Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 75

8.Mai 2015 in Berlin

Erstellt von joachimroehl, 23.04.2015, 21:10 Uhr · 74 Antworten · 4.759 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Ich bin bekennender Freund von Putin, aber nicht weil ich russische Wurzeln habe, sondern weil er die Souveränität und Unabhängigkeit der Deutschen genauso will wie einst sein Vorgänger Gorbatschow. Die Krux ist nur das jener den Westalliierten blind und einem feuchtnassen Händedruck vertraute und nun steht die NATO vollaufgerüstet kurz vor Königsberg! Spucken würde ich nicht, denn auch Ausländer stehen unter Gesetzesschutz in der Alpenrepublik..

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Bitte richtig verstehen WAS ich sagte und WIE ich das meine!! Ich habe nichts gegen Russland oder Putin höchst selbst, ich mag nur keine "Glorifiziereung" der Helden eines Krieges und ähnliche Feierlichkeiten, egal ob in Berlin oder Wien. Ich kenne sehr wohl die Geschichte des soggen. Russendenkmales am Schwarzenbergplatz in Wien, lange Jahre stand ein T34 davor, der jedoch auf Wunsch der Bevölkerung entfernt wurde, das Denkmal bleibt stehen für alle Zeiten, was im Staatsvertrag mit den Russen so abgesprochen wurde und es gehört auch zur Geschichte Wiens. Dieses Denkmal wurde von deutschen,österreichischen Zwangs/Kriegsgefangenen erbaut und sollte eigentlich nicht für politische -russische Feierlichkeiten mißbraucht werden, dagegen bin ich !
    Diese Dumpfbacken von Rockern sollten sich "über die Häuser hauen........sich schleichen" sagt man in Wien, auf deutsch, einfach verschwinden!!

  4. #23
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935


    Hahaha ein EINREISEVERBOT!! als demokratisches Zeugnis unserer Regierungskaste. Man muss die Hosen gestrichen voll haben, Angst vor der eigenen Bevölkerung, die könnte ja an den Straßenrändern stehen und den fünfzig "Bösen Russen" zuwinken und vielleicht würden noch einige junge deutsche Motorradfahrer zustoßen, mitfahren, Blumen ablegen oder geht es eigentlich nur darum ein gemeinsame Gedenken an Kriegsopfer zu unterbinden. Das erinnert 1:1 an bekannte Argumentationslinien der SED im Herbst 89 wo man erklärte "ein nicht genehmigtes Neues Forum wurde verboten.." und Gorbatschows Spruch von den zu spät Gekommenen wird wieder aktuell.

    Aktuelle Kamera vom 21. September 1989 "Der Minister des Innern der DDR teilt mit, dass ein von zwei Personen unterzeichneter Antrag zur Bildung einer Vereinigung ‚Neues Forum’ eingegangen ist, geprüft und abgelehnt wurde. Ziele und Anliegen der beantragten Vereinigung widersprechen der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik und stellen eine staatsfeindliche Plattform.."

    http://1989.dra.de/no_cache/themendo...Buseuid%5D=213 (erstes Hörzitat)

  5. #24
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Hahaha eine EINREISEVERBOT!!
    Das Lachen ist eigentlich keins.

    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    ...........Man muss die Hosen gestrichen voll haben, Angst vor der eigenen Bevölkerung, die könnte ja an den Straßenrändern stehen und den fünfzig "Bösen Russen" zuwinken und vielleicht
    Hier geht aber die Phantasie mit Dir durch.
    Da ist nur mit einigen SED-Altkadern zu rechnen. Selbst wer für Ausgleich ist, wird deswegen einer Motorradgang nicht frenetisch zujubeln.

    Ich bin froh, daß die staatlichen Stellen sich vor den Russen nicht als Weicheier blamieren.
    Dabei geht es überhaupt nicht um demokratische Rechte in Deutschland. Hier wird ohnehin viel zu viel von außen zugelassen - wie Du in anderen Zusammenhang selbst eifrig betonst.
    Deutsche Besucher sind in aller Welt ganz anderen Vorgaben unterworfen und es herrscht weitgehend vorauseilender Gehorsam. Andernfalls haben sogar deutsche Parlamentarier in Moskau handgreifliche Erfahrungen machen müssen.

  6. #25
    Avatar von chrissibaer

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    682
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Hahaha eine EINREISEVERBOT!! als demokratisches Zeugnis unserer Regierungskaste. Man muss die Hosen gestrichen voll haben, Angst vor der eigenen Bevölkerung, die könnte ja an den Straßenrändern stehen und den fünfzig "Bösen Russen" zuwinken und vielleicht würden noch einige junge deutsche Motorradfahrer zustoßen, mitfahren, Blumen ablegen oder geht es eigentlich nur das Gedenken an Opfer des Krieges zu unterbinden.
    Das dient nur zum Schutz der "Biker". Russen sind in Ostdeutschland und Osteuropa seit Jahrzehnten extrem unbeliebt.

    Als Touristen vielleicht noch akzeptabel, aber irgend welche Großmachtsansprüche demonstrieren könnte mehr als nur Bespucken durch die ansässigen Bevölkerung auslösen. Blumen gäbe dann vielleicht noch von Rechts- oder Link5extremen am Grab, so weit soll es nicht kommen.

  7. #26
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.004
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Ich bin bekennender Freund von Putin, aber nicht weil ich russische Wurzeln habe, sondern weil er die Souveränität und Unabhängigkeit der Deutschen genauso will wie einst sein Vorgänger Gorbatschow.
    Russland und davor die Sowjetunion wuenschen sich seit 1945 ein "unabhaengiges" Deutschland.

    Sie wissen genau, dass dieses Deutschland keinerlei Mittel haette, seine Unabhaengigkeit gegenueber Russland zu behaupten.

  8. #27
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Das wäre "Neutralisierung" im Sinne von Ausschaltung.
    Die wollen nur einen Pufferstaat, um zuerst ihre alte Herrschaft in Osteuropa zu reinstallieren.

  9. #28
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Wieso nicht Dieter, die Russen haben seit jeher vitales Interesse an einem neutralen und friedlichen Deutschland.

    Hätten sie sonst in 1952 mit bekannter "Stalinnote" die Neutralität Deutschlands offiziell angeboten, wie schön im Deutschen Historischen Museum nachzulesen oder im Focus kurz umrissen, ich zitiere "schlug Stalin in seiner Note weiter vor, in Deutschland sollten sich die demokratischen Parteien und Organisationen frei betätigen können. Deutschland sollte sich verpflichten keinerlei Koalitionen oder Militärbündnisse einzugehen, die sich gegen irgendeinen Staat richten, der mit seinen Streitkräften am Krieg gegen Deutschland teilgenommen hat. Das Territorium Deutschlands werde durch die Grenzen bestimmt, die durch die Beschlüsse der Potsdamer Konferenz der Großmächte festgelegt wurden. Schließlich wollte Moskau Deutschland eigene Streitkräfte zugestehen, mithin eine Nationalarmee.."

    1989/90 erfolgte dann bekannte Zustimmung zur Vereinigung und drei Jahre später der vollständige Abzug der halben Million auf deutschem Boden stationierten sowjetischen Soldaten inklusive Atomwaffen etc.

    Aber bis heute haben wir US-Besatzer im Land, Atomwaffen inklusive, die staatliche Souveränität scheint in weiter Ferne und von deutschem Boden aus werden Drohnenkriege weltweit geführt.

  10. #29
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.004
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Wieso nicht Dieter...
    Weil die Sowjetunion 1945 allen von ihr "befreiten" Laendern die freie Selbstbestimmung zusicherte und dieses Versprechen in keinem einzigen Fall einhielt.

    Die in Deutschland stationierten US Atomwaffen halte ich fuer die beste Versicherung gegen ausufernde russische Expansionsgelueste.

  11. #30
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    1. die Russen haben Osteuropa und das halbe Deutschland vom europäischen Faschismus befreit

    2. die im Ostblock errichteten sozialistischen Systeme waren der Versuch eine gesellschaftliche Alternative zur bürgerlichen Gesellschaft zu errichten, was wie wir alle wissen 1989 großflächig gescheitert ist

    3. die Problematik das kapitalistische Gesellschaften wirtschaftlich asozial, moralisch faul und militärisch aggressiv sind ist damit aber bis heute nicht gelöst und wir sind weiter auf der Suche nach Alternativen

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mai Charoenpura Konzert in Berlin
    Von phimax im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.10, 15:53
  2. Treffen in Berlin 08-09. Mai
    Von Tschaang-Frank im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.05.09, 20:01
  3. Singha Fete in Berlin 8./9. Mai 2009
    Von Hippo im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.09, 13:18
  4. Pattaya Nacht in Berlin am 18.03.2002
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.02.02, 06:38
  5. Thai´s in Berlin
    Von Thai im Forum Sonstiges
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.10.01, 00:25