Seite 51 von 111 ErsteErste ... 41495051525361101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 1106

2013 - Deutschland hat die Wahl

Erstellt von strike, 01.03.2013, 06:35 Uhr · 1.105 Antworten · 50.383 Aufrufe

  1. #501
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    In der Firma ,in der ich beschäftigt war , war man erst nach einer Einarbeitungszeit
    von ca. einem Jahr voll einsatzfähig .
    Und du kommst mit einem 299 Eurojob .
    Du vergisst die Sicht eines Unternehmers. Denn nicht nur die Firmen wollen mehr Flexibilität, sondern die Arbeitnehmer doch selber auch.
    Ich hatte es doch selbst in den Firmen miterlebt, in denen ich gearbeitet habe: da lernst du jemanden 1 Jahr an, damit er qualitativ gut ist. Doch dann ist er so gut, dass nur der nächste Jobhunter ihn anrufen braucht und er zur nächste Firma mit besserem Gehalt, kürzere Entfernung zum Wohnort etc. ruft.

    Es ist doch von beiden Seiten kaum noch gewollt, dass jemand sein ganzes Leben lang bei einer Firma bleibt.
    Die Menschen wollen doch generell mehr Freiheiten und Veränderungen im lebven? Warum gibt es denn immer mehr Scheidungsraten? Eine Frau im Leben scheint wohl langweilig zu sein. Und so ist es auch im Job. Der Ruf nach Verbesserung ist doch überall vorhanden.
    Schazu dir doch heutzutage mal die Bewerbungen an. Ich bekam neulich ein mit 10 verschiedenen Tätigkeiten innerhalb von 3 Jahren. Ale waren angeblich selbst gekündigt worden, um sich zu veräönderb. Solche Leute stelle ich doch als Firma ungern gern, weil ich eben auf Jahre Sicherheit möchte und niemanden, der von sich aus nach 3 Monaten wieder kündigt.

    Ich sehe das auch in unteren Bereichen. Wir hatten schon 10 Haushaltshilfen und Nannys bei uns. Immer wieder mussten sie neu angelernt werden. Einige wechselten schon nach wenigen Tagen wieder, weil sie woanders mehr Geld bekamen.

    Auf der anderen Seite kann ich aber heutzutage niemanden einen job auf Lebenszeit bieten. Dazu ist der globale Markt einfach zu unbeständig. Praktisch täglich muss neu reagiert werden.

    Wir leben also in einer völlig anderen Zeit als vor 20-30 Jahren noch. Alle Seiten müssen es eben akzeptieren, dass es weder sichere Arbeitsplätze noch sichere Arbeitnehmer gibt. Das ist eben so! Wer was anderes fordert, ist zwar ein guter Mensch, aber lebt völlig hinterm Mond. Das lässt sich nicht mehr zurückdrehen.

    Und daher sind auch lange Anlernzeiten kaum noch zu realisieren. Natürlich sinkt dadurch die Qualität. Doch auch das muss man eben akzeptieren. Ist in den meisten Bereichen auch nicht schlimm. Wir kennen ja zum Beispiel die Servicewüste Deutschland - bedingt durch den Mangel an Servicekräften überall. Dennoch kann man damit leben, weil eben diese negativen Dinge nicht so dramatisch sind wie die positiven Dinge gut und wichtig sind.

  2.  
    Anzeige
  3. #502
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tmm.633 Beitrag anzeigen
    Schon mal in einer amerikanischen KFZ-Werkstatt gewesen? Die kennen keine Berufsausbildung wie bei uns, da wird geschraubt was man so kann... Geringe bis keine Ausbildung = Preis der Freiheit.
    Wie eben beschrieben muss man aber damit leben. Und man muss es im gesamten Zusammenhang sehen. Entscheidend ist, dass mein Auto danach wieder fährt. Und wenn dafür mehr Leute Arbeit haben, bzw. Geld verdienen und die gesellschafliche Zufriedenheit steigt dann nehme ich eben eine mindere Qualität in Kauf. Es hängt doch alles zusammen.
    Der Peis, den ich für hohe Qualität zahlen muss, ist mir jedenfalls zu hoch, wenn andere dafür leiden müssen. Daher ist die höchste Form der Freiheit auch die höchste Format der Solidarität.

    Ich will auch keine amerikanische Verhältnisse. Aber nur, weil sie mir noch viel zu unliberal sind. Ein richtig freies System gibt es nirgendwo. Daher kann man es auch nicht kritisieren. Nur ein absolut freier regelt alles von alleine - sinnvoll für alle. Eben wie in der Natur. Da kann ein Löwe auch nicht alle Antilopen fressen, weil er am Ende sonst selber vor Hunger sterben würde.

  4. #503
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    AW: 2013 - Deutschland hat die Wahl

    Man stelle sich vor Rechts.e.xtreme ueberfallen eine SPD Veranstaltung, wie aktuell bewaffnete Link5extreme einen AfD Wahlkampfauftritt.

    Der Musikantenstadl fiele aus, Sondersendungen auf allen Kanaelen, wochenlange Diskussionen, Claudia, Juergen und Peer hyperpraesent.

    Aber hier geht es ja nur um ein paar Euro Spinner, zumal welche, die die Systemmedien ja schon lange als "Rechtspopulisten" stigmatisiert haben.

    Volldemokratisch natuerlich, was sonst .....

  5. #504
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    letztens hier in deutschland.......in einer freien werkstatt wurde ein hinteres radlager erneuert. an und für simpel, leider vergas die flachzange von hilfsmechaniker den entscheidenen fehler.......er vergas den sicherungssplint. dadurch machte das linke hinterrad samt trommel den abflug, der wagen überschlug sich und blieb im graben liegen. die fahrerin hatte glück im unglück und kam mit leichten blessuren davon, der wagen ist altmetall.

    wer wünscht sich mechaniker ohne gesellenbrief?

  6. #505
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Aber hier geht es ja nur um ein paar Euro Spinner, zumal welche, die die Systemmedien ja schon lange als "Rechtspopulisten" stigmatisiert haben.
    Wo ist eigentlich dein Problem? Rechtspopulismus kam doch beim deutschen Volk immer ganz besonders gut an. Daher ist das doch die beste Wahlwerbung.

    Daher halte ich es auch für bescheuert von den linken Demonstranten, diese Partei so aufzuwerten.
    Sie steht umfragtechnisch auf einem Niveau von den Grauen Panthern und den bibeltreuen Christen. Und solange die Verfassung den größten Teil der Parteien durch die 5%-Hürde zensiert und praktisch verbietet, wird das auch so bleiben.
    Nur wenn man sie natürlich medial so putscht und künstlich aufwertet, könnte sich das ändern.
    Also freu dich doch über diese Überfälle. Darin liegt die einzige reelle Chance der Partei.

    Das hat die AfD gemeinsam mit Bushido. Nach der Zensur seines neuen Songs war die Werbewirkung und der Verkaufserfolg seiner Alben enorm.

  7. #506
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Wo ist eigentlich dein Problem? ....
    Mein Problem ist die stillschweigende Duldung solcher Vorkommnisse (gab ja schon mehr) durch die üblicherweise empörten Demokraten, nur weil es dieses Mal die "Richtigen" bzw. unmittelbare "Konkurrenten" trifft. Damit wird der Boden für SA und RFK-Horden bereitet.

    Dass Du Momente, in denen Menschen angegriffen werden, zynisch mit "gute Werbung bzw. Aufwertung" kommentierst, ist hoffentlich nur ein Versehen. Stell Dir vor, jemand würde Deiner "Argumentation" bei den NSU-Aktivitaeten folgen.

  8. #507
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Mein Problem ist die stillschweigende Duldung solcher Vorkommnisse (gab ja schon mehr) durch die üblicherweise empörten Demokraten, nur weil es dieses Mal die "Richtigen" bzw. unmittelbare "Konkurrenten" trifft. Damit wird der Boden für SA und RFK-Horden bereitet.
    Wer duldet das denn?
    Der Überfall ist in den großen Medien hinter Syrien aktuell Topthema. Die große Medienempörung ist also vorhanden.
    Und es wird nicht lange dauern, bis auch die ersten Einheitssprüche der Politiketr kommen, dass so etwas in einer "Demokratie" und in einem "Rechtsstaat" nicht vorkommen darf.
    Was wilst du noch mehr haben? Dass die GSG9 oder Geheimdienste ankommen und wie in Bad Kleinen erstmal wilkürlich und brutal alle Demonstranten niederknallen?

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Dass Du Momente, in denen Menschen angegriffen werden, zynisch mit "gute Werbung bzw. Aufwertung" kommentierst, ist hoffentlich nur ein Versehen. Stell Dir vor, jemand würde Deiner "Argumentation" bei den NSU-Aktivitaeten folgen.
    Das hat mit Zynismus nichts zu tun. In der Tat wurde auch durch die NSU erreicht, dass Ausländer durch Deutsche mehr unterstützt werden. Auch die RAF hatte mit ihren Aktionen eigentlich das Gegenteil erreicht. Das gilt ebenso für alle Zensoren, Dikatoren etc.
    Debatten über Parteiverbot oder Demonstrationen helfen ja z.B. auch der NPD viel mehr als sie schaden.

    Ich will nur damit deutlich machen, dass man sich seine Aktionen sehr gut überlegen sollte. Das gilt übrigens auch für mich selber. Gerade jüngst hat ja ein Member gesagt, dass er nun erst recht AfD wählen würde, weil ich sie kritisiere. Also mache auch ich praktisch Werbung für diese Partei. Nur bei den paar Nittaya-Membern kann ich da keinen großen Schaden anrichten. Der nun aber groß in den Medien aufgebauschte Angriff wird die AfD jedoch erstmal wieder groß in die Erinnerung bringen, nachdem sie eigentlich schon wieder fast vergessen waren. Insofern ist das sehr wohl Werbung, auch wenn es makaber klingt und natürlich nicht so von den linken Idioten gedacht war. Nachhaltig wird es also den linken Gruppen schaden. Ist so!

  9. #508
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Mit den Kommentaren kann ich mehr anfangen.

    ...

    11. Ach,
    peter.stein gestern, 20:56 Uhr
    da ist sie wieder: die Toleranz derjenigen, die immer am lautesten danach rufen. Das Original von Rosa Luxemburg lautet: Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden. Die Erweiterung solcher Leute: das gilt nur, wenn ich der Andersdenkende bin.
    ...
    ...

    13. nicht nachvollziehbar
    Faraskan gestern, 20:58 Uhr
    [Zitat von sysopanzeigen...]
    Ich finde es, als "traditionell links denkender" Menschen, widerwärtig und befremdlich, mit welchen Methoden selbsternannte Antifas und "Linke" gegen Gruppen und Parteien vorgehen, die nicht in ihr Weltbild passen.

    Dass rechtsradikale Gruppierungen wie CSU und NPD den Zorn von Antifa & Co auf sich ziehen, ist noch nachvollziehbar. Aber dass selbst eine bürgerliche Partei wie die AfD so heftig angegangen wird, nur weil sie EU / europakritisch ausgerichtet sind, ist absurd. Da wird von Seiten der Antifa die AfD in einen Topf wie die NPD & Co geworfen, weil es in diesem speziellen Punkt Überschneidungen gibt.

    Jeder normal denkende, demokratisch ausgerichte Mensch in Deutschland muss eigentlich mittlerweile berechtigte Zweifel an dem zentralistischen Regierungsprinzip mit Hauptsitz Brüssel haben. Denn der gesamte EU-Apparat ist höchst undemokratisch und gefährdet die Souveränität der Mitgliedsstaaten. Aber anstelle sich mit diesen Problem auseinander zu setzen, wird mit Reflexbissen alles und jeder attackiert, der nicht der Antifa-Ideologie entspricht und nicht zum alteingesessenen Establishment der BRD gehört.

    Wieso können denn CDU, SPD und FDP in Ruhe ihre Wahlkampfveranstaltungen durchführen, ohne Stöhrungen von Linksaussen? Wo sind denn da bitteschön die selbsternannten Revoluzzer? Denn genau in diesen Parteien sitzen doch die wahren Verbrecher, die für die Zustände in diesem Land verantwortlich sind. Anstatt dessen wird der Zorn sinnfrei auf die AfD projeziert; eine Partei, von der man sicher nicht behaupten kann, dass sie rechts- oder gar rechtsradikal wäre. Traurig.
    Wahlkampfrede von Bernd Lucke: Vermummte greifen AfD-Veranstaltung an - SPIEGEL ONLINE

  10. #509
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    937
    es ist wirklich völlig egal, was Ihr wählt:

    das Ergebnis steht schon fest: Mutti bleibt weiterhin Kanzlerin (für mind. 2 Jahre)
    (ob jetzt CDU/FDP oder CDU/SPD oder CDU/AfD) ist dabei völlig wurscht - und
    je nach Konstellation (falls mit SPD) übernimmt dann ggf. P.Steinbrück nach 2 Jahren u. spielt dann den Kanzler.

    das wurde vorab auf dem Bilderberg-Treffen beschlossen - da kann gewählt werden was will - völlig egal.

    wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten

  11. #510
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Gelebte Demokratie.
    DIE PIRATEN heben sich wohltuend von den Blockparteien ab und publizieren auf ihrer Fraktionsseite "die bemerkenswerte Bundestagswahlkampfrede des AfD-Vorsitzenden Bernd Lucke":

    Da, wo engagierte Politiker mutig und ungeschminkt die Wahrheit über das Eurodrama aussprechen, da sollten auch Parteigrenzen einer sachlich-kritischen Information und/oder Diskussion NICHT! im Wege stehen. Die Werler Piratenfraktion hat sich auch zum Ziel gesetzt, dass Bürger/innen sich über die wahren Hintergründe und Zusammenhänge des politischen und ökonomischen Zeitgeschehens in der BRD kritisch und vielfältig informieren können.

    Aus diesem Grunde hat sich die Piratenfraktion Werl nun entschlossen, die bemerkenswerte Bundestagswahlkampfrede des AfD-Vorsitzenden Bernd Lucke, auch auf ihrer Fraktionsseite zu veröffentlichen. Vielleicht können so auch Werler Bürger/innen besser verstehen, was die sog. „Eurokrise“ auch mit plötzlichen, kommunalen Grundsteuer- und Gebührenexplosionen, bzw. dem angeblichen „Stärkungspakt“ oder etwa dem EEG-Energiepreiswahnsinn, im Kern zu tun haben könnte?

    Eine Rede, die schonungslos und aufrecht mit all den ökonomischen Märchen und all den längst gebrochenen EURO-Versprechen unserer „Polit-Eurokraten“ abrechnet und somit durchaus Beachtung verdient !?
    DIE PIRATEN: Bemerkenswerte Bundestagswahlkampfrede des AfD-Vorsitzenden Bernd Lucke

Ähnliche Themen

  1. Wahl in NRW
    Von Sammy33 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 15.05.10, 18:46
  2. Wahl-O-Mat
    Von phimax im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.09, 07:58
  3. 18.01.09 Wahl in Hessen
    Von Fred im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 00:01
  4. Wahl am 23.12.07
    Von Conrad im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.07, 02:37
  5. Wahl 2005
    Von Chak2 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 09:41