Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 186

10 Steueroasen sind die Parasiten der Weltwirtschaft

Erstellt von socky7, 04.04.2013, 00:20 Uhr · 185 Antworten · 7.964 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    nur welche staatliche Leistungen soll ich denn dann noch in Anspruch nehmen, wenn der Staat ursächlich gar kein Geld hat diese Leistungen zunächst zur Verfügung zu stellen?
    Wie machen es denn andere Staaten, die keine oder kaum Steuern nehmen? Geht dort ja auch.
    Das Geld fällt ja nicht weg. Wenn ein Reicher sein Kind auf eine staatliche Schule geben möchte, dann zahlt er eben das Schulgeld direkt (was vermutlich höher sein wird als der Anteil durch Steuerzahlung). Es kommt dann Geld rein durch Straßen-Maut für Reiche, Behördengänge, Inanspruchnahme von staatlichen Krankenhäusern usw.
    Zudem zahlt ja die "normale" Bevölkerung weiterhin Steuern.
    Und es fallen viele Kosten weg, da eben weniger bereitsgestellt werden muß (da einige Reiche eben dann private Dienste nutzen).

    Ich habe das zwar jetzt auf die Schnelle noch nicht auf den einzelnen Euros ausgerechnet (die Idee ist ja noch sehr frisch), aber grob überschlagen sollte das machbar sein.
    Evtl. als Alternative: wer will kann auch weiterhin Steuern zahlen (sozusagen als Abo-Pauschale).

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen

    Du musst mir also nicht mit Milchmädchenrechnungen kommen, zumal der Reiche die übrigen 42.000 EUR ja irgendwann trotzdem noch ausgeben wird (Immobilien, Yachten, Weltreisen, Ferarris etc.) und spätestens dann die MwSt. ja doch noch zahlt.
    Du hast doch nicht mehr alle Latten am Zaun, hehe

    Dein Reicher wird sich Beteiligungen kaufen, Aktien und wird mit Warentermingeschäften spekulieren und das führt nicht zu einer Gerechtigkeit im Sinne von ...... egal er kauft sich ein Auto, ham ja all was davon, da ist nix mit wirklicher Wertschöpfung, da wird nur noch Geld bewegt ohne irgendeine Produktion von werthaltigen Produkten.

    Wenn irgend so ein Spinner 50 Millionen spendet, dann in seine eigene Stiftung von der er wieder höchstselbst profitiert, seis durch Steuerersparnis, seis durch Abschreibungen, seis durch Einflussnahme auf Märkte oder Politiker, Du Traumtänzer

  4. #23
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Wie machen es denn andere Staaten, die keine oder kaum Steuern nehmen? Geht dort ja auch.
    Das Geld fällt ja nicht weg.
    Dein konkretes Beispiel bitte, welcher Staat ?

  5. #24
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Dein konkretes Beispiel bitte, welcher Staat ?
    Z.B. in diversen arabischen Staaten.

  6. #25
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ist doch logisch, dass ich daher lieber den Reichen vertraue als einem aufgeblähten Staat.
    Du wartest also brav bis ein paar Brosamen vom Tisch der Reichen fallen?

  7. #26
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Dein Reicher wird sich Beteiligungen kaufen, Aktien und wird mit Warentermingeschäften spekulieren und das führt nicht zu einer Gerechtigkeit im Sinne von ...... egal er kauft sich ein Auto, ham ja all was davon, da ist nix mit wirklicher Wertschöpfung, da wird nur noch Geld bewegt ohne irgendeine Produktion von werthaltigen Produkten.
    Vom Autokauf profitieren Autohändler, Autofirmen, viele Angestellte und Arbeiter, indirekt wiederum der Staat durch Lohnsteuer etc.
    Wenn Reiche ihr Geld anlegen, nutzen Banken das Geld für Kredite an Hausbesitzer, für Gewerbebetriebe, für Privatpersonen etc.
    An Aktien profitieren große Unternehmen und deren Mitarbeiter, damit noch mehr Leute Arbeit finden, die Produktauswahl größer und somit günstiger wird, indirekt wiederum der Staat.
    D.h.: alles, was der Reiche macht ist zum Wohl von allen. Es sei denn, er legt die Geldbündel unter sein Kopfkissen. Aber das machen die wenigsten.

    Du solltest mal den Geldkreislauf und das Wirtschaftssystem verstehen.

  8. #27
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Z.B. in diversen arabischen Staaten.
    das ist jetzt erstens wenig konkret, zum anderen haben diese Staaten einen besonderen Vorteil, nämlich ihre Rohstoffe, da wird exorbitant verdient, insofern gelten diese Einnahmen anstatt Steuern, darüber verfügen aber nicht alle Staaten

  9. #28
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von waltee Beitrag anzeigen
    Du wartest also brav bis ein paar Brosamen vom Tisch der Reichen fallen?
    Nein, ich WEISS, wofür sich Reiche wie Bill Gates bislang eingesetzt haben. Da fallen ganze Feinkostrestaurants vom Tisch.
    Reich wird man doch nicht für sich selbst, sondern um die Freude zu haben, mit seinem Reichtum anderen etwas Gutes anzutun. Das ist wahrere Reichtum.

  10. #29
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    das ist jetzt erstens wenig konkret, zum anderen haben diese Staaten einen besonderen Vorteil, nämlich ihre Rohstoffe, da wird exorbitant verdient, insofern gelten diese Einnahmen anstatt Steuern, darüber verfügen aber nicht alle Staaten
    Es wird immer gesagt, der Rohstoff Deutschlands seien die Ideen seiner Bürger. Insofern hat auch Deutschland "Rohstoffe". Nur die Ideen kommen ja nicht zum Tragen, weil man vor lauter Steuerzahlen nicht dazu kommt, Ideen zu entwicklen. Also Steuern auf 0 setzen und die Ideen werden nur so sprudeln. Ist doch logisch.

  11. #30
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Wieder falsch ! !
    Kein Reicher kauft ein Auto sondern er least u. setzt die Leasingkosten von der Steuer ab !
    So langsam denke ich doch , daß du tatsächlich keine Ahnung hast und nur dumm schwätzt .

    Sombath



    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Vom Autokauf profitieren Autohändler, Autofirmen, viele Angestellte und Arbeiter, indirekt wiederum der Staat durch Lohnsteuer etc.
    Wenn Reiche ihr Geld anlegen, nutzen Banken das Geld für Kredite an Hausbesitzer, für Gewerbebetriebe, für Privatpersonen etc.
    An Aktien profitieren große Unternehmen und deren Mitarbeiter, damit noch mehr Leute Arbeit finden, die Produktauswahl größer und somit günstiger wird, indirekt wiederum der Staat.
    D.h.: alles, was der Reiche macht ist zum Wohl von allen. Es sei denn, er legt die Geldbündel unter sein Kopfkissen. Aber das machen die wenigsten.

    Du solltest mal den Geldkreislauf und das Wirtschaftssystem verstehen.

Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was sind Deutsche ???
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.10.09, 16:44
  2. Wo sind die Bilder???
    Von singto im Forum Forum-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.09, 02:07
  3. Wie alt sind Sie wirklich?
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 03.04.06, 16:56
  4. Die Schwalben sind da...
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.04.04, 13:50
  5. Was sind styles?
    Von njubie im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.04, 08:42