Seite 46 von 111 ErsteErste ... 3644454647485696 ... LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 460 von 1106

2013 - Deutschland hat die Wahl

Erstellt von strike, 01.03.2013, 06:35 Uhr · 1.105 Antworten · 50.445 Aufrufe

  1. #451
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    .... Glaubt ihr die AfD hat eine Chance über 5 Prozent zu kommen? Von den Medien wird sie ja kaum noch beachtet.
    moin,

    .... genannte presse taxiert sie bundesweit auf 2-3%

  2.  
    Anzeige
  3. #452
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wie sehen eigentlich die "second best" solutions aus? Kann doch keiner rational erwarten, daß eine Splitterpartei das Ruder umreissen kann.

  4. #453
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.593
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wie sehen eigentlich die "second best" solutions aus?
    Warten auf den Tod.

    Damit jetzt keine Misverständnisse entstehen - damit meine ich nicht das Leben im Isaan.

    Er gibt keine zweit - oder drittbeste Lösung.
    Jede einzelne Meinung dazu ist reine Spekulation, egal ob das von Schäuble, der AfD, Goldman Sachs oder Hausmeister Krause kommt.

    Es gibt keine Lösung der Krise, denn die "Krise ist keine, sondern ein Dilemma". Dies meinte Andreas Popp treffenderweise, obwohl seine
    Träumereien eines neuen Geldsystems nichts weiter als fromme Wünsche sind.
    So ganz doof sind seine Ausführungen nicht, leider aber völlig nutzlos.

    Es gibt absolut nichts, auf das wir hoffen oder tun können. Höchstens einfach weiter machen wie bisher.
    Soll man Gold kaufen? Oder Imobilien? Oder Land? Oder lieber alles unterm Bett? Soll ich meine Lebensversicherungen jetzt kündigen? Soll ich noch für Alter sparen, wenn doch bald alles weg ist?
    Alles kann falsch oder richtig sein, viel Spass beim Raten.

    Die zwei "Spiegel"-Autoren haben in ihrem Buch " Der grösste Raubzug aller Zeiten" erklärt, warum eins plus zwei Drei ist, warum eine gigantische Vernichtung von Vermögen unausweichlich sein wird.

    Es gibt noch jede Menge kluger Köpfe, die dies genauso sehen, weil es bisher immer so war und man nicht einfach mathematische Fakten mit schönen Worten aushebeln kann.

    Aber wenn euch das Mut macht, es gibt doch noch ein wenig Hoffnung. Der gesperrte User gespag hat behauptet, dass die Leute, die an ein Ende des Euros glauben, alles Idioten sind.

  5. #454
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Es ist sicherlich niemand so naiv zu glauben, dass sich ruckartig und richtig viel ändert, wenn die AfD in den Bundestag einzieht.

    DIE LINKEN sind ein gutes Beispiel.
    In den Bundestag eingezogen und was genau bewirkt?
    Für das Volk sichtbar wenig.
    Die fleissigen und häufigen Anfragen an die Bundesregierung bekommt - wenn überhaupt - nur der wirklich interessierte Buerger mit.
    Was jeder bzw. deutlich mehr Menschen mitbekamen, sind deren Grabenkämpfe.

    Aber Otto Normalwähler muss sich nicht wirklich sorgen: die etablierten Parteien haben das Land fest im Würgegriff und lassen andere Gruppierungen nur als Alibi zu. Wenn es wirklich hart auf hart kommt, dann geht die CDU eben mit der SPD - diesen Block knackt auch in 20 Jahren niemand.
    Austauschbar, beliebig.
    Die Show geht wohl einfach weiter.

    "Wie raunzt Helmut Kohl gelegentlich in Richtung Presse: 'Die Hunde bellen, die Karawane zieht weiter!'"
    BERLINER ZEITUNG, 03.02.1995

    Dennoch werde ich die Alternative für Deutschland wählen.
    Einmal weil ich keine der Blockparteien SPDGRUENECDUCSUFDP mehr waehle.
    Aber natürlich auch um weiter und vor allem aufrichtig meckern zu können.



  6. #455
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Dann soll man also weiter beten?

  7. #456
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Dann soll man also weiter beten?
    Welche Alternativen empfiehlst Du sonst noch?


  8. #457
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.134
    Dass die AfD die Sachlage nicht groß ändert ist doch klar. Von der €-Forderung mal abgesehen stehen aber noch weitere gute Punkte/Ansätze auf deren Wahlpapier... und diese Punkte haben mich u.a. überzeugt mein Kreuzer'l (oder muss man mittlerweile Halbmond sagen?) bei der AfD zu plazieren.

    Und wenn es nur 5,1% und/oder 2, 3, oder wieviel Sitze es auch immer sind, die die AfD bekommen könnte, viel wichtiger ist doch, daß dann die Medien darüber berichten 'müssen' und die AfD so der breiten Masse auch bekannt wird.

  9. #458
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von hoko Beitrag anzeigen
    ...
    Zumindestens endlich mal wieder eine Wahl, die ein wenig Spannung verspricht.
    In meinem Umfeld findet die Alternative für Deutschland und deren Programm mehr und mehr Zuspruch.

    Was wird das Merkel k.tz.n wenn durch den Einzug der AfD das Amt flöten geht und der Steinbrück, dass es trotzdem auch für ihn nicht reicht. Vielleicht gelingt ja die grosse Überraschung und die gleichzeitige Demaskierung der Demoskopen. Schon dafür lohnt sich das Kreuz bei den poesen Schmuddelkindern.


  10. #459
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Wie ist denn denn zur Zeit in Deutschland die Stimmung? Glaubt ihr die AfD hat eine Chance über 5 Prozent zu kommen? Von den Medien wird sie ja kaum noch beachtet.
    Du hast die Beiträge von Member Strike eher nicht gelesen. Schau noch mal, und du wirst sehen ................

  11. #460
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Welche Alternativen empfiehlst Du sonst noch?
    Das Nittaya ist ja immer noch ein AfD-Werbeforum.
    Wer sich das Wahlprogramm ansieht, der weiß aber sehr wohl, wo sie stehen, auch wenn sie die "Ausländer raus"-Plakate geschickt außen vorlassen.

    Wir bejahen ein Europa souveräner Staaten mit einem gemeinsamen Binnenmarkt. (Anm: souveräner Staat heißt nichts anderes als Erhalt des Nationalstaats, also nationales Denkmuster!)
    Eine ungeordnete Zuwanderung in unsere Sozialsysteme muss unbedingt verhindert werden.
    Wir fordern eine Neuordnung des Einwanderungsrechts. Deutschland braucht qualifizierte und integrationswillige Zuwanderung.
    (soll heißen: wir finden Ausländer ganz toll. Aber nur, wenn sie Deutschen nützlich sind - ansonsten sollen sie bleiben, wo der Pfeffer wächst oder wo sie gerne verhungern dürfen).

    Die AfD ist lediglich nicht rechter als NPD, Pro D, Union, SPD etc. Denoch sind sie selbstverständlich rechts und daher für mich natürlich nicht wählbar.
    Wenn man den Bürger mehr Geld lassen will, muß man nicht an dem Ende ansetzen, wo das Geld nach Griechenland oder an Banken geht, sondern dort, wo das Geld zufließt - nämlich beim Steuerzahler. Streicht man die Steuern, kann der Staat gar keine Zahlungen leisten. Da liegt das Geheimnis. Daher sind Parteien, die Steuern kürzen wollen, wesentlich praktischer.

    Und Volksdemkoratie wollen einige andere Parteien auch. Es gibt also KEINEN Grund, die AfD zu wählen. Mit aktuell 2% wird sie aber eh ein temporäres Ereignsi bleiben, wie die Pro-D-Mark-Vorgängerversuche auch.

    Es gibt in diesem Jahr so viele Alternativen wie noch nie. Eine gute Liste mit Wahlprogramm-Links:

    34 Parteien treten zur Bundestagswahl an | tagesschau.de

    Ein paar interessierte Beispiele:

    Partei der Nichtwähler
    Partei der Vernunft
    Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung
    Die Violetten; für spirituelle Politik
    PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ
    NEIN!-Idee
    Ein Blick auf deren Wahlprogramme lohnt sich.

    Natürlich haben die auch alle keine Chance, haben aber bestimmt mehr Stimmen verdient als die AfD.

    Ich wähle übrigens ab sofort nicht mehr. Denn es kann auch ein Erfolg sein, wenn die Wahlbeteiligung in den nächsten 50 Jahren auf unter 10% sinkt. Nur durch Nichtwahl zeigt man, dass man mit dem gesamten politischen System unzufrieden ist. Man kann ja die Regierung, die andere für einen mitwählen, ja ignorieren - soweit es möglich ist.

Ähnliche Themen

  1. Wahl in NRW
    Von Sammy33 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 15.05.10, 18:46
  2. Wahl-O-Mat
    Von phimax im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.09, 07:58
  3. 18.01.09 Wahl in Hessen
    Von Fred im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 00:01
  4. Wahl am 23.12.07
    Von Conrad im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.07, 02:37
  5. Wahl 2005
    Von Chak2 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 09:41