Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 75

8.Mai 2015 in Berlin

Erstellt von joachimroehl, 23.04.2015, 21:10 Uhr · 74 Antworten · 4.752 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309
    Verfällst Du in den Stil, wenn Du Dich ärgerst?

    Legenden, wie die "Diktatur" des Proletariats" nahm ab 1917 keiner mehr ernst, am wenigsten die Kommunistenführer selbst. Die hatten immer nur ihre eigene Diktatur im Sinn.
    Du kannst ja mal die DDR-Proletarier fragen, welche Macht sie ausgeübt haben. Aber wer weiß das nicht?

    Das Vorbild Sowjetunion schuf als "gesellschaftliche Alternative" das System der Gulags, wo die hinkamen, die man nicht gleich ohne Gerichtsverfahren und unschuldig erschossen hat.
    Solche Gesetzlosigkeit gab es nicht mal bei Kaiser Wilhelm.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Die Nachtwölfe haben 11 Uhr in Brest eine Pressekonferenz gegeben, ziehen ihren Plan B durch und bekommen nach Polen nun auch Unterstützung von deutschen Motorradfahren. Bei n-tv versucht man gerade obrigkeitshörig alles auseinander zu nehmen, hat aber auch auf https://www.facebook.com/events/457406174425210/ von Jörn Baumann verlinkt, der die deutschen Aktivitäten leitet und hier die geplante Tour:

    11179942_1436286136681840_5286446985592768710_n.jpg


    1. Tag - 25.04.
    Moskau – Smolensk (Russ)
    Start 6.00
    Entfernung: 400 km
    Unterwegs: 5 Stunden
    Ankunft: 11.00
    Smolensk (Russ) – Chatyn (Belarus)
    Start: 13 Uhr
    Entfernung: 300 Km
    Unterwegs: 3,5 Stunden
    Anschließend Fahrt zum Hotel nähe Minsk; Abendessen, Ruhezeit

    2. Tag – 26.04.
    Minsk – Brest (Belarus)
    Start 9.00
    Entfernung: 350 km
    Unterwegs: 5 Stunden
    Ankunft: 14 Uhr

    3. Tag – 27.04.
    Brest (Belarus) – Breslau (PL)
    Start: 8.00
    Entfernung: 560 km
    Unterwegs: etwa 9 Stunden
    Grenzübergang „Terespol“ – 1 Stunde
    Ankunft gegen 18.00

    4. Tag – 28.04.
    Breslau (PL)

    5. Tag – 29.04.
    Breslau (PL) – KL Oswiechiem (PL)
    Start: 9.00
    Entfernung: 220 km
    Unterwegs: 3 Stunden
    Ankunft: 12.00
    KL Oswiechiem (PL) – Hrabina (CZ)
    Start: 14.00
    Entfernung: 114 km
    Unterwegs: 2 Stunden
    Ankunft: 16.00
    Hrabina (CZ) – Ostrava (CZ)
    Start: 18.00
    Entfernung: 30 km
    Unterwegs: 1 Stunde
    Ankunft: 19.00
    Anschließend Abendessen, Ruhezeit

    6. Tag – 30.04.
    Hrabina (CZ) – Ostrava (CZ)

    7. Tag – 01.05.
    Hrabina (CZ) – Ostrava (CZ)

    8. Tag – 02.05.
    Ostrava – Brünn (CZ)
    Start: 9.00
    Entfernung: 170 km
    Unterwegs: 3 Stunden
    Ankunft: 12.00
    Brünn (CZ) – Wien (A)
    Start: 14.00
    Entfernung: 130 km

    9. Tag – 03.05.
    Wien (A) – München (D) (Achtung – Je nach Wetterlage Route durch die Alpen)
    Start: 08.00
    Entfernung: 500 km
    Unterwegs: 9 Stunden
    Ankunft: 17.00
    Abendessen, Ruhezeit

    10. Tag – 04.05.
    München (D)
    Vor Ort: 10 Uhr Beginn der Durchfahrt durch die Stadt mit Flaggen, Besuch der Gedenkstätte Dachau «Дахау».
    Fahrt ins Museum BMW, Besuch des Gotteshauses, bei der Rückkehr bayrisches Bier mit der Münchner Schaft.

    11. Tag – 05.05.
    München (D) – Prag (CZ)
    Start: 8.00
    Entfernung: 390 km
    Unterwegs: 5 Stunden
    Ankunft etwa: 13 Uhr
    Vor Ort: Spaziergang durch Prag, Abendessen

    12. Tag – 06.05.
    Prag (CZ)
    Fahrt durch die Innenstadt Prags, Ausflug

    13. Tag – 07.05.
    Prag (CZ) – Torgau (D)
    Start: 8.00
    Entfernung 260 km
    Unterwegs: 4 Stunden
    Vor Ort: Besuch von Gedenkstätten, sowie den historischen Treffpunkt der alliierten Streitkräften 25.04.1945

    14. Tag – 08.05.
    Torgau (D) – Berlin-Karlshorst (D)
    Start: 8.00
    Entfernung: 150 km
    Unterwegs: 3 Stunden
    Ankunft: 11.00
    Vor Ort: Besuch Deutsch-Russisches Museum
    Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst | Start
    Besuch der Gedenkstätten (Ort der Unterzeichnung der Kapitulation 08.05.1945)
    Unterbringung: Schmöckwitzer Damm 17, 12526 Berlin, Deutschland, Seeapartment

    15. Tag – 09.05.
    Berlin (D)
    УРА!!! ДЕНЬ ПОБЕДЫ!! – UURRA!! TAG DES SIEGES!!!
    Start Karlshorst:
    9.00: (Davor Vorbereitung der Motorräder, Anbringen von Flaggen
    10.00: Treptower Park – Auslegung des Kranzes der russischen Botschaft,
    Fahrt mit zum Tiergarten,
    11.30: Tiergarten Denkmal: Offizielle Verlegung des Kranzes der russischen Botschaft für die gefallenen Soldaten
    12.30: Fahrt durch die Stadt zur Kathedrale (Deutschland, Brandenburg, Teltow, Berlin, Hohenzollerndamm, 166 http://pokrov.de/?page_id=90 )
    13.45: Messe in der Kathedrale, Erhalt des Segens für den Rückweg; Gebet für die Gefallenen;
    14.45: Fahrt zum Tiergarten - Blumen
    17.00: Feiern den Tag des Sieges

    16. Tag – 10.05.
    Berlin (D) – Breslau (PL)
    Start: 12.00
    Entfernung: 780 km
    Ankunft: 22-23 Uhr

    18. Tag – 11.05.
    Minsk (Belarus) – Moskau (Rus)
    Wer möchte, hat die Möglichkeit, die Route zu begleiten / durchzuführen:
    1060 km in 14 Stunden, 23 Minuten
    Start: 9.00
    Entfernung: 1060 km
    Ankunft in Moskau: 20.00

    Es kann zu Abweichungen und Änderungen kommen.
    Insgesamt unterwegs: 17 Tage, 5488 km + 10% Fahrten vor Ort. Total 6050 km

    .
    .
    .

  4. #43
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Da stelle man sich nun vor, eine Horde amerikanische Hells Irgendwas beschliesst, Deutschland 70 Jahre nach dem Krieg wieder zu ueberfallen. Gesetzte zu missachten und illegal ueber die Grenze einzumarschieren mit hunderten Anhaengern. Da waere das Geschrei aber gross.

    Was ist denn nun so toll an den russichen Bikern? Warum wird hier nicht aufgeschrien? Wieviele Deutsche starben in russischen Gulags?

    Kopfschuettel.

  5. #44
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Da stelle man sich nun vor, eine Horde amerikanische Hells Irgendwas beschliesst, Deutschland 70 Jahre nach dem Krieg wieder zu ueberfallen. Gesetzte zu missachten und illegal ueber die Grenze einzumarschieren mit hunderten Anhaengern. Da waere das Geschrei aber gross.

    Was ist denn nun so toll an den russichen Bikern? Warum wird hier nicht aufgeschrien? Wieviele Deutsche starben in russischen Gulags?

    Kopfschuettel.
    Was für eine BILDliche Sprache!!

  6. #45
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    nach 70 jahren habe ich ohnehin ein problem mit diesen ganzen gedenkstätten und den ganzen warmhaltesendungen im tv.
    das dritte reich gehört in die geschichtsbücher, das ist klar. aber diese ewige gedenkerei und befreiungsfeierei ist auch problematisch. erst raubte stalin die ddr gnadenlos aus wegen reparationen. dann schaffte er eine neue diktatur....................

  7. #46
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Ich hoffe, es gibt auch genügend "Mutige" die eine Gegendemo vorbereiten? Ich würde in Wien mitmachen mit einer leeren Bierflasche aufs russische Bike. Mir reicht es schon, das ewige "Erinnern" aller jüdischen Weltverbänden und jetzt kommt zu allem Übel noch dieser russische Sche.i.ss dazu, wer braucht sowas eigentlich?

  8. #47
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Ich würde in Wien mitmachen mit einer leeren Bierflasche aufs russische Bike.
    Pass bloss auf mit solchen Äußerungen. Wenn diese "Nachtwölfe" tatsächlich ankommen sollten, dann wird das eine Veranstaltung unter extremem Polizeischutz. Die Sicherheitsorgane werden alles dafür tun dass denen nicht ein Haar gekrümmt wird.

  9. #48
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Na gut, dann kaufe ich eben genug Sahnetorten ( Coppenrat&Wiese ) die verfehlen ihre Wirkung auch nicht und niemand wird verletzt! Denke, es gibt mit Sicherheit genug Ösis welche diese dumpfe Sho nicht mögen

  10. #49
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Man sollte diese "Gedenkstätte" in Berlin abreissen, dann gibt es auch nichts mehr zu feiern.

  11. #50
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Man sollte diese "Gedenkstätte" in Berlin abreissen, dann gibt es auch nichts mehr zu feiern.
    Ich zitiere mal aus einem hier verlinkten Artikel:

    ... unsere Schuld gib uns heute...

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mai Charoenpura Konzert in Berlin
    Von phimax im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.10, 15:53
  2. Treffen in Berlin 08-09. Mai
    Von Tschaang-Frank im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.05.09, 20:01
  3. Singha Fete in Berlin 8./9. Mai 2009
    Von Hippo im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.09, 13:18
  4. Pattaya Nacht in Berlin am 18.03.2002
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.02.02, 06:38
  5. Thai´s in Berlin
    Von Thai im Forum Sonstiges
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.10.01, 00:25