es es so einseitig sieht. Aber es geht um 2 Leben! Es gibt 2 Opfer! Es geht um die Frage, ob das Wohlbefinden einer erwachsenen Frau den Mord an einem bereits gezeugten Kind rechtfertigt. Gesellschaftlich gibt es da ja ein politisch korrektes Ranking:
    1. Frauen
    2. Senioren
    3. Kinder
    4. Männer

    Alleine diese Reihenfolge widerlegt ja immer die Gerechtigkeit, die immer wieder gefordert wird. Der Staat (und der größte Teil der Gesellschaft) entscheiden sehr wohl, welches Leben würdiger ist als andere.

    Es geht also nicht alleine um die Frage, ob man der Frau helfen soll, sondern welche Konsequenzen das für weitere Beteiligte hat.
    Und da gibt eben auch die Kirche ein Ranking vor:

    1. Leben
    2. Tod

    Und es gibt halt immer wieder Fälle, wo die religiöse (ist ja nicht nur die christliche) Sichtweise nicht mit der staatlichen (oftmals gesellschaftlich politisch korrekten) Sichtweise kollidiert.
    Es geht dann eben um die Frage: religiöse Gebote vs. staatliche Gesetze

    Es wird immer als Selbstverständlichkeit gefordert, dass in solchen Fällen immer die Staatsgesetze über den religiösen stehen.
    D.h. für einen Arzt: hilft er der Frau, weil es der Staat von ihm verlangt, verstößt aber zugleich gegen das Gebot "Du sollst nicht töten"?
    Moralisch gesehen kann die Entscheidung in dem Fall nur gegen das Gesetz stehen, auch wenn man anschließend bestraft wird, weil der Staat ja das Gewaltmonopol hat.
    So wie früher eben die Kirche für "Recht und Ordnung" sorgte tut es nun der Staat. Er gibt die Regeln vor - wie eben eine Glaubensgemeinschaft.

    Am Ende entscheidet aber alleine der Mensch, ob er sich für sein Gewissen entscheidet oder für die Kanzlerin. In beiden Fällen muss er dann eben mit den Konsequenzen rechnen - ob nun durch ein irdisches oder ein oberes Gericht.

  11. #110
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Auch Gemmingen, früher Leiter der deutschen Redaktion von Radio Vatikan, ist überzeugt, dass Jesus "diese ganze Kurie" mit all ihrem Prunk beseitigen würde. Das greift der ehemalige Jesuitenschüler Geißler gerne auf: "Wenn Jesus heute da wäre, was glauben Sie wohl!?" Als Papstverehrer Matussek ihn wiederholt unterbricht, fällt der 82-Jährige endgültig vom Glauben ab: "Nicht zu fassen."
    >>> Maischberger-Talk über Papst-Rücktritt: Wenn Jesus heute da wäre - SPIEGEL ONLINE


    Nach meiner Ansicht haben sich die "grossen Kirchen" sehr weit von dem entfernt, was Jesus seinerzeit lehrte...

Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Wir sind doch alle mehr als nur "kleine Kinderlein"
    Von waanjai_2 im Forum Forum-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.08.11, 10:08