Seite 94 von 111 ErsteErste ... 44849293949596104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 931 bis 940 von 1106

2013 - Deutschland hat die Wahl

Erstellt von strike, 01.03.2013, 06:35 Uhr · 1.105 Antworten · 50.383 Aufrufe

  1. #931
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen

    Vielleicht sehe ich das ja zu verbissen, aber als Vater von 4 Kindern könnte ich ohne Ende über soviel Kaltschnäuzigkeit bei diesem Thema kotzen. Diese Typen sind für mich das allerletzte. Die Stellungnahme von Trittin im TV war derart abgebrüht und mechanisch, dem nehme ich Einsicht oder gar aufrichtiges Bedauern nicht ab. Für mich ein blosse Show zum Zwecke der Schadensbegrenzung.
    Ich weiss ja nicht, ob du die 60er und 70er Jahre in Westdeutschland bewusst erlebt hast. Diese Jahre waren gekennzeichnet von einer 5exuellen Befreiung. Vorher hatte die Kirche und die konservativen Parteien den 5ex weitgehend auf die Erzeugung von Kindern reduziert. Selbstbefriedung beispielsweise wurde als Sünde verunglimpft.

    Wenn man nun zum Beispiel Doktorspiele unter Kindern nicht mehr verteufelte, dann sehe ich darin nichts verwerfliches. Auch finde ich es nicht schlimm, dass Kinder auch mal Nackte sehen. Dies war aber damals noch verpönt. Damals war ja schon das Bild eines nackten Busens schlichtwegs unanständig.

    Was ganz anderes ist es natürlich, wenn man Kinder zu 5ex zwingt, wenn man seinen eigenen 5exualtrieb an Kindern befriedigt. Dies ist natürlich abzulehnen.

    Aus den von dir zitierten Artikeln geht nicht hervor, was man konkret den Grünen vorwirft. Hat es tatsächlich den Missbrauch von Kindern durch grüne Politiker gegeben? Haben die Grünen gar zu diesem Missbrauch aufgerufen? Dann wäre dies verwerflich. Wenn aber lediglich die bis dahin geltende absurde 5exualmoral der Kirche (gilt ja teilweise noch heute) und der konservativen Parteien (wenigstens hier hat sich einiges geändert) kritisiert hat, dann sehe ich darin nichts verwerfliches sondern eine wichtige Überwindung einer verkommenen Moralvorstellung.

    Aus den von dir zitierten Artikeln geht nicht hervor, was man denn konkret kritisiert.

  2.  
    Anzeige
  3. #932
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Schade dass Gewalt gegen politisch Andersdenkende im Wahlkampf 2013 in Deutschland mittlerweile unwidersprochen von den Parteiführern der etablierten Blockparteien geduldet wird.
    Wir haben es hier ja um folgendes Problem zu tun:
    Selbstverständlich sollte jeder seine eigene Meinung haben dürfen und dies auch vertreten, ob nun ein Lucke oder ein Trittin, ein Kommunist oder ein ...., ein Armer oder ein Reicher.
    Hier ist jede Gewalt und Zensur abzulehnen.

    Gefährlich wird, wenn man eine Meinung zur Tat werden lässt. Das ist bei Privatpersonen gesetzlich eigentlich nicht möglich. Aber es gibt ja eine Gruppe, die besitzt das Gewaltmonopol. Und das ist nun mal das Parlament.
    Wenn also dann eine Partei mit gefährlichen Motiven in den Bundestag gewählt werden würde, könnten abstruse Ideen umgesetzt werden. dann kann man das aber nicht mehr verhindern. Denn die Täter haben ja das Gewaltmonopol und können sich selbst einen Freibrief geben.

    Nun muss man also abwägen, was man als Privatperson oder Gruppe tut, um zukünftige Schandtaten zu verhindern.
    Bei NPD und REP besteht keine Gefahr, wie man mittlerweile erkannt hat. Jeder weiß, was er da wählt. Und sie kommen selten über 2% hinaus. Von einer Regierungsverantwortung (da ist wieder dieses Wort) sind sie weit entfernt.

    Die AfD ist aber recht neu. Da wissen viele Bürger nicht, was sie genau wollen. Die meisten sehen nur: zurück zur D-Mark und schon bewegt es sich im Belohnungszentrum. Aber die Gefahr, dass sie über 5% bekommen und die CDU dann am Ende doch noch mit denen koaliert ist ja durchaus vorhanden. Daher ist es durchaus legitim, das Volk aufzuklären.

    Gewalt ist natürlich ungeeignet, vor allem, weil das ehe den Angegriffenen im Wahlkampf hilft. Aber gegen die Abwandlung von Plakaten ist nichst zu sagen. Das gibt es ja nicht erst bei der AfD. In meiner Jugend wurden auch schon in den 80ern dem Strauß ......bärte gemalt. Es gab zu der Zeit in unserer Stadt kaum ein Plakat, das nicht irgendwie bemalt wurde. Auch das ist eben freie Meinungsäußerung. Und wenn sich Parteien das Recht rausnehmen, jede freie Stelle zu plakatieren (was Unternehmen und Privatpersonen nicht dürfen!), dann legen sie es ja auch drauf an.

    Ich kenne aktuell Beispiele, wo jemand grundsätzlich FDP-Plakate abhängt, weil er sich den Weg zur Arbeit nicht vermiesen lassen will.
    Na ja, soll er doch. Ich finde es gut, wenn sich Bürger nicht alles gefallen lassen und selbst Vorsorge treffen - soweit es nicht gewalttätig wird.

  4. #933
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Mann oh Mann, hoffentlich liest hier nie ein Grieche mit.
    Und unterstellt Dir dann tiefstes Steintischniveau.
    Quark. Das sind nun mal Fakten und die sollten auf den Tisch,. Nur wenn man Probleme sieht und sei benennt, kann man sie auch lösen.
    Ich bin ein großer Griechen-Freund und war auch schon mal dort. Und gerade deshalb sage ich das. Denn Freunden kann man nur helfen, wenn man die Wahrheit sagt.

    Und der große Boom in den letzten Wochen zeigt ja auch, dass so etwas schon früher möglich gewesen wäre, wenn es in Griechenland eine andere Politik gegeben hätte, die nicht zu einer Hängemattenmentalität geführt hätte.

    Oder warum ist denn Griechenland sonst so in finanzielle Engpässe geraten - deiner Meinung nach? Bin mal gespannt.

  5. #934
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    ...
    Beschäftige Dich bitte mal mit dem Thema "Odenwaldschule".

    Dies dürfte das offensichtlichste Beispiel für die Ergebnisse des damals geschaffenen Klimas "der s.exuellen Befreiung der Kinder" mit Bezug auf Heranwachsende sein. Schüler dieser Schule leiden bis heute, manche haben sich das Leben genommen.

    Und nochmal zur Erinnerung: die Untersuchung wurde - viel zu spät - wegen des öffentlichen Druckes von den GRÜNEN in Auftrag gegeben.

    Nachdem klar war, dass die Ergebnisse nicht bis zum 22.09. verheimlicht werden können offensiv und - wie ich finde - lapidar vom Tisch gewischt. Trittin bietet "den Opfern" sein Ohr an. Wenn also das damalige Wirken so offensichtlich eine Belanglosigkeit war, wieso ist dann die Rede von "Opfern"?

    Spätestens bei dem Skandal in der Odenwaldschule hätten sich die GRÜNEN zu ihrer Vergangenheit bekennen müssen, damit wäre das Thema dann wohl auch vom Tisch gewesen. Jetzt holt es sie im Wahlkampf ein. Tragisch, aber selbst schuld.

    Mal noch eine konkrete Frage: wären die von Cohn-Bendit geschilderten Szenen (Kindergartenkind öffnet seine Latz und spielt an seinem Lümmel rum) für Dich okay oder eher strafrelevant?

  6. #935
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    @knarf

    Du kommst ja auch immer wieder mit dem Vorwurf AfD = Rechts.
    Bitte mach doch mal konkret woran Du das fest machst.
    Konkrete Beispiele bitte.

    Sind sie rechts, weil sie auf das Shcweizer Modell von Demokratie verweisen?
    Oder rechts, weil sie das kanadische Einwanderungsmodell empfehlen?
    Weil sie die Schulbildung vereinheitlichen, das Steuersystem vereinfachen wollen?

    Für mich bislang wichtige Punkte.
    Oder wirklich nur wegen der anderen Meinung zur "Euro Rettung"?

    Eines kann ich Dir versichern: in dem Augenblick, wo ich das Gefühl hätte, dass dies ein Sammelbecken rechter, antisemitischer Ideen ist, hätte die AfD alle Sympathien bei mir verspielt. Kann ich aber bislang wirklich beim besten Willen nicht erkennen. Bitte hilf.

  7. #936
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    @knarf
    Du kommst ja auch immer wieder mit dem Vorwurf AfD = Rechts.
    Bitte mach doch mal konkret woran Du das fest machst.
    Du kennst mich doch. Dann solltest du wissen, dass meine Definition von "rechts" als Weltbürger natürlich sehr weitläufig ist.
    Daher bin ich nicht unbedingt ein Maßstab, da ich fast alle Parteien als rechts bezeichnen würde.
    Dazu zählt sogar die FDP als liberale Partei.

    Allerdings gibt es eben einige Untertöne, die den Begriff bei der AfD etwas verschärfen.

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Sind sie rechts, weil sie auf das Shcweizer Modell von Demokratie verweisen?
    Nein

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Weil sie die Schulbildung vereinheitlichen, das Steuersystem vereinfachen wollen?
    Nein

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Oder rechts, weil sie das kanadische Einwanderungsmodell empfehlen?
    Ja. Hier geht es einfach um die Begründung, Ausländer praktisch als Nutzvieh anzusehen. Wer den Deutschen nützt darf kommen, wer nicht, soll sehen, wo der Pfeffer wächst.
    Das kanadische Modell erhält in Deutschland eine Verschärfung, weil man eben nicht die ohnehin global bekannte Sache englisch können muß, sondern eben die außerordentlich schwere deutsche Sprache.


    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Oder wirklich nur wegen der anderen Meinung zur "Euro Rettung"?
    Auch deshalb, ja. Ich habe mich wirklich einige Zeit mit den Thesen Luckes beschäftigt. Ein Professor seiner Art sollte ja wirklich berechtigte Gründe haben, warum er einen Euroausstieg für Südländer und/oder Deutschland für positiv ansieht. Ist ja nicht so, dass ich zu Beginn völlig auf Gegenkurs war. Ich beschäftige mich selbst mit den Argumenten von NPD, Kommunisten, Grünen etc. Einfach, weil ich wissen will, was die Menschen bewegt und wie man es logisch lösen kann.
    Gerade die Argumente, dass es ja insbesondere auch den Griechen helfen würde ziehen aber nicht. Wie man es auch dreht und wendet. Es kommen evtl. einige kurzfristige positive Effekte bei raus, aber auf lange Sicht bringt es allen nur Nachteile.

    Und dann kommt man eben ins Grübeln: ist er einfach nur blöd oder zu genial. Da er in Sachen Marketing äußerst begabt ist, glaube ich eher an das Zweite. Und mir sieht es eben danach aus, als wenn er den Nationalstaat Deutschland einfach wieder souveräner aufstellen will gegenüber der EU. Und wenn einem nationale Interessen wichtiger sind als globale, dann ist das eben rechte Politik.
    Und wenn man den Ausländerzuzug nach Nutzen steuern will, dann ist das eben noch etwas mehr als rechts.
    Dass z.B. die CSU nicht viel weiter links steht spielt bei der Bewertung ja keine Rolle.

    Was ist so falsch daran, Europa als neue Heimat anzusehen. Auch die DDR-Bürger haben das geschafft. Und ob ich nun von Hamburg nach Bayern umziehe oder nach Athen ist kein großer Unterschied. Ich würde mich über ein größeres Wohnzimmer freuen. Und wenn man dazu noch mehr Freunde hat umso besser. Die AfD will aber den Umkehrprozeß, ähnlich wie die Bayernpartei für Bayern beim geforderten Ausstieg aus der BRD. Was ist denn die Bayernpartei. Links?

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Eines kann ich Dir versichern: in dem Augenblick, wo ich das Gefühl hätte, dass dies ein Sammelbecken rechter, antisemitischer Ideen ist, hätte die AfD alle Sympathien bei mir verspielt.
    Das ist ja auch wieder eine Definitionssache. Rechts wird ja gerne mit antisemitisch verglichen. D.h. man kann zwar etwas gegen Muslime oder Schwarze haben, aber bloß nichts gegen Juden. So ein Blödinn.
    Wären die ..... 80 Jahre später erwacht, hätten sie eben Mulime vernichtet und nicht die Juden. Meiner Ansicht sollte man das Wort antisemitisch strechen, weil es in ausländerfeindlich, bzw. Feindlichkeit gegenüber Andersgläubigen bereits enthalten ist.

    Die AfD ist also nicht speziell antisemitisch. Es sei denn der nützliche Zuwanderer sei Jude. Aber dass sie nationale Interessen sehr hoch ansetzt, ist ja wohl unbestritten, oder? Also wo sollen sie anders stehen als relativ weit rechts? Nahezu auf allen gängigen Grafiken liegt die Partei zwischen CSU und REPs/NPD. Warum wohl? Weil vermutlich auch andere das Parteiprogramm und die Begründungen sehr genau studiert haben.

  8. #937
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Die AfD ist also nicht speziell antisemitisch. Es sei denn der nützliche Zuwanderer sei Jude. Aber dass sie nationale Interessen sehr hoch ansetzt, ist ja wohl unbestritten, oder? Also wo sollen sie anders stehen als relativ weit rechts? Nahezu auf allen gängigen Grafiken liegt die Partei zwischen CSU und REPs/NPD. Warum wohl? Weil vermutlich auch andere das Parteiprogramm und die Begründungen sehr genau studiert haben.
    Möglichkeiten:

    • Du hast Vorurteile gegenüber der Partei und akzeptierst deren Begründung nicht, auch nicht warum sie gebildet wurde und wer ihr anhängt.
    • Du verstehst das Programm der AfD nicht und kannst deren Begründungen nicht folgen.
    • Du plapperst bedingungslos den "etablierten" nach, weils einfacher ist....
    • Du unterstützt die Ausbeutung des Systems und findest es gut das es ausgebeutet wird.
    • Du findest es gut das es Arbeiter "dritter Klasse" gibt, die man ausbeuten kann.

  9. #938
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Beschäftige Dich bitte mal mit dem Thema "Odenwaldschule".

    Mal noch eine konkrete Frage: wären die von Cohn-Bendit geschilderten Szenen (Kindergartenkind öffnet seine Latz und spielt an seinem Lümmel rum) für Dich okay oder eher strafrelevant?
    Was hat denn die Odenwaldschule mit den Grünen zu tun? Du konstruierst hier Zusammenhänge, die völlig aus der Luft gegriffen sind.

    Odenwaldschule

    Außerdem: Was soll denn strafrelevant sein, wenn ein Kind an seinen Geschlechtsteilen rumspielt? Willst du dieses Kind dann einsperren?

  10. #939
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Na ja, das man dieses mittlerweile über 25 Jahre alte Thema gerade zur Wahl auskramt ist ziemlich durchsichtig. Da hat man die Tretmine zur rechten Zeit dem Tretin untergejubelt.

  11. #940
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.672
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Außerdem: Was soll denn strafrelevant sein, wenn ein Kind an seinen Geschlechtsteilen rumspielt? Willst du dieses Kind dann einsperren?
    Du scheinst dich mit dem Thema recht wenig beschäftigt zu haben!
    Das Kind hatte am Geschlechtsteil von Cohn-Bandit gespielt!

Ähnliche Themen

  1. Wahl in NRW
    Von Sammy33 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 15.05.10, 18:46
  2. Wahl-O-Mat
    Von phimax im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.09, 07:58
  3. 18.01.09 Wahl in Hessen
    Von Fred im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 00:01
  4. Wahl am 23.12.07
    Von Conrad im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.07, 02:37
  5. Wahl 2005
    Von Chak2 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 09:41