Seite 57 von 99 ErsteErste ... 747555657585967 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 989

9/11 Conspiracy und artverwandtes

Erstellt von Kumanthong, 11.04.2013, 14:47 Uhr · 988 Antworten · 52.130 Aufrufe

  1. #561
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Ich finde es auch sehr seltsam, welche Position die westliche Presse und die westliche Politik zu den Vorgaengen in Aegypten einnimmt.
    Ich vertstehe das auch nicht .

    Was ist deine Einschaetzung ?

    Im Syrien-Konfklikt schreibt die Westllich Presse genau das Gegenteil .
    Da ist es nicht erlaubt das Bashar Al Assad die Moslem Brueder und Al Kaida / Al Nusra / FSA aursottet .

    Ich komme da nicht mehr mit . Ob der Westen selber noch ueber seine Doppelstandards bescheid weiss .

    Bitte attackiere mich jetzt nicht wieder Dieter.
    Ich habe mich mal ein bischen mit der Geschichte Syriens beschaeftigt .

    Die haben da schon lange Aerger mit den Moslem- Bruedern .
    Bashars Vater hatt sie schon massakriert in Hama .

    Hama massacre - Wikipedia, the free encyclopedia

    Das heisst . Er hat richtig gehandelt und Bashar auch ? Da sie ihr Land gegen Moslem Brueder Terroristen schuetzen ?
    Denn Zivilisten in Uniform und mit Waffen gelten als " Kombattant "

  2.  
    Anzeige
  3. #562
    Avatar von Massi

    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    1.248
    Kumanthong schau mal aus welcher Bevölkerungsschicht die Rebellen in Syrien kommen.

    Durchweg Unterschichtler Sunniten und extrem frustriert weil sie nichts zu melden haben im Land .

  4. #563
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Kuh, die Revolutionen in Syrien gegen Assad und in Aegypten gegen Mubarak wurden zunaechst von liberal orientierten Buergern iniziiert. Sehr schnell haengte sich in beiden Laendern der fanatische Islam an die Bewegungen an und dominiert sie zum Teil.

    Die damals Liberalen in Aegypten bejubeln heute das Einschreiten des Militaers gegen die Steinzeitislamisten und in Tunesien droht das gleiche Dilemma, waerend Lybien in einem weitgehend unbeachteten Buergerkrieg mit dem gleichen Hintergrund versinkt.

    Das ist uebrigens das generelle Problem der Demokratie in arabischen Laendern. Laesst Du sie abstimmen, dann stimmen sie fuer "Tod fuer Israel", "Tod fuer Amerika" und "Tod den Unglaeubigen".

  5. #564
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von Massi Beitrag anzeigen
    Kumanthong schau mal aus welcher Bevölkerungsschicht die Rebellen in Syrien kommen.

    Durchweg Unterschichtler Sunniten und extrem frustriert weil sie nichts zu melden haben im Land .
    Schon klar . Aber vorher waren die Sunniten an der Macht und haben die Alawiten unterdrueckt .


    Ist im Prinzip beides Falsch .

    Kommt aber wieder auf den Blickwinkel an .

    Sunniten = Saudis = Israel und USA

    Shiiten = Iran = Russland




    Meiner Meinung nach sind 1000 Jahre alte Religionskonfklite dumm und ueberfluessig .

    Sunniten gegen Shiiten , Katholiken gegen Protestanten und alle 100 jahre mal alle gegen die Juden .


    Am Ende haben eh alle Menschen den gleichen Creator .

    Man sollte alle Religionen die zur Gewalt gegen angeblich Unglauebige aufrufen verbieten : Christen , Juden und Moslems .

  6. #565
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Kumanthong Beitrag anzeigen
    Man sollte alle Religionen die zur Gewalt gegen angeblich Unglauebige aufrufen verbieten : Christen , Juden und Moslems .
    Das sind Stammtisch-Parolen, denn keine der 3 Religionen die Du nennst rufen zur Gewalt gegen Ungläubige auf.

    Diejenigen, die zur Gewalt aufrufen sind die sogenannten Fundmentalisten (und die gibt es nicht nur im Islam, sondern auch bei Juden und Christen, wobei letztere sich eher selten mit Sprengstoff in die Luft jagen sondern eher Abtreibungsärzte meucheln). Diese Fundamentlisten berufen sich auf die jeweiligen Religionen, obwohl diese gar nichts dafür können. Es gibt keine Stelle im Koran oder der Bibel, aus der man ableiten kann, dass es gottgefällig ist, Flugzeuge in Häuser zu lenken oder sich auf einem Marktplatz in die Luft zu jagen und dabei unzählige unschuldige Opfer mit in den Tod zu nehmen. Auf solche abstruse Ideen kommen die Fundamentlisten ganz ohne ihre Religion!

    Ich kann mir schon rein zahlenmäßig gar nicht vorstellen, dass alle Muslimbrüder auch Terroristen sein sollen. Daher bin ich persönlich eher vorsichtig, die aktuelle Situation in Ägypten rein als Kampf gegen Terroristen zu sehen. Da werden auch Rechnungen beglichen, Tatsachen geschaffen und Weichen für eine politisch genehme Zukunft gestellt. So sehr ich die Entmachtung von Mursi begrüße, die Massaker danach hätte man sich sparen können, denn Militär und Polizei haben die Mittel, das Problem auch mit weniger Toten zu lösen.

    Warum muss man etwa mit Waffengewalt und hunderten Toten eine Moschee räumen? Die die sich dort verschanzt haben bedrohen doch niemanden außerhalb. Man kann sie z.B. isolieren und aushungern. Mit der Erstürmung schafft das Militär aber neue Märtyrer und treibt den echten Terroristen neue Mitglieder in die Arme. Sehr kurzsichtig gedacht!

  7. #566
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Das sind Stammtisch-Parolen, denn keine der 3 Religionen die Du nennst rufen zur Gewalt gegen Ungläubige auf.

    Diejenigen, die zur Gewalt aufrufen sind die sogenannten Fundmentalisten (und die gibt es nicht nur im Islam, sondern auch bei Juden und Christen, wobei letztere sich eher selten mit Sprengstoff in die Luft jagen sondern eher Abtreibungsärzte meucheln). Diese Fundamentlisten berufen sich auf die jeweiligen Religionen, obwohl diese gar nichts dafür können. Es gibt keine Stelle im Koran oder der Bibel, aus der man ableiten kann, dass es gottgefällig ist, Flugzeuge in Häuser zu lenken oder sich auf einem Marktplatz in die Luft zu jagen und dabei unzählige unschuldige Opfer mit in den Tod zu nehmen. Auf solche abstruse Ideen kommen die Fundamentlisten ganz ohne ihre Religion!

    Ich kann mir schon rein zahlenmäßig gar nicht vorstellen, dass alle Muslimbrüder auch Terroristen sein sollen. Daher bin ich persönlich eher vorsichtig, die aktuelle Situation in Ägypten rein als Kampf gegen Terroristen zu sehen. Da werden auch Rechnungen beglichen, Tatsachen geschaffen und Weichen für eine politisch genehme Zukunft gestellt. So sehr ich die Entmachtung von Mursi begrüße, die Massaker danach hätte man sich sparen können, denn Militär und Polizei haben die Mittel, das Problem auch mit weniger Toten zu lösen.

    Warum muss man etwa mit Waffengewalt und hunderten Toten eine Moschee räumen? Die die sich dort verschanzt haben bedrohen doch niemanden außerhalb. Man kann sie z.B. isolieren und aushungern. Mit der Erstürmung schafft das Militär aber neue Märtyrer und treibt den echten Terroristen neue Mitglieder in die Arme. Sehr kurzsichtig gedacht!
    Sorry . Das meinte ich doch ; ) .

    Obwohl ich glaube es gibt in der Biebel ein paar Zeilen wo es heisst : Am Tage des Juengsten Gerichts werden alle nicht Christen getoetet und haben auch keine Chance zu konvertieren .

    Ist aber ne weile her , als ich das gelesen hab .
    Koennte auch aus der Zeugen Jehovas Biebel sein .

  8. #567
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Kumanthong Beitrag anzeigen
    Sorry . Das meinte ich doch ; ) .
    Dann hast Du aber eine sehr eigenartige Art das auszudrücken! Deine Statements wie "alle Religionen verbieten" sprechen doch klar eine andere Sprache!

  9. #568
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Dann hast Du aber eine sehr eigenartige Art das auszudrücken! Deine Statements wie "alle Religionen verbieten" sprechen doch klar eine andere Sprache!
    Yo . Das sieht fast so aus . Aber mal ganz ehrlich . Braucht man solche Religionen heute ueberhaupt noch ?

    Mit Unsichtbaren Goettern , 1000 JAhre alten Buechern voller Aberglaube , Luegen und Xenophobie ?


    Ich halte Bibel , Koran und Thora fuer ausgemachten Schachsinn . Da man heute alle diese Wunder wissenschaftlich erklaeren kann .

    Ignorant sind sie alle und alle denken Recht zu haben und Gottes einzige kinder zu sein .



    Gut das es Buddha gibt / gab . Dessen Exsistenz ist wenigstens erwiesen .

  10. #569
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Kuman, der Großteil der Menschen brauchen etwas um mit der eigenen Sterblichkeit besser klarzukommen. Aus diesem Grund wird es den Glauben an irgendetwas noch lange geben. Kirche und Staat trennen zu wollen wird auch nie funktionieren. Auch nicht in Demokratien. Man stelle sich mal den verlust an Stimmen vor, wenn gewisse Dinge in jenen Kreisen nicht populär wären. In den USA mittlerweile soweit fortgeschritten, dass man sogar Darwin widerlegt....

  11. #570
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Kumanthong Beitrag anzeigen
    Gut das es Buddha gibt / gab . Dessen Exsistenz ist wenigstens erwiesen .
    Du bist wirklich ein Stammtischplauderer. Dieser (zitierte) Satz, so völlig aus dem Nichts, was soll der?

    Du wetterst gegen Religionen und nimmst dann den Buddhismus mit einem Satz gewissermaßen aus und begründest das damit, dass die Existenz von Buddha erwiesen ist. Wenn das als Argument gelten soll, dann musst Du aber auch akzeptiern, dass die Existenz auch bei Christus und Mohammed erwiesen ist. Also was jetzt???

    Was ein generelles Religionsverbot betrifft, so ist das genauso unlogisch. Wenn ich verordne, dass es keine Religion geben darf, dann mach ich ja diese Verordnung gewissermaßen zur Religion. "Der Mensch muss glauben, dass er nicht glauben darf". Ich ersetze mit so einem Verbot die Religionen gewissermaßen durch die Religion "nichts glauben", und habe damit erst recht wieder eine Religion.

    Wie Phommel auch schon ausgeführt hat, der Mensch braucht etwas, woran er glauben kann. Selbst wenn jemand behauptet, an nichts zu glauben, dann tut er es in der einen oder anderen Form, sei es dass er nur bestimmte Lottozahlen spielt oder im Auto einen Glücksbringer am Spiegel hängen hat oder ähnliche Aktionen setzt, die man als Aberglauben bezeichnet.

Seite 57 von 99 ErsteErste ... 747555657585967 ... LetzteLetzte