Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemden

Erstellt von waanjai_2, 28.06.2009, 14:09 Uhr · 58 Antworten · 2.203 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemde

    Zitat Zitat von Armin",p="742445
    52,9% sprachen sich für die Demos der United Front for Democracy against Dictatorship (UDD) aus, sofern die friedlich ablaufen würden.
    16,3% unterstützten die UDD auf jeden Fall
    21,1% sind gegen die UDD und ihre Demos eingestellt.
    9,7% hatte wohl keine Meinung dazu.
    Dann sprachen sich 48,1% gegen die Rothemden aus!
    Oder richtig gerechnet: sprachen sich nur ca. 21 % gegen die Rothemden und ihre Demos aus.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemde

    Man weiß ja nicht, wo und wie solche Umfragen durchgeführt werden. Ich bin in der nordöstlichen Provinz eher auf Pragmatismus gestoßen, den mein Schwager, der mit meinem Schwiegervater die große familienfarm betreibt, schön auf den Punkt gebracht hat. Ob die in Bangkok nun gelb, blau, rot oder bunt tragen ist doch völlig egal, denn für uns ändert sich doch eh nichts.... wir gehen raus auf die Felder und machen unsere Arbeit....

  4. #23
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemde

    Zitat Zitat von Khlui_2",p="744179
    Zitat Zitat von Samuianer",p="744120
    Griesgraemiges..
    Sag mal, @Samuianer, was regst du dich eigentlich immer und ueber alles so auf? Hast du kein bisschen Humor? Wenn du doch sowieso immer recht hast und alles so gut weisst und das alles vor allem im vorhinein, dann sollte dir doch alles andere Geschreibsel schnurzpiepegal sein. oderrrrrrrr

    Das kommt dir nur so vor d.h. ich gehe davon aus das du das als polemische Zote anfuehrst, um wie Andere schon versuchten, mir klar zu machen das ich "krank" sei nur weil sie mitmeinem anderen Stadnpunkt nicht klarkommen - weiter so!

    Ist echt lustig, so Sachen zu lesen!

  5. #24
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668

    Re: Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemde

    Zitat Zitat von aalreuse",p="744588
    Man weiß ja nicht, wo und wie solche Umfragen durchgeführt werden. Ich bin in der nordöstlichen Provinz eher auf Pragmatismus gestoßen, den mein Schwager, der mit meinem Schwiegervater die große familienfarm betreibt, schön auf den Punkt gebracht hat. Ob die in Bangkok nun gelb, blau, rot oder bunt tragen ist doch völlig egal, denn für uns ändert sich doch eh nichts.... wir gehen raus auf die Felder und machen unsere Arbeit....

    Sehe ich genauso.
    Allerdings wird dann zu Wahlzeiten halt das Kreuz doch da gemacht, wo die Politiker vermutet werden, die dem Einzelnen am meisten helfen (ist in Deutschland auch nicht anders).
    Und da frage ich mich dann, warum soll ein Isaan-Bauer jemanden wählen, der diskutiert, das seine Stimme demnächst nicht mehr zählt.
    Gruß

  6. #25
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemde

    Ich frage mich, wozu geht ein Isaanbauer ueberhaupt waehlen?

    Das Ganze ist ein Procedere das er weder im Grunde noch in der Auswirkung auch nur ansatzweise zu verstehen in der Lage ist.

  7. #26
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668

    Re: Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemde

    Zitat Zitat von Dieter1",p="744759
    Ich frage mich, wozu geht ein Isaanbauer ueberhaupt waehlen?

    Das Ganze ist ein Procedere das er weder im Grunde noch in der Auswirkung auch nur ansatzweise zu verstehen in der Lage ist.

    Nach 22 Uhr Ortszeit nehme ich deine Postings nicht mehr ernst.
    Uns das ist gut so.

  8. #27
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemde

    Leider gibt es auch noch eine ernste Seite dieser Medaille.

    Was - so fragen sich viele - denken eigentlich diese "Isaanbauern" über so Aussagen von bornierten Bangkokern?
    In den 60-iger Jahren wurden sie von den Bangkokern noch Laoten genannt, wurde ihnen ihre thailändische Staatsangehörigtkeit noch sozusagen bestritten.

    Das hat sich gewaltig geändert und - auch unter Thaksin - ist es zu einem gewaltigen Bewußtwerdungs-Prozeß gekommen. Nicht nur in Form der Erkenntnis, dass der Norden und Nordosten Thailand die Mehrheit der Wähler stellt. Seitdem gibt es ja auch erst eine neue Umverteilungsdiskussion: Dass der ärmere Norden am wirtschaftlichen Aufschwung Thailands partizipieren wolle.

    Diese Prozeß der politischen Bewußtseinsbildung ist unumkehrbar, sozusagen nachhaltig. Und dies völlig abgelöst von dem Gekläffe einiger Bangkoker und den politischen Tricks der alten Eliten.

  9. #28
    Avatar von Munich

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    64

    Re: Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemde

    Da muss ich Dieter1 doch mal ausdruecklich zustimmen!!

    Es ist leider erschreckend, welches Unwissen ueber politische Prozesse, das System an sich oder Politik im allgemeinen in Upcountry Thailand vorherrschen.
    Thaksin versprach auf schwierige Fragen einfache Antworten -das hat gewirkt.(wie der Koran)
    Noch heute glaubt jeder Bauer, dass je mehr Geld ein Politiker hat, desto eher er die Probleme loesen kann - so wie im richtigen Leben eben.
    PM Barnharn hat einmal gesagt, Thailand brauche keine Parteienfinanzierung, thailaendische Politiker seien so reich, die wuerden es auch so schaffen!
    Im Umkehrschluss bedeuted dies natuerlich, dass man in Thailand ohne Geld nie Politiker wird.
    Anderes Beispiel Myanmar:
    Ich war da mal ganz oben im Norden.
    Da wussten die Leute nicht einmal in welchem Land sie leben, wie der Ministerpraesident heisst oder wer die Opposition anfuehrt (Daw Aung San Su Kyi).
    Die haetten Ronald McDonald von KFC gewaehlt, wenn der ihnen eine freie Mahlzeit am Tag versprochen haette!!

    Gruss
    Munich
    Thaipolitikverdrossen

  10. #29
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668

    Re: Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemde

    Zitat Zitat von Munich",p="744779
    Da muss ich Dieter1 doch mal ausdruecklich zustimmen!!

    Es ist leider erschreckend, welches Unwissen ueber politische Prozesse, das System an sich oder Politik im allgemeinen in Upcountry Thailand vorherrschen.
    Thaksin versprach auf schwierige Fragen einfache Antworten -das hat gewirkt.(wie der Koran)
    Noch heute glaubt jeder Bauer, dass je mehr Geld ein Politiker hat, desto eher er die Probleme loesen kann - so wie im richtigen Leben eben.
    PM Barnharn hat einmal gesagt, Thailand brauche keine Parteienfinanzierung, thailaendische Politiker seien so reich, die wuerden es auch so schaffen!
    Im Umkehrschluss bedeuted dies natuerlich, dass man in Thailand ohne Geld nie Politiker wird.
    Anderes Beispiel Myanmar:
    Ich war da mal ganz oben im Norden.
    Da wussten die Leute nicht einmal in welchem Land sie leben, wie der Ministerpraesident heisst oder wer die Opposition anfuehrt (Daw Aung San Su Kyi).
    Die haetten Ronald McDonald von KFC gewaehlt, wenn der ihnen eine freie Mahlzeit am Tag versprochen haette!!

    Gruss
    Munich
    Thaipolitikverdrossen
    Na ja, so ganz sehe ich das nicht (und ich habe mehrere Wahlen, bei der meine Frau zum Wählen ging mitgemacht).
    Natürlich sind die lokalen Politiker sehr wohl bekannt und über deren Ansinnen und Möglichkeiten, die lokalen Probleme zu lösen ist man auch bestens informiert.
    Das da Geld dazu gehört ist in Thailand halt so, ändert sich ja vielleicht auch mal (obwohl wenn ich so an die USA und Kennedy und Bush denke).

    Myanmar ist natürlich noch eine andere Liga; 10 Km ausserhalb der Städte hört im Grunde der Staat auf. Warum sollte man sich daher mit der Politik, die man im Grunde eh nicht beeinflussen kann beschäftigen?
    Da ist der tägliche Überlebenskampf wichtiger.
    Gruß

  11. #30
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemde

    [quote="Munich",p="744779"Die haetten Ronald McDonald von KFC gewaehlt, wenn der ihnen eine freie Mahlzeit am Tag versprochen haette![/quote]Clever. Anhänger einer eßbaren Demokratie.
    Alternative wäre natürlich, für ihre Tochter einen Farang zu finden.
    Man sollte sich einmal für deren ökonomischen Verhältnisse interessieren bevor man als angebl. Bildungsbürger in ein fremdes Land reist.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bevölkerung gegen einen Putsch
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 12:20
  2. Neue Umfrage: Bevölkerung nicht glücklich mit Regierung
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.08.09, 05:34
  3. Zustimmung Ausländerbehörde Heiratsvisa?
    Von Reiko im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.05.08, 22:32
  4. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 22.05.06, 07:12
  5. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.06.04, 22:26