Seite 15 von 19 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 186

10 Steueroasen sind die Parasiten der Weltwirtschaft

Erstellt von socky7, 04.04.2013, 00:20 Uhr · 185 Antworten · 7.949 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Für die Millionäre wird es immer schwieriger, in Europa ihr Geld vor dem Fiskus zu verstecken. Nun will auch Großbritannien in seinen Steueroasen den Datenaustausch mit den Finanzbehörden durchsetzen. Und das ist gut so.

    Großbritannien legt seine Steueroasen trocken - Wirtschaft - Süddeutsche.de

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Für die Millionäre wird es immer schwieriger, in Europa ihr Geld vor dem Fiskus zu verstecken. Nun will auch Großbritannien in seinen Steueroasen den Datenaustausch mit den Finanzbehörden durchsetzen. Und das ist gut so.
    Das ist natürlich nicht gut. Aber es wird einen neuen Markt geben - da bin ich mir sicher. Ähnlich wie bei der Verfolgung von Raubkopierseiten im Internet. Wird eine zugeschlagen, enstehen 10 neue.

    Bislang lagen die Gelder bei Banken. Wer soll einen daran hindern, privat für andere Gelder anzulegen. Privatkredite gibt es bereits.
    Natürlich wird es zunächst Skepsis und Mißtrauen geben. Aber bei Banken hat man ja auch gesehen, dass die Gelder nicht unbedingt sicher sind. Viele Leute geben ihr Geld an Online-Casinos in der Karibik. Warum also sollte man nicht sein Geld auf viele Privatunternehmen aufteilen. Online-Überweisungen werden durch andere Zahlarten ersetzt (schon jetzt gibt es irgendwelche anonyme Tankstellen-Überweisungsmöglichkeiten).

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Jagd auf Steuersünder und Oasen genau das Gegenteil erreicht. Es gibt sicherlich schon genügend clevere Leute, die genau daraus neue Unternehmensmodelle kreiieren (ich hätte da selbst auch schon so 4-5 im Kopf, aber überlasse die Umsetzung lieber anderen). Dank Internet wird dann schnell klar, wem man trauen kann und wem nicht.

    Das "Trockenlegen" der Oasen ist also lediglich etwas Sand für die Augen der Bürger, die sich freuen, dass anscheinend etwas getan wird.

    Der Staat macht die selben Fehler wie die Film- und Musikindustrie. Anstatt Hetzjagd auf Kunden, bzw. Bürger zu machen, sollten die lieber die Fehler bei sich selbst suchen. So macht man sich aber Kunden, bzw. Bürger zum Feind und kämpft gegen Windmühlen, die immer größer werden. Im Grunde erleben wir also nun das, was ich immer prophezeit habe: das Ende der Staaten und die Macht der Bürger. Der Prozeß wird zwar noch lange dauern, aber es geht jetzt wohl los....

  4. #143
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich nicht gut.
    Dass du das nicht gut findest, wundert mich nicht. Du trittst hier ja auch als der Anwalt der Millionäre auf, wobei ich nicht weiß, ob du auch ein Millionär bist. Wenn ja, könnte ich deine Argumentation zumindest verstehen.

  5. #144
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Dass du das nicht gut findest, wundert mich nicht. Du trittst hier ja auch als der Anwalt der Millionäre auf, wobei ich nicht weiß, ob du auch ein Millionär bist. Wenn ja, könnte ich deine Argumentation zumindest verstehen.
    Da der gute Knarfi die Beschränkungen der Logik nicht kennt , ist er Phantast ......... Und das ist betont höflich ausgedrückt

  6. #145
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Dass du das nicht gut findest, wundert mich nicht. Du trittst hier ja auch als der Anwalt der Millionäre auf, wobei ich nicht weiß, ob du auch ein Millionär bist. Wenn ja, könnte ich deine Argumentation zumindest verstehen.
    Ich setze mich auch für Tiere ein, obwohl ich nach menschlicher Definition kein Tier bin.
    Es ist nun mal meine Art, dass ich Gruppierungen, die zu Unrecht am Pranger stehen, verteidige, wenn es logisch begründet ist.
    Die meisten Millionäre treißen sichb den A... auf, sie arbeiten zumeist 20 Stunden, verzichten auf Familienleben, Freizeit, Sicherheit... Sie versorgen zumeist viele Menschen mit Arbeitsplätzen. Sie zahlen den Großteil an Steuern und Sozialleistungen, also versorgen Millionen von Hartz 4-Empfängern. Sie spenden an Organisationen, die von staatlicher Seite keine Unterstützung erfahren. Sprich: ohne Millionäre würde es die Menschen schon gar nicht mehr geben.

    Meinst du nicht, dass wir alle ein klein wenig dankbar, respektvoll, demütig und ehrfürchtig sein sollten? Gerade, weil ich noch kein Millionär bin. Aber sie sind ja noch etwas ganz anders: Vorbilder. Sie zeigen, dass man mit Nichts zum Millionär werden kann - mit Ideen, Fleiß, Geduld, Spontanität, Risikobereitschaft und mit dem Ankämpfen gegen die Feindschaft der neidvollen Gesellschaft und des gierigen Staates. Das fordert doch absoluten Respekt!

    Warum sollte ich also Menschen, die ich bewundere, nicht verteidigen? Zumal ich ja eines Tages auch Millionär sein werde. Denn die Lehren der Millionäre sind ja um vieles besser als von Ganztagesschulen.

    Es gibt natürlich viele, die das nicht verstehen, so wie z.B. rolf2. Sie bleiben dann eben neidvolle Mittelklasseverdiener, die den millionären dann denen. Aber das braucht die Gesellschaft ja auch. Aber ist doch schön, das es sich JEDER aussuchen kann, auf welcher Seite er steht. "Realisten" beziehen Hartz 4, Phantasten werden Millionär. Ist doch fair.

  7. #146
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen

    Es gibt natürlich viele, die das nicht verstehen, so wie z.B. rolf2. Sie bleiben dann eben neidvolle Mittelklasseverdiener, die den millionären dann denen. Aber das braucht die Gesellschaft ja auch. Aber ist doch schön, das es sich JEDER aussuchen kann, auf welcher Seite er steht. "Realisten" beziehen Hartz 4, Phantasten werden Millionär. Ist doch fair.
    Ich hab nichts gegen Millionäre per se, ich hab nichts gegen harz4 Empfänger per se, ich denke nicht in solchen Kategorien. Das Denken und phantasieren mit solchen Plattheiten ist dein Markenzeichen , du neigst zu Vereinfachungen und strickst Dir Deine Knarfschen Weisheiten zurecht . Millionär bist du doch bestimmt auch schon ohne es zu wissen, 26000€ wirst du doch wohl haben, dann bist du Bahtmillionär

  8. #147
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Sprich: ohne Millionäre würde es die Menschen schon gar nicht mehr geben.
    Wow, so habe ich es noch gar nicht gesehen. Da sollten wir doch die Millionäre fördern, denn je mehr es davon gibt, desto mehr Menschen können auf der Erde leben!

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Aber sie sind ja noch etwas ganz anders: Vorbilder. Sie zeigen, dass man mit Nichts zum Millionär werden kann - mit Ideen, Fleiß, Geduld, Spontanität, Risikobereitschaft ...
    Ein gut gefülltes Waffenarsenal ist auch ganz hilfreich, zumindest bei den Millionären in Sizilien und Kolumbien. Und mit den Vorbildern hast Du natürlich recht, wenn ich da spontan an Paris Hilton, Idi Amin, Thaksin, Don Corleone oder den Pinkelprinzen denke, dann kann ich mir wirklich kaum ein nachahmenswerteres Leben vorstellen.

  9. #148
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Und mit den Vorbildern hast Du natürlich recht, wenn ich da spontan an Paris Hilton, Idi Amin, Thaksin, Don Corleone oder den Pinkelprinzen denke, dann kann ich mir wirklich kaum ein nachahmenswerteres Leben vorstellen.
    Es geht darum, wie man zum Reichtum gekommen ist (reiche Erben zähle ich daher nicht zu den Millionären, sondern nur zu reichen Erben). Geld verdirbt ja bekanntlich den Charakter. Das erlebt man ja ganz besonders am deutschen Volk, das ja insgesamt gesehen zu den reichsten Menschen der Welt zählt. Die Gier wird unerträglich.
    Aber es gibt ja auch arme Menschen, die einen schlechten Charakter haben. Die meisten Diebe sind ja arm! Soll ich deshalb alle Arme verurteilen?

    Du siehst: dein Argument hat kein Hand und Fuß.

  10. #149
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Die meisten Diebe sind ja arm! Soll ich deshalb alle Arme verurteilen?
    Nein, aber Du sollst die Diebe verurteilen.

    Dass die "meisten Diebe" arm sind ist jetzt eine von Dir hingeworfene Behauptung, denn viele Millionäre sind auch Diebe, teilweise weil sie sich ihr Vermögen zusammenrauben (Don Corleone & Co) oder weil sie ihre Steuern hinterziehen und damit den Staat (und damit letztendlich auch Dich und mich) bestehlen.

    Man kann durchaus darüber streiten, ob die Steuern für Millionäre zu hoch sind oder nicht, aber nicht streiten sollten wir eigentlich darüber müssen, ob für sie die Gesetze genauso gelten wie für den kleinen Mann.

    Wer Steuern hinterzieht ist genauso ein Parasit am Staat wie ein "hauptberuflicher" (sprich ungerechtfertigter) Hartz-4-Bezieher, wobei die Beträge um die es geht die "steuerschonend" agierenden Millionäre zu den schlimmeren Parasiten machen.

  11. #150
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Nein, aber Du sollst die Diebe verurteilen.

    Dass die "meisten Diebe" arm sind ist jetzt eine von Dir hingeworfene Behauptung, denn viele Millionäre sind auch Diebe, teilweise weil sie sich ihr Vermögen zusammenrauben (Don Corleone & Co) oder weil sie ihre Steuern hinterziehen und damit den Staat (und damit letztendlich auch Dich und mich) bestehlen.

    Man kann durchaus darüber streiten, ob die Steuern für Millionäre zu hoch sind oder nicht, aber nicht streiten sollten wir eigentlich darüber müssen, ob für sie die Gesetze genauso gelten wie für den kleinen Mann.

    Wer Steuern hinterzieht ist genauso ein Parasit am Staat wie ein "hauptberuflicher" (sprich ungerechtfertigter) Hartz-4-Bezieher, wobei die Beträge um die es geht die "steuerschonend" agierenden Millionäre zu den schlimmeren Parasiten machen.
    Völliger Unsinn. "Steuern hinterziehen" ist ja kein Diebstahl. Der Dieb ist ja der Staat, der mit seiner Allmacht das Geld einfach einfordert. Ähnlich wie die Mafia, die von Laden zu Laden zieht und Geld fordert und dafür ungewollten Schutz anbietet. Warum muss sich ein Ladenbesitzer an die Mafiagesetze halten? Klar, weil die Mafia das Gewaltmonopol hat. Das ist also eher besser zum Überleben, aber moralisch natürlich unterste Schublade.

    Ein H4-Bezieher ist aber ebenso kein Dieb. Denn er bekommt das Geld ja vom Staat, also von der Mafiaorganisation geschenkt. Da würde ich natürlich auch nicht nein sagen. Ist ja wie Weihnachten. Wer lehnt da schon Geschenke ab? Daher stelle ich mich stets hinter Beide: hinter Steuersparer und hinter Hängemattenbewohner. Nicht akzeptieren tu ich nur nicht diese komische Vermittlungsstelle, die sich Staat nennt und das Geld ungefragt verbrennt. Dafür kann mich der Staat dank seines Gewaltmonopols erschießen. Aber das ändert ja nicht meine Einstellung zu ihm. Auch Jesus wurde von Gewaltmonopolisten ermordet. Da stehe ich doch gerne auf einer Stufe.

    Warum sollten Gesetze für alle gelten? Stell dir mal vor, die Firma Amazon kommt daher und stellt einfach Gesetze für alle auf und fordert erstmal 1000 EUR von allen, damit sie auch weiterhin die Welt mit Büchern versorgen kann.
    Kein Mensch hat jemals einen Vertrag unterschrieben, in dem er aussagt, dass er mit den Gesetzen einverstanden ist.
    Stell dir mal vor, Amazon kommt mit einer AGB, die nicht du, sondern Amazon selbst unterschrieben hat. Dann wäre das Geschrei aber groß - besonders von Verbraucherschutzorganisationen. Und der Staat darf das einfach?
    Nur weil das Jahrtausende lang so war, muss es noch lange nicht legitim sein.

    Auch wenn ich mich an Gesetze halte (denn ich will ja nicht erschoßen werden und es wäre unschön, wenn der Staat den Vater meiner Tochter einfach so niederknallt oder für Jahrzehnte einsperrt), so werde ich persönlich niemanden verurteilen, der sich nicht an Gesetze hält, wenn sein Verhalten moralisch und logisch korrekt ist. Ganz einfach.

Seite 15 von 19 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was sind Deutsche ???
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.10.09, 16:44
  2. Wo sind die Bilder???
    Von singto im Forum Forum-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.09, 02:07
  3. Wie alt sind Sie wirklich?
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 03.04.06, 16:56
  4. Die Schwalben sind da...
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.04.04, 13:50
  5. Was sind styles?
    Von njubie im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.04, 08:42