Seite 54 von 111 ErsteErste ... 444525354555664104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 531 bis 540 von 1106

2013 - Deutschland hat die Wahl

Erstellt von strike, 01.03.2013, 06:35 Uhr · 1.105 Antworten · 50.479 Aufrufe

  1. #531
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.036
    Man sollte halt nicht alles glauben :

    Wirklich wahre Wahlwerbung: Die Grünen | NDR.de - Fernsehen

  2.  
    Anzeige
  3. #532
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ein klares Statement auf der FB-Seite der Alternative für Deutschland.
    Wir warnen vor einem Einsatz deutscher Soldaten in Syrien.
    Davor warnen die Linken aber auch.
    Überhaupt gibt es keinen Punkt im AfD-Wahlprogramm, das nicht mindestens auch eine andere Partei fordert. Nur die Zusammenstellung ist etwas anders durcheinandergemischt.
    Aber eines haben Linke und AfD auch noch gemeinsame: vom Wirtschafts- und somit Wohlstandssystem haben beide keine Ahnung.

    Wenn man schon Protest wählt, warum einigt man sich nicht mal auf wirkliche Alternativen wie z.B. Piraten, Violetten (gerade für Thailandfreunde hochinteressant), Partei der Vernunft etc. Warum immer solche Extreme, bei der eh die Hälfte der Bevölkerung schon aus Prinzip nicht mitwählt? Extrem rechte Parteien wie AfD, bibeltreue Christen oder NPD machen daher genauso wenig Sinn wie die kommunistischen Plattformen. Wer die 5% aus Protest gemeinsam knacken will, sollte sich eine Partei ohne problematische Punkte aussuchen und dann virale Werbung über Facebook, Twitter etc. machen. Dann klappt das auch.

    Nach Umfragen liegt das Potential (also Leute, die sich grundsätzlich überhaupt vorstellen könnten, AfD wählen zu wollen) bei nicht mal 22%. Das liegt etwas auf dem Niveau der FDP. Eine absolute Mehrheit ist damit also nicht möglich.

    Für Protest eignet sich die AfD also absolut nicht (genauso wenig die NPD, aber im Grunde auch nicht die Linken).
    Aus Überzeugung... na ja, muß ja jeder selbst wissen, wie er mit seinem Schicksal umgeht. Ich würde sie jedenfalls genauso wenig wählen wie SPD/Grüne, weil ich zumindest noch etwas von meinem Geld behalten will. Steuerhöhungen und Euro-Umwandlung bringen aber enorme Geldverluste. Kann ich mir also nicht leisten. Von sozialen Aspekten mal ganz abgesehen.

  4. #533
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von khwaam_suk Beitrag anzeigen
    Oh Gott, was würde der Blätterwald rauschen und die AfD in die recht5extreme Ecke gestellt werden.


  5. #534
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Davor warnen die Linken aber auch. ....
    Und?
    Ist doch prima.

    Was sagt denn die FDP bis heute zum Thema?
    Westerwelle hat bislang immer nur Plattitüden abgegeben.

  6. #535
    Avatar von BumBui

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    365
    „Dieser Bürgerkrieg ist nicht die Knochen eines bayerischen, hessischen oder sächsischen Soldaten wert,“ um Bismarck zu zitieren.
    Diesen Satz hätte sich die AfD besser gespart.

  7. #536
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.677
    Zitat Zitat von BumBui Beitrag anzeigen
    Diesen Satz hätte sich die AfD besser gespart.
    Warum??????

  8. #537
    Avatar von BumBui

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    365
    Gefundenes Fressen für die Leute die die AfD in die rechte Ecke schieben wollen.

  9. #538
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Inakzeptabel und widerlich: SPD kritisiert Attacken auf Fünf-Prozent-Partei AfD - Deutschland - Politik - Handelsblatt

    Immerhin einer, der die permanenten Gewaltakte im Wahlkampf richtig einordnet, die Gemeinsamkeiten und Ziele von RotFrontSozialisten und N.atio.nalSozialisten erkennt: die Verhinderung von demokratischer und rein argumentativer Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner.

    Der Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, hält es für inakzeptabel, bei Wahlveranstaltungen Vertreter einer Partei anzugreifen, die wie die Alternative für Deutschland (AfD) in den Bundestag einziehen könnte. „Die AfD hat eine gute Chance, deutlich über fünf Prozent der Stimmen zu erzielen. Jeder Versuch, einzelne Vertreter dieser Partei anzugreifen, ihre Plakate zu zerstören und ihren Wahlkampf zu verhindern, ist undemokratisch“, sagte Kahrs Handelsblatt Online. Die AfD sei ein politischer Mitbewerber, betonte er. Sie bewege sich auf dem Boden unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung.

    .....
    .....

    Kahrs sagte dazu: „Ich halte diese Vorfälle für unerträglich, inakzeptabel und widerlich.“ Angriffe auf demokratische Parteien seien nicht hinzunehmen und zu verfolgen. Hier müssten alle demokratischen Parteien zusammenstehen. „Man muss nicht die Standpunkte der AfD teilen, um ihr Recht, ungestört Wahlkampf zu machen, zu verteidigen“, betonte der SPD-Politiker.
    Gibt es eigentlich schon Statements von Claudia, Juergen oder Renate?
    Dem Beck seines war ja gleich wieder mit subtiler Hetze verbunden:

    Der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck, sagte, die „rechtspopulistischen Kandidaten der AfD, die Ressentiments bedienen“, müsse man „mit Argumenten klein halten, nicht mit Faustschlägen“.
    Alternative für Deutschland: Angriff im Wahlkampf gegen Bernd Lucke - Tagesspiegel

  10. #539
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.036
    Wie schon Voltaire sagte :

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Ist aber in unserer "Demokratur" nicht erwünscht.

  11. #540
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Ich gehe davon aus, dass den politischen Zirkeln präzisere Zahlen zum Wahltrend vorliegen.
    Insofern gewinnt diese Bemerkung "Die AfD hat eine gute Chance, deutlich über fünf Prozent der Stimmen zu erzielen. ... " von Kahrs an Bedeutung. Die angeblich so schlechten Zahlen sollen halt den Eindruck vermitteln, dass die AfD chancenlos ist. Wirkt ja auch bei manchem.

    Vor 4 Wochen schon signalisierte mir ein Bekannter, der mehr wissen kann, weil er Zugang zu entsprechenden Quellen hat, dass die AfD nach den üblichen Rechenverfahren sehr deutlich über 5 Prozent liegt. Da aber keinerlei Referenzen zu vorhergegangenen Wahlen gesetzt werden können, bedient man sich halt der schlechtmöglichsten Fälle und Varianten - und propagiert die Zahlen dann unter dem Beifall der etablierten Parteien.

    Schauen wir mal.
    Ich jedenfalls bin sehr zuversichtlich, dass es die Alternative für Deutschland deutlich in den BT schafft.
    Andernfalls ist dem deutschen Steuerzahler wirklich nicht mehr zu helfen und man kann die spätere Meckerei einordnen.


Ähnliche Themen

  1. Wahl in NRW
    Von Sammy33 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 15.05.10, 18:46
  2. Wahl-O-Mat
    Von phimax im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.09, 07:58
  3. 18.01.09 Wahl in Hessen
    Von Fred im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 00:01
  4. Wahl am 23.12.07
    Von Conrad im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.07, 02:37
  5. Wahl 2005
    Von Chak2 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 09:41