Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 163

ab 1. März sind "wir" nicht mehr Papst

Erstellt von socky7, 11.02.2013, 12:26 Uhr · 162 Antworten · 8.552 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070

    ab 1. März sind "wir" nicht mehr Papst

    Das ist wirklich eine
    "Sensation im Vatikan: Papst Benedikt XVI. tritt zurück. Der 85-Jährige wird sein Amt nach Vatikan-Angaben zum Ende des Monats niederlegen. Er ist erst der zweite Pontifex in der Geschichte der Katholischen Kirche, der sich zu diesem Schritt entschieden hat - nach Coelestin V. im Jahr 1294."

    Papst Benedikt XVI. tritt zurück - SPIEGEL ONLINE


    Nach meiner Einschätzung wird jetzt ein Freund von Berlusconi der nächste Papst, der mit den mafiösen Verhältnissen im Vatikan munter leben kann und den auch die vermehrten Kirchenaustritte nicht beunruhigen.

    Zitate von Kirchenkritiker Karlheinz Deschner:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Karlheinz_Deschner

    "Gott ist der einzige Herr der Welt, der weniger zu sagen hat als seine Diener."

    "Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel."

    http://www.nur-zitate.com/autor/Karlheinz_Deschner

    Wer die Zeit zum Lesen hat und noch nicht aus der katholischen Kirche ausgetreten ist, sollte sich die "Kriminalgeschichte des Christentums" von Karlheinz Deschner durchlesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kriminalgeschichte_des_Christentums

    "Zeigen will er aber, dass die Verfechter einer ersten Moralinstanz ihr Ideal nicht nur partiell sondern ständig verfehlten."

    Auch interessant:
    "
    Der Vatikan im Bunde mit Mussolini, Franco, ...... und Pavelić."

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Laut Nostradamus käme dann der letzte Papst ("Arbeitstitel" Petrus Romanus). Danach spricht man von Zerstörung. Passt zeitlich ja zusammen mit dem nicht korrekt terminierten "Weltuntergang" der Maja, der ja "nur" ein Zeitenwandel bedeutet. Die Zeit der Erleuchtung beginnt also.
    Wenn man 1+1 zusammenzählt heißt das: schon in wenigen Jahren wird die Welt die Wahrheit erkennen. Dann werden Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Atheismus, Wissenschaft, Frauen und Männer, Kinder und Tiere verschmelzen, weil Glauben durch Wissen ersetzt wird. Das Ende der Welt ist also der Anfang von allem Guten. Schön, dass Benedikt diesen Prozeß mit seinem Rücktritt beschleunigen möchte. Das nenne ich mal weise.

  4. #3
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Gut so !

    Gerade die rh.-kath. Kirche hat die Lehre von Jesus Christus in den Dreck gezogen und sie auf abscheuliche Art entstellt.

  5. #4
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Laut Nostradamus käme dann der letzte Papst ("Arbeitstitel" Petrus Romanus). Danach spricht man von Zerstörung. Passt zeitlich ja zusammen mit dem nicht korrekt terminierten "Weltuntergang" der Maja, der ja "nur" ein Zeitenwandel bedeutet. Die Zeit der Erleuchtung beginnt also.
    Wenn man 1+1 zusammenzählt heißt das: schon in wenigen Jahren wird die Welt die Wahrheit erkennen. Dann werden Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Atheismus, Wissenschaft, Frauen und Männer, Kinder und Tiere verschmelzen, weil Glauben durch Wissen ersetzt wird. Das Ende der Welt ist also der Anfang von allem Guten. Schön, dass Benedikt diesen Prozeß mit seinem Rücktritt beschleunigen möchte. Das nenne ich mal weise.
    Was rauchst du denn fuern Zeug . Scheint gut zu sein



  6. #5
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Nur ein Rücktritt sorgt für Zoff beim Vorgesetzten.

  7. #6
    Avatar von buscadero

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    70
    ...ich lese hier und anderswo immer: WIR sind nicht mehr Papst. Ich möchte
    doch entschieden darauf hinweisen, solch eine Lüge nicht weiter zu verbreiten,
    schliesslich war ICH noch NIE Papst, als ein eingefleischter Atheist. b.

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    Respekt für einen alten Mann, der erkennt, nicht mehr Herr seiner Entscheidungen zu sein,
    und sich nicht auf eine Scharade mit Beratern einlassen will,
    die seine vermutlich beginnende Altersdemenz rücksichtlos für ihre kirchenpolitischen Zwecke ausnutzen würden.

    Da dann die Kraft aufzubringen, um sich in ein gesichertes medizinisches Betreuungssystem zu katapultieren,
    und sich nicht zu den Pflichveranstaltungen aufdopen zu lassen,
    verlangt Respekt und Umsicht mit der beginnenden Erkrankung.

    auch wenn ich nicht zu seiner Schafherde gehöre,
    bekommt er denselben Respekt, wie ein alter Mensch,
    der entscheidet, trotz Führerschein und Erschwernissen ohne selber Auto zu fahren,
    ich fahre nicht mehr, weil ich es nicht mehr verantworten kann.

  9. #8
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    ....Gerade die rh.-kath. Kirche hat die Lehre von Jesus Christus in den Dreck gezogen und sie auf abscheuliche Art entstellt.
    moin,

    ...... wahrlich ein sehender unter den blinden

  10. #9
    Avatar von Graugans

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Nur ein Rücktritt sorgt für Zoff beim Vorgesetzten.
    An Waanjai_ 2 von graugans!
    Laut Waitong müsste der Vorgesetzte des Papstes über den Rücktritt sehr erfreut sein!
    An Waitong! Ich kann Dir nur Recht geben,und leider betrifft das fast alle Glaubensgemeinschaften
    An kcwknarf ! Dein Wort in des Vorgesetzten Ohr und Alles wäre gut. Mit diesem Optimismus bin ich bei Dir !
    An Kumanthong! Sei nicht so pessimistisch und das Zeug verraten wir Dir auch nicht
    An socky 7! So schlimm wird es schon nicht werden und eine nagelneue Moralinstanz wird auch Ihre Fehler machen.
    Ich vertraue darauf, dass der Chef bleibt, trotz der Kündigung des Dieners

  11. #10
    Avatar von Johndoe59494

    Registriert seit
    08.01.2009
    Beiträge
    180
    Jetzt Kirche auflösen und kirchliche Reichtümer an die Armen der Welt verteilen, das wäre die Lösung!

Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Wir sind doch alle mehr als nur "kleine Kinderlein"
    Von waanjai_2 im Forum Forum-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.08.11, 10:08