Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 186

10 Steueroasen sind die Parasiten der Weltwirtschaft

Erstellt von socky7, 04.04.2013, 00:20 Uhr · 185 Antworten · 7.975 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    10% der deutschen Bürger zahlen 90% aller Steuern - und das sind eben gerade die Reichen. Ist das etwa gerecht?
    Du erzählst hier Märchen. Die Zahl ist absolut falsch.

    Die wichtigste Steuerquelle ist die Mehrwertsteuer. Hier ist es aber gar nicht möglich, zu ermitteln, wer diese im einzelnen bezahlt.

    Aber selbst wenn man es auf die Einkommenssteuer bezieht, ist es falsch. Hier bezahlen zwar die Besserverdiener den Löwenanteil, aber die 25% reichsten Einkommensbezieher zahlen etwa 80% der Einkommenssteuer. Dies ist aber nicht etwa ungerecht, sondern ungerecht ist lediglich die Einkommensverteilung in Deutschland.

    Es geht hier auch nicht um Afrika oder um die Wohltaten, die einzelne Reiche erbringen. Es geht schlicht und einfach darum, dass der Staat in Deutschland durch Steuern Schulen, Universitäten, Straßen usw. finanzieren muss und dass deshalb der Staat Steuern erheben muss. Dafür gibt es Gesetze. Und an diese Gesetze müssen sich alle halten, auch die Reichen.

    Ich habe eben in der DW einen guten Kommentar eines Steuerfachmannes gehört. Er sagte, man muss dafür sorgen, dass Geld, das in Deutschland verdient wird, auch in Deutschland versteuert wird. Und man muss dafür sorgen, dass diejenigen, die vorsätzlich Steuern in erheblichem Umfang hinterziehen, nicht mit einer Geldstrafe oder einer Bewährungsstrafe wegkommen, sondern dass diese tatsächlich ins Gefängnis müssen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Du erzählst hier Märchen. Die Zahl ist absolut falsch.

    Die wichtigste Steuerquelle ist die Mehrwertsteuer. Hier ist es aber gar nicht möglich, zu ermitteln, wer diese im einzelnen bezahlt.
    Dieses Argument wird ja immer gerne genommen. Aber es ist absoluter Blödsinn.
    Es wird ja suggeriert, dass nur die Armen die Mehrwertsteuer zahlen. Aber es zahlen ale. Und wer zahlt wohl davon am meisten? Richtig: diejenigen, die mehr einkaufen. Und das sind diejenigen, die mehr Geld haben - die Reichen!
    Also zahlen die Reichen nicht nur mehr Einkommenssteuer, sondern eben auch mehr Mehrwertsteuer!
    Leider lassen sich viele mit denm Argument einlullen und denken gar nicht weiter. Ein typischer Fall von gezielter Propaganda, um den Haß gegen Reiche weiter zu schüren. So kann sich die Reichenphobie weiter ausbreiten.

    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Aber selbst wenn man es auf die Einkommenssteuer bezieht, ist es falsch. Hier bezahlen zwar die Besserverdiener den Löwenanteil, aber die 25% reichsten Einkommensbezieher zahlen etwa 80% der Einkommenssteuer. Dies ist aber nicht etwa ungerecht, sondern ungerecht ist lediglich die Einkommensverteilung in Deutschland.
    Was ist daran ungerecht, wenn jemand, der 18 Stunden am Tag (auch am Wochenende und an Feiertagen) schuftet, der seinen Kopf für Ideen nutzt, der das Risiko einer Unternehmensgründung wagt, der sich gegen alle Hürden und Angriffen von Staat und Mitbewerbern durchsetzen muss und auch noch die hohe Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern und Kunden hat, mehr verdient als andere, die um 17 Uhr den Stift fallen lassen können, 30 Tage ungestörten und bezahlten Urlaub haben und unter staatlichem Schutz stehen?

    Bürger sollten endlich einsehen, dass sie nicht alles auf einmal haben können. Das ist nicht gerecht, sondern egoistisch.
    Ich habe ja zum Glück beide Seiten kennengelernt. Und beides hatte Vor- und Nachteile. Nur Vorteile geht eben nicht. Und das von der Gegenseite zu verlangen ist hochunanständig! Wer das anders sieht kann ja ganz einafch die Seiten wechseln: Gewerbeschein anmelden und reich werden. Ist doch anscheinend so einfach. Und dan darf man schön löhnen für die fordernde Gesellschaft. Kann jeder machen. Umgekehrt geht das natürlich auch. Ich kann gleich H4 anmelden und du darfst dann für mich zahlen. Kein Problem.

    Also etwas mehr Weitsinn, weniger Egoismus und wir hätten schon ein viel bessere Gesellschaft. Aber derzeit sind ja immer die anderen Schuld: die Ausländer, der Islam, die Reichen, die Banker, die Euro-Anhänger.... Selber agieren, mein Hase!


    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Es geht hier auch nicht um Afrika oder um die Wohltaten, die einzelne Reiche erbringen. Es geht schlicht und einfach darum, dass der Staat in Deutschland durch Steuern Schulen, Universitäten, Straßen usw. finanzieren muss und dass deshalb der Staat Steuern erheben muss. Dafür gibt es Gesetze. Und an diese Gesetze müssen sich alle halten, auch die Reichen.
    Nöö, man könnte ja auch diese dämlichen Gesetze ändern. Müssen muss Deutschland gar nichts. Wenn man endlich mal verstehen würde, dass nicht Geld Bildung bringt, sondern einfach nur die bessere Form der Vermittlung von Bildung, wäre schon vielen geholfen.
    Ich hatte mich gerade mal neulich mit einem Lehrer unterhalten. Wenn man dann erfährt, wie das Geld verwendet wird und dass Lehrer sich lieber gegenseitig "unterrichten" anstatt die Schüler, dann weiß man, dass das Geld besser auf den Bahamas angelegt ist als in einem maroden System. Gesetz hin, Gesetz her.
    Und was willst du an den weltweit besten Straßen noch verbessern? Sollen die Bordsteine mit Gold ausgestattet werden oder was? Man kann den Luxus auch übertreiben. Verwöhntes Volk!

    Hier geht es um Wichtigeres und nicht um staatliche Kleinkrämerei auf Kosten der weltweiten Nahrungssicherheit und des Weltfriedens.


    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Ich habe eben in der DW einen guten Kommentar eines Steuerfachmannes gehört. Er sagte, man muss dafür sorgen, dass Geld, das in Deutschland verdient wird, auch in Deutschland versteuert wird. Und man muss dafür sorgen, dass diejenigen, die vorsätzlich Steuern in erheblichem Umfang hinterziehen, nicht mit einer Geldstrafe oder einer Bewährungsstrafe wegkommen, sondern dass diese tatsächlich ins Gefängnis müssen.
    Du meinst in die Luxushotels? Gerne doch. Dafür benötigt man ja auch die Steuern, damit Schwerkriminelle täglich ihre Soaps schauen können. Diese Steuerfachmänner sind einfach psychologisch völlig neben der Spur. Komplett von Neid und Gier zerfressen. Sollen sie doch die Steuersparer jagen so wie früher die Hexen oder in islamischen Länder die Frauen, die fremd gehen. Vielleicht wird ja auch bald wieder die Steinigung in Deutschland eingeführt. Mich würde es nicht wundern. Diejenigen, die den Hals nicht voll kriegen, sind die Steuereeintreiber - ein übles Gesindel, wie die Mafia.

    Anders würde es ja aussehen, wenn Deutschland eine Demokratie wäre und jeder Bürger mitbestimmen dürfte, wieviel und für was die Steuer verwendet werden würde. dann würden ja auch die Reichen gerne zahlen. Aber doch nicht für eine gewählte Diktatur. Es gibt schließlich auch moralische Grenzen. Und die sollte man akzeptieren. Denn man muss ja auch bedenken: jeder Steuerzahler macht sich schuldig, wenn durch sein Geld Waffen gekauft werden, mit denen "aus Versehen" unschuldige Kinder getötet werden. Jeder!

  4. #13
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Es wird ja suggeriert, dass nur die Armen die Mehrwertsteuer zahlen. Aber es zahlen ale. Und wer zahlt wohl davon am meisten? Richtig: diejenigen, die mehr einkaufen. Und das sind diejenigen, die mehr Geld haben - die Reichen!

    Anders würde es ja aussehen, wenn Deutschland eine Demokratie wäre und jeder Bürger mitbestimmen dürfte, wieviel und für was die Steuer verwendet werden würde. dann würden ja auch die Reichen gerne zahlen.
    Die armen im Lande zahlen im Verhältnis zu ihrem Einkommen mehr Mehrwertsteuer als die Reichen, ganz einfach deshalb, weil sie jeden Euro den sie verdienen zum Leben brauchen. Die Reichen dagegen wissen ja gar nicht mehr, wohin mit dem Geld. Deshalb wird es ja in den Steueroasen angelegt.

    Jedenfalls ist die von dir in die Welt gesetzte Behauptung, dass die 10% reichsten Bürger 90% der Steuern zahlen, völlig falsch und eine glatte Lüge.

    Aber es geht hier gar nicht darum, ob die Reichen zu viel verdienen (was meiner Meinung nach eindeutig zutrifft). Sondern es geht darum, dass auch die Reichen sich an die Gesetze halten müssen. Es kann nicht so sein, dass der kleine Mann brav seine Steuern zahlt, während die Reichen ihr Geld an der Steuer vorbei in Steueroasen anlegen.

    Schließlich nehmen auch die Reichen die vom Staat bezahlte Infrastruktur in Anspruch. Außerdem ist schon im Grundgesetz festgelegt, dass wir in einem Sozialstaat leben, was nun mal bedeutet, dass die Reichen mehr Steuern zahlen müssen, ganz einfach deshalb, weil sie es sich leichter leisten können als die Armen.

    Deine Behauptung, dass die Reichen gerne zahlen würden, wenn sie über die Verwendung der Steuern mitbestimmen dürften, die glaube ich dir nicht. Das soziale Engagement der Reichen ist doch sehr bescheiden im Verhältnis zu den unglaublichen Reichtümern, die sich in den Händen der Reichen befinden.

    Was letztlich die Ausgaben für die Polizei und die Verteidigung betrifft, so kann man ja über die Höhe diskutieren. Geschützt werden von der Polizei und vom Militär aber doch auch die Reichtümer, über die die Reichen verfügen. Ein Einbruch in eine Millionärsvilla ist wohl wahrscheinlicher, als der Einbruch in eine Hartz4-Wohnung.

  5. #14
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.557
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Man tut ja gerade so, als wenn die Reichen gar keine Steuern zahlen würden. Im Gegenteil: 10% der deutschen Bürger zahlen 90% aller Steuern - und das sind eben gerade die Reichen. Ist das etwa gerecht?
    So ein ausgemachter Schwachsinn.

  6. #15
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    knarfi , da du sicherlich nicht dumm bist , weißt du auch genau , daß du versuchst
    mit deinen dummen Argumenten deine Umwelt zu manipulieren .
    Du weißt doch genau , daß jemand der 10 000 000,-- Euro Einkommen hat ,
    niemals 19% , also 1 900 000,--Euro Mehrwertsteuer bezahlt .
    Wenn er vielleicht 200 000,-- Euro verbraucht , zahlt er dann 19% von den 200 00,--
    also 38 000,-- Euro und das sind dann gerade mal 0,38% von seinem Einkommen .
    Lebensmittel mit red. Steuersatz außgenommen .
    Der, der nur 20 000,-- Euro Einkommen hat , verbraucht die auch und zahlt dann echte 19% .
    Aber ich bin mir sicher , du weißt das alles , aber dein Ego läßt ein Zugeben nicht zu .

    Sombath

  7. #16
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Passt zwar nicht 100% ins Thema, aber diese website gibt einen schönen Eindruck über die Verteilung des Vermögens in den USA (eingebettetes youtubevideo ansehen!):

    One of the Most Powerful Portrayals of What Has Happened to America That You WIll Ever See | Alternet

    Ist englisch, aber recht leicht verständlich.

    Ich schätze, in den meisten Industrienationen sieht es nicht viel anders aus.

  8. #17
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Sondern es geht darum, dass auch die Reichen sich an die Gesetze halten müssen. Es kann nicht so sein, dass der kleine Mann brav seine Steuern zahlt, während die Reichen ihr Geld an der Steuer vorbei in Steueroasen anlegen.
    Du wirst dich vielleicht wundern, aber es ist i.d.R. nicht illegal. Kann es auch nicht sein, weil ansonsten praktisch jeder auch "normale " geschäftliche Verkehr mit Singapur, Schweiz, Österreich, Zypern, Irland, Bahamas etc. unmöglich wäre oder zumindest derart kompliziert, dass weder Deutsche mit diesen Staaten und auch nicht umgekehrt machen wollen. Dadurch wird Deutschland vermutlich höheren steuerlichen Schaden erleiden als man zusätzlich an Steuern einnehmen würde.

    Zudem ziehen ja auch immer mehr Reiche tatsächlich in die Sonnenstaaten des Lebens (man denke nur mal an Sportler in Monaco oder gewisse französische Schauspieler nach Russland). Dann könnte man zwar immer noch die US-Lösung mit der Staatsangehörigkeit nehmen (die aber auch nur dann greift, wenn man nicht länger als ein halbes Jahr im Ausland wohnt!).

    Doch auch Staatsangehörigkeiten kann man heutzutage leicht wechseln. Manche Staaten sind ja froh, wenn sie reiche Bürger anderer Staaten so aufkaufen können. Es wird sich also ein großer Markt bilden. Und wer wird dann wohl Schiffbruch erleiden: natürlich Deutschland, die ja alles andere als flexibel und marktgerecht sind, sondern sich dann an sture Gleichgerechtigkeits-Regeln halten.
    Na ja, gerecht wird es dann sein: sind dann eben alle Rest-Deutschen gleich arm.

    Man muss schon ganz schön naiv sein, zu glauben, Geld würde nicht die Welt regieren. Da kann man noch so schöne Gerechtigkeits-Ideen haben. Mit Zwang funktioniert es nicht! Zurecht nicht. Im Gegenteil: wenn ich reich wäre und zu etwas gezwungen würde, würde ich natürlich erst recht meine soziale Seite pausieren lassen. Soziales Verhalten sollte von allen Seiten kommen und nicht nur einseitig eingefordert werden. Und Reiche werden derzeiet eben als pauschale Dreckschweine pauschalisiert. Klar, dass die sich das nicht gefallen lassen. Reine Psychologie. Und sie müssen dabei nicht mal illegal handeln. Es gibt ja genügend Schlupflöcher. Und die wird es auch in Zukunft geben, sonst bricht das gesamte Weltwirtschaftssystem ein - und natürlich auch alle großen Hilfsprojekte.


    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Deine Behauptung, dass die Reichen gerne zahlen würden, wenn sie über die Verwendung der Steuern mitbestimmen dürften, die glaube ich dir nicht. Das soziale Engagement der Reichen ist doch sehr bescheiden im Verhältnis zu den unglaublichen Reichtümern, die sich in den Händen der Reichen befinden.
    Eine kühne Behauptung. Bei einer bekannten Aktion 2011 haben z.B. 40 Milliardäre in den USA 75 Milliarden Euro für soziale Projekte gespendet, d.h. etwa die Hälfte ihres Vermögens, ca. 2 Mrd. pro Person. Hätte das der Staat gemacht, wäre schon mal die Hälfte in der Verwaltung versackt und ein großer Teil und Rüstung und sonstigen Schrott gegangen.
    Ist doch logisch, dass ich daher lieber den Reichen vertraue als einem aufgeblähten Staat. Noch lieber würde ich natürlich selbst entscheiden, wem ich etwas Gutes tue.
    Mein Ziel ist es z.B. mal 20 Mrd. zu haben. Und davon gehen dann 19,9 Mrd. in den Tierschutz. Meinst du, der Staat würde jemals so viel für die wirklich bedrohten Lebewesen aufbringen? Nööö, lieber für Hängematten. Wer ist also sozialer eingestellt? Der Staat ganz gewiss nicht!


    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Geschützt werden von der Polizei und vom Militär aber doch auch die Reichtümer, über die die Reichen verfügen. Ein Einbruch in eine Millionärsvilla ist wohl wahrscheinlicher, als der Einbruch in eine Hartz4-Wohnung.
    Ho Ho.... meinst du nicht, dass sich Reiche mit ihrem Geld nicht auch private Sicherheitskräfte gönnen können. Das kann ja sogar ich in unserem Mooban. Und die sind bestimmt besser als Polizisten oder gar Soldaten. Diese hätten dann aber sogar mehr Zeit für alle anderen Bürger, wenn man den Reichen nicht da Steuergeld wegnehmen würde.
    Ähnliches gilt für überfüllte Schulen, Krankenhäuser etc.
    Man kann doch sagen: ab 50000 EUR im Jahr zahlt man keine Steuern mehr. Dafür muss man eben alles privat bezahlen, wenn man staatliche Leistungen freiwillig nutzt. Das wäre doch eine prima Lösung für alle.

  9. #18
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    knarfi , da du sicherlich nicht dumm bist , weißt du auch genau , daß du versuchst


    Sombath
    ist ja alles relativ, was heißt denn dumm ?

    also offensichtlich kann er einkaufen, zum Kühlschrank gehen und sich ernähren irgendwie, lesen und schreiben kann er auch, ist doch schon mal was.....

    das logische Denken und argumentieren gehört weniger zu seinen Stärken, aber .....

    auf seine Art ist er ein Forenoriginal, ich sehe ihn für mich als Prüfstein in Richtung Toleranz und Gleichmut, niemand lebt umsonst

  10. #19
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen

    Man kann doch sagen: ab 50000 EUR im Jahr zahlt man keine Steuern mehr. Dafür muss man eben alles privat bezahlen, wenn man staatliche Leistungen freiwillig nutzt. Das wäre doch eine prima Lösung für alle.
    stimmt, da hast Du aber echt mal ne gute Idee gehabt, eine der vielen guten Knarfis pro Tag


    nur welche staatliche Leistungen soll ich denn dann noch in Anspruch nehmen, wenn der Staat ursächlich gar kein Geld hat diese Leistungen zunächst zur Verfügung zu stellen?

    ich weiß, das ist jetzt wieder zu hoch für Dich, hab ich auch eigentlich nicht an dich adressiert, hohoho,

    ohhhh Bbaby baby balla ballaa

  11. #20
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    knarfi , da du sicherlich nicht dumm bist , weißt du auch genau , daß du versuchst
    mit deinen dummen Argumenten deine Umwelt zu manipulieren .
    Du weißt doch genau , daß jemand der 10 000 000,-- Euro Einkommen hat ,
    niemals 19% , also 1 900 000,--Euro Mehrwertsteuer bezahlt .
    Wenn er vielleicht 200 000,-- Euro verbraucht , zahlt er dann 19% von den 200 00,--
    also 38 000,-- Euro und das sind dann gerade mal 0,38% von seinem Einkommen .
    Lebensmittel mit red. Steuersatz außgenommen .
    Der, der nur 20 000,-- Euro Einkommen hat , verbraucht die auch und zahlt dann echte 19% .
    Aber ich bin mir sicher , du weißt das alles , aber dein Ego läßt ein Zugeben nicht zu .

    Sombath

    Also:
    nehmen wir mal Otto Normalverbraucher, der monatlich 2000 EUR verdient, die er auch komplett verbraucht.
    Der würde also rund 400 EUR MwSt. zahlen (ich runde mal einfacherhalber auf).

    Nehmen wir mal einen Reichen an, der monatlich 50.000 EUR verdient. Der wird sicherlich nicht alles sofort verbrauchen, sondern einiges auf die hohe Kante legen oder an wohltätige Zwecke spenden.
    Nehmen wir mal an, er gibt davon 8000 EUR aus, weil er ja ein Luxusleben führt. Also zahlt er 1600 EUR MwSt, also das 4fache!
    Dass der prozentuelle Anteil geringer ist, ist doch völlig wurscht. Es geht doch um den efektiven Betrag!
    Klar könte ein Reicher auch nur 1000 EUR im Monat ausgeben, aber ich gehe mal von realen Begebenheiten und dem vermutlichen Schnitt aus.

    Du musst mir also nicht mit Milchmädchenrechnungen kommen, zumal der Reiche die übrigen 42.000 EUR ja irgendwann trotzdem noch ausgeben wird (Immobilien, Yachten, Weltreisen, Ferarris etc.) und spätestens dann die MwSt. ja doch noch zahlt.

    Eins sollte man auch immer bedenken: abgesehen vom Vererben hat jeder Reiche seinen Reichtum selbst erschaffen - mit Ideen, Mut, harter Arbeit, Durchhaltevermögen, der richtigen Auswahl an Mitarbeitern usw. Das kann jeder andere auch schaffen. Jeder hat die Wahl, reich zu werden oder dauerhaft arm zu bleiben. Ich habe es ja auch von Null auf einen recht guten Standard gebracht - ohne jegliche Unterstützung von außen. Und diese Menschen dafür nun bluten zu lassen ist nicht fair und nicht gerecht! Sie sind die tatsächlich sozial Benachteiligten in der heutigen Wohlstandsgesellschaft. Mobbingopfer.

    Und wenn man dann damit kommt, dass manche ja auch geerbt hätten: jeder Einzelne hat etwas geerbt. Nämlich das unheimlich große Privileg, einen deutschen Paß zu haben. Niemand hat dafür etwas getan. Und dafür wird man nicht als Ausländer verbrannt oder verjagt, man darf fast überall problemlos hinreisen, man darf den Luxus unserer Vorfahren nutzen usw. Ist das gerecht?
    Wer also mehr Steuern von Reichen fordert sollte erstmal seinen deutschen Paß aus Gerechtigkeitsgründen abgeben. Aber wen interessiert schon weltweite Gerechtigkeit? Da ist es ja dann plötzlich okay, wenn man zu den Reichsten gehört und nichts in die Sahara abliefern muß.

Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was sind Deutsche ???
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.10.09, 16:44
  2. Wo sind die Bilder???
    Von singto im Forum Forum-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.09, 02:07
  3. Wie alt sind Sie wirklich?
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 03.04.06, 16:56
  4. Die Schwalben sind da...
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.04.04, 13:50
  5. Was sind styles?
    Von njubie im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.04, 08:42