Seite 32 von 96 ErsteErste ... 2230313233344282 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 953

9/11 Conspiracy und artverwandtes

Erstellt von Kumanthong, 11.04.2013, 14:47 Uhr · 952 Antworten · 46.629 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    7.604

    Thumbs down

    Is einem Pharmakonzern wieder mal das Geld ausgegangen?

  2.  
    Anzeige
  3. #312
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    wir befinden uns ja schon seit einiger Zeit im Krieg,

    auch wenn es Teile der Bevölkerung noch nicht wahrnehmen.

    Thailand wird jüngstes Opfer im Währungskrieg

    BANGKOK - Der Wettlauf der entwickelten Länder um die Abwertung ihrer Währungen zieht nun auch Thailand in Mitleidenschaft. Die Heimatwährung Baht hat zeitweise sechs Prozent an Wert gewonnen. Dies erschwert der thailändischen Industrie den Export, das Land wird für Touristen teurer und damit unattraktiver. Nun wehrt sich die Regierung des südostasiatischen Landes.Finanzminister Kittiratt Na-Ranong kündigte deshalb nun eine Regulierung der Kapitalströme an. Er wollte zwar noch nicht davon sprechen, dass Thailand regelrechte Kapitalverkehrskontrollen einführen wird. Falls erforderlich, sei aber auch das nicht ausgeschlossen.
    Bild vergrößern






    ReutersDer thailändische Baht wird immer mehr wert.



    Thailand arbeitet jetzt daran, beispielsweise den Kauf kurzlaufender Staatsanleihen durch Ausländer zu beschränken oder diese zu Absicherungsgeschäften ihrer in Baht denominierten Investments zu zwingen.
    "Derzeit fließt dreimal mehr Geld nach Thailand oder aus dem Land heraus als während der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008", sagte Kittiratt. Der Minister bezog sich dabei insbesondere auf thailändische Staatsanleihen: „Der Zufluss ist exzessiv und hat den Baht aufgewertet."
    Mehr zum Währungskrieg:




    Thailand wird damit Opfer des Wettlaufs um eine Abwertung der großen Währungen. Am schlimmsten treibt es derzeit Japan, das mit einer Schwächung des Yen die heimische Exportwirtschaft ankurbelt. Zuvor hatten bereits die Notenbanken in den USA und Europa die Gelddruckmaschinen angeworfen. Aber auch in kleineren Währungsräumen wie Vietnam, Südkorea und Australien wurden schon die Leitzinsen gesenkt. Die vergleichsweise hohen Zinsen in Thailand zogen das Kapital aus dem Ausland seitdem umso stärker an.
    Kittiratt will den unbegrenzten Kapitalzufluss nun verhindern und so die heimische Industrie vor den Wettbewerbern aus Vietnam und Malaysia schützen. Allein schon die Ankündigung hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Der Baht gab zum US-Dollar deutlich nach. Aus Sorge vor einer Beschränkung von Kapitalflüssen mieden die Investoren Thailand. „Das zeigt, wie scheu die Investoren sind", sagten Analysten von Société Générale GLE.FR +0,26% .
    Thailändische Notenbank senkt Leitzins

    Kapitalverkehrskontrollen sind nicht der einzige Möglichkeit, die Thailand zur Gegenwehr hat. Am Mittwoch kamen auch die Notenbankmitglieder zusammen, um den geldpolitischen Kurs festzulegen. Sie waren einstimmig dafür, den Leitzins um 25 Basispunkte auf 2,5 Prozent zu verringern. Die Notenbanker kamen damit Kittiratt entgegen, der allerdings die Reduzierung der Zinsen um das Doppelte gefordert hatte.
    Der Zentralbankpräsident des Landes hatte jüngst schon gewarnt, die heimische Wirtschaft müsse sich an den stärkeren Baht gewöhnen. Thailand ist aber vom Export abhängig. Rund 60 Prozent der Wirtschaftsleistung des Landes stammt aus der Warenausfuhr. Da die Inflation in Thailand derzeit bei 2,4 Prozent liegt, hatte die Notenbank einen kleinen Spielraum für Zinssenkungen.
    Thailand hat bereits Erfahrung mit der Ankündigung von Kapitalverkehrskontrollen. Als die Regierung im Jahr 2006 entsprechende Maßnahmen einführen wollte, verlor der heimische Aktienmarkt auf einen Schlag 15 Prozent. Die Behörden beeilten sich damals, die strikte Regulierung schnell wieder zu lockern.
    Thailand wird jüngstes Opfer im Währungskrieg - Wallstreetjournal.de

    bei einer verdreifachung des Umfangs der Kapitalströme, muss man wohl davon ausgehen,
    dass manche Regierungsstellen überfordert sind,
    alle Konsequenzen von bestimmten Schritten durchzuspielen,
    um Zeitnah reagieren zu können,
    dafür würde es einen grossen Think Tank von gut ausgebildeten Wirtschaftsfachleuten brauchen,
    die sich nicht dem kreng chai Prinzip beim Kommunikationsaustausch verpflichtet fühlen,
    weil es am Ende ums Überleben geht.

    der gesicherte Übergang in eine gesteuerte Hyper-inflationsphase,
    die sich dabei an den Aktionen der Grossmächte wirtschaftlich in dem Umfang anpasst,
    um den Status quo innerhalb des Weltwirtschaftsgefüge nicht zu gefährden.

  4. #313
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Is einem Pharmakonzern wieder mal das Geld ausgegangen?
    Umbrella sollte mal das T-Virus frei lassen. Das würde richtig reinhauen.

  5. #314
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    der gesicherte Übergang in eine gesteuerte Hyper-inflationsphase,
    die sich dabei an den Aktionen der Grossmächte wirtschaftlich in dem Umfang anpasst,
    um den Status quo innerhalb des Weltwirtschaftsgefüge nicht zu gefährden.
    Und was wird dann aus den Armen Isaan und sonst wo in Thailand und auf der Welt? Verhungern lassen?

  6. #315
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Und was wird dann aus den Armen Isaan und sonst wo in Thailand und auf der Welt? Verhungern lassen?
    das Problem für die arme Thaibevölkerung lautet eher, ein Subventionssystem zu schaffen,
    dass Missbrauchsresistent ist.

  7. #316
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    das Problem für die arme Thaibevölkerung lautet eher, ein Subventionssystem zu schaffen,
    dass Missbrauchsresistent ist.
    Grins...... die werden doch extra dafür geschaffen. Siehe Reis.

  8. #317
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Grins...... die werden doch extra dafür geschaffen. Siehe Reis.
    Die wurde dafür geschaffen, dass Thailand nicht seine Reisanbauflächen verliert,
    weil alle Reisbauern auf die profitablere Palmölproduktion umschwenken.

  9. #318
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Die wurde dafür geschaffen, dass Thailand nicht seine Reisanbauflächen verliert,
    weil alle Reisbauern auf die profitablere Palmölproduktion umschwenken.
    Was pfeifst du dir eigentlich immerzu rein? Deine Welt muss echt bunt sein.

  10. #319
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Was pfeifst du dir eigentlich immerzu rein? Deine Welt muss echt bunt sein.
    ab und zu mal Fachpresse lesen



    Der Biosprit-Wahn in Europa und der damit verknüpfte weltweite Rückgang der Lebensmittelanbauflächen ist nur ein Motor der Preisspirale für Weizen, die seit 2007 weltweit "Brotunruhen" auslöste.
    Der gestiefelte Kater: "Hunger und Wut" - Dokumentation über die Hintergründe der Welternährungskrise

  11. #320
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.876
    Thailand hat bereits Erfahrung mit der Ankündigung von Kapitalverkehrskontrollen. Als die Regierung im Jahr 2006 entsprechende Maßnahmen einführen wollte, verlor der heimische Aktienmarkt auf einen Schlag 15 Prozent. Die Behörden beeilten sich damals, die strikte Regulierung schnell wieder zu lockern.
    Es ist ohnehin Zeit für eine Bereinigung, dann steige ich wieder ein.

Seite 32 von 96 ErsteErste ... 2230313233344282 ... LetzteLetzte