Seite 24 von 111 ErsteErste ... 1422232425263474 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 1106

2013 - Deutschland hat die Wahl

Erstellt von strike, 01.03.2013, 06:35 Uhr · 1.105 Antworten · 50.482 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.166
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    sind die deutschen gartenzwergbesitzer wirklich so dumm, das wir den hosenanzug und ihren gefolge noch einmal ertragen müssen?
    ...........ich fürchte ja.........

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.677
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Was soll´s : Alle Parteien mit >demokratisch< oder >sozial< im Namen kann man inzwischen vergessen.
    Na dann: AfD, was denn sonst!

  4. #233
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Na dann: AfD, was denn sonst!
    Die wirklich wichtigen Themen nicht anzusprechen sind sich aber leider alle einig.

    Es ist natürlich keine Überraschung, dass die Regierungen und Offiziellen in Paris, Rom, Madrid, Athen, Lissabon oder Brüssel und Frankfurt momentan machen können, was sie wollen.

    Die Bundestagswahl wirft ihren überlangen Schatten voraus. Die Euro-Politik der Bundesregierung lässt sich derzeit einfach zusammenfassen: Ruhe ist absolute erste Bürgerpflicht! Jegliches erneutes mediales oder faktisches Ausbrechen der Euro-Krise schadet allen Parteien im Bundestag. Also komplett ignorieren, sagen die Wahlstrategen.

    Deswegen spielen Einhaltung der Euro-Regeln, der sparsame Umgang mit Steuermitteln, Geldpolitik (Link: Notenbank : Auch die EZB verspricht weiter billiges Geld - Nachrichten Geld - DIE WELT) oder Rettungspakete ohne Gegenleistung (wie das jüngste Beispiel Griechenland wieder zeigt) nicht die geringste Rolle.

    Die radikalste Kursänderung der EZB seit ihrer Gründung, nämlich die absolut sensationelle Vorab-Ankündigung von dauerhaften Niedrigstzinsen, ist der Politik nicht die geringste Diskussion wert.

    Die Herabstufung Italiens durch die Ratingagentur S&P kurz vor Ramschniveau (Link: Herabstufung : Italiens Bonität nur noch knapp über Ramschniveau ) wird mit Ignoranz und Fatalismus hingenommen. Portugals Sparpolitik (Link: Regierungskrise : Troika verschiebt Überprüfung in Portugal) vor dem Zusammenbruch? Was soll's?

    "Keine Aufregung" ist die Politik, denn Aktionismus würde der außerparlamentarischen Opposition in Deutschland nur Auftrieb verleihen. So kann momentan jeder in Europa Schalten und Walten wie immer es in den innenpolitischen Kram passt.
    Die Profiteuere der Krise fürchten natürlich, dass die AfD in den Bundestag kommt weil:

    Derweil wartet der europäische Anleihemarkt gespannt auf die Bundestagswahl. Dabei ist es den Finanzmarktteilnehmern völlig egal, ob es zu einer Großen Koalition oder einer Schwarz-Grünen-Regierung kommt.

    Die gegenwärtige CDU/CSU-FDP-Regierung wird ob der Schwäche der FDP ("Umfallerpartei") sowieso abgeschrieben. Jegliche neue Regierungskonstellation wird die derzeitige Euro-Rettungspolitik unverändert weiterführen oder gar noch ausbauen. Für die Märkte ist es also eine sichere Wette, dass Deutschland weiterhin den Geldbeutel weit offen lässt. In Kombination mit dauerhaften Tiefstzinsen der EZB kann man daher weiter exzessiv spekulieren.

    Der größte Unsicherheitsfaktor in diesem Spiel ist allerdings das Marktrisiko, ob eine euro-kritische Partei wie etwa die AfD in den Bundestag (Link: Euro-kritische Partei : AfD darf bei der Bundestagswahl antreten) einziehen wird – oder nicht.

    Sollte die AfD in den Bundestag kommen, damit ihr das konstitutionelle Recht gegeben werden, jederzeit nach Karlsruhe vors Bundesverfassungsgericht zu gehen oder Abgeordnete in die Finanz-, Haushalts- oder Europaausschüsse zu entsenden und damit Sand in den deutschen Euro-Rettungsbetrieb zu streuen, werden in den Euro-Peripheriestaaten die Anleihekurse massiv einbrechen und der Bund-Future steigen.
    Man kann nur hoffen, dass bis zum 22.09.2013 genug Menschen aus ihrer Lethargie aufwachen.
    Begreifen, dass es um so wichtige Themen wie ihre Steuern, ihre Ersparnisse und Renten geht, die hier in Blockparteienmanier von SPDCDUFDPCSULINKEGRUENE einfach totgeschwiegen werden.
    Und der AfD als wichtigem Korrektiv ihre Stimme geben.


    Euro-Krise : Bundestagswahl wirft ihre dunklen Schatten voraus - Nachrichten Geld - Geldanlage - DIE WELT

  5. #234
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.134
    Allerdings muß die AfD noch kräftig zulegen... bei derzeit 2% und die Tage zur Wahl werden weniger.

    K l i c k

  6. #235
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von hoko Beitrag anzeigen
    Allerdings muß die AfD noch kräftig zulegen... bei derzeit 2% und die Tage zur Wahl werden weniger.
    ...
    Schade.
    Das deutsche Phänomen.

    Und dabei ist das Risiko so überschaubar, denn die Alternative für Deutschland wird ja nicht gleich die Regierung stellen.
    Sondern hoffentlich, endlich und wenigstens mal oeffentlich Fragen stellen und Einblick in das Gemauschle verschaffen.

  7. #236
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.134
    Wobei da die Betonung auf "hoffentlich" liegt und nicht wie andere damals neue Parteien dann einknicken, sich kaufen lassen, abheben, etc.pp
    Gab es alles ja schonmal... gute Anfänge und dann schlechte Durchführung - warten wir's ab.

  8. #237
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von hoko Beitrag anzeigen
    ... Gab es alles ja schonmal... gute Anfänge und dann schlechte Durchführung - warten wir's ab.
    Tja, wohl wahr.

    Aber um urteilen zu koennen, ob das auch fuer diese Truppe gilt, muesste man ihr ja erstmal eine Chance geben. Fuer die meisten offensichtlich ein zu hohes und unueberschaubares Risiko.

    Lieber das alte.
    Da weiss man wenigstens wo, ueber was und wen man meckern kann.





    Eine Überschuldung eines Euro-Teilnehmerstats kann daher von vornherein ausgeschlossen werden.
    Basta.


  9. #238
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.134
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    [...]Lieber das alte.
    Da weiss man wenigstens wo, ueber was und wen man meckern kann.[...]
    Nur Meckern und hoffen damit etwas zu verändern hilft halt nur in den wenigsten Fällen was... evtl. daheim bei der Alten aber kaum in der Politik.

  10. #239
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Schade.
    Das deutsche Phänomen.

    Und dabei ist das Risiko so überschaubar, denn die Alternative für Deutschland wird ja nicht gleich die Regierung stellen.
    Sondern hoffentlich, endlich und wenigstens mal oeffentlich Fragen stellen und Einblick in das Gemauschle verschaffen.
    Das Thema ist doch wohl eher, dass die Sozen nicht die AfD wählen, d.h. die stimmen gehen dem "konservativen Lager" verloren. Und wenn man sich da mal anschaut, was der Kandidat so ein lächerlichen Statements abgibt und auf welchem Niveau der angekommen ist, dann doch lieber den Hosenanzug. Da ist die Volksverarsche dann nicht gar so groß wie dem Puddingmann.

  11. #240
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Die wirklich wichtigen Themen nicht anzusprechen sind sich aber leider alle einig.



    Die Profiteuere der Krise fürchten natürlich, dass die AfD in den Bundestag kommt weil:



    Man kann nur hoffen, dass bis zum 22.09.2013 genug Menschen aus ihrer Lethargie aufwachen.
    Begreifen, dass es um so wichtige Themen wie ihre Steuern, ihre Ersparnisse und Renten geht, die hier in Blockparteienmanier von SPDCDUFDPCSULINKEGRUENE einfach totgeschwiegen werden.
    Und der AfD als wichtigem Korrektiv ihre Stimme geben.


    Euro-Krise : Bundestagswahl wirft ihre dunklen Schatten voraus - Nachrichten Geld - Geldanlage - DIE WELT
    Lass da mal die "Linke" raus, die sind/waren eh gegen den EURO, wenn auch aus anderen, sozialen Gründen.

Ähnliche Themen

  1. Wahl in NRW
    Von Sammy33 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 15.05.10, 18:46
  2. Wahl-O-Mat
    Von phimax im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.09, 07:58
  3. 18.01.09 Wahl in Hessen
    Von Fred im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 00:01
  4. Wahl am 23.12.07
    Von Conrad im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.07, 02:37
  5. Wahl 2005
    Von Chak2 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 09:41