Seite 65 von 111 ErsteErste ... 1555636465666775 ... LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 650 von 1106

2013 - Deutschland hat die Wahl

Erstellt von strike, 01.03.2013, 06:35 Uhr · 1.105 Antworten · 50.508 Aufrufe

  1. #641
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948

  2.  
    Anzeige
  3. #642
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    knarfi ist ja ein fan der fdp. was herr brüderle von sich gab glänzt auch nicht damit, das man die fdp wählen sollte.
    Ich bin neutral und somit kein FDP-Fan. Aber von allen Parteien ist nun mal die FDP (neben der Partei der Vernunft) die derzeit einzige, die mit riesengroßem Abstand zumindestens einen Hauch von Ahnung hat, für und nicht gegen das Volk arbeitet und dem Volk keine Träume vorgaukelt, sondern richtige Ansätze für Problemlösungen findet.
    Und das sage ich, obwohl die FDP wohl eine der wenigen Parteien ist, die ich noch niemals gewählt habe (waren bisher rund 8-10 andere).
    Zur Zeit gibt es aber keine vernünftige Alternative - auch nicht die selbsternannte Alternative.

    Was soll denn Brüderle gestern für Unsinn gesagt haben.
    Ich fasse mal zusammen:


    Mindestlohn sollen Gewerkschaften und Arbeitgeber nach Branchen und Regionen aushandeln - nicht die Politiker, die von den berufen keine Ahnung haben.
    Lieber ein marktgerechter Lohn als arbeitslos und somit zu 100% vom Staat bezuschusst.
    Die Minderlohnarbeitsplätze haben sich durch die Politik der FDP verringert, da die Menschen durch den Einstieg einfache Chance hatten, aufzusteigen.
    Trotz global verursachter notweniger Lohnkürzungen haben die Rentner keine Rentenkürzung erhalten.
    Die FDP bestraft nicht die Leistungsträger und Ernährer der Nation.
    Strukturprobleme löst man nicht mit Geld, z.B. beim Griechenland-Problem.
    Deutschland soll anderen Staaten nicht vorschreiben, was sie zu tun und zu lassen haben.
    Griechenland-Hilfe hat gefruchtet, z.B. ist der Tourismus erheblich gestiegen.
    Es wurden weniger Schulden gemacht als geplant.
    Vermögenssteuern geht an die Existenz von Mittelständlern - daher macht Steuererhöhung keinen Sinn.
    Energieerzeugung soll marktgerechter erfolgen (jeder Anbieter soll selbst entscheiden, wie und wo er Energie erzeugt) , um Preise zu senken.
    Er ist gegen eine Verbotsrepublik.

    Ist doch alles richtig. Wo ist das Problem?

    Nur eine Sache fand nicht meine Zustimmung: er möchte das Sitzenbleiben in der Schule beibehalten.

    Gysi und Tittin wussten, dass sie gegen die Argumente von Brüderle nicht ankommen. Also pöbelten sie die ganze Zeit rum, so dass die Zuschauer gar nicht richtig zuhören konnten.

    Die linken Parteien versuchen verzweifelt in einer Situation, wo nahezu alle Deutschen sagen, es gehe ihnen sehr gut, ein paar Fehler zu finden, unter denen zumindest eine kleine Minderheit leidet.
    Nur suchen die sich hierfür leider die völlig falschen Dinge aus, wie z.B. Mindestlöhne. Logisch, dass sie dann nur von den wenigen Leuten Stimmen bekommen, die glauben, sie verdienen zu wenig oder eben traditionell SPD oder Linke wählen.
    Die große Mehrheit der Wohlstandsdeutschen und die Cleveren werden sie damit natürlich nicht erreichen.

    Und nun muß ich auch noch mal etwas Dampf ablassen:
    Die asozialen Sozis mit Häuptling Steinbrück wollen doch tatsächlich die oberen 10% der Bevölkerung mit Steuererhöhungen beklauen. Sie seien angeblich die Gewinner aus der Krise. Sie sollen sich dem Reeichtum verpflchtet fühlen und für die Verschuldung aufkommen.
    Ich kann diese gepflegte Kotze nicht mehr hören! Das ist eine Beleidigung erster Klasse.
    Die meisten dieser Reichen, wozu ich mich hoffentlich auch bald zähle, haben ihren Arsch aufgerissen. Sie haben jeden Tag - auch am Wochenende - 18 Stunden un dmehr hart dafür gearbeitet. Sie hatten keine Freizeit, kein Treffen mit Freunden, mussten ihre Familie vernachlässigen, haben sich Schritt für Schrit von Null hochgearbeitet - ohne öffentlichen Hilfen in Anspruch zu nehmen. Sie haben ihre Gesundheit in Kauf genommen und nahe dem Herzinfarkt geackert, um auch die eignene Rente anzusparen, um auch später der Gemeinschaft ja nicht auf den Keks zu gehen. Sie haben massenhaft Jobs geschaffen und unerträglich viele Steuern gezahlt.
    Ohne uns 10% wäre das Land NICHTS!

    Und nun wagen es diese Neo-Kommunisten und zusätzlich in die Taschen zu greifen??? Gegen Steinbrück und seine Kumpane waren Al Capone und alle Bankräuber Heilige.
    Und das halbe Volk applaudiert auch noch diesen Verbrechern und Märchenerzählern.
    Ich finde es eine große Frechheit. Dann hätte er uns schon vor 10 Jahren sagen sollen, dass sich Leistung absolut nicht lohnt. dann hätten wir dann schon das Land wechseln können oder uns einen lustigen Lenz auf Kosten des Staates machen können.
    Ich habe diesen Betrug an den Leistungsträgern und Ernährern des deutschen Volkes endgültig satt.

    Alle der restlichen 90% können zu den 10% aufsteigen. Man muss sich eben Mühe geben. Aber es ist ja einfach, die 10% zu beklauen.
    Wenn die SPD also ins Regime kommt kann ich zurecht sagen: Deutsche sind Diebe und Ausbeuter. Denn sie haben es ja zugelassen.

  4. #643
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Nur ein Nebenthema, aber: Als in Thüringen das Sitzenbleiben von der 7 in die 8 Klasse "verboten" wurde, ist der Notendurchschnitt schlagartig um einen Note gesunken. Ok, das ist dumm von den pubertierenden Jugendlichen, aber irgendewie auch verständlich, leider. Lieber abhängen als lernen, hat ja keine Konsequenzen. Also kurzfristig nicht. Und erzähle denen mal jemand etwas von Job, Zukunft etc.

    Also ich bin gegen das Modell "Abitur bei Geburt für Alle".

  5. #644
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.043
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich bin neutral...
    Ja, das liest man in jedem deiner Ergüsse.

    Gysi und Tittin wussten, dass sie gegen die Argumente von Brüderle nicht ankommen. Also pöbelten sie die ganze Zeit rum, so dass die Zuschauer gar nicht richtig zuhören konnten..
    Mein TV scheint defekt zu sein. Denn bei mir war es andersrum.

    Und nun muß ich auch noch mal etwas Dampf ablassen: ....bla bla....
    Die meisten dieser Reichen, wozu ich mich hoffentlich auch bald zähle..
    ...blubb blubb....

    Ohne uns 10% wäre das Land NICHTS!
    Hab heute nachmittag einen Arzt Termin. Hoffentlich hat sich bis dahin mein Lachanfall erledigt.

  6. #645
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Frankie Beitrag anzeigen
    Nur ein Nebenthema, aber: Als in Thüringen das Sitzenbleiben von der 7 in die 8 Klasse "verboten" wurde, ist der Notendurchschnitt schlagartig um einen Note gesunken. Ok, das ist dumm von den pubertierenden Jugendlichen, aber irgendewie auch verständlich, leider. Lieber abhängen als lernen, hat ja keine Konsequenzen. Also kurzfristig nicht. Und erzähle denen mal jemand etwas von Job, Zukunft etc.

    Also ich bin gegen das Modell "Abitur bei Geburt für Alle".
    Der Notendurchschnitt ist doch eh eine Farce. Die wird ja künstlich festgelegt. Eine 2 ist noch lange keine "echte" 2, sondern eine relative 2 im vergleich zum Durchschnitt der Klasse. Lehrern wird es de facto untersagt, einen zu guten oder einen zu schlechten Notendurchschnitt zu haben. Jeder Lehrer macht sich verdächtigt, wenn es zu viele 1en gibt, aber auch bei zu vielen 6en.
    Daher entscheidet nicht die individuelle Einzelleistung, sondern immer die Leistung im Verhältnis der Mitschüler.
    Soll heißen; wenn du in einer Klasse eine 5 hast, könnte das in einer anderen Klasse eine 2 bedeuten.

    Das wurde schon immer bemängelt am Schulsystem - wurde aber trotzdem noch nie geändert.
    Von daher kann sich auch ein Notendurchschnitt nicht spürbar verändern.

    Es sollte in der Schule eigentlich darum gehen, etwas zu lernen. Fakt ist jedoch, dass man nur für Arbeiten büffelt (mit legalen oder illegalen Tricks), nur um die Klasse zu überstehen. Das hat mit dem eigentlichen Ziel ja nichts zu tun. Man lernt lediglich, sich gegen andere Mitschüler irgendwie durchzusetzen. Ist wie in der Fußball-Bundesliga. Dort gibt es ja immer 2 Absteiger. Selbst wenn es eigentlich 4 Teams verdient hätten abszusteigen oder niemand, weil selbst die Schlechtesten sich enorm angestrengt hatten.

    Schule ist und bleibt eben ein unfaires System. Es ist der Start in einen Ellenbogengesellschaft, die entmutigt.

    Wenn man das Sitzenbleiben weglässt und Arbeiten nur für sich selbst kontrolliert, dann entfallen all die Drucksituationen. Dann würde man sich auf das Lernen konzentrieren. Man müsste keine Spickzettel schreiben, sich keine Hausaufgaben von Freunden kaufen oder tauschen lassen, man muss dem Lehrer keine schönen Augen machen. Lernen würde viel mehr Spaß machen, wodurch Wissen viel besser vermittelt werden könnte.

    Das werden aber Politiker und Lehrer nie verstehen. Daher sollte man Schulen eh ganz abschaffen. Sie sind nur ein sinnlose Qual für Kinder.

    Ich war am Wochenende im Kidzania in Bangkok. Da kann man mal sehen, wie sinnvolles Lernen funktioniert. Was hätten wir für intelligente Menschen, wenn Lernen mit Motivation und Freude verbunden werden würde? Denn dann würde Lernen mit "Abhängen" gleichgesetzt werden oder sogar viel cooler sein.

  7. #646
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Frankie Beitrag anzeigen
    Hat er nun meinen Post wirklich nicht verstanden, oder was schwafelt er da von "Notendurchschnitt" ist egal? Es gibt schon gewisse Lernziele und der Schnitt wird nicht beliebig hin und her geschoben. Da mag in seinem Lalaland alles so sein, in der Realität aber nicht. Und das ist auch besser so. Also bitte mal die Droge wechseln.

    Anmache entfernt
    Es stimmt sehr wohl, was ich erzähle. Das Thema wuird ja auch immer mal in Medien durchdiskutiert, weil Lehrer und Eltern sich beschweren.
    Siehe z.B. hier:
    Zensuren in Schulzeugnissen - "Noten sind ungerecht und subjektiv" - Bildung - Süddeutsche.de

    Das Bundesland spielt keine Rolle. Du wirst keine Schule finden, in der alle Schüler eine 1 oder eine 6 erhalten, auch wenn alle supergut oder superschlecht sind. Das deutsche Bildungssystem ist eben nicht nach wirklicher Leistung ausgelegt. Das hat was mit Gesichtswahrung zu tun.
    Es wäre ja auch für einen Lehrer einfach zu sagen: Kinder, wir machen einen Deal: ich gebe euch allen eine 1 und ihr seid schön leise im Unterricht. Oder so.
    Oder einen Lehrer könnte seine Macht demonstrieren, in dem er allen aus Prinzip eine 6 gibt.
    Daher legt die Oberen einen Spielraum fest, in dem der jeweilige Notendurchschnitt liegen MUSS!

    Uns selbst hat das mal ein Lehrer gesagt, um sich zu rechtfertigen, dass er von da an auch schlechte Noten geben müsse, obwohl es kein Schüler verdient hätte. Ansonsten hätte er seine Koffer packen müssen.
    Und das ist überall so. Ich kenne persönlich viele Lehrer.

    Wenn nun in Thüringen der Notendurchschnitt gefallen ist, dann mag das ja sein. Jedoch entweder nur temporär, weil dann die Messlatte entsprechend korrigiert wurde oder eben noch im Rahmen des vorgegebenen Spielraums.

    Noten sind im großen Maß reines Glücksspiel. Ideal wäre es, wenn man nur mit Migranten in einer Klasse ist. Da hat man dann schon mal in einigen Fächern enorme Vorteile. Und dann kommt man auch als mittelmäßiger Schüler mit 1,0 raus.
    Jetzt könnte man denken, dass man dabei ja nicht viel lernt. Richtig, aber seit wann hat eine Abinote etwas mit Lernen oder gar Wissen zu tun? Eine gute Abinote sagt nur aus, dass man das nötige Glück hatte und sich effektiv durchgemogelt hat. Das kann ja auch viel positives über einen aussagen, aber natürlich nichts über das Wissen.
    Ich wußte z.B. nach dem Abi rein gar nichts. Trotzdem hatte ich Abi und sogar später ein Diplom.

    All mein Wissen habe ich erst später mir selbst beigebracht. Aber mein Diplom sagt aus, dass ich das System geschickt ausgehebelt habe. Die Frage ist nur, ob dafür 10-20 Jahre Schule und Uni nötig sind? Sicherlich nicht.
    Aber darüber machst du dir natürlich keine Gedanken. Und leider auch nicht Brüderle.

  8. #647
    Avatar von samj_999

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Alle der restlichen 90% können zu den 10% aufsteigen. Man muss sich eben Mühe geben. Aber es ist ja einfach, die 10% zu beklauen.
    Einfach nur die Hand aufhalten und über die Bösen da oben schimpfen, die zwischen Golfkurs und Yachturlaub die arme geknechtete Arbeiterschaft abzocken ist doch viel bequemer und einfacher.

    Verantwortung für sich selbst zu übernehmen ist in unserer übersättigten Wohlstandsgesellschaft leider nicht en vogue.

  9. #648
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    heute im Focus gelesen, was mich die Parteien kosten, wenn ihr Wahlprogramm durchgesetzt werden würde.
    Linke minus 7300 €, grüne Lehrerpartei minus 2570 €, SPD minus 1200 €, na sind die denn alle noch ganz frisch? Mir ist das unsympathisch.

    Sparen und vernünftig mit der Kohle umgehen können die alle nicht, dann immer den Leuten in die Tasche greifen.

  10. #649
    Avatar von Steffanie

    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    18
    Ich wähle nicht, bin dann zum Glück in dem mir noch unbekannten Thailand

  11. #650
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.134
    Briefwahl vorab?

Ähnliche Themen

  1. Wahl in NRW
    Von Sammy33 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 15.05.10, 18:46
  2. Wahl-O-Mat
    Von phimax im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.09, 07:58
  3. 18.01.09 Wahl in Hessen
    Von Fred im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 00:01
  4. Wahl am 23.12.07
    Von Conrad im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.07, 02:37
  5. Wahl 2005
    Von Chak2 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 09:41